Thema: Reisezubehör

 

Alle 11 Artikel zum Thema Reisezubehör auf neuerdings:

Twelve South PlugBug World:
Weltweit an die Steckdose im Huckepack

Der PlugBug World von Twelve South ist ein USB-Netzteil mit Steckeraufsätzen für die ganze Welt. Aber er kann noch mehr. Als Huckepack-Aufsatz für Apples MacBook-Netzteil spart er einen Steckdosen- sowie einen USB-Platz.

Twelve South PlugBug Netzteil (Bilder: Frank Müller)

Twelve South PlugBug Netzteil (Bilder: Frank Müller)

Der PlugBug von Twelve South passte bis vor kurzem nur an US-amerikanische Steckdosen, mit dem PlugBug World kennt das praktische USB-Netzteil nun keine Grenzen mehr. Wir haben es uns genauer angesehen, konnten aber mangels Geld in der Reisekasse nur die Kompatibilität zu deutschen Steckdosen prüfen.

Das rote Netzteil entspricht bis auf die auffällige Farbe in seiner Optik der gewohnten Apple-Ästhetik. Das sollte auch so sein, schließlich produziert Twelve South ausschließlich Zubehör für Apple.

Auch PlugBug World ist so ein Zubehör, das sich durch eine kleine Besonderheit von anderen USB-Netzteilen unterscheidet. Nicht nur der Stecker lässt sich abziehen und durch einen anderen austauschen, auch an der anderen Seite des Netzteils befindet sich ein Anschluss, unsichtbar verborgen unter einer abziehbaren Kappe. Damit lässt sich PlugBug World auf ein Netzteil für MacBook oder iPad stecken. Der Vorteil?

PlugBug World von Twelve South
Twelve South PlugBug NetzteilTwelve South PlugBug NetzteilTwelve South PlugBug NetzteilTwelve South PlugBug Netzteil
Twelve South PlugBug NetzteilTwelve South PlugBug NetzteilTwelve South PlugBug NetzteilTwelve South PlugBug Netzteil
Twelve South PlugBug NetzteilTwelve South PlugBug Netzteil
» weiterlesen

Rodrigo García Hop!:
Dieser Koffer folgt auf dem Fuße

Rodrigo García hat einen Koffer entwickelt, der die kommende Generation des Reisegepäcks repräsentieren soll. Hop! – so der Name – enthält drei Sensoren, die kabellos Signale empfangen, die das Smartphone des Besitzers aussendet. Dadurch kann Hop! seinem Besitzer aus eigenem Antrieb auf dem Fuße folgen.

Rodrigo García Hop! - mobiler Koffer {Rodrigo García;http://cargocollective.com/ideactionary/hop}

Rodrigo García Hop! - mobiler Koffer (Quelle: Rodrigo García)

Kommt nach Smartphone und Smart-TV jetzt “Smart Luggage”? Hop! ist bislang nur ein Konzept und unter den Top 50 der James Dyson Awards. Doch der Koffer, der auf dem Fuße folgt, zeigt, wie “schlau” unser Gepäck in den nächsten Jahren werden könnte.

Im Koffer Hop! sind drei Sensoren eingebaut, die Signale des Smartphones seines Besitzers empfangen. Daraus errechnet ein auf Arduino setzender Minicomputer die Position des Besitzers und folgt diesem im festen Abstand mit dem integrierten Kettenantrieb. Das ist alles noch etwas langsam und manchmal etwas wackelig, funktioniert insgesamt aber schon ganz gut. Der folgende Clip zeigt den hinterherhoppelnden Hop!

Rodrigo García Hop!
Rodrigo García Hop! - mobiler KofferRodrigo García Hop! - mobiler KofferRodrigo García Hop! - mobiler KofferRodrigo García Hop! - mobiler Koffer
Rodrigo García Hop! - mobiler KofferRodrigo García Hop! - mobiler KofferRodrigo García Hop! - mobiler Koffer
» weiterlesen

Das mobile Büro – Dicota Mobile Traveler:
Die Transportfrage

Wie überlebt man Kurztrips am besten? Welche Ausrüstung benötigt man dafür? In unserer Serie «Das mobile Büro» geben wir Hilfestellung. Im ersten Teil geht es um den Transport.


