Dockr:
Das 6-in-1-iPad-Zubehör

Ein “Dockr” genanntes Zubehör will iPad-Besitzern gleich mehrere Wünsche auf einmal erfüllen und die Einsatzmöglichkeiten des Tablets erweitern. Die Macher suchen auf Kickstarter nach Unterstützern.

Dockr ist Laptop-Case, Zusatzakku und einiges mehr.

Dockr ist Laptop-Case, Zusatzakku und einiges mehr.

Das iPad ist bekanntlich ein großer Erfolg für Apple, auch wenn viele das vor drei Jahren ganz anders vorhergesagt haben. Trotzdem muss auch der größte iPad-Fan zugeben: Das Gerät eignet sich längst nicht für jeden Anwendungsfall. Aber dafür gibt es dann die florierende Zubehörindustrie…

Neuestes Beispiel ist das Dockr. Es ist eine Kombination aus Schutzhülle, Ständer, Tastaturhalterung und Zusatzakku. Außerdem ergänzt es das eingesteckte iPad um bessere Lautsprecher sowie einen USB- und einen Mikro-USB-Anschluss, um andere Geräte mit Strom zu versorgen.

Dockr
dockr-18dockr-16dockr-17dockr-15
Dockr ist Laptop-Case, Zusatzakku und einiges mehr.dockr-02dockr-03dockr-04
dockr-05dockr-06dockr-07dockr-08
dockr-09dockr-10dockr-11dockr-12
dockr-13dockr-14

Das Dockr-Gehäuse besteht aus Kunststoff, der nach den Aussagen der Macher sehr widerstandsfähig sein soll und das iPad schützen kann. Wer sich die Bilder in der Fotostrecke oben anschaut, wird allerdings festellen: Auch zugeklappt bleibt ein Teil des iPads ungeschützt.

Bei der Optik hat das Dockr Laptops zum Vorbild. Das iPad wird dort platziert, wo sich das Display finden würde und davor lässt sich entweder Apples Bluetooth-Tastatur oder die Tastatur der Dockr-Macher einklinken – schon hat man eine Art Tablet-Laptop-Kombination. Besonders geeignet ist das also für alle Vielschreiber, die dennoch auf ihre iPad-Apps und die Tablet-Bedienung nicht verzichten wollen. Zugleich fungiert das Dockr damit als Halterung, wenn man mit dem iPad beispielsweise einen Film ansehen möchte.

Der eingebaute Akku soll dem iPad weitere sechs bis acht Stunden Laufzeit bescheren. Dank der beiden USB-Anschlüsse kann man sie aber auch nutzen, um schwachbrüstigen Smartphones oder MP3-Playern neues Leben einzuhauchen. Genauere Angaben zum Akku gibt es leider nicht.

Das Dockr gibt es in durchsichtigem Plastik in Schwarz, Weiß, Rot, Grün und Blau. Alle bisherigen 9,7-Zoll-iPads passen hinein. Ob klassischer Dock-Connector oder neuer Lightning-Connector spielt keine Rolle, denn wenn man den zusätzlichen Akku nutzen will, muss man das iPad offenbar via Kabel an den USB-Anschluss des Dockr hängen.

Preise und Verfügbarkeit

Will man die Multifunktionshülle Dockr haben, kann man das Projekt derzeit via Kickstarter unterstützen. Man muss dazu dann inklusive Versandkosten umgerechnet rund 105 Euro vorschießen. Wer gleich die passende Tastatur mitgeliefert haben möchte, ist mit 130 Euro dabei. Und wer stattdessen auf Akku, Lautsprecher, USB-Anschlüsse verzichten kann, wählt das Modell ohne Elektronik: Das kostet dann rund 63 Euro inklusive internationalem Versand.

Alle Informationen hier auf der Kickstarter-Projektseite zum Dockr.

Gefunden bei Gizmag.

Video zum Dockr

Das Video ist nicht ganz auf dem aktuellen Stand. Zum einen sieht man hier in einigen Einstellungen ein älteres, deutlich klobigeres Dockr-Design und bei der Kompatibilität wird das iPad 4 nicht erwähnt:

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

Repräsentative Studie: Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

28.11.2013, 0 KommentareRepräsentative Studie:
Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

27 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland nennen mittlerweile einen Tablet-PC ihr Eigen, die Hälfte davon ein iPad. Eine Untersuchung von Fittkau & Maaß zeigt, in welchen Punkten sich die Besitzer von Apples Tablet von denen von Android- und Windows-Geräten unterscheiden.

Test Livescribe 3 Smartpen: Digitale Tinte für Papier

22.11.2013, 6 KommentareTest Livescribe 3 Smartpen:
Digitale Tinte für Papier

Der Livescribe 3 Smartpen soll zu Papier gebrachtes Handgeschriebenes schnell und einfach digitalisieren und auf ein per Bluetooth angebundenes Smartphone oder Tablet übertragen. Wie zuverlässig dies funktionierte und ob dies im Berufsalltag von Nutzen ist, soll der Livescribe 3 Smartpen im neuerdings-Test unter Beweis stellen.

Orbnext: Der allwissende, bunt leuchtende Wi-Fi-Würfel

17.4.2014, 1 KommentareOrbnext:
Der allwissende, bunt leuchtende Wi-Fi-Würfel

Aus der Rubrik „Wir haben nicht danach gefragt, aber hier ist es trotzdem“: eine ans Internet angeschlossene Würfellampe, die Informationen wie die Außentemperatur oder einen Aktienkurs in farbiges Leuchten umwandelt. Vielleicht die Lavalampe der Internet-Generation?

Lix 3D Pen: Eleganter 3D-Drucker-Stift zum kleinen Preis

17.4.2014, 0 KommentareLix 3D Pen:
Eleganter 3D-Drucker-Stift zum kleinen Preis

Der Lix 3D Pen ist nicht der erste 3D-Drucker in Stiftform, aber definitiv der bisher kompakteste und eleganteste Vertreter seiner Art. Die Macher wollen die ersten Exemplare demnächst über Kickstarter vertreiben.

Gramofon: Streamingbox für Spotify & Co.

16.4.2014, 3 KommentareGramofon:
Streamingbox für Spotify & Co.

Die Macher des weltweiten „Fon“-Wi-Fi-Netzwerks haben etwas Neues in der Mache: Gramofon ist eine Streamingbox für Musik und zugleich ein WLAN-Router und -Repeater.

Ein Kommentar

  1. Nicht schlecht das Teil. Das erhöht die Möglichkeiten eines Tablets um einiges. Warum wird sowas nicht von Apple angeboten?

Ein Pingback

  1. [...] Neuerdings Apple Lightning auf 30-Pin Adapter Neupreis: EUR 15,00 oder gebraucht ab EUR 15,00 195 [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder