Thema: Mindstorms

 

Alle 4 Artikel zum Thema Mindstorms auf neuerdings:

Video:
Lego-Maschine löst Zauberwürfel in 3,253 Sekunden

Eine mit Lego Mindstorms gebaute Maschine namens Cubestormer 3 hat einen neuen Weltrekord aufgestellt: Sie kann einen Zauberwürfel à la Rubik’s Cube in atemberaubenden 3,253 Sekunden lösen. Und das ist kein unnützer Spaß, sondern hat durchaus seinen Sinn.

Cubestormer 3 nach seinem Rekorddurchlauf.

Cubestormer 3 nach seinem Rekorddurchlauf.

Zeit für ein Geständnis: Meine Geduld hat nie ausgereicht, mehr als zwei Seiten eines Zauberwürfels zu lösen. Ich ahnte damals, dass man dazu vor allem eine bestimmte Taktik entwickeln muss. Und auch wenn mir so etwas durchaus Spaß machen kann, war es einfach nichts für mich. Staunend sah ich damals im ZDF-Ferienprogramm, wie ein Meister seines Fachs im Handumdrehen (ha!) einen Zauberwürfel löste. Einmal gab es einen Schnelligkeits-Wettbewerb, bei dem ein Teilnehmer in der Hektik seinen Würfel in die Einzelteile zerlegte… Heute könnte ich die besten Tipps und Tricks natürlich leicht in der Wikipedia nachlesen oder mir gar eine Maschine bauen, die das für mich übernimmt – wie zum Beispiel den Cubestormer 3, den ihr hier in Aktion seht:

Drei Generationen Cubestormer
cubestormer-01cubestormer-02Cubestormer 3 nach seinem Rekorddurchlauf.cubestormer-04
cubestormer-05cubestormer-06cubestormer-07cubestormer-08
cubestormer-09cubestormer-10cubestormer-11
» weiterlesen

Witziges Bastelprojekt:
“Unnütze Maschine” mit Lego Mindstorms gebaut

Die “Unnütze Maschine” von Jason Allemann kann im Prinzip nur eine Sache: Schaltet man sie ein, schaltet sie sich über einen speziellen Mechanismus selbst wieder aus. Zudem kann sie sich dagegen wehren, überhaupt eingeschaltet zu werden. Und manchmal legt sie sich selbst herein. Alles umgesetzt mit Lego Mindstorms.

Ein Duell, das man nicht gewinnen kann...

Ein Duell, das man nicht gewinnen kann…

Selbst wenn ihr die Unnütze Maschine nicht selbst bauen wollt, schaut euch unbedingt das Video unten an, es ist einfach zu köstlich. Die Idee ist dabei eine Abwandlung einer Maschine von Claude Shannon, die dieser wiederum auf eine Anregung von Marvin Minsky hin gebaut hat. 1952 ist das gewesen, beide arbeiteten zu der Zeit in den Bell Labs, einer Forschungseinheit des amerikanischen Telekommunikationsunternehmens AT&T. In diesem Fall war es eine Art Schatulle mit einem Schalter. Betätigte man ihn, setzte ein Rattern ein, der Deckel öffnete sich, eine mechanische Hand kam heraus, legte den Schalter wieder um, legte sich wieder zurück, der Deckel schloss sich und der Spuk war vorbei.

Jason Allemanns moderne Version hat noch ein paar Tricks mehr auf Lager.

Unnütze Maschine
unnuetze-maschine-01unnuetze-maschine-02Ein Duell, das man nicht gewinnen kann...unnuetze-maschine-04
unnuetze-maschine-05unnuetze-maschine-06unnuetze-maschine-07
» weiterlesen

Lego Mindstorms EV3:
Neue Version des Roboter-Baukastens versteht sich mit Android und iOS

Auf der Technikmesse CES in Las Vegas stellte Lego jetzt die dritte Auflage des erfolgreichen Robotor-Baukastens “Lego Mindstorms” vor. Er ermöglicht programmier- und fernsteuerbare Lego-Modelle, die sich nun auch mit Smartphones und Tablets steuern lassen.

Lego Mindstorms EV3 (Quelle: lego.com)

Lego Mindstorms EV3 (Quelle: lego.com)

Lego hatte bereits 1998 die ersten Lego Mindstorms Geräte vorgestellt und seitdem hat sich rund um das System eine rege Fangemeinde gesammelt. Zur CES zeigte Lego nun die dritte Auflage seines Roboter-Baukastens und diese fällt vor allem durch die Kompatibilität zu Smartphones und Tablet-PCs mit Android oder iOS auf. Darüber hinaus bringt die Mindstorms-Version EV3 aber auch neue Sensoren und mehr Funktionen und soll nun deutlich einfacher zu programmieren sein.

Lego Mindstorms EV3
Lego Mindstorms EV3 - 11Lego Mindstorms EV3 - 10Lego Mindstorms EV3 - 09Lego Mindstorms EV3 - 08
Lego Mindstorms EV3 - 07Lego Mindstorms EV3 - 06Lego Mindstorms EV3 - 05Lego Mindstorms EV3 - 04
Lego Mindstorms EV3 - 03Lego Mindstorms EV3 - 02Lego Mindstorms EV3 - 01
» weiterlesen

Lego-Mindstorms-Uhr:
Tack-Tack-Bssssss-Tack-Tack

Eine Uhr aus Lego? Warum nicht! Damit die Uhr richtig tickt, müssen neben Legosteinen auch noch ein paar Microcontroller verbaut werden – und schon ist sie fertig, die elektromechanische (oder elektromotorische?) Zeitanzeige.

Lego-Mindstorm-Uhr (Bild: Screenshot Youtube)

Lego-Mindstorm-Uhr (Bild: Screenshot Youtube)

Wer eine pflegeleichte und geräuschlose Digitaluhr haben will, wird mit der Lego-Mindstorms-Uhr wohl ebensowenig glücklich wie der, der es beim Zeitablesen eher eilig hat: Die Umstellung der Zeitanzeige jede Minute kann schon mal selbst eine halbe Minute dauern (wie im Video zu sehen ist). Besonders preiswert oder schnell zusammen gebaut ist die Lego-Uhr auch nicht. Aber dafür ziemlich einzigartig: Die Mechanik lehnt sich an die Rubik-Würfel an; und aus einem solchen ist das Projekt ursprünglich auch entstanden.

» weiterlesen