Thema: Audio

 

Alle 126 Artikel zum Thema Audio auf neuerdings:

beyerdynamic iDX 160 iE:
Klangstarke In-Ear-Kopfhörer mit Vollausstattung und optionalen Otoplastiken.

Die Im-Ohr-Kopfhörer beyerdynamic iDX 160 iE sind so umfangreich ausgestattet wie nur wenige. Zum Umfang gehören Kabelclip, Adapter zum Mithören, Kabel für VoiP, Apple- und andere Geräte, außerdem ein stabiles Transportetui, sieben Paar Ohreinsätze aus Silikon und ein paar aus Comply-Schaum. Wir konnten sie ausprobieren und die NeoDym-Treiber einer Hörprobe unterziehen.

beyerdynamic iDX 160 iE (Bilder: Frank Müller)

beyerdynamic iDX 160 iE (Bilder: Frank Müller)

Der Name beyerdynamic hat zu Recht einen guten Klang – genau wie die Kopfhörer beyerdynamic iDX 160 iE, um das schon mal vorwegzunehmen. Kraftvoll und differenziert über das ganze Spektrum der 10 – 25.000 Hz (oder was ich in meinem Alter noch davon wahrzunehmen in der Lage bin). Die haben das Zeug zu Lieblingskopfhörern.

Nicht nur vom Klang her, sondern auch von der Ausstattung und wegen der vielen kleinen Details, denen man anmerkt, dass beyerdynamic nicht erst seit Kurzem hochwertige Kopfhörer anfertigt. Anders als die meisten Kopfhörer treffen sich die flachen Kabel der beyerdynamic iDX 160 iE schon nach knapp 40 cm in einem 3,5-mm-Stecker. Das reicht gerade, um mit einem einen Player in der Brusttasche zu hören.

Aber das Unternehmen hat nicht einfach am Kabel gespart. Im Gegenteil. Gleich zwei 90 cm lange Verlängerungskabel liegen bei. Eines mit einem Apple-kompatiblen vierpoligen Klinkenstecker, ein zweites, dass für anders gepolte Geräte gedacht ist.

beyerdynamic iDX 160 iE
beyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iE
beyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iE
beyerdynamic iDX 160 iEbeyerdynamic iDX 160 iE
» weiterlesen

FiiO X5 High-Res-Player ausprobiert:
Scrollrad statt Touchscreen

FiiO X5 ist der neueste High-Res-Mediaplayer des chinesischen Spezialisten FiiO. Der große Bruder des FiiO X3 verfügt über eine Drehrad-Steuerung, die ein wenig an den iPod Classic erinnert, den Apple gerade diese Woche aus dem Programm genommen hat. Er spielt Daten in allen möglichen gängigen Audioformaten ab, darunter die sechs verlustfreien DSD, APE, FLAC, ALAC, WMA und WAV.

FiiO X5 Mediaplayer (Bilder: Frank Müller)

FiiO X5 Mediaplayer (Bilder: Frank Müller)

Ein iPod als Abspielgerät für MP3-Dateien? Audiophile Hörer lässt diese Vorstellung erschauern. Statt MP3 hört man nach Möglichkeit ein verlustfreies Audioformat, als Audioplayer kommt also nur ein High-Res-Gerät in Frage. Der FiO X5 ist so ein Audioplayer.

Er ist – verglichen mit einigen anderen Abspielgeräten in diesem Bereich – relativ günstig und punktet gegenüber dem kleinen Bruder FiiO X3 durch verbesserte Bedienung, mehr Speicher und einige andere Kleinigkeiten. Ich konnte den FiiO X5 ausprobieren.

FiiO X5 High-Res-Player
FiiO X5 MediaplayerFiiO X5 MediaplayerFiiO X5 MediaplayerFiiO X5 Mediaplayer
FiiO X5 MediaplayerFiiO X5 MediaplayerFiiO X5 MediaplayerFiiO X5 Mediaplayer
» weiterlesen

Woox Innovations Philips Fidelio M2L:
Kopfhörer mit Lightning-Anschluss, 24-Bit-DAC und integriertem Verstärker

Woox innovations bringt den ersten Kopfhörer exklusiv für Apple-Audioplayer mit Lightning-Anschluss auf den Markt. Für optimale digitale Klangübertragung soll darüber ein integrierter Verstärker und ein Digital-Analog-Wandler (DAC) mit 24 Bit sorgen.

Philips M2L Kopfhörer Lightning-Anschluss {pd Philips;http://www.newscenter.philips.com/de_de/standard/news/consumerlifestyle/2014910_Philips_Fidelio_M2L_Kopfhoerer_mit_Lightning_Anschluss.wpd}

Philips M2L Kopfhörer Lightning-Anschluss (Quelle: pd Philips)

Der analoge 3,5-mm-Klinkenstecker hat sich schon vor Jahrzehnten als Standard bei Kopfhörern für tragbare Geräte etabliert. Der neue Philips Fidelio M2L bricht mit dieser Tradition. Er ist stattdessen mit einem Stecker für den digitalen Lightning-Anschluss ausgestattet, den Apple vor ziemlich genau zwei Jahren vorgestellt hat.

Aber warum schränkt man sich als Hersteller von Kopfhörern ohne Not so sehr auf das schmale Sortiment eines einzigen Herstellers ein – der zudem mit Beats seine eigene Kopfhörermarke am Start hat?

» weiterlesen

Marshall Woburn:
Neue Bluetooth-Verstärker-Box von Marshall

Auf der IFA in Berlin stellt Marshall seinen neuen aktiven Lautsprecher Woburn vor. Im klassischen Vintage-Look, mit Bluetooth, digitalem optischen Audioeingang und 90 Watt Leistung.

Marshall Woburn {pd Marshall;http://www.marshallheadphones.com/press}

Marshall Woburn (Quelle: pd Marshall)

Der Woburn ist der dritte Verstärker des legendären Herstellers Marshall, der nicht für Gitarren gedacht ist. Wie schon seine Brüder Hanwell und Stanmore ist der Woburn im klassischen Marshall Vintage Look gehalten. Das Gehäuse ist dabei mit Vinyl überzogen, wie man es von den legendären Gitarrenverstärkern her kennt. Auf der Frontseite prangt der goldfarbene Schriftzug des Herstellers. Die Regler bestehen natürlich aus analogen Potentiometern, und zum Ein- und Ausschalten legt man einen Kippschlater aus Metall um.

Marshall Woburn Bluetooth-Lautsprecher
Marshall WoburnMarshall WoburnMarshall WoburnMarshall Woburn
» weiterlesen

Schwebender Lautsprecher Om/One:
Der Todesstern unter den Stereoanlagen

Was fürs Ohr und fürs Auge: Der Lautsprecher Om/One ist kugelförmig und schwebt dank der Hilfe von Magnetismus über seiner Basisstation. Die Form erinnert an den Todesstern aus den “Star Wars”-Filmen. Was wir über das bereits erfolgreich finanzierte Crowdfunding-Produkt nur noch nicht wissen: Wie das Ding eigentlich klingt.

Schwebt und macht Musik: Bluetooth-Lautsprecher Om/One

Schwebt und macht Musik: Bluetooth-Lautsprecher Om/One

Noch im Dezember soll der Todesstern zu euch nach Hause geliefert werden. Genauer gesagt: der Om/One. Der kugelförmige Lautsprecher von Om Audio schwebt und rotiert über seiner Basisstation schlicht mit der Hilfe von Magnetismus.

Doch neben dieser optischen Spielerei braucht sich der Om/One auch von den technischen Eigenschaften her nicht zu verstecken: Er verbindet sich via Bluetooth 4.0 LE kabellos mit einem Computer, Smartphone oder Tablet und verbraucht so wenig Energie, dass der Akku Saft für 15 Stunden bieten soll. Auf Wunsch lässt sich der Om/One auch problemlos mitnehmen, nur ohne dann zu schweben. Und, ach ja, der Sound soll auch fantastisch sein.

Om/One, schwebender Bluetooth-Lautsprecher
Gibt es auch in weiß.content (2)content (3)content
hero-orbSchwebt und macht Musik: Bluetooth-Lautsprecher Om/Onespotifywhirl
» weiterlesen

Poet Audio Pandoretta:
Schönes 360-Grad-Audiosystem – leider teuer

Pandoretta ist nach Aussage des österreichischen Herstellers Poet Audio “das vermutlich edelste 360-Grad-System der Welt”. Sieben Lautsprecher in einem ungewöhnlich gestalteten Gehäuse sollen den Klang in der Waagerechten annähernd rundum abstrahlen, sowie senkrecht nach oben.

Pandoretta Audiosystem {Thomas Feichtner;http://www.thomasfeichtner.com/Work/Poetaudio}

Pandoretta Audiosystem (Quelle: Thomas Feichtner)

Das österreichische Unternehmen Poet Audio fühlt sich nach eigener Aussage “mit den großen historischen Audio-Poeten verbunden: Mozart, Strauss, Schubert, Haydn. Sie würden vermutlich die Pandoretta lieben.” Das sind gewagte Vermutungen, aber das Soundsystem Pandoretta ist in der Tat ziemlich ungewöhnlich.

Das Außengehäuse aus gebürstetem Edelstahl misst 45 x 16 x 30 cm und wurde vom österreichischen Designer Thomas Feichtner gestaltet.

Darunter versteckt befindet sich ein Innengehäuse mit verwindungssteifem Mehrkammernsystem aus Holz (MDF) mit vier Neodym-Hochtönern, zwei Breitbändern und einem Bass-Chassis aus Kevlar Membran. Ein Verstärker mit 170 Watt Leistung treibt die Lautsprecher an, und eine Kombination von digitaler und analoger Frequenzweiche verteilt das Signal auf die verschiedenen Lautsprecher.

Poet Audio Pandoretta
Pandoretta AudiosystemPandoretta AudiosystemPandoretta AudiosystemPandoretta Audiosystem
Pandoretta AudiosystemPandoretta Audiosystem
» weiterlesen

Sonoro Radio im Test:
Kleine, klangvolle Schlafzimmeranlage mit Radiowecker

Das Unternehmen Sonoro sitzt ausnahmsweise mal nicht in Fernost, sondern in der Kölner Innenstadt. Es produziert hauptsächlich Musiksysteme, die auf die Anforderungen in den unterschiedlichen Wohnräumen ausgerichtet sind. Das Sonoro Radio, das wir getestet haben, soll seinen Platz im Schlafzimmer finden.

Sonoro Radio  (Bilder: Frank Müller)

Sonoro Radio (Bilder: Frank Müller)

Das Sonoro Radio lässt sich schon beim Auspacken die Chance nicht entgehen, einen guten ersten Eindruck zu machen. Die Sonoro-Handschuhe sind wohl eher ein Gag als Notwendigkeit, aber sie signalisieren, dass man es mit einem Gerät zu tun hat, das es wert ist, mit Sorgfalt behandelt zu werden.

Was sonst noch so im Paket ist, zeigt das folgende kleine Auspackvideo, das ich gedreht habe. Sowohl in die umfangreiche Fernbedienung als auch in das Sonoro Radio selbst muss zunächst eine Batterie eingelegt werden, die zum Glück beigelegt ist.

Sonoro Radio Schlafzimmeranlage mit Radiowecker
SonoroRADIOSonoroRADIOSonoroRADIOSonoroRADIO
SonoroRADIOSonoroRADIOSonoroRADIOSonoroRADIO
SonoroRADIOSonoroRADIO
» weiterlesen

Edifier Luna Eclipse:
Auffälliges Design, sauberer Klang

Edifier ist für das extravagante Design seiner Lautsprecher bekannt. Die Edifier Luna Eclipse bilden da keine Ausnahmen. Wir haben uns die Bluetooth-Desktop-Lautsprecher nicht nur angesehen, sondern auch angehört. Vorweg: Die sind ziemlich gut.

Edifier Luna Eclipse (Bilder: Frank Müller)

Edifier Luna Eclipse (Bilder: Frank Müller)

Die schmalen Stereo-Lautsprecher Edifier Luna Eclipse fallen auf. Ihre Form erinnert an zwei riesige Schokolinsen, von denen jemand zwei kleine Teile abgeschnitten hat.

Die eine Schnittstelle bildet den Standfuß, der dafür sorgt, dass der Klang schräg nach oben abgestrahlt wird. Optimal also, wenn man die Luna Eclipse als Desktop-Lautsprecher einsetzt, oder sie auf einem niedrigen Sideboard platziert.

In der anderen Schnittstelle sind jeweils ein 19-mm-Hochtöner mit Seidenmembran und ein 7,6-cm-Breitbandlautsprecher (bzw. Basstreiber, dazu gibt es unterschiedliche Angaben) eingelassen. Außerdem gibt es eine Kerbe in der Rückseite, in der man die Membran des zusätzlichen passiven Basslautsprechers erkennen kann.

Edifier Luna Eclipse
Edifier Luna EclipseEdifier Luna EclipseEdifier Luna EclipseEdifier Luna Eclipse
Edifier Luna EclipseEdifier Luna EclipseEdifier Luna Eclipse
» weiterlesen

FiiO E18 Kunlun im Test:
Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

Der neue FiiO E18 ist der erste Kopfhörerverstärker, der auch als Digital-Analog-Wandler (DAC) für Android-Geräte genutzt werden kann. Darüber hinaus dient er als Reserveakku. Wir haben ihn ausprobiert.

FiiO E18 Kunlun  (Bilder: Frank Müller)

FiiO E18 Kunlun (Bilder: Frank Müller)

Der chinesische Hersteller FiiO ist Spezialist für Kopfhörerverstärker und Digital-Analog-Wandler. Das neueste lieferbare Produkt heißt FiiO E18 Kunlun – wie alle FiiO-Geräte trägt es außer der Zahlen-Buchstabenkombination auch den Namen eines Gebirges als Zusatz. Der FiiO E18 Kunlun ist nach Aussage des Herstellers der weltweit erste portable USB Digital-Analog-Wandler mit Kopfhörerverstärker. Als solcher ist er besonders für Musikliebhaber interessant, die einen aktuellen Medienplayer mit Android-Betriebssystem nutzen. Denn an diesen Geräten kann der FiiO E18 als Android-DAC genutzt werden und Musik in einer Auflösung von bis zu 96k/24bit abspielen. Auch am Rechner kann der FiiO Kunlun als hochwertige externe Soundkarte den Klang verbessern.

Neben dieser Hauptfunktion erfüllt er aber noch weitere. Und diese Kombination macht ihn so interessant.

FiiO E18 Kunlun
FiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 Kunlun
FiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 Kunlun
FiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 KunlunFiiO E18 Kunlun
» weiterlesen

Clearview Clio:
Gute Lautsprecher soll man hören, aber nicht sehen

Clio ist ein 2.1 Lautsprecher aus Acrylglas, der nahezu unsichtbar ist. Seinen Namen hat er von einer der neun Musen, die Musik empfängt er über Bluetooth.

Clearview Clio Bluetooth-Lautsprecher {pd Clearview;http://www.clearviewaudio.com/pages/media}

Clearview Clio Bluetooth-Lautsprecher (Quelle: pd Clearview)

Raumfüllenden Panoramaklang soll Clio laut Aussage des Herstellers Clearview liefern. Dabei sieht der Lautsprecher so unscheinbar aus – beziehungsweise (fast) unsichtbar. Er verschmilzt optisch mit der Umgebung und passt sich jedem Hintergrund an. Denn der größte Teil seiner Fläche besteht aus Acrylglas. Diese 1 mm dünne Scheibe dient als Membran, die an beiden Seiten schwingt und so in der Lage sein soll, einen Raum mit Stereo-Klang zu füllen.

Die Piezo-elektrischen Treiber, die diese Acrylmembran in Schwingungen versetzen, sind im unauffälligen Standfuß verborgen, der in den Farben Silber, Dunkelbronze und Anthrazit produziert wird. Trotz seiner geringen Größe von nur 23,5 x 32,1 x 9,5 cm soll Clio einen klaren, vollen Sound mir erstaunlich viel Bass erzeugen.

Clearview Clio
Clearview Clio Bluetooth-LautsprecherClearview Clio Bluetooth-LautsprecherClearview Clio Bluetooth-LautsprecherClearview Clio Bluetooth-Lautsprecher
Clearview Clio Bluetooth-LautsprecherClearview Clio Bluetooth-LautsprecherClearview Clio Bluetooth-Lautsprecher
» weiterlesen