Equinux tizi beat bag im Test:
Klangvolles Bluetooth-Handtäschchen

Der Equinux tizi beat bag ist das erste Produkt des Unternehmens, das sich ausschließlich auf Sound konzentriert – gedacht als ideale Ergänzung zu den DVBT-Empfängern des Unternehmens. Wir haben die Audiobox zum Mitnehmen in der Praxis getestet.

Equinux tizi beat bag (Bilder: Frank Müller)

Equinux tizi beat bag (Bilder: Frank Müller)

Ein Bluetooth-Lautsprecher wie tizis beat bag kann man eigentlich immer gebrauchen. Jedes Smartphone, Tablet und jeder Rechner kann sich heutzutage per Bluetooth mit anderen Geräten koppeln, und der Ton aus den eingebauten Lautsprechern ist in aller Regel suboptimal.

Kein Wunder, dass die Auswahl an Bluetooth-Lautsprechern so groß ist. Ein neues Gerät, dass sich auf diesem MArkt behaupten will, muss da schon etwas zu bieten haben. Nach meinem kleinen Test würde ich sagen, dass der tizi beat bag gute Chancen hat. Schauen wir uns das doch mal im Detail an.

Equinux tizi beat bag im Test
Equinux tizi beat bagEquinux tizi beat bagEquinux tizi beat bagEquinux tizi beat bag
Equinux tizi beat bagtizi beat bagEquinux tizi beat bagEquinux tizi beat bag

Das Design

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Ich persönlich finde das Design sehr gelungen. Schlicht und unauffällig, kein Schnick-Schnack und gut durchdacht. Auf den großen grauen "tizi"-Schriftzug am Griff hätte man meiner Meinung nach gut verzichten können, aber ansonsten gibt es nichts daran auszusetzen. Allerdings neigt die hochglänzende Oberfläche dazu, Staub anzuziehen.

Der Klang

Für eine Box dieser Größe sehr gut, laut und klar, ohne zu verzerren. Fette Subwoofer-Beats darf man natürlich nicht erwarten, aber der Bass Optimizer sorgt dafür, dass die tieferen Frequenzen nicht zu kurz kommen. Für Küche, Bad und als Hintergrundbeschallung für ein Essen mit Freunden wunderbar geeignet.

Die Bedienung

Große, gut sichtbare Tasten mit Druckpunkt – wunderbar. Der Henkel schützt vor ungewollter Bedienung und lässt doch genug Platz selbst für dicke Finger. Die gummierten grauen Bedienelemente stehen leicht hervor, lassen sich selbst im Dunkeln ertasten und besitzten einen leichten Druckpunkt. Anders als bei der xqisit xqBeats hat man es nicht mit einer träge reagierenden Touch-Oberfläche zu tun.

Auf der linken Seite drei Tasten: zum Vor- und Zurückspringen, sowie Play/Pause. Rechts noch einmal drei Tasten, mit denen man den beat bag stumm schalten und die Lautstärke erhöhen oder verringern kann. Mehr braucht man nicht.

Am Boden des Geräts befinden sich der Netzschalter, eine 3,5-mm-Audiobuchse und ein Mikro-USB-Anschluss zum Laden des Akkus.

Die Details

Der Akku ist auch gleich eines der lobenswerten Details. Er nennt sich tizi Battery, lässt sich austauschen, für 19,99 Euro nachkaufen und ist mit den anderen Equinux-Produkten wie tizi+ kompatibel. Übrigens schloss anscheinend bei einigen Geräten der Akkudeckel nicht richtig. Alle Käufer eines tizi beat bag erhielten darum per Post einen freundlichen Brief mit einem kostenlosen neuen Akkudeckel. Das ist mal ein zuvorkommender Service.

Eine LED leuchtet grün, sobald man das beiliegende Audiokabel in die 3,5-mm-Buchse des beat bag steckt, und blinkt blau, wenn man es herauszieht und eine Bluetooth-Verbindung besteht. Das mit 120 cm angenehm lange Audiokabel und das Ladekabel (USB auf Mikro-USB) lassen sich in einem transparenten Zip-Lock-Tütchen verstauen.

