Thema: Steve Jobs

 

Alle 16 Artikel zum Thema Steve Jobs auf neuerdings:

Steve Jobs ist tot:
Die Welt hat einen der grössten IT-Poeten verloren

Steve Jobs ist tot. Apple verliert eine Führungspersönlichkeit, die für ihre aussergewöhnliche Detailversessenheit berühmt war – und den kommerziell erfolgreichsten IT-Poeten seiner Zeit.


Steve Jobs, kommerziell erfolgreichster IT-Poet seiner Zeit {pd Apple;http://www.apple.com/pr/bios/steve-jobs.html}

Steve Jobs, kommerziell erfolgreichster IT-Poet seiner Zeit (Quelle: pd Apple)

Als Steve Jobs sein Amt als CEO niederlegte, schwappte eine Welle von Quasi-Nachrufen über Zeitungen, Blogs, die Walls und Streams bei Twitter, Facebook und Google+. Vic Gundotra beispielsweise berichtete davon, wie Steve Jobs sich an einem Sonntagmorgen persönlich dafür eingesetzt habe, dass ein Google-Icon für eine iPhone App angepasst worden sei. Das bemerkenswerte an dieser Geschichte ist auf den ersten Blick, dass der CEO einer wertvollsten Firmen der Welt sich um ein Icon kümmerte.

Auf den zweiten Blick steckt mehr dahinter: Detailversessene Menschen gibt es zuhauf, nicht diese Eigenschaft allein ist es, die Steve Jobs zu einer Ausnahmeerscheinung hat werden lassen. An Gundotras Posting verdient eine kurze Passage Aufmerksamkeit: «A few minutes later on that Sunday I received an email from Steve with the subject ‹Icon Ambulance›.»

Es ist die Betreffzeile der Email, welche auf Jobs’ wirkliches Ausnahmetalent in Verbindung mit seiner Detailversessenheit hinweist. » weiterlesen

Lebe wohl, iCEO:
Zu Steve Jobs’ Rücktritt

Am 24. August kündigte Steve Jobs seinen sofortigen Rücktritt als CEO von Apple an. Damit verliert die IT-Welt ihre schillerndste Persönlichkeit.


Steve Jobs (Bild: iStockphoto)

Steve Jobs (Bild: iStockphoto)

Wir schreiben über Gadgets und Firmen, nicht über Personen. Steve Jobs’ Rücktritt (hier sein Rücktrittsschreiben) jedoch wollen wir nicht ignorieren. Kaum ein anderer CEO hat sich und sein Unternehmen so geschickt zu inszenieren gewusst. Dies brachte ihm irrationale Bewunderung und unreflektierte Häme ein. Unbestreitbar ist: Steve Jobs (und Mitstreiter wie Jonathan Ive und Tim Cook) haben aus einem Computerhersteller, der Mitte der 1990er am Abgrund stand, den wertvollsten und bekanntesten Technologiekonzern der Welt gemacht.

Wir wollen uns darauf beschränken, Euch die Lektüre drei besonders gelungener Reaktionen auf Jobs Rücktritt nahe zu legen:
» weiterlesen

Steve Jobs’ Keynote:
Wundersame Pixelmehrung

Apple hat die gesamte Keynote der WWDC von Steve Jobs als Video ins Netz gestellt. Dem wird inzwischen Schummelei bei der Demo und in der Werbung vorgeworfen.

Aus viermal mehr mach 25 mal mehr Pixel? George Ou wirft Jobs Beschiss vor. (digital Society)

Aus viermal mehr mach 25 mal mehr Pixel? George Ou wirft Jobs Beschiss vor. (digital Society)

Wer Steve Jobs noch nicht auf der Bühne erlebt hat, kriegt jetzt eine Chance: Apple hat zwei Stunden Video ins Netz gestellt (natürlich als Quicktime), während derer Steve das iPhone 4G und ein paar andere Dinge vorstellt. Dass er dabei geschummelt hat, sorgt inzwischen für Diskussionen unter Pixelfans:

» weiterlesen

iPhone:
Das beste Multitasking statt das erste

100 neue Features kriegt das iPhone mit dem neuen Betriebssystem OS4. Darunter Multittasking und ein Filesystem mit Ordnern. Und ausserdem beglückt Apple iPhone-User bald mit Werbung.

