Wolf-Dieter Roth

Wolf-Dieter Roth, Dipl. Ing. Nachrichtentechnik und Redakteur, ist Funkamateur und Elektronikbastler seit seiner Kindheit. 1995 bastelte er sich eine Homepage bei Compuserve, um eine Emailadresse zu bekommen, die nicht aus einer wirren Zahlenfolge bestand – und weil er schon dabei war, versuchte er etwas aufzusetzen, das hinausging über das damals übliche «Das bin ich, das ist mein Haus, mein Hund und meine Frau, und zwar in dieser Reihenfolge».

2004 entwickelte er für den Heise-Verlag mit «Telepolis Geektools» das erste Gadgetblog in Deutschland. 2007 wurde er Autor und Redakteur bei Blogwerk und betreute als Gadget-Experte und Fotograf unter anderem neuerdings.com und fokussiert.com.

In seiner rar gewordenen Freizeit (und beim Bloggen) hört Wolf Radio Caroline auf Astra 28,2° Ost oder macht Sendungen für den ehemaligen Piratensender. Ab und an führt er sich die Inhalte papierbasierter Datenträger zu Gemüte oder nimmt iPod und Kamera mit an die frische Luft.

Wolf ist via Kontaktseite zu erreichen.

 

Alle 523 Artikel von Wolf-Dieter Roth auf neuerdings:

Electronica 2014:
Labor-Ausstattung

neuerdings.com besuchte statt den einschlägig bekannten Consumer- und Anwendungsmessen diesmal eine Messe für elektronische Bauteile und Baugruppen, die Electronica. Dort gab es ebenfalls so einiges Interessantes zu sehen.

Auch mit Digitaltechnik lässt sich nicht alles per Software erledigen. Daher sind Labortische immer noch gefragt, wenn man profesionell entwicklt und repariert. Hier zeigte Hera einige neue Modelle.

Leuchtlupen sind im SMD-Zeitalter ebenfalls eine unverzichtbare Laborausrüstung, wobei am Stand von LICO in Farbwiedergabe der LEDs und Qualität der von 3 bis 5 Dioptrien wählbaren Vergrößerungslinsen deutlich über dem Standard liegende Modelle zu sehen waren – allerdings zu Preisen von knapp über 700 Euro. Diese sind auch in Elektronik-Fertigungen bei der Qualitätskontrolle im Dauereinsatz verwendbar, ohne die Augen der Mitarbeiter zu überanstrengen. Für gelegentliche Reparaturen bei Bastlern (neudeutsch: Makern) sind selbstverständlich auch preisgünstigere Varianten lieferbar.

Electronica 2014, Bilder: W.D.Roth
Electronica 2014Electronica 2014Electronica 2014Electronica 2014
Electronica 2014Electronica 2014

» weiterlesen

“Mein erstes Smartphone”:
Über die Psychologie des Touch-Screens

Wieso mögen die einen Smartphones mit Touchscreen und Windows 8, während die anderen nur über “dieses blöde, dauernde WISCHEN” schimpfen? Es könnte etwas mit der unzureichenden motorischen Befriedigung als Säugling zu tun haben, meint ein Professor an der Goethe-Universität Frankfurt.

Die Nutzung elektronischer Geräte mit Alltagspsychologie zu kombinieren, ergibt immer wieder putzige Erkenntnisse. Doch nicht nur ich erlaubte mir in meiner Jugend solche derben Scherze mit meinen musikhörenden Mitmenschen, die damals noch alles glaubten, was ich so veröffentlichte. Nein, ein gestandener Prof., nämlich Dr. Georg Peez vom Institut für Kunstpädagogik auf dem Campus Bockenheim der Goethe-Universität Frankfurt, hat nun in einer wisssenschaftlichen Untersuchung das Verschmieren von Brei durch Babys mit der Bedienung von Smartphones durch Erwachsene verglichen:

Wenn Kinder zwischen acht und 13 Monaten beginnen, mit ihrem Zeigefinger den Brei auf der Tischplatte zu verschmieren, dann startet damit eine neue wichtige Erkundungsphase. Der Frankfurter Kunstpädagoge Prof. Dr. Georg Peez beobachtet, wie frühkindliche Bewegungsmuster mit der Bedienung eines Touchscreens korrespondieren.

Babys, Brei und Smartphones, Bilder: Goethe-Universität, Frankfurt
Peez Abb1Peez Abb2Peez Abb3Peez Abb4
Peez Abb5Peez Abb6
» weiterlesen

Alterdings mit einem Explosé zur Lage der Detonation:
High Noon im Wertachtal

neuerdings.com durfte einer öffentlichen Hinrichtung beiwohnen und diese filmen. Im Folgenden unser Augenzeugenbericht!

Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014

Im Wertachtal im Ostallgäu knallt es dieser Tage regelmäßig, und daraufhin kippt auch jedesmal jemand um und fällt am hellichten Tag vor aller Augen zu Boden. Die Polizei ist gegen das Gemetzel jedoch machtlos: Gegen die Hinrichtung von Sendemasten durch ihren Eigentümer gibt es kein Gesetz.

Ja, gemeint ist die bereits angekündigte Sprengung der Sendemasten der Kurzwellensendeanlage Wertachtal – der letzte Schritt von deren “Rückbau”. Interessanterweise sind die Bürgerinitiativen, die einst gegen den Aufbau der Anlage waren, nun auch um deren umweltgerechten Abbau besorgt.

Bislang versuchte der Eigentümer der Sendeanlage, die Media Broadcast, diese Termine nicht öffentlich zu machen, um Probleme mit Zuschauern zu vermeiden, die dann aus dem Sicherheitsbereich heraus gehalten werden müssen. neuerdings.com erfuhr jedoch kurzfristig von einem Sprengtermin am Nachmittag des 4. Novembers.

Sprengung der Antennenmasten der Kurzwellensendestation Wertachtal, Bilder: W.D.Roth
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014
Kurzellensender Wertachtal Sprengung 4.11.2014

» weiterlesen

Kurzwellensendeanlage Wertachtal:
Ein selbstversorgendes, ökologisches Rotlichtviertel

Die Kurzwellensendeanlage Wertachtal, drittgrößte der Welt, die dieser Tage platt gemacht wurde, war selbstversorgend und erzeugte mehr Strom, als sie verbrauchte. Ein Alterdings-Rückblick auf ein faszinierendes Stück Technik.

Kurzwellensendeanlage Wertachtal

Es ist ärgerlich, dass Sendeanlagen dieser Tage nur noch im Zusammenhang mit “Rückbau” (= Abriss), Stilllegung und Abschaltung Schlagzeilen machen. Angst vor “Strahlen” (wobei “Radioaktivität” trotz des Namens technisch etwas ganz anderes ist als Rundfunk, sich am anderen Ende des Spektrums befindet) und Großtechnik kommt hinzu.

Dabei sind Sendeanlagen auf Lang-, Mittel- und Kurzwelle trotz ihrer auf den ersten Blick hohen Sendeleistungen und somit hohen Energiebedarfs auch ökologisch durchaus effektiv: Mit der Aussendung ist der Großteil des Stromverbrauchs abgedeckt; zur Verteilung und zum Empfang benötigt man weder stromfressende Set-Top-Boxen für Digitalfunk – ob terrestrisch oder via Satellit -, noch aufwendige und ebenfalls stromfressende Infrastruktur wie Kabelfernsehen, Internet, Mobilfunk oder auch UKW: Um eine größere Fläche mit Rundfunk zu versorgen, sind Dutzende, ja Hunderte in der Ebene nur etwa 60 km weit reichende UKW-Sender notwendig, aber nur ein Sender auf Lang-, Mittel- oder Kurzwelle. Mit letzterer ist sogar weltweiter Empfang möglich, der auch von Sonneneruptionen und Meteorschauern, die Satelliten von heute auf morgen dauerhaft lahmlegen könnten, und Infrastrukturausfällen im Internet – ob technisch oder politisch bedingt – nicht beeinträchtigt wird. Lediglich während einer Sonneneruption können hier Empfangsbeeiträchtigungen auftreten. Ein Kurzwellenempfänger kann zudem notfalls auch mit Solarzellen oder einer Handkurbel versorgt werden; er braucht keine stabile, leistungsfähige Netzstromversorgung.

Antennenmasten der Kurzwellensendestation Wertachtal (teils bereits ohne Antennen) kurz vor dem Abriss, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAKurzwellensendeanlage WertachtalOLYMPUS DIGITAL CAMERA

» weiterlesen

Muse M-280 BT im Test:
Mit und ohne Kabel mobil telefonieren und Musik hören

Mit der Multifunktionalität der Smartphones ist auch die der Peripherie mehr gefragt: Ein Kopfhörer muss nun für Sprache und Musik ebenso geeignet sein, außerdem ein Mikrofon haben und das am besten auch noch alles drahtlos. Geht das? Der Muse M-280 BT verspricht es und neuerdings.com hat es überprüft.

Früher hatte man bei Bedarf ein Telefon zum Telefonieren und einen Ipod zum Musik hören dabei. Der Ipod benötigte einen einfachen Stereo-Kopfhörer, das Telefon ein Headset mit einer Hörmuschel und einem Mikrofon, wenn man nicht normal ins Telefon sprechen wollte, beispielsweise im Auto.

Ein Smartphone kann nun neben noch vielen anderen Dingen beides: Musik abspielen und telefonieren. Also benötigt man nun einen Kopfhörer mit zwei Hörmuscheln, einem Mikrofon und noch ein paar Knöpfen, um Gespräche annehmen und die Musik während des Gesprächs abstellen zu können.

Hochwertig kann dies beispielsweise der Bose QC-20. Manchen stört allerdings das Kabel zwischen Kopfhörer und Smartphone, auf das Bose aus Qualitätsgründen nicht verzichten will. Geht es denn auch ohne, drahtlos? Der Muse M-280 BT verspricht dies.

Muse M-280 BT, Bilder: W.D.Roth
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen

JVC GZ-R15 Camcorder im Test:
Wasser marsch!

Camcorder verlieren aktuell gegenüber Fotokameras mit Videofunktion und Actioncams. Sie sind nur bedingt urlaubstauglich. Mit den Everio-Camcordern füllt JVC diese Lücke mit interessanten Geräten zu einem akzeptablen Preis. neuerdings.com hat den JVC GZ-R15 getestet.

JVC GZ-R15

(Bilder: W.D.Roth)

Die Digitalisierung war zur Jahrtausendwende bei Videokameras weiter fortgeschritten als bei Fotokameras. Inzwischen hat sich das geändert: Fast jeder aktuelle Fotoapparat kann jetzt auch Videos drehen und das in bester Qualität. Allerdings sind die wenigsten Geräte wetterfest – sie im Urlaub an den Strand mitzunehmen, wagt dann doch nicht jeder. Die wenigen Ausnahmen wie die Olympus Tough-Kameras waren lange Zeit nicht sehr lichtempfindlich und damit nicht für Unterwasseraufnahmen geeignet. Die neuen Modelle wurden uns zudem zwei Jahre lang trotz Zusage nicht zum Testen zur Verfügung gestellt. Billig-Alternativen konnten nicht überzeugen.

Actioncams sind die Alternative und drohen die Camcorder abzulösen. Doch muss man die Aufnahmen im Fischaugenstil und die feste kurze Brennweite ebenso wie den meist mangelhaften Ton mögen. Für Bergab-Radrenn-Aufnahmen sicher das Richtige, für den Familienurlaub schon weniger.

JVC hat nun mit den 2014er-Everio „Quadproof“ Camcordern versucht, aus all diesen Produkten eine eierlegende wasserfeste Wollmichsau zu zimmern. Ist das gelungen?

JVC GZ-R15 Camcorder im Test
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15JVC GZ-R15 HiFiMan
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiMan
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiMan
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen

Alterdings:
Deutscher Rundfunk in Südtirol

Rundfunk von Südtirol über die Alpen war nur eine kurze Episode, doch wie ist es umgekehrt? Rundfunk aus Deutschland und Österreich hat sich in Südtirol durchaus etabliert.

(Bilder: W.D.Roth)

(Bilder: W.D.Roth)

Klar ist, dass das Senden von Süd nach Nord mehr die Hörer in Deutschland tangierte als jene in Südtirol: Diese waren eher an der entgegengesetzten Richtung interessiert, so schwer verständlich das für die von den deutschen öffentlich-rechtlichen Programmen enttäuschten Deutschen sein mag: Sie wollten die Programme aus Deutschland und Österreich empfangen und nicht auf die mehrheitlich italienischsprachigen Programme der RAI angewiesen sein, die dazu führten, dass die Kinder in der Schule italienische Worte benutzten, die sie „aus der Televisione“ hatten. Sie wollten zunächst einmal bestehende deutsche Programme ins Land holen, nicht selbst welche ausstrahlen wie später in den 70er-Jahren.

Die ersten Erfolgsaussichten hierfür ergaben sich mit dem Bau des ORF-Fernsehsenders auf dem Patscherkofel bei Innsbruck, der am 15. Dezember 1958 auf Sendung ging und am Heiligen Abend jenes Jahres unerwartet um 1 Uhr früh in Bozen empfangen werden konnte. Funkamateure der ARI stiegen auf den 1737 m hohen Penegal und stellten fest, dass das ORF-Signal dort oben sogar doppelt so stark wie das der RAI zu empfangen war, also „nur“ ein Umsetzer aufgebaut werden müsse, der es in die Täler Südtirols strahlen sollte.

RAS, Sender Kronplatz
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA(Bilder: W.D.Roth)OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen

Alterdings:
Die sonnigen Wellen aus Südtirol

Ende der 70er und bis in die 90er-Jahre des letzten Jahrhunderts strahlten “Piratensender” von Italien, von Südtirol aus über Österreich bis nach Bayern und brachten damit auch nicht-öffentlich-rechtlichen Rundfunk nach Deutschland. Alterdings erinnert sich an jene Zeit.

(Bilder: W.D.Roth)

(Bilder: W.D.Roth)

Südtirol hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Nach dem I. Weltkrieg wurde das Gebiet mit einer zuvor etwa 90-prozentigen deutschen Sprachmehrheit aufgrund eines Geheimabkommens von England, Frankreich und Russland mit Italien aus dem Jahre 1915 vom Rest Tirols abgespalten und Italien zugeschlagen. Die deutsche Sprache war in den Folgejahren zeitweise in Schulen und öffentlichen Einrichtungen untersagt, Deutschstämmige wurden ab- und Italienischstämmige angesiedelt.

Mit der Rückkehr der Autonomie Südtirols in den 60er-Jahren war der Anteil der deutschsprechenden Bevölkerung auf etwas über 60 Prozent gesunken, ladinisch sprachen knapp 4 Prozent der Bewohner Südtirols und italienisch nun über 30 Prozent. Dennoch gab es praktisch nur italienische Rundfunk- und Fernsehprogramme der RAI. Die deutschsprachige Bevölkerung wollte sich in Sachen Rundfunk wieder mit Österreich und Deutschland koppeln, damit die Kinder im Fernsehen die eigene Sprache hören konnten.

Heutige Südtiroler Rundfunkstudios (Bilder: W.D.Roth)
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
(Bilder: W.D.Roth)OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen

HiFi-Man HM-901 im Test:
Besser hören als mit Äpfeln in den Ohren

Der Apple iPod ist zwar der bekannteste MP3-Spieler, aber natürlich nicht der Beste, auch wenn er auch unkomprimierte Formate wie FLAC abspielen kann. Einer der besten tragbaren Musikspieler am Markt ist der HiFi-Man HM-901. neuerdings.com hat ihn getestet.

(Bilder: W.D.Roth)

(Bilder: W.D.Roth)

MP3 wurde lange als das Ende guter Musikwiedergabe betrachtet. Doch solange man nicht das Standardformat mit 128 kB/s benutzt, sondern besseres, oder gar unkomprimierte WAV- oder FLAC-Dateien, mit 24 Bit und 96 kHz, ist das Ergebnis mindestens gleichwertig zur CD oder deutlich besser.

Es gibt weitere die Tonqualität einschränkende Punkte: Die Hardware des MP3-Spielers und die Aufnahme. Letztere ist im Pop-/Rock-Bereich leider seit einigen Jahren totkomprimiert: Der Aufnahmepegel nutzt nicht einmal die 16 Bit der CD, sondern hängt ständig am oberen Anschlag. Das wiederum führt beim iPod zu Ärger: Dieser übersteuert bereits intern, wenn man ihm derartige Aufnahmen vorsetzt und dabei einen Equalizer eingeschaltet hat.

Wir haben uns die auf der High End 2014 gesehenen Geräte des chinesischen Herstellers HiFi-Man ansehen können.

HiFi-Man HM-901
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiMan
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiMan
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManHiFi-Man HM-901JVC GZ-R15 HiFiMan
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiMan
JVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiManJVC GZ-R15 HiFiMan
» weiterlesen

Dokumentationsarchiv Funk:
Geschichte lebendig erhalten

Archive leistet sich der Rundfunk immer weniger: Bibliotheken werden reihenweise aufgelöst, Bänder wurden früher zur Kostenersparnis überspielt, heute entsorgt. Vorbildlich ist bis heute der österreichische Rundfunk; zusätzlich gibt es das mittlerweile unabhängige, doch vom ORF unterstützte Dokumentationsarchiv Funk.

(Bilder: W.D.Roth)

(Bilder: W.D.Roth)

ORF-Mitarbeiter Wolf Harranth, OE1WHC, bot „FM Kompakt“, einer Gruppe Funk- und Radiobegeisterter, eine technische Spezialführung durch die Film- und Austattungsarchive des ORF und natürlich auch das von ihm geleitete Dokumentationsarchiv Funk in Wien, das seltene und interessante QSL-Karten nicht nur sammelt, sondern auch ausstellt.

Für Film und Fernsehen werden schließlich zahlreiche Kulissen und Dekorationsgegenstände benötigt. Während aber Filmstudios diese teils für Führungen aufbewahren (Beispiel: „Das Boot“ in der Filmstadt Geiselgasteig), werden sie beim Fernsehen für andere Sendungen wiederverwertet – so man einen Platz zum Einlagern hat.

Dokumentationszentrum Funk
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
(Bilder: W.D.Roth)OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
» weiterlesen