Dicota Mobile Traveler - Der Umhängegurt kann bei Bedarf abgenommen werden(Bild: kaz)

Dicota Mobile Traveler - Der Umhängegurt kann bei Bedarf abgenommen werden(Bild: kaz)

Reisen mit Gadgets kann ganz schön anstrengend sein: Die Klapptische sind viel zu klein für den 15-Zoll-Laptop, die Steckdose wird von Mitreisenden belegt und all die Gerätschaften wirken doppelt so schwer in der Umhängetasche. Hätte man sich doch etwas besser vorbereitet, kurz überlegt, was wirklich mit auf die Reise muss… Doch keine Sorge, in unserer Serie «Das mobile Büro» könnt Ihr nachlesen, worauf es bei Kurztripps ankommt. Die brennenden Fragen: Was muss ich bei der Auswahl der Tasche beachten? Rucksack oder Trolley? Wo kriege ich Strom her? Welches Smartphone macht auch auf langen Reisen fernab von Steckdosen nicht schlapp? Diese und viele andere Fragen rund um die Mobilität mit der Elektronik beantworten wir Euch.

Dicota Mobile Traveler
Dicota Mobile Traveler - Robuster und wasserfester Boden für die leichte Reinigung und trockene Inhalte (Bild: kaz)Dicota Mobile Traveler - Der Platz zwischen dem Gestänge wird klug durch die Taschen genutzt (Bild: kaz)Dicota Mobile Traveler - Unten kommen die Hemden rein, in die Lasche die T-Shirts und für den Rest gibt es wieder Taschen (Bild: kaz)Dicota Mobile Traveler - Das große Fach fasst bis zu 16-Zoll-Notebooks und ist extra verstärkt (Bild: kaz)
Dicota Mobile Traveler - Durch viele Taschen ist der Innenraum aufgeräumt und übersichtlich (Bild: kaz)Dicota Mobile Traveler - Dieses Netzteilfach eignet sich perfekt für den Regenschirm! (Bild: kaz)Mobile TravelerDicota Mobile Traveler - Tragegriffe, Umhängegurt oder Rollen? Man hat die freie Wahl! (Bild: kaz)
Dicota Mobile Traveler - Rutschsicher durch eine leichte Gummierung und ohne störendes Rattern (Bild: kaz)Dicota Mobile Traveler - Der Rollgriff versteckt sich hinter der Reissverschlussabdeckung (Bild: kaz)Dicota Mobile Traveler - Eine separat gepolsterte Laptoptasche zum Herausnehmen (Bild: kaz)Dicota Mobile Traveler (Bild: kaz)
Dicota Mobile Traveler (Bild: kaz)
» weiterlesen

Energizer Hightech Duo-Ladegerät im Test:
Zwei im Sinn, zwei in der Packung, zwei an der Dose

Ohne Strom gehen schnell die Lichter und Displays aus. Mit dem Energizer Hightech Duo gibts genügend Ladestrom selbst für die anspruchsvollsten Gadgets.


Energizer Hightech (Bild: kaz)

Energizer Hightech (Bild: kaz)

Schneller, höher, weiter – länger! Umso moderner das Smartphone, desto kürzer die Akkulaufzeit. Wer erinnert sich nicht an die märchenhaften Zeiten, in denen man Sonntags sein Handy an die Tränke führte und am nächsten Morgen genug Ausdauer getankt hatte, um bis zum nächsten Wochenende sorgenfrei zu telefonieren. Aber es hilft ja nichts zu lamentieren. Und so gehört das Ladegerät stets mit in den Reisekoffer. Dank dem neuen microUSB-Standard, reicht ein Ladegerät für fast jedes Gadget, doch manchmal dauert der Ladevorgang ewig und die DigiCam drängelt sich schon an die Steckdose, während das Smartphone noch lädt. Mit dem Energizer «Hightech» Dual-Ladegerät sind langes Warten und Drängelei vorbei! » weiterlesen

BeeWi BBR110:
Kabellos hören, sprechen – egal wo, egal mit was

Mit dem Adapterset BBR110 aus dem Hause BeeWi soll der eigene Kopfhörer mit garantiert jedem Anschluss und Gerät zurechtkommen.


