Kenu Airframe im Test:
Die Immer-dabei-Halterung für Smartphones aller Art

Kenu Airframe ist eine ganz simple, praktische Halterung, mit deren Hilfe man sein Smartphone am Lüftungsschlitz eines beliebigen Fahrzeugs befestigen kann. Wir haben ausprobiert, wie gut das funktioniert.

Kenu Airframe Handyhalterung (Bilder: Frank Müller)

Kenu Airframe Handyhalterung (Bilder: Frank Müller)

Vor kurzem haben wir über die universelle Smartphone-halterung Kenu Airframe berichtet, die für so ziemlich alle Automobile und alle Smartphones bis 4,5 Zoll Bildschirmdiagonale geeignet sein soll.

Ich habe es bei so unterschiedlichen Fahrzeugen wie einem VW Multivan und einem Mini Clubman ausprobiert.

Kenu Airframe im Test
Kenu Airframe HandyhalterungKenu Airframe HandyhalterungKenu Airframe HandyhalterungKenu Airframe Handyhalterung
Kenu Airframe HandyhalterungKenu Airframe HandyhalterungKenu Airframe HandyhalterungKenu Airframe Handyhalterung

Einer der Vorteile der Kenu Airframe Smartphone-Halterung: sie ist ganz einfach aufgebaut, leicht und nicht sperrig. Auch das Anbringen im Wagen und das Abnehmen dauert nur ein paar Sekunden.

Kenu Airframe wird einfach mit der doppelt geschlitzten Halterung auf eine der Lamellen einer Lüftungsöffnung gesteckt. Da die beiden Schlitze unterschiedlich dick und zudem flexibel sind, sollte Kenu auf wirklich alle Arten von Lamellen passen. Sowohl beim VW Multivan als auch beim Mini reichte der schmale Schlitz.

Die Halterung ist griffig gummiert, so dass keine Spuren an den Lamellen zurückbleiben und Kenu wirklich fest hält. Auch die Greifbacken der Smartphone-Halterung sind mit Gummi überzogen. Dadurch sitzen sämtliche Smartphones, die ich ausprobiert habe (iPhone 4S, iPhone 5, HTC Desire X), sicher, ohne zu rutschen.

Das Smartphone lässt sich mit einer Hand einsetzen und wieder entnehmen. Die Smartphonehalterung ist um 360 Grad drehbar und rastet dabei in vielen feinen Stufen ein. So kann man das Smartphone auch bei runden Lüftungsöffnungen (wie im Mini) immer optimal ausrichten.

Fazit: Klein, vielseitig und praktisch

Kenu Airframe ist eine wirklich vielseitige und praktische Autohalterung, die man auch nach einem Auto- oder Smartphonewechsel noch weiterverwenden kann (wenn man sich nicht gerade ein Phablet zulegt). Auch für Leute, die in wechselnden Fahrzeugen unterwegs sind, ist diese Handyhalterung ideal. Sehr empfehlenswert.

Im Online-Shop des Premium Resellers mstore kostet Kenu Airframe 24,50 Euro plus 5 Euro Versandkosten, wenn man unter einem Bestellwert von 50 Euro bleibt. Auf Amazon spart man die Versandkosten, zahlt aber für den Kenu Airframe (Affiliate-Link) rund 27 Euro.

Wer sich vor dem Kauf noch weiter informieren will, schaut am besten auf der amerikanischen Website von Kenu vorbei.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Fuz Designs EverDock Go: Kfz-Ladedock für alle Smartphones

2.4.2014, 2 KommentareFuz Designs EverDock Go:
Kfz-Ladedock für alle Smartphones

Fuz Designs sammelt nach dem Erfolg seines EverDock nun auf Kickstarter Geld für die Finanzierung eines Ladedocks, das nicht auf dem Schreibtisch, sondern im Auto seinen Platz finden soll. EverDock Go wird im Becherhalter platziert und soll mit nahezu jedem Smartphone kompatibel sein.

TT-SH03 und TT-SH02: Zwei günstige und vielseitige Handyhalterungen fürs Auto

22.8.2013, 1 KommentareTT-SH03 und TT-SH02:
Zwei günstige und vielseitige Handyhalterungen fürs Auto

Die TaoTronics Universalhalterungen TT-SH02 und TT-SH03 halten mit einem starken Saugnapf an der Windschutzscheibe. Sie lassen sich über Kugelgelenke in die optimale Position bringen und können sollen dank eines Adapters auch am Armaturenbrett befestigt werden können. Wir haben die beiden Modelle ausprobiert.

Bracketron Universal USB Power Dock Pro Flex: Smartphone-Dock für die Bordsteckdose

12.4.2012, 2 KommentareBracketron Universal USB Power Dock Pro Flex:
Smartphone-Dock für die Bordsteckdose

Das US-amerikanische Unternehmen Bracketron entwickelt laut eigener Aussage "clevere Lösungen für Ihren mobilen Lebensstil". Eine der neuesten dieser Lösungen ist das Power Dock Pro Flex, eine Smartphone-Halterung für die Bordsteckdose im Auto

Venus of Cupertino: Stilvolle Docking-Stations für das iPad

21.9.2014, 2 KommentareVenus of Cupertino:
Stilvolle Docking-Stations für das iPad

Dieses iPad-Zubehör ist mehr als nur eine simple Halterung. Diese Figuren sind echte Kunstwerke und Hingucker. Und nichts, was sich jedermann leisten kann.

Kenu Airframe+ ausprobiert: Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

26.8.2014, 2 KommentareKenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

The Ridge: Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

13.8.2014, 0 KommentareThe Ridge:
Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

The Ridge ist ein faltbarer, mobiler Universalhalter, der insbesondere MacBook Air und iPad in eine bessere Arbeitsposition bringen soll.

Kenu Airframe+ ausprobiert: Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

26.8.2014, 2 KommentareKenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

Kenu Airframe: Universal-Autohalterung für Smartphones

18.7.2013, 8 KommentareKenu Airframe:
Universal-Autohalterung für Smartphones

Kenu Airframe ist eine kleine, aber ungemein praktische mobile Smartphonehalterung, die jedes Smartphone mit einer Bildschirmdiagonale bis 4,5 Zoll in so ziemlich jedem Auto sicher befestigen soll.

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 3 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

PK Paris K\'3: Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

1.10.2014, 0 KommentarePK Paris K'3:
Winziger USB-3.0-Stick funktioniert auch mit Android

PK Paris hat einen neuen USB-Stick mit dem Namen K'3 im Programm. Das Besondere des USB-3.0-Winzlings: Am anderen Ende verbirgt sich unter einer Kappe ein Micro-USB-Stecker. Dadurch kann man ihn direkt mit Android-Geräten koppeln. Unterstützen diese OTG, können Sie auf die Inhalte des PK Paris K'3 zugreifen

FiiO X5 High-Res-Player ausprobiert: Scrollrad statt Touchscreen

14.9.2014, 2 KommentareFiiO X5 High-Res-Player ausprobiert:
Scrollrad statt Touchscreen

FiiO X5 ist der neueste High-Res-Mediaplayer des chinesischen Spezialisten FiiO. Der große Bruder des FiiO X3 verfügt über eine Drehrad-Steuerung, die ein wenig an den iPod Classic erinnert, den Apple gerade diese Woche aus dem Programm genommen hat. Er spielt Daten in allen möglichen gängigen Audioformaten ab, darunter die sechs verlustfreien DSD, APE, FLAC, ALAC, WMA und WAV.

Marshall Mode ausprobiert: In-Ear-Kopfhörer mit dem großen M

6.10.2014, 1 KommentareMarshall Mode ausprobiert:
In-Ear-Kopfhörer mit dem großen M

Marshall hat sein Kopfhörersortiment um In-Ear-Kopfhörer mit 9-mm-Treibern erweitert. Durch ihre spezielle Form sollen Marshall Mode besonders gut im Ohr halten, dabei aber komfortabel sitzen. Wir haben die Kopfhörer ausprobiert

Wallum A1 und M1: Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

15.9.2014, 3 KommentareWallum A1 und M1:
Minimale Börsen bündeln Kreditkarten und Geldscheine und blocken NFC-Signale

Der Wiener Student Maximilian Mueller hat eine Börse für Scheine und Kreditkarten entwickelt, die aus zwei Aluminiumplatten und ein paar Gummiringen besteht. Eigentlich sind es sogar zwei minimalistische Börsen. Wir haben uns die Wallum A1 und die Wallum M1 angesehen.

Bellroy Elements Sleeve: Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

8.8.2014, 0 KommentareBellroy Elements Sleeve:
Wetterfeste Minimalbörse schützt Karten, Scheine und mehr

Das australische Unternehmen Bellroy stellt Geldbörsen aus Leder her. Das Besondere daran: Bellroy-Börsen sind bei hoher Funktionalität besonders kompakt. Wir haben das wetterfeste Elements Sleeve ausprobiert.

8 Kommentare

  1. Prima Teil. Ich hatte auch einen, aber letztens an eine Freundin verschenkt. Blöd gelaufen, denn irgendwie scheinen die sehr beliebt zu sein. Bei Amazon kosten sie plötzlich 34,99 und haben 4-6 Wochen Lieferzeit :(

  2. Ich hate den Airframe direkt nach Eurer Vorstellung bestellt und bin ebenfalls sehr begeistert. Inzwischen habe ich Ihn ja schon ein paar Wochen u. auch in 3 verschiedenen Autos problemlos mitgenommen. Letzte Woche habe ich eine neue Iphone-Hülle mit kleiner Geldbörse bekommen (praktisch für Partytouren) u. selbst die passt in die Halterung.
    Absolute Kaufempfehlung, da es wohl keine vergleichbare kleine Halterung gibt, bei der nahezu alles hineinpasst

  3. Ich kann mich den positiven Stimmen nur anschließen. Ein simples aber raffiniertes kleines Teil und absolut wirkungsvoll. Sitzt bombenfest und ist praktisch in jedem Wagen einsetzbar. Auch von mir ne klare Kaufempfehlung.

  4. Wie weit lassen die Klammern auseinander ziehen? Mein Handy ist mit Hülle 8 cm breit.
    Passt das ?

    • Sorry, ganz vergessen zu antworten. Müsste eigentlich passen, sehe aber sicherheitshalber heute Abend noch einmal nach.

  5. @Lutz
    Zu spät gesehen. Also 8 cm passt nicht. Ich hab ca. gemessen 7,5-7,7 cm – Damit wirst Du dann nicht glücklich

    • Und ich hab’s wieder vergessen. Nochmal danke, Henk.

    • Hi kannst du mal messen wie dick das Handy sein kann. Mein iPhone ist mit Hülle ca. 17mm dick. Danke schon mal im voraus für die Mühe.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort