Top PNY SSD-Upgrade-Kit:
Giraffe-in-Kühlschrank-Wechselset

Durch den Tausch der vorhandenen Festplatte gegen eine schnelle SSD kann man auch ältere PCs deutlich beschleunigen – allein: den Umbau trauen sich viele nicht zu, außerdem ist es ein gehöriger Aufwand, Windows neu zu installieren, die Programme einzurichten und die Daten zu transferieren. Da hilft das Upgrade-Kit von PNY weiter: es enthält nicht nur die notwendige Hardware für einen einfachen Tausch, sondern auch ein Transfer-Programm.

PNY-SSD-Upgrade-Kit
Wie bekommt man eine Giraffe in einen Kühlschrank? Tür auf, Elefant raus, Giraffe rein, Tür zu. Nach diesem einfachen Prinzip soll auch das Upgrade-Kit für Flash-Festplatten (SSD) von PNY funktionieren. Es enthält ein externes Gehäuse mit USB-3.0-Anschlusskabel sowie einen Träger für die SSD, so dass sie in beliebige vorhandene PCs eingebaut werden kann – vom Netbook bis zum Riesentower. Die Übertragung des kompletten Systems – 1:1 inklusive Windows, Programmen und Daten übernimmt Acronis True Image HD. Nur das SSD-Laufwerk muss man extra kaufen – passend zum vorhandenen Computer. » weiterlesen

 

Diabeto:
Vögelchen zwitschert Ergebnisse des Glukosemeters ans Smartphone

Diabeto ist ein Gadget speziell für Diabetiker. Geformt wie ein kleiner Vogel, wird Diabeto in ein bestehendes Glukosemeter gesteckt und sendet die Ergebnisse kabellos an die Diabeto Smartphone-App. Das System aus Open Source Hardware und Software soll es Diabetikern einfacher machen, mit ihrer Krankheit zu leben.

Diabeto Image

Diabeto ist ein indisches Start-Up-Unternehmen, dass von Amir Shaikh and Shreekant Pawar gegründet wurde. Diabetes zählt nach Berichten der WHO weltweit zu den häufigsten Todesursachen.

Diabeto will das Leben mit dieser Krankheit, für die es immer noch kein Heilmittel gibt, einfacher machen. Durch eine Kombination aus Software und Open Source Hardware sollen Diabetiker in der Lage sein, ihre Krankheit einfacher zu managen und Auswirkungen von Ernährung und Aktivitäten auf ihren Blutzuckerspiegel und ihre Stimmung besser zu verfolgen.

Im folgenden Video präsentiert Diabeto drei Personen, die dank Diabeto ganz normal ihrem Alltag nachgehen, ihren Berufen und Hobbys. Das ist sicher auch ohne Diabeto möglich, aber das kleine Gadget-Vögelchen soll es einfacher machen, wichtigen Daten wie Blutzucker, Medikation, Kohlehydrat-Aufnahme, Aktivität und Stimmung im Blick zu behalten.

Diabeto System für Diabetiker
Diabeto packagingDiabeto ImagesDiabeto compatible with iPhone and AndroidHow Diabeto Works
Diabeto Image
» weiterlesen

Werbung LOMO Instant Kamera:
Einzigartige Fotos, analog und sofort

Die Lomo Instant Kamera sieht aus wie ein Relikt aus dem letzten Jahrtausend, ist aber mit neuester Retro-Technik ausgestattet. Zusätzlich zum eingebauten Weitwinkel-Objektiv gibt es noch einen Fischaugen-Objektivaufsatz, einen für Portraits und einen für Nahaufnahmen. Außerdem sind verschiedene Farbfilter im Paket.

lomo_1

Trotz aller Fortschritte der digitalen Fotografie, steigender Megapixel-Anzahl und wachsender Sensor-Größe ist die analoge Sofortbildfotografie einfach nicht totzukriegen. Dem Reiz der Sofortbilder, von denen jedes schließlich ein Unikat ist, kann sich niemand entziehen.

Und im Gegensatz zu anderen Sofortbildkameras, die mit dem aktuellen Fujifilm Instax Mini Film bestückt werden, macht die Lomo Instant schon rein optisch ordentlich was her. Außerdem ist sie bestens ausgestattet. Neben dem universell verwendbaren, eingebauten Weitwinklelobjektiv sind noch drei verschiedene Vorsatzlinsen im Paket, mit denen man jede fotografische Situation meistert.

» weiterlesen

CordCruncher Tangle free:
Synchronisations- und Ladekabel verheddert nicht, ist längenvariabel

CordCruncher ein Unternehmen, dessen komplette Produktpalette dem Kampf gegen verhedderte Kabel gewidmet ist. Die Geschichte begann 2012 als erfolgreiches Kickstarter-Projekt mit In-Ear-Kopfhörern. Heute verkauft CordCruncher neben einer verbesserten Version dieser Kopfhörer auch Micro-USB- und Lightning-Kabel, die in der Länge variabel sind und sich in der Tasche nicht verheddern.

CordCruncher Tangle free

Es gibt etliche Lösungsansätze, mit denen verhindert werden soll, dass sich Kabel beim Transport verwirren. Die einen verwenden Kabelmanager (Affiliate-Link), andere wickeln die Kabel nach bestimmten Techniken über die zur Heavy-Metal-Fans bestens vertrauten Teufelshorngeste gereckten Hand. CordCruncher beschreitet einen ganz eigenen Weg, um Kabelchaos zu vermeiden.

Die Idee und Mechanik hinter den verhedderungsfreien Kabeln von CordCruncher ist ganz einfach, dabei aber irgendwie auch genial. Die Kabel – egal ob Kopfhörer, Lightning- oder Micro-USB-Kabel – lassen sich in der Länge beliebig zwischen rund 40 cm und circa 100 cm variieren. In der kurzen Form ist es ausgeschlossen, dass sich die Kabel verknäulen. Das liegt an der besonderen Mechanik der CordCruncher. Das folgende Video zeigt genau, wie man die Kabel auszieht oder verkürzt.

CordCruncher Tangle freeCordCruncher Tangle freeCordCruncher Tangle freeCordCruncher Tangle free
CordCruncher Tangle free
» weiterlesen

Bose QuietComfort 25:
Kabelloser Kopfhörer unterdrückt störende Hintergrundgeräusche

Der neueste Kopfhörer von Audiospezialist Bose mit aktiver Geräuschuntersrückung (Active Noise Cancellation – ANC) nennt sich Bose QuietComfort 25. Der Kopfhörer blendet störende Hintergrundgeräusche durch Antischall aus und ist so besonders für Vielreisende geeignet, die in Bus, Bahn und Flugzeug ihre Ruhe haben wollen.

Bose QuietComfort 03

Aktive Geräuschunterdrückung? Wozu soll das gut sein. Wer schon einmal einen Kopfhörer mit dieser Eigenschaft im Zug ausprobiert hat, weiß es und wird nicht mehr darauf verzichten wollen. Das dumpfe Hintergrundwummern der Räder, die über die Gleise rollen, ist plötzlich nahezu verschwunden. Vorher hatte man es vielleicht kaum wahrgenommen, aber jetzt merkt man den Unterschied, genießt die entstandene friedvolle Zone der Ruhe und die Tatsache, dass die Musik oder Sprache aus dem Kopfhörer an Klarheit gewinnt.
Auch im Flugzeug macht sich ANC angenehm bemerkbar, weshalb Bose zum QuietComfort 25 auch noch einen Adapter für das Audio-Bordsystem von Flugzeugen mitliefert.

Ansonsten wird der Bose QuietComfort 25 ganz normal über einen 3,5-mm-Klinkenstecker mit der Audioquelle verbunden. Der Kopfhörer ist nicht Bluetooth-fähig. Allerdings kann man das Kabel abnehmen und ihn kabellos verwenden, wenn man zum Beispiel zwar keine Musik hören will, aber die Hintergrundgeräusche ausblenden lassen möchte, um zum Beispiel in der Bahn ungestörter lesen zu können. Dazu benötigt man kein Kabel, sondern nur eine AAA-Batterie

Bose QuietComfort 25
Bose QuietComfort 01Bose QuietComfort 02Bose QuietComfort 05Bose QuietComfort 04
Bose QuietComfort 03
» weiterlesen

Exo-Drive:
Smartphone-Hülle erweitert Speicher mit Micro-SD-Karten

Exo-Drive ist eine Hülle, die verspricht, den Speicher von Smartphones über Micro-SD-Karten zu erweitern. Zunächst sollen Exo-Drive-Hüllen für 10 Android-Smartphones produziert werden, später sollen Versionen für alle iPhone-Modelle ab iPhone 5 folgen.

Exo-Drive

Früher oder später stellt fast jeder Smartphone-Nutzer fest, dass er mehr Speicherplatz gebrauchen könnte. Zwar gibt es Android-Smartphones mit einem Micro-SD-Kartenleser, aber nicht alle Geräte sind damit ausgestattet. Da kommt Exo-Drive gerade recht.

Exo-Drive ist eine Schutzhülle für Smartphones mit einem integrierten Micro-SD-Kartenschacht. Damit lässt sich auch der Speicher des Nexus 5 und anderer Android-Geräte aufrüsten, die keinen eigenen Micro-SD-Kartenschacht besitzen. Der Speicher der eingelegten Karte steht dem Smartphone zur Verfügung und lässt sich befüllen, wenn man das Smartphone an den Rechner anschließt.

Das folgende Video präsentiert einen Prototyp von Exo-Drive und zeigt, wie das Ganze funktioniert.

Exo-Drive Smartphone-Hülle
Exo-Drive 05Exo-DriveExo-DriveExo-Drive
Exo-DriveExo-DriveExo-DriveExo-Drive
» weiterlesen

Sony Xperia Z3 im Test 3/3:
Der gute Klang

Das Sony Xperia Z3 als leistungsfähiges Smartphone und wohlklingende Soundmaschine – klappt das? Ja, es kann durchaus die Kombination aus einfachem Smartphone und Ipod ersetzen. neuerdings.com zeigt, wie.

Weihnachtshaus 2014, Sony Xperia Z3

Zunächst einmal ist der relativ simple Android-Musikspieler bei Sony durch die App “Walkman” ersetzt. Diese kann wahlweise nach Tags die Musiktitel sortieren oder die Datenstruktur anzeigen. Leider startet sie gerne in einer Ansicht, die eher zum Kauf neuer Titel verleiten soll, statt die vorhandenen anzuzeigen.

Hat man sie jedoch einmal auf eine richtige Musikplayer-Ansicht umgeschaltet, ist sie gut zu gebrauchen. Hinzu kommen beim Sony-Smartphone Klangoptimierungs-Optionen. Das groß angepriesene “ClearAudio+” ist hier weniger interessant – es macht den Sound nur laut, aber nicht gut. Der Equalizer mit fünf Schiebereglern von 400 Hz bis 16 kHz plus Bassregler schafft jedoch einen guten, angemehmen Sound, der zudem allen Audioprogrammen zugute kommt, nicht nur dem Sony-eigenen. Andere Optionen wie “Surround” sind wieder überflüssig.

Ärgerlich dagegen, dass nur 16 Lautstärkestufen verfügbar sind. Damit ist die Musik leicht einmal entweder zu laut oder zu leise. Dies ist ein generelles Problem von Android-Smartphones: Mehr ist seitens des Betriebssystems einfach nicht vorgesehen, auch wenn die Hardware mehr kann. Spezielle Apps wie “Fine Volume Control” zeigen, dass eine exaktere Einstellung möglich ist, doch solange man sie nicht über ihr Menü steuert, sondern die normale Lautstärke-Wippe verwendet, fällt die Einstellung wieder auf 16 Stufen zurück. Hier sollte Sony eine eigene Lösung vorsehen und könnte sich so von allen anderen Android-Smartphones absetzen.

Update: Auch die speziellen High-End-Musikspieler ZX1 und ZX2 sind von dieser Android-Einschränkung betroffen

Sony Xperia Z3, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAWeihnachtshaus 2014, Sony Xperia Z3Weihnachtshaus 2014, Sony Xperia Z3Weihnachtshaus 2014, Sony Xperia Z3
Weihnachtshaus 2014, Sony Xperia Z3Weihnachtshaus 2014, Sony Xperia Z3

» weiterlesen

NEEO Remote Control:
Die universellere Universalfernbedienung

Kickstarter-Projekte sind selten wirklich erfolgreich, manches Mal gibt es jedoch Projekte, die weit übers Ziel hinausschießen. So geschieht dies gerade bei “NEEO – The Thinking Remote”. Das Ziel war vergleichsweise bescheiden, 50.000 Dollar wollte man während der Crowdfunding-Phase einnehmen. Drei Wochen vor Ende der Kamapgne sind jedoch schon über 500.000 Dollar zusammengekommen. Stellt sich die Frage, was an dieser Universalfernbedienung so viel besser sein soll, als bei den Logitechs, One4Alls und Philips’ da draußen.

