Weihnachtsgeschenke für Geeks (2):
Ferngesteuertes zu Lande, an der Wand und in der Luft

Kein Geek kann sich dem Reiz ferngesteuerter Spielzeuge entziehen, erst Recht wenn die Fernsteuerung per Smartphone oder Tablet-PC erfolgt. Wenn das ferngesteuerte Gimmick dann auch noch in der Lage ist, ein Kamerabild zurück zum fernsteuernden Smartphone zu liefern, kann keiner mehr widerstehen.

Quadcopter im Miniaturformat

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe vierpropelleriger Fluggeräte und wer am Wochenende in den Parks unterwegs ist, sieht des öfteren Väter mit ihrem Nachwuchs (oder auch ohne), die mehr oder weniger kontrolliert solche fliegende Brummkreisel über die Wiesen steuern. Wer statt den Spaziergängern in Parks lieber den Kollegen im Büro mit einem solchen Quadcopter auf die Nerven gehen möchte, dem wird vielleicht diese Miniaturversion gefallen. Für etwas mehr als 40 Euro (inkl. Versand) ist der kleine Vierflügler bei Brando zu bekommen.

Ferngesteuertes zu Lande, an der Wand und in der Luft
5_iphone-controlled-wall-climbing-car-iw500_35_iphone-controlled-wall-climbing-car-iw500_45_iphone-controlled-wall-climbing-car-iw500_15_iphone-controlled-wall-climbing-car-iw500_2
4_iphone-controlled-beetle_44_iphone-controlled-beetle_54_iphone-controlled-beetle_34_iphone-controlled-beetle_1
4_iphone-controlled-beetle_23_Simulus_43_Simulus_23_Simulus_3
3_Simulus_12_ARDrone_82_ARDrone_92_ARDrone_7
2_ARDrone_62_ARDrone_42_ARDrone_52_ARDrone_3
2_ARDrone_12_ARDrone_21_MiniRCQC_61_MiniRCQC_7
1_MiniRCQC_51_MiniRCQC_31_MiniRCQC_41_MiniRCQC_2
3_Simulus_51_MiniRCQC_1

Quadcopter der Luxusklasse

Wer das Thema Quadcopter etwas professioneller angehen möchte, landet unweigerlich bei der AR Drone von Parrot. Diese gibt es inzwischen in der zweiten Auflage und sie bringt eine HD-Kamera mit, die ihre Bilder drahtlos zum fernsteuernden Smartphone oder Tablet-PC überträgt. Die AR Drone ist nicht nur zu iOS-, sondern auch zu Android-Devices kompatibel und so lässt sich das Fluggerät mit der richtigen App vortrefflich um die Häuser steuern. 299 Euro kostet der Spaß bei Amazon (Affiliate-Link).

Kettenfahrzeug für bodennahe Erkundungsmissionen

Wer seine Neugier statt im Luftraum eher in bodennäheren Bereichen befriedigen möchte, hierbei aber den gleichen Komfort erwartet, wie ihn die AR Drone bietet, kann bei der Pearl Agency fündig werden: Der Simulus ist ein WLAN-gesteuertes Kamera-Auto, welches per iOS App zu steuern ist und, genau wie die AR Drone, ein Kamerabild zurück zum iOS-Device liefert. Zwar gibt es derzeit noch keine Remote-App für Android, aber dafür kostet dieses unbemannte Landfahrzeug auch nur ein Drittel der AR Drone. Rund 100 Euro sind vielleicht auch gar nicht mal viel, wenn man mit Hilfe des Simulus vielleicht den verlorengeglaubten Ehering im Abwasserkanal unter dem Eigenheim wiederfindet.

Immer an der Wand entlang

Wer auf die Kamera verzichten kann und stattdessen lieber einmal gepflegt die Wand hochgehen möchte, der sollte sich vielleicht den “iPhone Controlled Wall Climbing Car iW500″ anschaun. Vom Hersteller iHelicopters kommt dieser eigenwillig aussehende Rennwagen. Das Aussehen kommt nicht von ungefähr, denn in der ausladenden Karosserie wird während der Fahrt ein Unterdruck erzeugt und dieses erlaubt dem kleinen Flitzer sich in guter alter Gecko-Manier an der senkrechten Wand fortzubewegen. Für rund 60 US-Dollar gibt es dieser Kletterkünstler im Webshop von iHelicopters.net.

Ferngesteuerte Insekten

Vom gleichen Hersteller wie der Wall Climbing Car stammen auch die ‘iPhone Controlled Insects“. Dabei handelt es sich um erschreckend realistisch daherkommenden kleine Käfer, welche immer wieder für einen Spaß gut sind. Wer ekelt sich nicht vor Ungeziefer und ganz egal ob Spinnen, Käfer oder Kakerlaken, wer iPhone-gesteuert solch einen kleinen ekelauslösenden Käfer spätabends unter der Couch hervorkommen lässt, kann sich auf den ein oder anderen schrillen Entsetzensschrei gefasst machen. Bleibt nur zu hoffen, dass die entsetzte Mitbewohnerin nicht direkt mit beiden Füßen auf den vermeintlich Schabenartigen hüpft. Die umgerechnet 30 Euro, die ein solcher Käfer kostet, wären dann wohl nur noch im Elektroschrott sinnvoll aufgehoben.

Übersicht zur Artikelserie

 

Frank Busch

Frank Busch ist einer der Autoren von neuerdings.com. Er ist Internetintensivnutzer, technikaffin und arbeitet hauptberuflich für ein amerikanisches Software-Unternehmen.

Mehr lesen

Weihnachtsgeschenke für Geeks: Coole, überflüssige und praktische Spielzeug-Gadgets

23.11.2013, 5 KommentareWeihnachtsgeschenke für Geeks:
Coole, überflüssige und praktische Spielzeug-Gadgets

Weihnachten – jedes Jahr das gleiche Problem: Was schenkt man dem Gadget-vernarrten Partner? Socken? Parfüm? Einen romantischen Kurztrip nach Venedig? Alles Quatsch! Es muss einfallsreich und spaßig sein - eben ein verspieltes Gadget! Hier ein paar Tipps.

Gear Acquisition Syndrome: Mein Name ist Thomas und ich habe G.A.S.

5.10.2013, 5 KommentareGear Acquisition Syndrome:
Mein Name ist Thomas und ich habe G.A.S.

Das Gear Acquisition Syndrome ist auf dem Weg, zu einer richtigen Krankheit zu werden - zumindest wenn man die immer regeren Online-Diskussionen als Indikator nimmt.

10.000 x neuerdings Gewinnspiel: 15 Lieblingsgadgets der neuerdings-Leser

13.6.2013, 2 Kommentare10.000 x neuerdings Gewinnspiel:
15 Lieblingsgadgets der neuerdings-Leser

Vor zwei Wochen konnten wir den 10.000. Beitrag auf neuerdings.com feiern und haben dazu ein Gewinnspiel gestartet. Jetzt stehen die Gewinner fest und wir zeigen euch hier 15 Highlights aus den eingesandten Lieblingsgadgets unserer Leserinnen und Leser.

Weihnachtsgeschenke für Geeks (1): Von Schallzahnbürste bis Röhrenverstärker

28.11.2012, 4 KommentareWeihnachtsgeschenke für Geeks (1):
Von Schallzahnbürste bis Röhrenverstärker

Weihnachten ist zwar noch hin, aber da der Einzelhandel schon seit einigen Wochen Lebkuchen, Spekulatius und Adventskalender in der Auslage hat, tritt bei manch einem vielleicht schon der Weihnachts-Geschenke-Stress zu Tage. Neuerdings.com beugt vor und liefert heute die ersten Geschenk-Ideen für diejenigen, die schon alles haben.

Wholock\'sche Weihnachten: Geschenke für Sherlock- und Doctor-Who-Fans

16.12.2013, 1 KommentareWholock'sche Weihnachten:
Geschenke für Sherlock- und Doctor-Who-Fans

Die BBC-Serien Sherlock und Doctor Who erfreuen sich derzeit größter Beliebtheit und wie kann man einen Fan dieser Serien besser beschenken, als mit Merchandise und Fanartikeln? Wir haben Geschenkideen zusammengetragen, die das Herz eines jeden "Wholock"-Fans höher schlagen lassen dürften.

Weihnachtsgeschenke für Geeks: Coole, überflüssige und praktische Spielzeug-Gadgets

23.11.2013, 5 KommentareWeihnachtsgeschenke für Geeks:
Coole, überflüssige und praktische Spielzeug-Gadgets

Weihnachten – jedes Jahr das gleiche Problem: Was schenkt man dem Gadget-vernarrten Partner? Socken? Parfüm? Einen romantischen Kurztrip nach Venedig? Alles Quatsch! Es muss einfallsreich und spaßig sein - eben ein verspieltes Gadget! Hier ein paar Tipps.

Fünf Kindertablets auf einen Blick: Hightech-Spaß zu Weihnachten?

5.11.2013, 10 KommentareFünf Kindertablets auf einen Blick:
Hightech-Spaß zu Weihnachten?

Vor ziemlich genau einem Jahr stellten wir bereits fünf Kindetablets vor, die vielleicht bei dem einen oder anderen unter dem Weihnachtsbaum lagen. Ganz so schnell wie bei „normalen“ Tablets entwickelt sich die Technik für den Nachwuchs offenbar nicht, denn die Neuheiten 2013 sind zum Teil nicht auf der Höhe der Zeit. Ein aktualisierter Überblick.

2 Kommentare

  1. Die Insekten gefallen mir am besten :)

  2. Bin ich jetzt veraltet und muss verschrottet werden?
    Ich gehe mit meinem 40Mhz-Sender + Booten lieber an einen Teich in der Nähe und freue mich, NIX mit Computer im Moment zu tun zu haben.Mein Handy (Blackberry Curve) bleibt solang im Auto liegen.. wenn was nicht klappt mit den Schiffen, habe ich einen Werkzeugkoffer mit Schraubenzieher usw. dabei. Und die auftretenden Unterhaltungen laufen “konventionell” mit den ebenfalls am Teich stehenden Kollegen ab.
    Achja – ich bin 43 Jahre… und mein Sohn (20Jahre) baut an einem eigenen Schiff

Ein Pingback

  1. [...] Weihnachtsgeschenke für Geeks (2): Ferngesteuertes zu Lande, an der Wand und in der Luft Twittern Flattr .flattr { margin-top:0px !important; } [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort