Opis Technology Telefone:
Die Rückkehr der Wählscheibe – im Handy

Opis Technology ist nach eigener Aussage "ein junges deutsches Technologie-Unternehmen", das sich dem "Design innovativer Lifestyle-Produkte" verschrieben hat. Die ersten Produkte, Opis Tischhandy 60s mobile und das schnurgebundene Festnetztelefon Opis 60s wirken dabei eher wie ein Blick in die Vergangenheit.

Opis 60s Wählscheibentelefon {pd Opis;http://www.opis-tech.com/de/press-releases}

Opis 60s Wählscheibentelefon (Quelle: pd Opis)

Was haben wir uns gefreut, als es endlich legale Alternativen zu den langweiligen Telefonen der Post gab, damals, im letzten Jahrtausend. Praktische Tasten statt der umständlichen Wählscheiben.

Und jetzt kommt Opis Technology und verkauft uns wieder genau diese Wählscheibentelefone im Design der Sechzigerjahre. Und das nicht nur als schnurgebundenes Festnetz- sondern auch als Mobiltelefon, mit dem man im Café ungläubige Blicke auf sich ziehen kann.

Keine SMS-Funktion, und beim Anruf ertönt eine echte Metallklingel. Dagegen wirkt das Minimalhandy John’s Phone fast wie aus der Zukunft.

Der volle Akku des 60s mobile soll für mehr als fünf Stunden Sprechzeit und über eine Woche Standbyzeit reichen. Und in Betrieb genommen ist es ganz schnell, wie der folgende Clip zeigt.

Opis Technology Telefone
Opis 60s mobile - HandyOpis 60s mobile - HandyOpis 60s WählscheibentelefonOpis 60s Wählscheibentelefon
Opis 60s WählscheibentelefonOpis 60s WählscheibentelefonOpis 60s Wählscheibentelefon

Die klassische Wählscheibe ist nicht nur mit den Zahlen von 0-9 ausgestattet, sondern auch mit den Zusatzzeichen Stern (*) und Raute (#). Über die Raute kann man auch einfach die zuletzt gewählte Nummer noch einmal anrufen.

Außerdem lassen sich die Ziffern mit den neun wichtigsten Telefonnummern belegne, die man dann einfach anruft, indem man einen Stern vor der Ziffer wählt.

Mit rund einem Kilo Gewicht ist das Opis 60s mobile nicht so rasend gut geeignet für den ständigen mobilen Einsatz. Aber als Telefon im Gartenhäuschen oder an anderen Stellen, zu denen kein Strom- oder Telefonkabel führt, ist das Retrotelefon schon ganz praktisch. Vorausgesetzt, man hat eine SIM-Card mit Telefonflat übrig.

Opis 60s cable: Das Wählscheibentelefon für’s Festnetz

Wer einfach zu Hause am Festnetz wieder mal an der Wählscheibe drehen möchte, kann sich auch für die schnurgebundene Variante Opis 60s cable entscheiden.

Dieses Festnetztelefon benötigt keine SIM-Card, kostet weniger als die Hälfte des Preises, den Opis für die Variante 60s mobile verlangt und verfügt über einen integrierten Umschalter zwischen den Wählverfahren Pulse und DTMF. Dadurch eignet es sich auch für Telefonbanking, bei dem man Menüpunkte durch Zahleneingabe wählen muss.

Mehr Infos gibt es auf der Website von Opis Technology. Hier und bei Amazon kann man die Festnetztelefone in schwarz, weiß, orange, blau und rot für je 69 Euro ordern (Affiliate-Link), die Tischhandys – die zusätzlich in beige, gelb und grün erhältlich sind – kosten je 129 Euro (Affiliate-Link).

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

5.5.2015, 1 KommentareIntel 2in1-Computer:
Alleskönner oder "Nicht Fisch, nicht Fleisch"?

Zwischen den Mini-Tablets, mit denen man ja ob ihrer geringen Größe kaum richtig arbeiten kann und den richtig großen Notebooks und Ultrabooks, die mindestens eine vierstellige Investition erfordern, wächst eine Geräteklasse, die eigentlich das beste aus allen Welten vereinen sollte: die sogenannten "2in1"-Computer, von Intel so getauft, weil sie sowohl vollwertiges Tablet als auch vollwertiges Notebook sind. Oder sein sollen. Oder auch nur sein wollen

Anker Astro E1 5200mAh: Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

30.4.2015, 4 KommentareAnker Astro E1 5200mAh:
Intelligenter Reserveakku als Handschmeichler

Zubehör-Spezialist Anker hat einen kraftvollen und kompakten kleinen Reserveakku im Programm, der mit einer Technik, die Anker PowerIQ nennt, immer den optimalen Ladestrom liefern soll. Wir haben ihn ausprobiert

17.4.2015, 2 KommentareDoxie Go WiFi Scanner ausprobiert:
Klein, praktisch, leider teuer

Doxie ist eine Scannermarke des Unternehmens Apparent, die nach eigenen Angaben Smart Devices und Software produzieren, die rocken. Die Doxie Scanner zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders klein und leicht zu bedienen sind. Wir haben den Doxie Go WiFi ausprobiert

Swissvoice Voice Bridge: Verwandelt Smartphones und Tablets in Festnetz-Telefone

8.1.2015, 5 KommentareSwissvoice Voice Bridge:
Verwandelt Smartphones und Tablets in Festnetz-Telefone

Zur CES 2015 stellt Swissvoice ein neues Produkt vor, mit dem man sein Smartphone zu Hause wie ein Festnetztelefon nutzen kann. Voice Bridge schlägt die Brücke zwischen dem regulären Festnetzanschluss und mobilen Geräten wie Smartphones und sogar Tablets. Diese lassen sich zum Telefonieren über das Festnetz nutzen

Swissvoice L7: DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

30.10.2014, 0 KommentareSwissvoice L7:
DECT-Telefon mit Interkom-Funktion, Fulleco-Modus und Retro-Design.

Das DECT-Telefon Swissvoice L7 fällt auf. Durch sein Retro-Design und die aufrechte Haltung. Das L-förmige Telefon steht auf seiner Ladeschale und auf seinem Standfuß, so dass es immer gut zu sehen ist. Neben seinem ungewöhnlichen Design mit Retro-Charme hat es auch einige technische Finessen zu bieten: einen strahlungsarmen Fulleco-Modus und die Funktion einer Gegensprechanlage mit der Basisstation.

UrbanHello Home Phone: Das Festnetz lebt

2.6.2014, 0 KommentareUrbanHello Home Phone:
Das Festnetz lebt

Das UrbanHello Home Phone ist ein Telefon für alle, die sich noch nicht komplett auf ihr Mobiltelefon verlassen. Das ungewöhnlich designte Telefon mit Freisprecheinrichtung wird an eine bestehende DECT-Anlage angeschlossen. Außerdem ist es nach Aussage von UrbanHello „das erste Gerät seiner Art für das breite Publikum, das mit Internet-Routern mit HD-Sound wie dem Speedport der Deutschen Telekom und der Fritzbox kompatibel ist (Norm CAT-iq)“.

2 Kommentare

  1. Endlich mal wieder was besonderes. Nur schade, daß es wohl zu groß für die Handtasche ist.

Ein Pingback

  1. […] Obendrein ist die Farbauswahl der Geräte den alten Modellen der Post auch noch sehr ähnlich, da kommt das Retro-Gefühl endgültig auf. Weihnachten ist also gerettet. [Opis, via neuerdings.com] […]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests

 
vgwort