Neeo Remote Control

Neeo Remote Control

Was ist das Besondere an Neeo, der denkenden Fernbedienung? Wenn Neeo gegenüber den etablierten Anbietern von Universalfernbedienunge bestehen möchte, dann sollte sie zwei Grundvorraussetzungen erfüllen: Die Programmierung muss einfach sein und die Unterstützung von Endgeräten sollten so groß wie nur möglich sein. Die Programmierung soll, laut den Initiatoren der Kampagne, sehr einfach sein: man gibt an, welche Geräte im Einsatz sind und an welchen Anschlüssen diese miteinander interagieren, den Rest regelt das System von alleine: Die Aktion “Heimkino” würde zum Beispiel den Projektor einschalten, die Leinwand herunterlassen, den Media-Player einschalten, den Beamer auf die richtigen Eingangsquelle justieren und den AV-Receiver in den Kino-Modus schalten.

Einfach fernbedient
Neeo Remote Control 01Neeo Remote Control 02Neeo Remote Control 03Neeo Remote Control 04
Neeo Remote Control 05Neeo Remote Control 06Neeo Remote Control 07Neeo Remote Control 08
Neeo Remote Control 09Neeo Remote Control 10Neeo Remote Control 11Neeo Remote Control 12
» weiterlesen

Sony Xperia Z3 im Test 2/3:
Vandalöse Fotografie und Lade-Tücken

Das Xperia Z3 ist das aktuelle Smartphone-Flaggschiff von Sony. Neuerdings.com hat es getestet. Wie gut meistert es die üblichen Smartphone-Aufgaben?

Jeder hat seine eigenen Prioritäten bei einem Smartphone. Die wichtigste Funktion für mich ist nicht einmal das Telefonieren, das das Z3 aber allen Unkenrufen zum Trotz bestens beherrscht, sondern E-Mail. Hier hat es sogar zwei Lösungen zu bieten: Das normale Mailprogramm, das POP3, IMAP und Microsoft Exchange beherrscht und mehrere Accounts zusammenfassen kann, sowie die Gmail-App, die neben Gmail-Accounts aber auch IMAP- und POP-Accounts abrufen kann. Sie ist in Handling und Features jedoch der “normalen” App unterlegen, die im Gegensatz zu anderen Smartphones auch Push-Mail bei IMAP erlaubt.

MS Exchange konnte ebenfalls brauchbar verwendet werden, mit einer Störung im Laufe des Tests: Es wurde plötzlich tagelang nichts mehr aktualisiert. Dies konnte später wieder behoben werden, soll aber gelegentlich vorkommen, wenn man Foreneinträgen zum Gerät glauben kann.

Ungeschickt ist allerdings, dass die Symbole für “Zurück” und “Beantworten” praktisch identisch und direkte übereinander angeordnet sind: Man öffnet immer wieder ungewollt eine Antwortmail, wenn man doch eigentlich nur wieder raus aus der aktuellen Mail möchte.

Die Wortergänzungs-Automatik beim Tippen auf der Bildschirm-Tastatur ist dafür durchaus brauchbar und kann zumindest teilweise über das seit einigen Smartphone-Generationen durchgehende Fehlen einer echten Tastatur hinwegtrösten.

Sony Xperia Z3, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
DSC_0002AR_FUN_20141211062652AR_FUN_20141211062748AR_FUN_20141211062912

» weiterlesen

Pizza Boss 3000 im Test:
Pizzasäge für harte Männer und Pizzen

Die Pizza ist wegen nicht artgerechtem Aufwärmens in der Mikrowelle zäh wie Kaugummi und läßt sich nicht mehr zerteilen? Diese Kreissäge schafft Abhilfe!

Für Weihnachten übergab mir eine Anzeigenverkäuferin Ende Dezember ein kleines Päckchen. Es klapperte beängstigend und signalierte damit “Vorsicht, zerbrechlich”, also trug ich es lieber erstmal nicht heim. Doch diese Vorsicht wäre überflüssig gewesen, zerbrechlich war der Inhalt keinesfalls. Vorsichtig transportieren sollte man “Pizza Boss 3000″ allerdings trotzdem, wenn man keine Verletzungen davontragen will.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, dass spezielle Pizzaschneider oft noch viel schlechter Pizza schneiden als selbst das stumpfeste Messer. Diese “Pizzasäge für richtige Männer” hat dagegen gleich Kreissägenformat (allerdings nicht deren Größe). Und etliche Warnhinweise, dass dies kein Spielzeug und nur etwas für Erwachsene sei (sind denn nicht die meisten Dinge “nur für Erwachsene” Spielzeuge?). Es erinnerte etwas an die Macho-Magneten.

Pizza Boss 3000, Bilder: W.D.Roth
LED-Lampen u.a.LED-Lampen u.a.LED-Lampen u.a.LED-Lampen u.a.
LED-Lampen u.a.LED-Lampen u.a.pizzaboss3000

» weiterlesen