IFA 2007 live:
Netac, die Erfinder des USB-Sticks

Die chinesische Firma Netac hat den USB-Stick erfunden. Visitenkarten muss man am Netac-Stand nicht mal persönlich überreichen, sondern kann sie gleich in eine Box werfen.

Am Stand von Netac begrüsst mich ein freundlicher Mann und erklärt gleich mal, dass ihre Firma (aus Shenzhen City, China) die USB-Sticks erfunden hätten. Ausserordentliche Neuerungen 2007 gäbe es eigentlich keine, neue Produkte aber schon. Empfehlen kann er mir diesen Stick, der mit “Cholesteric LCD Display” funktioniert (mehr bei Wikipedia ) und auch noch die noch freie Datenmenge auf dem Stick anzeigt, wenn er schon längst wieder aus dem Anschluss gezogen werde.

IMG 4795

Das sei aber nur der Beginn, in Zukunft könne auch der eigene Name, der der Firma oder sonst was drauf geschrieben werden.

Weiter im Angebot: Ein USB-Stick, der sich als Feuerzeug verkleidet:

» weiterlesen

Projektor macht auf Handy

hs-101_top_thumb.jpg

LG scheint Gefallen an ihrem “Chocolate”-Designkonzept gefunden zu haben. Hauptsache es reflektiert schön, so dass auch jeder Fingerabdruck mit Bestimmtheit für die Nachwelt erhalten bleibt. Es scheint jedenfalls bei der Bevölkerung zu ziehen. Kaum eine Lady rennt ohne glänzendes Kommunikationsobjekt durch die Gegend, und sogar die Herren der Schöpfung haben Spass an glänzenden Handys.

Ein Erfolgskonzept lässt sich auf weitere Modelle ausweiten, dachte sich da LG, denn ihr neuer HS101-Miniprojektor ist nun erhältlich.

» weiterlesen

IFA 2007 live:
So einfach, dass man es einfach nur haben will:
Sonos

“Sonos” ist teuer, sieht gut aus – und ist ein Spielzeug für Leute mit zuviel Geld, dachte ich. Nach zehn Minuten Rumdrücken auf dem Controller würde ich gern dazugehören.

Über die Sonos Digital Music Systeme haben wir schon mehrfach berichtet, ausführlich etwa hier. Gestern konnte ich zum ersten Mal ein bisschen damit rumspielen. Die Bedienung war unglaublich intuitiv, etwas vom besten, das ich je gesehen habe.

Am Stand war ein System aufgebaut, das “Küche” und “Wohnzimmer” simulieren sollte. Die vier Boxen standen nebeneinander, und die eigentlich kabellosen Bedienteile waren natürlich in Plexiglas eingeklemmt – aber man konnte es sich vorstellen.

DSC 6956

» weiterlesen

iPhone-Softhack Nr. 3 – kostenlos?

Ein drittes Team behauptet, über eine Software zur Löschung des iPhone-Simlocks zu verfügen – und es will sie angeblich ab heute verschenken.

Sie wollten nur noch den letzten Schliff anbringen, um die Software, die das iPhone aus dem Netz von AT&T befreit, etwas besser aussehen zu lassen, kündeten die Jungs vom “Deathcorp Team” auf der Forenwebsite “Thefriendsociety.com” an.

Das dürfte das Hackertool auch dringend nötig haben, wenn man dieses Logo aus ihrem Thread als Massstab nimmt. Jedenfalls behaupten die Jungs, Gehots Löt-Lösung in Software gegossen zu haben – und zwar in nur vier Tagen Bastelei.

Ab Samstag würden sie das Programm verschenken.

» weiterlesen

Vista kriegt erstes ServicePack- und XP die letzte Ölung

Das neuste Betriebssystem aus dem Hause Microsoft kriegt seine erste Überarbeitung: Betatests für das Servicepack 1 laufen im September, das Release folgt im 1. Quartal 2008. Windows XP erhält hingegen im Herbst das dritte und letzte Servicepack.

In San Francisco hat Microsoft bekanntgegeben, dass das erste umfangreiche Update-Paket für Windows Vista – bereits von den Vorgängerversionen her mit dem liebevollen Namen SP1 (ServicePack 1) bedacht – auf gutem Weg ist. Die Betatests mit rund 15’000 Nutzer sollen im September über die Bühne gehen (und das Servicepack werde wohl zehn Minuten nach der Ausgabe an die Betatester auf einschlägigen Tauschdiensten zu haben sein, frotzelt Engadget.)

Das SP1 ist rund 50MB gross und bringt vor allem Performance-Verbesserungen:

» weiterlesen

IFA 2007 live:
Fünf Freunde für fünf Cent

T-Mobile bringt per 1. Oktober das in den USA sehr erfolgreiche Produkt “myFaves” – die fünf meist angerufenen Nummern auf dem Handy – nach Deutschland.

DSC 6903Wer auf der US-Website von T-Mobile die Seite “All Plans” (steht für: alle Abotypen) schaut, sieht fast nur noch ein Produkt: “myFaves”.

Das steht für “meine Favoriten”, das sind die fünf Leute, mit denen ich am meisten telefoniere. Marktforschung haben ergeben, dass in der Regel 80% der Anrufe auf diese fünf Personen entfallen. T-Mobile US hat mit myFaves 2.4 Millionen Abonnenten. (Alle Angaben laut Gespräch am Telekom-Stand.)

» weiterlesen

IFA 2007 live:ZDF verwechselt DVB-H und -T

Der ZDF-Stand hat alles, was man sich als Messebesucher wünscht.

DSC 6919

DSC 6922Herumlaufende Mainzelmännchen, mit denen man sich fotografieren lassen kann (“Mario, jetzt komm Du nochmal aufs Bild!”), ziemlich hässlich-billige orange Plastiktaschen, für die Leute jeglicher Provenienz in Dreierreihen anstehen, und eine Gameshow, in der “Jo”; der aussieht wie ein jüngerer Klon von Matthias Opdenhövel, zwei Leuten aus dem Publikum Fragen stellt, und bei der es “etwas ganz Tolles” zu gewinnen gibt, nämlich die gleiche hässlich-billige orange Plastiktasche “randvoll mit tollen ZDF-Goodies”.

» weiterlesen

IFA 2007 live:
Impressionen von Tag 1

TV Fussball

Was wohl läuft da auf dem TV-Schirm in der Ecke, das nicht nur den Herrn mit Hut und Trenchcoat so interessiert?

» weiterlesen

IFA 2007 live:
Immer grössere schwarze Fernseher bei Samsung

Samsung F9 6

Samsung F9 6

Ich bin nun schon zum vierten Mal am immer gleich riesig dimensionierten Stand (über 4000 qm) von Samsung, und jedes Mal erschlägt es mich. Zu Samsung muss man eigentlich drei Beiträge machen: zu TV, Handys, MP3, IT (inkl. meinem “Lieblingsfeind” UMPC).

Fangen wir mit TV/Multimedia an, das uns gestern an einem Presserundgang demonstriert wurde, als überall rundum noch fleissig gehämmert und die Freelance-Messebunnys noch für heute instruiert wurden.

» weiterlesen

Blu-Ray-Kamera von Hitachi

Vier Stunden zeichnet der Hitachi DZ-BD7H Camcorder in voller HD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln auf – dank 30GB Harddisk. Die Inhalte kopiert die Kamera danach selber auf 8cm-Blu-Ray-DVD.

Hitachi Blu-Ray Camcorder 2

Seit gestern ist sie in Japan auf dem Markt, während sich Europas Videogreaks noch bis Oktober gedulden müssen, bevor sie sich an der voll-HD-tauglichen Kamera mit dem speziellen Speicher-Kick erfreuen können:

Die DZ-BD7H schränkt den Hobbyfilmer im Feld nur durch den Energiebedarf ein, denn die 30-Gigabyte Festplatte lässt sich jederzeit via das eingebaute Blu-Ray-Laufwerk auf eine 8cm-Silberscheibe entleeren.

» weiterlesen