BeeWi BBR110

BeeWi BBR110

«One size fits all», ein toller Spruch und irgendwo auch eine Lebensphilosophie: Ein Ladestecker für alle Smartphones, ein HDMI-Standard für alle Videogeräte und ein Klinkenstecker für alle Kopfhörerausgänge? Ne! An der HiFi-Anlage drückt man den dicken 6,35 mm Stecker in den Verstärker, am Smartphone sind’s 3,5 mm und im Flugzeug so ein komischer «Zweizack». Aber mit «One Package fits all», frei übersetzt «ein Paket für alle Lebenlagen», kommt man schon ziemlich weit. BeeWi will genau diesen Zweck erfüllen und liefert im BBR-110-Paket alles mit, was dem Nomaden auf seinem Weg nützlich sein kann. » weiterlesen

Restoration Hardware Rollup Travel Charger:
stilvolles Vierfach-Ladegerät

Beim US-amerikanischen Anbieter Restoration Hardware findet man eher luxuriöse Einrichtungsgegenstände als Gadgets; das stilvolle Vierfach-Ladegerät Rollup Travel Charger bildet die interessante Ausnahme.

Restoration Hardware Travel Charger {Restoration Hardware;http://www.restorationhardware.com/catalog/product/product.jsp?productId=prod1730054}

Restoration Hardware Travel Charger (Quelle: Restoration Hardware)

Reisende, die sich nicht allein auf Ihr Smartphone verlassen, sondern auch noch andere Gadgets mit Strom versorgen wollen, greifen in der Regel auf ein möglichst vielseitiges Reiseladegerät zurück. Eines, das wie der Rollup Travel Charger von Restoration Hardware dank Adapter mehrere Smartphones, MP3-Player und andere Gadgets laden kann.

Oft braucht man dafür aber wieder eine eigene Tasche und die winzigen Adapter gehen dann doch wieder verloren, sodass ausgerechnet derjenige, den man gerade gebrauchen könnte, verschollen ist, nur um zu Hause in der letzten Ecke der Tasche aufzutauchen – dabei hatte man das verflixte Ding doch fünfmal gründlichst durchsucht!

Der Rollup Travel Charger begegnet diesen Problemen mit Stil. Er ist fest mit seiner Tasche verbunden, in die auch die Adapterkabel für iPhone, Mini USB, Micro USB und Samsung Handys
zu passen scheinen.

» weiterlesen

Skross World USB Charger:
Lädt Gadgets in 150 Ländern

Der Schweizer Hersteller Skross hat ein USB-Netzteil entwickelt, das an Steckdosen in 150 Ländern passt und bis zu zwei Gadgets gleichzeitig mit Strom über USB-Kabel versorgt.

Skross World USB Charger

Skross World USB Charger

Die Urlaubszeit rückt näher, da heißt es, langsam an die Auslands-Stromversorgung für seine Gadgets zu denken. Europareisenden reicht ja meist ein normales Ladegerät, wie es zum Beispiel mit dem iPad ausgeliefert wird. Den Euro-Stecker bekommt man mit etwas Geschick und gutem Willen in die meisten Steckdosen.

Aber schon bei einem England-Besuch funktioniert das nicht mehr. Der Skross World USB Charger ist ein relativ kompaktes Netzteil, das sich in den USA ebenso verwenden lässt wie in Australien, den UK-Ländern und Europa. Über 150 Länder stehen auf der Kompatibilitätsliste.

Skross World USB Charger: Lädt Gagdets in 150 Ländern
SKross World USB ChargerSKross World USB ChargerSKross World USB ChargerSKross World USB Charger
SKross World USB ChargerSKross World USB Charger

» weiterlesen

CartDesk:
Koffer-Trolley mit Schreibtisch

CartDesk ist ein Koffer-Trolley, der sich in Sekundenschnelle in einen Laptoptisch oder eine Schreibunterlage verwandelt.

CartDesk Koffertrolley zusammengeklappt

CartDesk Koffertrolley zusammengeklappt

CartDesk gibt Vielfliegern die Möglichkeit, ihre Wartezeit auf dem Flughafen so produktiv wie möglich zu verbringen. Der Koffertrolley verfügt nämlich über ein Tischchen, das sich blitzschnell auf Schreibhöhe ausziehen lässt und als sofort verfügbare Unterlage dient, wenn ein Flug sich wieder mal verspätet.

So geht keine Zeit verloren und der gestresste Geschäftsmensch kann auch direkt weiterarbeiten. Der Koffer kann dabei einfach auf dem Trolley festgeschnallt bleiben. Das Tischchen hält 10 Kilo Belastung aus, das reicht auch für schwere Laptops und dicke Aktenordner.

CartDesk Koffer-Trolley
CartDesk Koffertrolley zusammengeklapptCartDesk Koffertrolley mit Laptop auf TischchenCartDesk Koffertrolley mit KofferCartDesk Koffertrolley  als mobiler Arbeitsplatz

» weiterlesen

Cervantes Mobile Jorno:
Bluetooth-Tastatur
im Hosentaschenformat

«Jorno» heisst die Bluetooth-Tastatur, die mit mobilen Geräten genutzt auf Hosentaschenformat zusammengeklappt werden kann.

Erweiterung für mobile Geräte: Faltbare Bluetooth-TastaturNachdem man endlich im Besitz des mobilen Geräts seiner Träume ist, stellt sich bald einmal die Frage, ob die Tatsache, dass das Ding möglicherweise kaum mehr Tasten aufweist, ein Vor- oder ein Nachteil ist – je nachdem, wofür das Gerät eingesetzt werden soll. Für alle die, welche öfter mal längere Texte auf ihrem mobilen Gerät, sei es ein HTC-, ein Nokia-, ein Motorola- oder ein Apple-Produkt, erfassen wollen, gibt es verschiedene Lösungen. Eine davon ist die neue Bluetooth-Tastatur «Jorno» die zusammengefaltet und so praktisch transportiert werden kann.

Bluetooth-Tastatur zum Falten: Jorno
Es muss nicht zwingend ein iPhone sein, geht aber auch.Passt in die Hosentasche: die «Jorno» kann klein zusammen gefaltet werden.Tastatur und Halterung: für viele Geräte offenMacht sich auch gut zu einem iPad: die Tastatur «Jorno»

» weiterlesen

Travel Towel:
Sei nie ohne Handtuch

Vergiss nie das Handtuch! Eine der wichtigsten Ratschläge die Douglas Adams in seinem “Per Anhalter durch die Galaxis” Buch gibt. Mit den “Travel Towel” ist das kein Problem.

Das Travel Towel braucht nur Wasser.

Das Travel Towel braucht nur Wasser.

Nach einem zehnstündigen Flug sieht man alles andere als hübsch aus. Vor allem, wenn man Economy fliegt und dank der neuen Sicherheitsregeln auf alles mögliche verzichten muss. Eine kleine Wäsche auf der Bordtoilette kann da schon Wunder wirken, sich aber mit dem dort vorhandenen Seife zu waschen, ist dann auch eher unschön.

Für solche Momente gibt es nun eine Lösung: das Travel Towel. Hier wurde ein kleines Handtuch auf Pillengröße gepresst und braucht nur ein wenig Wasser um das die Schrumpfkur zu beenden.

» weiterlesen