Joey Roth Ceramic Speaker und Subwoofer:
Klingende Keramik

Der kalifornische Industriedesigner Joey Roth hat Lautsprecher mit dazu passendem Subwoofer entwickelt, die minimalistisches Design mit ungewöhnlichen Materialien kombinieren.

Joey Roth Ceramic Speakers {Joey Roth;http://joeyroth.com}

Joey Roth Ceramic Speakers (Quelle: Joey Roth)

Audioanlagen gehören zu den technischen Geräten, die von vielen Menschen so kultisch verehrt werden wie von anderen Automobile. Den Lautsprechern von Joey Roth sieht man auf den ersten Blick an, wie viel Liebe der Designer in die Entwicklung gesteckt hat.

Das beginnt schon mit der Wahl der Materialien. Plastik sucht man hier vergebens. Das Gehäuse der Lautsprecher besteht aus Keramik, die Ständer aus Birkensperrholz mit Filzauflagen, die Kabelanschlüsse sind in Kork gebettet. Die Gehäuse der mitgelieferten Verstärker (einer für die Lautsprecher und einer für den Subwoofer) besteht aus Edelstahl.

Die folgenden beiden Clips zeigen die Keramik-Lautsprecher im Detail.

Keramik-Lautsprecher mit Subwoofer: schlicht aber edel
Joey Roth Ceramic SubwooferJoey Roth Ceramic Speakers VerstärkerJoey Roth Ceramic SubwooferJoey Roth Ceramic Speakers
Joey Roth Ceramic SubwooferJoey Roth Ceramic SpeakersJoey Roth Ceramic SpeakersJoey Roth Ceramic Speakers

Ceramic Speakers from Joey Roth on Vimeo.

Die Lautsprecher lassen sich direkt an einen MP3-Player oder auch an einen Rechner anschließen. Mit einem Vorverstärker kann man zudem seinen Plattenspieler mit den Keramik-Lautsprechern verbinden.

Der Tripath 2024 T-Amp-Verstärker steht auf einem gusseisernen Fuß und leistet 15 Watt pro Kanal. Der Frequenzgang der Lautsprecher reicht von 70 Hz bis 20 kHz. Laut Joey Roth wurden die Lautsprecher entwickelt, um den Unterschied zwischen verlustfreien Codecs und MP3 hörbar zu machen und Vinyl seine ganze Klangfülle zu entlocken.

Ceramic Subwoofer from Joey Roth on Vimeo

Schaltet man den Subwoofer dazu, sollen laut Joey Roth auch die Höhen und Mitten davon profitieren, da die beiden Breitbandlautsprecher von den Bässen entlastet werden können. Die Frequenzweiche ist von 40 Hz bis 200 Hz einstellbar. Der Subwoofer liegt, durch 4 Polster entkoppelt, sicher auf seinem Verstärker (50 Watt Class D), ist aber nicht daran befestigt.

Wie man sich denken kann, ist die Combo aus Stereo-Lautsprechern und Subwoofer nicht ganz billig: 1.095 US-Dollar (rund 820 Euro) möchte Joey Roth dafür haben. Die Keramik-Lautsprecher mit Verstärker kosten 495 US-Dollar (370 Euro), der Subwoofer mit Verstärker 695 US-Dollar (520 Euro). Im Set spart man also 95 US-Dollar.

Mehr Infos und Bilder gibt es auf der Seite des Designers.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Earin: Die kleinsten kabellosen Kopfhörer der Welt

22.1.2015, 2 KommentareEarin:
Die kleinsten kabellosen Kopfhörer der Welt

Earin ist gleichzeitig der Name des schwedischen Unternehmens und seines bisher einzigen Produktes: den nach eigener Aussage kleinsten kabellosen Lautsprechern der Welt. Das Ganze besteht aus zwei Bluetooth-Stöpseln, einer Lade- und Transportbox sowie einer App für iOs, Android und Windows Phone.

Mars by Crazybaby: Schwebender Bluetooth-Lautsprecher sieht aus wie UFO

7.1.2015, 4 KommentareMars by Crazybaby:
Schwebender Bluetooth-Lautsprecher sieht aus wie UFO

Der Lautsprecher Mars by crazybaby ist ein echter Hingucker. Der UFO-förmige Lautsprecher schwebt auf einem Magnetfeld über der Subwoofer-Basis wie ein Raumschiff über der Bodenstation. Mars unterstützt qualitativ hochwertiges Ausiostreaming über Bluetooth aptX und dient auch als Freisprecheinrichtung fürs Smartphone

1.1.2015, 0 KommentareMonatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im Dezember 2014

2014 ist beendet, 2015 hat begonnen. Wir wünschen allen unseren Lesern ein frohes neues Jahr und hoffen, der Jahreswechsel ist so angenehm verlaufen, wie Ihr Euch das gewünscht habt. Und wir werfen noch einmal einen kurzen Blick zurück auf den letzten Monat des alten Jahres

FiiO X1 Player : Toller kleiner, günstiger High-Res-Player

29.11.2014, 3 KommentareFiiO X1 Player :
Toller kleiner, günstiger High-Res-Player

FiiO hat seinen dritten High-Res-Player auf den Markt gebracht. Der kleine und günstige FiiO X1 verbindet Positives seiner beiden großen Brüder. Das macht ihn sehr attraktiv für alle, die einen hochwertigen Player mit bis zu 128 GB Speicherplatz suchen.

FiiO X5 High-Res-Player ausprobiert: Scrollrad statt Touchscreen

14.9.2014, 2 KommentareFiiO X5 High-Res-Player ausprobiert:
Scrollrad statt Touchscreen

FiiO X5 ist der neueste High-Res-Mediaplayer des chinesischen Spezialisten FiiO. Der große Bruder des FiiO X3 verfügt über eine Drehrad-Steuerung, die ein wenig an den iPod Classic erinnert, den Apple gerade diese Woche aus dem Programm genommen hat. Er spielt Daten in allen möglichen gängigen Audioformaten ab, darunter die sechs verlustfreien DSD, APE, FLAC, ALAC, WMA und WAV.

Marshall Woburn: Neue Bluetooth-Verstärker-Box von Marshall

9.9.2014, 0 KommentareMarshall Woburn:
Neue Bluetooth-Verstärker-Box von Marshall

Auf der IFA in Berlin stellt Marshall seinen neuen aktiven Lautsprecher Woburn vor. Im klassischen Vintage-Look, mit Bluetooth, digitalem optischen Audioeingang und 90 Watt Leistung.

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 2 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

Pelty: Eleganter Bluetooth-Lautsprecher mit Kerzenantrieb

30.6.2014, 1 KommentarePelty:
Eleganter Bluetooth-Lautsprecher mit Kerzenantrieb

Pelty soll der ideale Bluetooth-Lautsprecher für ein romantisches Abendessen auf der Terrasse sein. Als Energiequelle dient ein Teelicht.

Peri Duo Case: iPhone-Hülle mit Reserveakku und Bluetooth-/WiFi-Lautsprechern

28.12.2014, 1 KommentarePeri Duo Case:
iPhone-Hülle mit Reserveakku und Bluetooth-/WiFi-Lautsprechern

Pure Jongo im Test: Sound vom Handy synchron im ganzen Haus

23.9.2014, 4 KommentarePure Jongo im Test:
Sound vom Handy synchron im ganzen Haus

Bluetooth-Lautsprecher gibt es inzwischen viele. WLAN-Multiroom-Systeme auch. Pure Jongo will beides kombinieren und dabei absolut synchron spielen. neuerdings.com hat es ausprobiert.

Divoom Voombox Outdoor ausprobiert: Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

22.9.2014, 0 KommentareDivoom Voombox Outdoor ausprobiert:
Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

Die Voombox von Divoom ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der einiges mitmacht. Wassergeschützt und robust, mit einer stabilen Gummierung und Metallgittern vor den Lautsprechern. Wir haben sie ausprobiert

Ein Kommentar

  1. Wo kann man das komplette Set in Deutschland kaufen ?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

vgwort