Der Henkel des beat bag ist schließlich ein Detail, das zunächst am unspektakulärsten erscheint, aber im Alltag einen großen Unterschied macht. Dadurch greift man fast automatisch zum tizi beat bag, um den Lautsprecher mitzunehmen. So steht der beat bag mal in der Küche, mal im Bad, oft aber in einem der Kinderzimmer.

Das Fazit

Eine praktische, durchdachte und gut aussehende Bluetooth-Audiobox mit gutem Klang und austauschbarem Akku, der bis zu 10 Stunden mit einer vollen Ladung durchhält. Für jeden Tag, für Rechner, Tablet und Smartphone. Das Ganze zu einem durchaus angemessenen Preis.

Mehr Infos gibt es direkt bei Equinux auf der Produktseite. Der tizi beat bag kostet bei Amazon 79,99 (Affiliate-Link) und ist momentan von drei Käufern mit jeweils vollen fünf Sternen bewertet. Das Verhältnis von Preis und Leistung stimmt hier offensichtlich.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

RHA T10i Im-Ohr-Kopfhörer: Edelstahl, wechselbare Filter und jede Menge Zubehör

19.11.2014, 1 KommentareRHA T10i Im-Ohr-Kopfhörer:
Edelstahl, wechselbare Filter und jede Menge Zubehör

Der schottische Kopfhörerspezialist RHA hat mit dem Modell RHA T10i sein neues Spitzenmodell auf den Markt gebracht. Die Kopfhörer punkten neben ihrem guten, individuell anpassbaren Klang durch weitere interessante Eigenschaften, die nicht jeder Im-Ohr-Kopfhörer bietet.

Monatsbilanz: Die 10 meistgeklickten Gadgets im Oktober 2014

1.11.2014, 0 KommentareMonatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im Oktober 2014

31.10.2014, 2 KommentareMarshall Acton:
Der neueste, kompakteste und günstigste Bluetooth-Lautsprecher von Marshall

Marshall Acton ist der vierte Bluetooth-Lautsprecher von Marshall. Der neue ist gleichzeitig der kompakteste des Quartets. Aber man sieht ihm seine Herkunft an, denn er besitzt den klassischen Look eines Marshall-Verstärkers

Poet Audio Pandoretta: Schönes 360-Grad-Audiosystem - leider teuer

5.5.2014, 4 KommentarePoet Audio Pandoretta:
Schönes 360-Grad-Audiosystem - leider teuer

Pandoretta ist nach Aussage des österreichischen Herstellers Poet Audio “das vermutlich edelste 360 Grad System der Welt”. Sieben Lautsprecher in einem ungewöhnlich gestalteten Gehäuse sollen den Klang in der Waagerechten annähernd rundum abstrahlen sowie senkrecht nach oben

Kaldewei Soundwave: Die Badewanne als Bluetooth-Lautsprecher

29.12.2013, 5 KommentareKaldewei Soundwave:
Die Badewanne als Bluetooth-Lautsprecher

Bad-Spezialist Kaldewei hat mit Soundwave ein Audio-System im Programm, in dem man baden kann. Es verwandelt jede geeignete Kaldewei-Badewanne in einen Resonanzkörper, der Musik über Bluetooth wiedergibt.

iHome iBT4 Bluetooth-Box: Knallbunte Boombox mit Bluetooth

12.4.2013, 0 KommentareiHome iBT4 Bluetooth-Box:
Knallbunte Boombox mit Bluetooth

iHome bringt mit der iBT4 ein Bluetooth-Box auf den Markt, die auf jeden Fall ein Hingucker ist. Aus einem bestimmten Blickwinkel erinnert sie an einen riesigen Lego-Klotz mit Henkeln. Aber die iBT4 soll auch über innere Werte verfügen.

21.11.2014, 0 KommentareElectronica 2014:
Labor-Ausstattung

3.11.2014, 3 KommentareMuse M-280 BT im Test:
Mit und ohne Kabel mobil telefonieren und Musik hören

31.10.2014, 2 KommentareMarshall Acton:
Der neueste, kompakteste und günstigste Bluetooth-Lautsprecher von Marshall

Marshall Acton ist der vierte Bluetooth-Lautsprecher von Marshall. Der neue ist gleichzeitig der kompakteste des Quartets. Aber man sieht ihm seine Herkunft an, denn er besitzt den klassischen Look eines Marshall-Verstärkers

equinux tizi Kraftprotz: Energieriegel mit 10.000 mAh

25.9.2014, 0 Kommentareequinux tizi Kraftprotz:
Energieriegel mit 10.000 mAh

Der Kraftprotz ist tizis neuester und stärkster Reserveakku. Mit 10.000 mAh und zwei USB-Anschlüssen bietet er genug, um unterwegs Tablet und Smartphone gleichzeitig zu laden.

equinux tizi Flachmann Reserveakku: 9-mm-Handschmeichler mit 4000 mAh

22.12.2013, 4 Kommentareequinux tizi Flachmann Reserveakku:
9-mm-Handschmeichler mit 4000 mAh

Equinux weiß, was Smartphone-Besitzer immer brauchen: mehr Energie für das stromhungrige Gadget. Der "tizi Flachmann" ist ein Akku mit dem Formfaktor eines flachen Smartphones. Wir haben ihn ausprobiert.

equinux tizi Tankstelle: USB-Zapfsäule betankt vier Gadgets an einer Steckdose

18.12.2013, 5 Kommentareequinux tizi Tankstelle:
USB-Zapfsäule betankt vier Gadgets an einer Steckdose

Equinux hat eine Lösung gefunden für das wachsende Ungleichgewicht zwischen der Anzahl der Steckdosen im Haushalt und der Gadgets, die daran aufgeladen werden wollen: die tizi Tankstelle. Das ist ein USB-Netzteil, mit dem bis zu vier Gadgets gleichzeitig geladen werden können.

Pure Jongo im Test: Sound vom Handy synchron im ganzen Haus

23.9.2014, 4 KommentarePure Jongo im Test:
Sound vom Handy synchron im ganzen Haus

Bluetooth-Lautsprecher gibt es inzwischen viele. WLAN-Multiroom-Systeme auch. Pure Jongo will beides kombinieren und dabei absolut synchron spielen. neuerdings.com hat es ausprobiert.

Divoom Voombox Outdoor ausprobiert: Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

22.9.2014, 0 KommentareDivoom Voombox Outdoor ausprobiert:
Bluetooth-Box - schwer, solide und laut

Die Voombox von Divoom ist ein Bluetooth-Lautsprecher, der einiges mitmacht. Wassergeschützt und robust, mit einer stabilen Gummierung und Metallgittern vor den Lautsprechern. Wir haben sie ausprobiert

The Shower Speaker: Die Disko-Dusche

22.8.2014, 0 KommentareThe Shower Speaker:
Die Disko-Dusche

Wasser marsch, Musik ab! So oder ähnlich soll man sich das wohl mit dem Shower Speaker vorstellen. Der tönende und leuchtende Duschkopf soll eine Soundqualität wie im Studio bieten. So jedenfalls versprechen es die Macher auf Indiegogo.

equinux tizi Kraftprotz: Energieriegel mit 10.000 mAh

25.9.2014, 0 Kommentareequinux tizi Kraftprotz:
Energieriegel mit 10.000 mAh

Der Kraftprotz ist tizis neuester und stärkster Reserveakku. Mit 10.000 mAh und zwei USB-Anschlüssen bietet er genug, um unterwegs Tablet und Smartphone gleichzeitig zu laden.

tizi Turbolader ausprobiert: Dreifach-Power aus der Kfz-Bordsteckdose

8.9.2014, 5 Kommentaretizi Turbolader ausprobiert:
Dreifach-Power aus der Kfz-Bordsteckdose

tizi Turbolader ist ein USB-Ladegerät für die Bordsteckdose von Kraftfahrzeugen. Mit dem Turbolader kann man gleichzeitig zwei Tablets und ein Smartphone laden. Wir haben es ausprobiert.

Equinux tizi beat bag: Soundsystem am handlichen Henkel

14.12.2012, 0 KommentareEquinux tizi beat bag:
Soundsystem am handlichen Henkel

Mit tizi beat bag stellt Equinux sein erstes mobiles Bluetooth-Lautsprechersystem vor. Das Unternehmen hat sich vor allem durch seine mobilen DVB-T-Empfänger wie tizi+ und tizi go einen Namen gemacht.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort