Philips InRange Bluetooth Objekt-Finder:
Kabellose Leine für Vergessliche

Philips InRange ist ein kleines, flaches Bluetooth-4.0-Modul, das sich mit neueren iPhones und iPads verbindet lässt. Entfernen sich InRange und iPhone oder iPad mehr als ein paar Meter voneinander, geben beide ein Warnsignal.

Philips InRange {pd Philips;http://www.newscenter.philips.com/de_de/standard/news/consumerlifestyle/20120830_philips_praesentiert_die_neuen_insight_produkte_mit_inrange_geraete-finder.wpd#.UUhlsVsZMR4}

Philips InRange (Quelle: pd Philips)

Ich kenne einen jungen Mann, der hat am ersten Urlaubstag einmal seine Geldbörse mit dem gesamten Urlaubsgeld im Taxi liegen gelassen. Genau solche Katastrophen soll der Objekt-Finder InRange von Philips verhindern helfen.

Auch Taschendieben soll InRange das Leben schwerer machen. Die 60 x 40 x3,8 mm kleine Bluetooth-Karte passt in jede Geldbörse und lässt sich dank einer kleinen Silizium(?)tasche (siehe Kommentare) mit Metallschloss und Anhänger auch am Schlüsselbund oder der Handtasche befestigen.

Die kostenlose App (Affiliate-Link) soll mit den neuesten iGeräten kompatibel sein: iPod touch ab 5. Generation, iPhone 4S und neuer sowie ab iPad 3 und iPad mini. Allerdings gibt es bei den Bewertungen einige Nutzer, die sich über Koppelungs-Probleme beschweren.

Wenn alles gut läuft, soll sich ein iPhone mit bis zu drei InRange Objekt-Findern verbinden können. Trotzdem soll man noch per Bluetooth-Headset telefonieren können. Der folgende Werbeclip präsentiert die Vorteile des InRange.

Philips InRange
Philips_InRange_AEA1000_lifestyle1Philips_InRange_AEA1000_produkt1Philips_InRange_AEA1000_produkt2

Sieht schon ganz praktisch aus, wenn alles wirklich so funktioniert wie beworben. Über die App kann man definieren, wann InRange und iPhone warnen, wobei man anscheinend nur die Wahl zwischen einem Nah- und einem Fernbereich hat.

Vermisst man sein iPhone, reicht ein Druck auf den InRange-Knopf, und es meldet sich mit einem deutlichen Ton. Auch umgekehrt funktioniert das, wenn man zum Beispiel seinen Wagenschlüssel mit dem InRange-Anhänger innerhalb der erlaubten Zone verlegt hat.

Mir stellt sich nur die Frage, wie sehr die Bluetooth-Koppelung zwischen iPhone und InRange auf den Akku des iPhones geht. Die beiden CR2016 Batterien des InRange sollen jedenfalls drei Monate lang halten.

Auf Amazon kostet ein Philips InRange Objekt-Finder (Affiliate-Link) etwas unter 50 Euro. Ein vergessenes iPhone oder eine liegen gelassene Brieftasche kommen mit Sicherheit teurer. Mehr Infos über InRange gibt es auch direkt bei Philips.

Gefunden bei Appgefahren

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

FUZ Design Noke: Bluetooth-Vorhängeschloss - auch fürs Fahrrad

19.8.2014, 2 KommentareFUZ Design Noke:
Bluetooth-Vorhängeschloss - auch fürs Fahrrad

FUZ Design startet eine Kickstarter-Kampagne für Noke - ein Vorhängeschloss, das sich via Bluetooth per App öffnen lässt. Eine Fahrradhalterung und ein Sicherungskabel sind auch mit dabei.

Huawei Talkband B1: Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

19.8.2014, 0 KommentareHuawei Talkband B1:
Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

Das Talkband B1 von Huawei ist ein weiterer Fitness-Tracker, der am Handgelenk getragen wird. Zusätzlich ist ein herausnehmbares Bluetooth-Headset integriert

Divoom Voombox Outdoor: Robuster Bluetooth-Lautsprecher mit wassergeschützten 15 Watt

18.8.2014, 0 KommentareDivoom Voombox Outdoor:
Robuster Bluetooth-Lautsprecher mit wassergeschützten 15 Watt

Divoom Voombox Outdoor ist ein kleiner Bluetooth-Lautsprecher, der nicht nur robust und wassergeschützt ist, sondern auch mit hoher Leistung und langer Laufzeit punktet

The Ridge: Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

13.8.2014, 0 KommentareThe Ridge:
Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

The Ridge ist ein faltbarer, mobiler Universalhalter, der insbesondere MacBook Air und iPad in eine bessere Arbeitsposition bringen soll.

Fiftythree Pencil ausprobiert: Schöner Stylus mit Extra-Funktionen, leider teuer

4.8.2014, 1 KommentareFiftythree Pencil ausprobiert:
Schöner Stylus mit Extra-Funktionen, leider teuer

Pencil von Fiftythree ist ein Bluetooth-fähiger Stylus für das iPad und andere Tablets, der seine Stärken vor allem in der Zusammenarbeit mit der iPad App Paper ausspielt. Wir haben Pencil mit Paper und anderen Apps ausprobiert.

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

Huawei MediaPad X1 im Hands-on: iPad mini, sag Hallo zu deinem schlankeren Stiefbruder

27.2.2014, 0 KommentareHuawei MediaPad X1 im Hands-on:
iPad mini, sag Hallo zu deinem schlankeren Stiefbruder

Huawei hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei neue MediaPad-Tablets vorgestellt, die optisch an das iPad mini erinnern und sich technisch davor nicht zu verstecken brauchen, wie unser Hands-on zeigt.

Zaggkeys Cover: Bluetooth-Tastatur macht iPad Mini zum Netbook

20.1.2014, 4 KommentareZaggkeys Cover:
Bluetooth-Tastatur macht iPad Mini zum Netbook

Das Zaggkeys Cover ist eine Bluetooth-Tastatur für das iPad Mini, die gleichzeitig als Cover dient und dem Tablet das Aussehen eines kleinen Netbooks gibt. Wir haben es ausprobiert.

Kaufentscheidung: iPad Air oder iPad mini oder Android-Tablet?

21.10.2013, 22 KommentareKaufentscheidung:
iPad Air oder iPad mini oder Android-Tablet?

Mit iPad 5 und iPad mini 2 geht Apple dieses Jahr ins Weihnachtsgeschäft und zudem in die nächste Runde des Wettstreits um den boomenden Tablet-Markt. Welches von beiden eignet sich für wen? Und inwiefern ist ein Android-Tablet die bessere Wahl? Eine kleine Entscheidungshilfe.

NomadPlus: Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

4.8.2014, 1 KommentareNomadPlus:
Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

Gar nicht doof: Wer sein iPhone-Ladegerät ohnehin immer mit sich herum trägt, braucht keinen Reserveakku mehr, wenn er den NomadPlus hat. Denn der kleine Stecker kombiniert beides.

Mocamomo Mia Case: Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

1.8.2014, 4 KommentareMocamomo Mia Case:
Die iPhone-Hülle für Make-up Artists

Mia ist der Name einer iPhone-Hülle, die Platz für die unverzichtbaren Dinge im Leben vieler Frauen bietet - für das Make-up.

Lux iPhone 6: Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

30.7.2014, 0 KommentareLux iPhone 6:
Das iPhone 6 vorbestellen - zumindest in seiner Luxus-Variante

Während Apple noch immer Geheimniskrämerei um sein nächstes iPhone betreibt, sind die Zubehörhersteller deutlich offener. Die Veredlungsmanufaktur Brikk preist bereits offiziell „sein“ iPhone 6 an, inklusive vermeintlicher Fakten zu Größe und Speicher.

Divoom Voombox Outdoor: Robuster Bluetooth-Lautsprecher mit wassergeschützten 15 Watt

18.8.2014, 0 KommentareDivoom Voombox Outdoor:
Robuster Bluetooth-Lautsprecher mit wassergeschützten 15 Watt

Divoom Voombox Outdoor ist ein kleiner Bluetooth-Lautsprecher, der nicht nur robust und wassergeschützt ist, sondern auch mit hoher Leistung und langer Laufzeit punktet

Polaroid Cube Actioncam: Würfelförmige GoPro-Konkurrenz

14.8.2014, 0 KommentarePolaroid Cube Actioncam:
Würfelförmige GoPro-Konkurrenz

Auf der CES 2014 hat Polaroid seine Actioncam Cube erstmals vorgestellt, jetzt kommt sie auf den Markt. Klein, wasserfest, stoßgeschützt, mit Magnetfuß und viel Zubehör könnte sie sich zum GoPro-Konkurrenten entwickeln.

The Ridge: Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

13.8.2014, 0 KommentareThe Ridge:
Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

The Ridge ist ein faltbarer, mobiler Universalhalter, der insbesondere MacBook Air und iPad in eine bessere Arbeitsposition bringen soll.

6 Kommentare

  1. “Auch Taschendieben soll InRange das Leben schwerer machen. Die 60 x 40 x3,8 mm kleine Bluetooth-Karte passt in jede Geldbörse und lässt sich dank einer kleinen Siliziumtasche mit Metallschloss und Anhänger auch am Schlüsselbund oder der Handtasche befestigen.”

    Könnte die Tasche eventuell nicht aus Silizium (einem Halbleiter), sondern Silikon sein?

    Gruß
    Balzac

    • Hast wahrscheinlich recht, Balzac. Hatte auch kurz gestutzt, dann aber weitergeschrieben und vergessen, noch mal genau nachzuschauen. Auf der deutschen Seite des Herstellers steht allerdings wirklich Silizium. Keine Ahnung, woraus die Tasche nun ist.

  2. Ist das nicht ganz genau die selbe Anwendung, wie diese hier?

    http://indiegogo.com/proj…site_name=sticknfind

    Philips hat je schon wiederholt Ideen von anderen aufgegriffen.

    • Zumindest sehr ähnlich, Sebastian. Es gab aber auch schon vorher ähnliche Gadgets, die sich mit dem Smartphone verbinden und Alarm schlagen, wenn eine bestimmte Entfernung überschritten wird.

  3. Gibt es so ähnlich auch von Kensington
    (bei Amazon auch ca. 10 EUR günstiger).
    Testbericht hier:
    http://netzwelt.de/news/9…on-proximo-test.html

  4. Nur ein Gedanke: Das muss ich haben! :)

Ein Pingback

  1. [...] Philips InRange Bluetooth Objekt-Finder: Kabellose Leine für Vergessliche [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort