Thema: USB-Stromversorgung

 

Alle 22 Artikel zum Thema USB-Stromversorgung auf neuerdings:

Bluelounge Sanctuary 4 ausprobiert:
Energietanke für die Familie

Das Sanctuary 4 ist eine Energietankstelle und Ablagefläche für die Smartphones der ganzen Familie. Mehrere Smartphones und ein Tablet können gleichzeitig aufgeladen werden, egal ob Team Android oder Apple.

Bluelounge Sanctuary 4  (Bilder: Frank Müller)

Bluelounge Sanctuary 4 (Bilder: Frank Müller)

Bluelounge stellt Zubehör für Smartphones und andere Gadgets her, das manche für unnötig, andere für unverzichtbar halten. Auch Sanctuary 4 fällt in diese Kategorie. Denn natürlich kann man seine Gadgets einfach mit dem mitgelieferten Kabel und Netzteil aufladen. Aber so eine schlicht gestaltete Station hat doch einfach etwas mehr Stil. Bis zu vier Smartphones gleichzeitig lassen sich mit Sanctuary 4 aufladen, wobei es dabei auf der Ablagefläche etwas eng werden dürfte. Ein Tablet und zwei Smartphones oder zwei Tablets gleichzeitig sind dagegen sowohl vom Ladestrom des Netzteils als auch vom Platzangebot her ohne Probleme machbar.

Das folgende Video führt die Vorteile der Ladestation kurz vor.

Bluelounge Sanctuary 4
Bluelounge Sanctuary 4Bluelounge Sanctuary 4Bluelounge Sanctuary 4Bluelounge Sanctuary 4
Bluelounge Sanctuary 4Bluelounge Sanctuary 4Bluelounge Sanctuary 4
» weiterlesen

Anker 5-Port-USB-Ladegerät im Test:
Fünffach elektrisierend

Das Fünffach-USB-Ladegerät von Anker ist ein guter und günstiger Stromlieferant: Bis zu fünf Smartphones, Tablets und andere Gadgets lassen sich gleichzeitig daran aufladen. Wir haben es ausprobiert.

Anker 5-fach USB-Ladegerät (Bilder: Frank Müller)

Anker 5-fach USB-Ladegerät (Bilder: Frank Müller)

Der Name ist ein wenig sperrig, das Gerät dafür überhaupt nicht. Das “Anker 8A 5-Port USB-Ladegerät 40W” ist ein schlichter Kasten aus weißem Kunststoff, der im Design gut zu den früheren weißen MacBooks passen würde. Durch das 150 cm lange Netzkabel kann man sein Anker Ladegerät prima auf dem Schreibtisch platzieren. Es ist mit 9,1 x 5,8 x 2,5 cm etwas kleiner als ein Raspberry-Pi-Gehäuse und besitzt auf der einen Seite einen Anschluss für ein Standard-Stromkabel, das inklusive Kabelbinder mitgeliefert wird. Auf der anderen Seite sind fünf USB-Buchsen angeordnet. Das war es auch schon – keine Schalter, keine LEDs. Im Inneren sorgen ein paar clevere Schaltkreise dafür, dass sich der Nutzer keine Gedanken darum machen muss, welches Gerät in welchen USB-Port kommt.

5-Port USB-Ladegerät
Anker 5-fach USB-LadegerätAnker 5-fach USB-LadegerätAnker 5-fach USB-LadegerätAnker 5-fach USB-Ladegerät
Anker 5-fach USB-LadegerätAnker 5-fach USB-Ladegerät
» weiterlesen

equinux tizi Tankstelle:
USB-Zapfsäule betankt vier Gadgets an einer Steckdose

Equinux hat eine Lösung gefunden für das wachsende Ungleichgewicht zwischen der Anzahl der Steckdosen im Haushalt und der Gadgets, die daran aufgeladen werden wollen: die tizi Tankstelle. Das ist ein USB-Netzteil, mit dem bis zu vier Gadgets gleichzeitig geladen werden können.

tizi Tankstelle (Bilder: Frank Müller)

tizi Tankstelle (Bilder: Frank Müller)

Die tizi Tankstelle ist ein Gadget, das wahrscheinlich so gut wie jeder gebrauchen kann: ein USB-Netzteil, das nur eine Steckdose belegt, aber bis zu vier Geräte gleichzeitig mit Strom nach Wahl versorgt. tizi zieht die Tankstellen-Analogie konsequent durch und benennt die vier USB-Anschlüsse dementsprechend: Zur Wahl stehen “Super” und “Super Plus” für iPhone und iPad, wobei der Super-Anschluss 1 A liefert und Super-Plus 2,1 A. Bleiben noch Normal (1,5 A) und Diesel, die für alle USB-Geräte und für Samsung Galaxy vorgesehen sind. Die Stromtankstelle liefert insgesamt 4 A.

equinux tizi Tankstelle
tizi tankstelletizi tankstelletizi tankstelletizi tankstelle
tizi tankstelle
» weiterlesen

Ravpower Power Bank RP-PB11:
Multi-Volt-Reserveakku lädt sogar Netbooks

Der Reserveakku Power Bank RP-PB11 von Ravpower ist der stärkste, den wir bisher ausprobieren konnten. Mit 15.000 mAh besitzt er nicht nur genug Leistung, um ein Tablet und ein Smartphone mit 5 V gleichzeitig aufladen zu können. Über sechs mitgelieferte Adapter lädt er auch stromhungrigere Geräte wie Camcorder oder Netbooks mit 9 V oder 12 V.

Ravpower Power Bank RP-PB11 (Bilder:Frank Müller)

Ravpower Power Bank RP-PB11 (Bilder:Frank Müller)

Für seine Leistung und Vielseitigkeit ist der stärkste Akku von Ravpower gar nicht mal so groß. Man kann ihn noch gut zu den anderen Gadgets in den Rucksack oder den Messenger Bag packen, um immer eine ordentliche Stromreserve mit sich führen zu können.

Vor allem kann man mit ihm nicht nur sein Tablet und Smartphone an einem der USB-Anschlüsse aufladen, sondern auch andere Geräte, die 9 V oder 12 V benötigen.

Aber zunächst zu den USB-Anschlüssen: Die Angaben sind hier etwas widersprüchlich. Über den Anschlüssen selbst steht 2.1 A und 1 A, im beiliegenden Handbuch und auf dem Aufkleber auf der Rückseite ist von zwei USB-Anschlüssen mit 2 A die Rede. Auf jeden Fall ist ein USB-Kabel mit vier Adaptern dabei, für den alten Apple-Anschluss mit 30 Pins, Mini-USB, Micro-USB und ein sehr kleiner, runder Stecker, den ich nicht richtig zuordnen kann. Leider konnte ich auch keine Angaben dazu im Handbuch finden.

Multi-Volt-Reserveakku Ravpower
Ravpower Power Bank RP-PB11Ravpower Power Bank RP-PB11Ravpower Power Bank RP-PB11Ravpower Power Bank RP-PB11
Ravpower Power Bank RP-PB11Ravpower Power Bank RP-PB11Ravpower Power Bank RP-PB11Ravpower Power Bank RP-PB11
Ravpower Power Bank RP-PB11Ravpower Power Bank RP-PB11Ravpower Power Bank RP-PB11
» weiterlesen

CulCharge:
Kurzkabel für iOS, Android und andere

CulCharge ist ein Indiegogo-Projekt, das noch über 4 Wochen läuft, aber schon jetzt sein Finanzierungsziel erreicht hat. Es handelt sich um ein extrem kurzes Kabel, das man immer dabei haben kann, um sein Smartphone über Lightning-, 30-Pin-, Mini-USB- oder Micro-USB-Verbindung aufzuladen.

CulCharge Ladekabel {pd CulCharge;http://www.culcharge.com/press.htm}

CulCharge Ladekabel (Quelle: pd CulCharge)

Von wegen kabellos – ohne Kabel geht schon nach wenigen Stunden kaum noch etwas. Die Rede ist hier natürlich vom Lade- und Synchronisationskabel. Da sind alle Smartphones gleich – egal, ob von Samsung, HTC, Apple, Nokia, LG, Motorola, Huawei oder Blackberry.

Und alle diese Marken können mit einem Kurzkabel von CulCharge aufgeladen und synchronisiert werden. Natürlich nur, wenn ein stromführender USB-Anschluss in der Nähe ist.

CulCharge LadekabelCulCharge LadekabelCulCharge LadekabelCulCharge Ladekabel
CulCharge LadekabelCulCharge LadekabelCulCharge Ladekabel

» weiterlesen

Epiphany One Puck:
Kaffeetasse als Kraftwerk?

Das Kickstarter-Projekt One Puck von Epiphany soll Smartphones laden, indem Wärmeenergie in Elektrizität umgewandelt wird.

One Puck Ladegerät {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/epiphanylabs/epiphany-one-puck}

One Puck Ladegerät (Quelle: Kickstarter)

Stellt man zum Beispiel im Büro eine Tasse heißen Kaffees auf One Puck, der aussieht wie ein fingerdicker Untersetzer, beginnt der Strom zu fließen und Smartphones können am USB-Anschluss geladen werden. Dreht man Puck herum, so dass die blaue Seite oben liegt, erfüllt ein eisgekühltes Getränk den gleichen Zweck.

Je größer der Temperaturunterschied zwischen der kalten (blauen) und warmen (roten) Seite, desto größer ist der Strom, der erzeugt wird. Dieser wird in einem kleinen integrierten Akku zwischengespeichert, der wiederum das angeschlossene Smartphone lädt.

One Puck soll unter idealen Bedingungen, also mit einer frischen Tasse heißen Kaffees auf der roten Seite, 5 Watt erzeugen (1.000 mA bei 5 V), das entspricht dem Strom, den die meisten Smartphones benötigen, um schnell geladen zu werden. Der folgende Videoclip zeigt, wie One Puck funktioniert.

One Puck Ladegerät
onE Puck  LadegerätonE Puck  LadegerätonE Puck  LadegerätonE Puck  Ladegerät
onE Puck  Ladegerät
» weiterlesen

Sony USB-Ladegerät CP-A2LAKS:
Aufladen per Handkurbel

Sony bringt eine Kombination aus Akku und Handkurbelgenerator, mit dem man seine Gadgets wirklich komplett unabhängig von Steckdosen mit Energie versorgen kann.

Sony USB-Ladegerät {pd Sony;http://www.sony.jp/CorporateCruise/Press/201205/12-0515/}

Sony USB-Ladegerät (Quelle: pd Sony)

Sony nimmt sich des leidigen Energieproblems an, mit dem sich Smartphonenutzer tagtäglich konfrontiert sehen. Das CP-A2LAKS USB-Ladegerät ist mit einem Akku ausgestattet, der eine Speicherkapazität von 4.000 mAh besitzt und ganz traditionell über die Steckdose geladen werden kann.

Soweit unterscheidet es sich nicht von vielen anderen USB-Ladegeräten, wie dem Mipow Power Tube 4000, die dazu gedacht sind, Gadgets unterwegs länger durchhalten zu lassen.

Nur darf man bei diesen nicht vergessen, den Reserveakku auch immer voll geladen zu lassen. Bei Sonys CP-A2LAKS spielt das keine so große Rolle. Denn dessen Akku kann nicht nur über die Steckdose geladen werden, sondern auch mit Muskelkraft. Ein Handkurbelgenerator erzeugt mit drei Minuten Kurbeln genug Strom für ungefähr eine Minute Gesprächszeit am Smartphone, fünf Minuten sollen ausreichen, um eine Minute im Internet zu surfen.

Sony USB-Ladegerät CP-A2LAKS
Sony USB-LadegerätSony USB-LadegerätSony USB-LadegerätSony USB-Ladegerät
» weiterlesen

Duracell mobiles USB-Ladegeräte im Test (2/2):
Genug Energie für zwei

Im zweiten Teil unseres Tests berichten wir über ein mobiles Ladegerät von Duracell, das mit 1800 mAh genug Energie hat, um ein stromhungriges Tablet wie ein iPad oder zwei weniger hungrige Gadgets gleichzeitig zu laden.

Duracell mobiles Ladegerät 1800 mAH (Bilder: frm)

Duracell mobiles Ladegerät 1800 mAH (Bilder: frm)

Das mobile Ladegerät mit 1800 mAh wiegt mit 129 g etwas mehr und ist mit ungefähr 5,7 x 10 x 1,8 cm etwas grösser als das Ladegerät, das wir im ersten Teil des Tests vorgestellt haben. Dafür besitzt der interne Lithium-Ionen-Akku auch genug Energie, um zwei Gadgets gleichzeitig zu laden, etwa ein Smartphone und einen MP3-Player.

Was für viele interessanter sein mag: auch Tablets mit einem hohen Ladestrombedarf können mit dem Ladegerät versorgt werden. Der interne Energiespeicher des mobilen Ladegeräts wird nicht am Rechner über USB aufgeladen, sondern an der Steckdose. Nach dem Ladevorgang kann man den Stecker mit einem Handgriff abnehmen und so das Ladegerät für den Transport in ein handliches Kästchen ohne störend hervorstehende Teile verwandeln.

Test Duracell mobiles USB-Ladegeräte Teil 2: Genug Energie für zwei
Duracell mobiles Ladegerät 1800 mAHDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAHLadegerätDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAH
Duracell mobiles Ladegerät 1800 mAHDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAHDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAHDuracell mobiles Ladegerät 1800 mAH

» weiterlesen

Duracells mobiles USB-Ladegeräte im Test (1/1):
Kleiner Energieriegel mit 1150 mAh

Duracell baut nicht nur Batterien, sondern auch vielseitige Akkus, über die man Smartphones und Gadgets aufladen kann. Im ersten Teil unseres Tests sehen wir uns das mobile USB-Ladegerät mit 1150 mAh an.

Duracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAh

Duracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAh

Mobile Energiespeicher gehören inzwischen zur Grundausstattung der wachsenden Zahl Digitalnomaden. Schliesslich neigt der interne Akku von Smartphones und anderen Gadgets dazu, unterwegs gerne mal im entscheidenden Moment zur Neige zu gehen.

Da ist es gut, wenn man einen mobilen Energiespeicher zur Hand hat, beispielsweise das USB-Ladegerät mit 1150 mAh von Duracell. Der Akku selbst wiegt nur 42 g, das kurze USB-auf-Mini-USB-Kabel mit dazugehörigem Micro-USB-Adapter noch einmal 14 g. Ein Gewicht, das man wohl verschmerzen kann.

Test Duracell mobiles USB-Ladegeräte Teil 1: Kleiner Energieriegel mit 1150 mAh
Duracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAhDuracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAhDuracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAhDuracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAh
Duracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAhDuracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAhDuracell mobiles USB-Ladegerät 1150 mAhUSB-Ladegerät

» weiterlesen

Sandberg Multi USB Mobile Charger:
Die Handy-Hydra

Sandberg präsentiert einen USB-Ladeadapter, der für die meisten Handys und mobilen Geräte passen dürfte, weil er gleich zehn unterschiedliche Kabel mit verschiedenen Steckern bietet.


Sandberg Multi USB Mobile Charger {pd Sandberg;http://www.sandberg.it/de-de/press/images}

Sandberg Multi USB Mobile Charger (Quelle: pd Sandberg)

Acht herstellerspezifische Stecker plus Micro- und Mini-USB bilden einen bunten Kabel-«Strauss». So versorgt der Adapter Mobiltelefone, Tablet-Computer, MP3-Player, tragbare Spielekonsole, Smartphone oder Kamera. Anschliessen lassen sich Geräte mit Apple-Port-Stecker, Sony Ericsson-Buchsen alter und neuer Bauart, Nokia-, Samsung-, LG-, Sony- und weiteren Steckern.

Am anderen Ende des Vielfachkabels ist ein normaler USB-Stecker angebracht für den Anschluss an einen Computer, eine Spielekonsole, ein Netzteil oder ein KFZ-Ladegerät. Sofern dieses genügend Strom liefert, kann man auch mehrere Geräte gleichzeitig mit dem Kabelbaum aufladen bzw. versorgen.

» weiterlesen