Steve Jobs wollte nicht der erste, sondern der beste sein mit Multitasking auf seinem Smartphone (Bild Keystone)

Steve Jobs wollte nicht der erste, sondern der beste sein mit Multitasking auf seinem Smartphone (Bild Keystone)

Das iPhone beherrscht derzeit noch kein echtes Multitasking, aber das ändert sich laut Steve Jobs demnächst: Die neue Version der Telefonsoftware bringt Multitasking und 99 weitere neue Features.

Im Vordergrund steht aber zweifellos die Fähigkeit, mehrere Programme gleichzeitig und im Hintergrund laufen zu lassen, was insbesondere mit Kommunikationsanwendungen, wie Skype oder anderen Telefonie- und Instant-Messaging Programmen fast schon eine Notwendigkeit ist.

» weiterlesen

Jobs und Schmidt:
Kriegt das iPad Google-Navi?

Steve Jobs von Apple und Google-CEO Eric Schmidt sitzen in aller Öffentlichkeit beim Kaffee zusammen: Ein PR-Stunt zur Einführung von Google-Apps auf dem iPad?

Gizmodo: Steve Jobs und Eric Schmidt in einem Starbucks in Palo Alto?

Gizmodo: Steve Jobs und Eric Schmidt in einem Starbucks in Palo Alto?

Angeblich hasst Apples CEO Steve Jobs inzwischen seinen Gegenpart bei Google, Eric Schmidt. Darauf hat sich zumindest die Silicon-Valley-Blogosphäre eingeschworen.

Dass Schmidt und Jobs ostentativ an den Gehsteig-Tischchen eines Kaffeeshops in Palo Alto nicht nur gesehen, sondern auch fotografiert und belauscht worden sind, kann demgemäss fast nur ein PR-Stunt der beiden Firmen sein.

Gizmodo will die Fotografie der beiden Firmenbosse am Tischlein aussen an einem Starbucks in Palo Alto zugespielt erhalten haben:

» weiterlesen

Apple präsentiert sein Tablet:
Multitouch-Flachmann namens iPad

Apple hat zu einer aussergewöhnlichen Pressekonferenz im Yerba Buena-Center in San Francisco geladen. Klar ist bisher eigentlich nur, dass Steve Jobs das langerwartete, von Spekulationen umrankte und gehypte Apple-Tablet vorstellen wird. Wir sind live am Ball.

One more thing…
Wir berichten live über das Event in San Francisco. Für UPDATES HIER KLICKEN.
Nachdem sich Jason Calacanis’ Tweets von heute Morgen als Scherz zu entpuppen scheinen, sind die Erwartungen betreffend das Apple-Tablet wieder offen. Allerdings erhoffen sich die Anhänger der Apple-Schmiede auch das Update für das iPhone und natürlich die Ausweitung von iTunes zu einem Cloud-Service – über beides wurde in den vergangenen Tagen überall spekuliert.

Beim Moscone-Center in San Francisco sammeln sich die Menschen, die punkt zehn Uhr Einlass erhalten und kurz darauf von Steve Jobs begrüsste werden
Hier klicken für das neuste:
» weiterlesen

Apple Tablet:
Stichdatum 26. Januar, Display 7 Zoll

Apples Tablet kommt: Die Gerüchte verdichten sich zu soliden Behauptungen. So soll das Gerät ein Display von nur 7 Zoll haben.

Apple-Tablet-Patent?

Apple-Tablet-Patent?

Mehrer Spatzen pfeifen es vom Dach: Das Apple Tablet wird am 26. Januar vorgestellt. Damit legt sich Apple schön zwei Wochen hinter die CES in Las Vegas und früh genug vor die MacWorld in San Francisco, um die ungeteilte Aufmerksamkeit des Publikums zu haben. Darauf deutet wenigstens die Meldung der Financial Times hin, die recherchiert und herausgefunden hat, dass Apple Bühnenräume im Yerba-Buena-Center in San Francisco für die späten Januar-Tage gemietet hat.

Eine weniger erfreuliche Meldung ist hingegen die Behauptung von Boy Genius:

» weiterlesen

Apple iPod und iPhone:
Preissenkung, Kamera, Spiele

Apple senkt iPod-Preise, verbaut eine Kamera im iPod Nano und senkt die Preise des iPod Touch.

iPod Nano: Jetzt mit Video-Kamera.

iPod Nano: Jetzt mit Video-Kamera.

199 Dollar ist eine magische Schwelle, haben die Apple-Marketingleute rausgefunden – und deshalb zielt Apple jetzt auf diese Schwelle mit den Preisen seiner iPods. Und auf nochwas zielt Apple: Auf portable Gaming-Konsolen und Netbooks, für die iPod Touch und iPhone ebenbürtige Gegner oder ihnen überlegen sein sollen. Es werden zunehmend auch Konsolen-Spiele in iPhone-Versionen publiziert, und Apple betont, dass es dabei immer seltener eine Verzögerung gibt – die Game-Hersteller haben das iPhone-Geschäft entdeckt. Am Apple Event in San Francisco ging es nach der neuen iPhone-Software und dem aufgemöbelten iTunes 9 um Hardware.

Um noch mehr Kunden zu kriegen, senkt Apple den Preis für den iPod Touch auf die magischen 199 Dollar für die 8GB-Version. Der Touch soll die Einsteiger-Version werden. Wir waren gespannt auf die europäischen Preise, und der sensationell günstige Dollarkurs beschert uns sogar noch schönere Zahlen – so liegt bei uns diese “magische Grenze” beim 8GB iPod Touch (Affiliate-Link) schon bei 189 Euro.

» weiterlesen

Apple iTunes 9 und iPhone OS 3.1:
Steve möbelt den Laden auf

Eine neue iPhone-Software und iTunes 9 mit Musik-Sharing im Heimnetzwerk sind die Software-Meldungen vom Apple-Event in San Francisco, präsentiert von Steve Jobs mit neuer Leber.

Steve Jobs präsentiert iTunes 9 (Keystone)

Steve Jobs präsentiert iTunes 9 (Keystone)

Steve Jobs ist immer noch ausserordentlich hager, wie das treue Fanpublikum in San Franciscos Moscone-Center feststellen kann, aber er kriegt eine Standing Ovation für den ersten Auftritt nach langen Monaten der Wartezeit und Gelegenheit, sich für die neue Leber, die er vor fünf Monaten eingepflanzt erhielt, zu bedanken – sie stammt von einem Menschen in seinen Zwanzigern, der bei einem Autounfall ums Leben kam.

Nach ersten Erfolgszahlen für iTunes und den App-Store – 30 Millionen iPhones verkauft, 75.000 Anwendungen im Appstore, bisher 1.8 Milliarden App-Downloads und 8.5 Milliarden Musikstücke aus iTunes – kündigt Apple-Boss Steve Jobs die erste Neuerung des Tages an: iPhone OS 3.1. Anwendbar ist die neue Software im iPhone und im iPod Touch. Zu den Neuerungen gehört die Genius-Funktion, welche bisher Musik nach Geschmack des Anwenders vorschlug, und das gleiche jetzt im Appstore auf dem iPhone für Anwendungen tut.

» weiterlesen

Apple iPhone nano und Netbook:
Leider – Nein!

Jetzt herrscht Klarheit: Der zu Steve Jobs’ Auszeit amtierende Interims-CEO von Apple, Timothy Cook, hat eindeutig gesagt, dass es kein kleineres iPhone und auch kein Netbook aus Cupertino geben wird, jedenfalls keines, auf dem offiziell ein angebissener Apfel zu finden ist.

Kein iPhone nano, kein Apple Netbook, sagt Interim-CEO Tim Cook (Bild: Apple)

Kein iPhone nano, kein Apple Netbook, sagt Interim-CEO Tim Cook (Bild: Apple)

Während einer Telefonkonferenz zu der Präsentation der Bilanzen für das erste Geschäftsquartal stellte Cook eindeutig fest, dass Apple kein Interesse an einem eigenen Billig-Handy habe und dieses Geschäftsfeld anderen Herstellern überlassen wolle. Man wolle nicht die meisten Handys verkaufen oder im Niedrigpreissegment Fuß fassen. Das Ziel von Apple sei es, das beste Mobiltelefon zu bauen (und nicht das preiswerteste). Alle Gerüchte um ein iPhone nano sind damit hinfällig.

» weiterlesen

  • Sponsoren


  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests

  • Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.