Ping Wallet:
Dünnste und schlaueste Geldbörse der Welt kommuniziert per Bluetooth

Die minimalistische Geldbörse Ping Wallet soll über eine eigene App mit dem Smartphone kommunizieren und vor Kartenverlust und Identitätsdiebstahl schützen.

Ping Wallet {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/28038983/ping-wallet-the-worlds-thinnest-smartest-wallet}

Ping Wallet (Quelle: Kickstarter)

Ping Wallet ist mehr als eine der üblichen minimalistischen Geldbörsen für 3 Kreditkarten und ein paar Scheine. Zwar besteht auch Ping Wallet auf den ersten Blick nur aus einem Stück Alu und zwei Gummibändern, aber dieser Eindruck täuscht.

Im folgenden stellen die Entwickler die Funktionen der Ping Wallet vor. Die flache Geldbörse kann sich über Bluetooth 4.0 mit Android-Smartphones oder iPhones verbinden und daran erinnern, dass die Karte, mit der man eben bezahlt hat, noch nicht wieder eingepackt ist. Man kann auch seine Ping Wallet über die dazugehörige App suchen, wenn man sie verlegt hat und kann sich warnen lassen, wenn Smartphone und Karte zu weit voneinander getrennt werden.

Ping Wallet, die Bluetooth-Geldbörse
Ping WalletPing WalletPing Wallet ElektronikPing Wallet App
Ping Wallet AppPing WalletPing WalletPing Wallet

Für Diebe wird es also schwierig, sich Ping Wallet oder Smartphone zu greifen und damit davonzukommen. Laut den Entwicklern von Ping Wallet ist Diebstahl oder Verlust der Karte ein viel häufigere Ursache von Identitätsdiebstahl als Hacker, die Online-Konten knacken.

Ping Wallet ist nur 3 mm dick und soll mehr als 10 Kredit- oder Bankkarten sowie ordentlich Scheine fassen können. Wie man auf den Bildern erkennen kann, ist die dünne Aluminiumplatte etwas schmaler als eine Kreditkarte, so dass man diese gut greifen kann. Die integrierte Batterie soll bis zu 2 Jahren halten, bevor sie ausgetauscht werden muss.

Eigentlich eine schöne Idee, mit der schlanken und smarten Geldbörse. Ich würde mir nur zwei Dinge wünschen: erstens eine etwas lockerere Präsentation, bei der man etwas besser erkennen kann, wie gut sich Karten oder Geld entnehmen und verstauen lassen. Und zweitens ein Foto von der Seite, so dass man sehen kann, wie wenig die Ping Wallet denn nun tatsächlich aufträgt.

Die Finanzierungsrunde läuft noch rund 4 Wochen, bis zum 20. September 2013. Ein Drittel der benötigten Summe von 30.000 US-Dollar ist schon zusammengekommen. Ein Ping Wallet soll später für 79 US-Dollar über den Ladentisch gehen, Kickstarter-Unterstützer zahlen 49 US-Dollar plus 5 US-Dollar für den internationalen Versand (zusammen circa 40 Euro).

Mehr Informationen gibt es auch der Kickstarterseite von Ping Wallet. Auf der eigenen Website von Ping Wallet ist im Moment noch nicht viel zu sehen.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Divoom Voombox Outdoor ausprobiert: Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

22.9.2014, 0 KommentareDivoom Voombox Outdoor ausprobiert:
Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

Die Voombox von Divoom ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der einiges mitmacht. Wassergeschützt und robust, mit einer stabilen Gummierung und Metallgittern vor den Lautsprechern. Wir haben sie ausprobiert

Parrot Zik: On-Ear-Kopfhörer mit Vollausstattung

17.9.2014, 0 KommentareParrot Zik:
On-Ear-Kopfhörer mit Vollausstattung

Der französische  Hersteller Parrot ist vor allem für seine Freisprechsysteme bekannt, aber auch für seine Kameradrone „AR.Drone 2.0“. Seit einiger Zeit bietet Parrot außerdem einen hochwertige Kopfhörer mit dem unscheinbaren Namen „Zik“ an.  Dabei ist der Kopfhörer selbst, vor allem aber auch seine Ausstattung so gar nicht unscheinbar. Im neuerdings-Test soll der Parrot Zik nun zeigen, was er drauf hat und ob er seinem hohen Preis gerecht wird.

Marshall Woburn: Neue Bluetooth-Verstärker-Box von Marshall

9.9.2014, 0 KommentareMarshall Woburn:
Neue Bluetooth-Verstärker-Box von Marshall

Auf der IFA in Berlin stellt Marshall seinen neuen aktiven Lautsprecher Woburn vor. Im klassischen Vintage-Look, mit Bluetooth, digitalem optischen Audioeingang und 90 Watt Leistung.

Dosh Synchro Wallet: Platz für iPhone, Geld und Bankkarten

18.2.2014, 0 KommentareDosh Synchro Wallet:
Platz für iPhone, Geld und Bankkarten

Dosh Synchro Wallet ist ein veganes Case für das iPhone 5(S), die zusätzlich Platz für Kreditkarten und ein paar Scheine bietet. Wir haben ausprobiert, wie sie sich im Alltag bewährt.

Dosh Magic Wallet ausprobiert: Vegane Brieftasche beherrscht Zaubertrick

6.1.2014, 8 KommentareDosh Magic Wallet ausprobiert:
Vegane Brieftasche beherrscht Zaubertrick

Dosh Magic Wallet ist eine Brieftasche für Geldscheine, Bank-, und Kreditkarten. Sie besteht aus einem sehr widerstandsfähigen Polyurethan-Kunststoff, bei der Herstellung haben "keine Tiere, Menschen oder Flüsse … Schaden genommen". Und sie beherrscht einen Zaubertrick.

Proverbial Wallets: Portemonnaies mit Online-Anschluss

9.12.2010, 3 KommentareProverbial Wallets:
Portemonnaies mit Online-Anschluss

Die Proverbial Wallets sind Geldbörsen, die online mit dem Konto verbunden sind und ihr Aussehen dem Kontotand anpassen.

TUL: Nie wieder Übergepäck bezahlen – dank Reisekoffer mit integrierter Waage

22.9.2014, 0 KommentareTUL:
Nie wieder Übergepäck bezahlen – dank Reisekoffer mit integrierter Waage

TUL sieht aus wie ein gewöhnlicher Koffer, bietet aber eine interessante Funktion: Sensoren messen, wie schwer das Gepäckstück inklusive Inhalt ist.

iPhone 6 Camera Lens Protector Tab: Schutz für die Kamera-Linse des neuen iPhone

18.9.2014, 2 KommentareiPhone 6 Camera Lens Protector Tab:
Schutz für die Kamera-Linse des neuen iPhone

Mit einem simplen Plastikstreifen soll ein umstrittenes Detail des neuen Apple-Smartphones ausgeglichen werden: Die Kameralinse steht hervor. Doch der nun auf Kickstarter vorgestellte Linsen-Schutz entpuppt sich auf den zweiten Blick als eine Flop-Idee.

PlayBulb: Smarte Kerzenlichter zum Auspusten

10.9.2014, 3 KommentarePlayBulb:
Smarte Kerzenlichter zum Auspusten

Es sind oftmals die kleinen Ideen, die trotz ihrer Einfachheit in den Bann ziehen, begeistern und zur Geldbörse greifen lassen. Und wenn der Preis stimmt und smarte LEDs zum Einsatz kommen, was spricht da noch gegen den Kauf? Von PlayBulb zum Beispiel?

Wallum A1 und M1: Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

15.9.2014, 2 KommentareWallum A1 und M1:
Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

Der Wiener Student Maximilian Mueller hat eine Börse für Scheine und Kreditkarten entwickelt, die aus zwei Aluminiumplatten und ein paar Gummiringen besteht. Eigentlich sind es sogar zwei minimalistische Börsen. Wir haben uns die Wallum A1 und die Wallum M1 angesehen.

Dosh Aero und Luxe6: Kreditkartenbörsen mit Scheinklammer

30.7.2014, 0 KommentareDosh Aero und Luxe6:
Kreditkartenbörsen mit Scheinklammer

Das australische Unternehmen Dosh produziert wasserfeste Börsen aus Polyurethan in klaren Farben, die für alle interessant sind, die hauptsächlich mit Scheinen oder Kreditkarten zahlen und ihr Klimpergeld lose in der Tasche tragen. Wir haben uns die beiden Modelle Dosh Aero und Luxe6 angesehen

Elephant Wallet: Minimalistische iPhone-Hülle, Geld- und Kartenbörsen

9.4.2014, 2 KommentareElephant Wallet:
Minimalistische iPhone-Hülle, Geld- und Kartenbörsen

Das polnische Familienunternehmen Elephant Wallet produziert verschiedene minimalistische Geld- und Kartenbörsen. Wir haben uns die „S Wallet“ für iPhone 4 und 5 sowie die „P Wallet“ angesehen.

2 Pingbacks

  1. […] Dünnste und schlaueste Geldbörse der Welt kommuniziert per Bluetooth […]

  2. […] Ping Wallet: Dünnste und schlaueste Geldbörse der Welt kommuniziert per Blu […]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort