New Potato Tech Classic Match Foosball:
iPad als Tischkicker

New Potato Tech hat mit Classic Match Foosball ein Zubehörteil für alle iPads mit 30-Pin-Dock und mindestens iOS 5 entwickelt, welches das Gerät in einen Mini-Tischkicker verwandelt.

Classic Match Foosball iPad-Tischkicker {pd New Potato Tech;http://www.newpotatotech.com/Pressroom/Press_Media/press_media.html}

Classic Match Foosball iPad-Tischkicker (Quelle: pd New Potato Tech)

Das Unternehmen New Potato Tech stellt keine genmanipulierten Erdäpfel her, wie der Name vermuten ließe. Vielmehr entwickelt es vor allem Gaming-Zubehör für iPhone, iPod touch und iPad. Das neueste Produkt nennt sich Classic Match Foosball und verwandelt den Bildschirm des iPads in das Spielfeld eines Tischkickers. Die dazugehörige App soll sich in Kürze kostenlos aus dem App Store laden lassen.

Hat man sie installiert und das iPad ins Dock des Classic Match Foosball Tischkickers gesteckt, kann man ein Match starten. Entweder allein, zu zweit, zu dritt oder viert. Wie beim analogen Tischkicker stehen jeder Seite 4 Drehgriffe zur Verfügung, mit denen man die Spieler steuern kann.

New Potato Tech Classic Match Foosball
Classic Match Foosball iPad-TischkickerClassic Match Foosball iPad-TischkickerClassic Match Foosball iPad-Tischkicker

Laut New Potato Tech ist Classic Match Foosball so robust konstruiert, dass es auch hitzige Spiele unbeschadet übersteht und man nicht im Eifer des Gefechts auf einmal seinen Griff in der Hand hält.

Trikots und Sponsoren seiner Mannschaft soll man ebenso wie das Spielfeld nach Wunsch verändern können. Außer dem klassischen Turnier kann man noch drei weitere Varianten spielen, und natürlich unterstützen Soundeffekte wie der einer jubelnden Menschenmenge die Illusion echter Stadionatmosphäre. Ganz nebenbei lädt das Tischkicker-Untergestell das iPad beim Spielen auch noch auf.

Mehr Infos – allerdings auf Englisch – gibt es auf der Website des Herstellers New Potato Technologies. In Deutschland ist der Classic Match Foosball Tischkicker für das iPad ab sofort bei Arktis zu haben. Kostenpunkt: 89,95 Euro.

Wer lieber analog kickert, bekommt auf Amazon schon für 64 Euro einen Tischkicker aus Holz (Affiliate-Link) – der ist sogar mit den zusätzlichen 8,99 Euro Versandkosten noch etwas günstiger, nimmt aber natürlich auch mehr Platz weg.

Gefunden bei Arktis

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Sinister: Modularer und ultra-flexibler Game-Controller

28.2.2014, 0 KommentareSinister:
Modularer und ultra-flexibler Game-Controller

Eine neue Art, Spiele zu steuern - das verspricht Sinister. Auf den ersten Blick wirkt die Idee von Tivitas Interactive schon recht freakig. Was steckt hinter dem individualisierbaren Controller?

GameBuddy: Inhalte streamen zwischen Konsolen, iOS, Android und Windows

22.1.2014, 0 KommentareGameBuddy:
Inhalte streamen zwischen Konsolen, iOS, Android und Windows

Mit GameBuddy lassen sich Inhalte über Wi-Fi auf jeden Monitor streamen. Dabei überschreitet die kleine Box Plattformgrenzen und kann Inhalte Android auf Windows streamen und umgekehrt. Der Hersteller verspricht, dass es bei der Übertragung Bildverzögerungen von höchstens 60 ms geben wird. Fürs Gaming, Präsentationen oder auch das Anschauen von Filmen wäre das ideal.

Open Source Digital Katana: Mit einem Holz-Katana durch die virtuelle Zombieapokalypse

28.11.2013, 0 KommentareOpen Source Digital Katana:
Mit einem Holz-Katana durch die virtuelle Zombieapokalypse

Rollende virtuelle Zombieköpfe und echte Wohnzimmervasen sind mit diesem Gadget vorprogrammiert. Das Holzkatana ist mit Sensoren bestückt, die Bewegungen auf den Computer übertragen und Spiele noch realistischer steuern.

Wikipad erneut angekündigt: Günstiges Android-Gamingtablet, nächster Anlauf

8.2.2013, 2 KommentareWikipad erneut angekündigt:
Günstiges Android-Gamingtablet, nächster Anlauf

Wikipad? Da war doch was? Richtig: Vor ziemlich genau einem Jahr stellte die Wikipad Inc. ein Android-basiertes Tablet für Spieler vor. Nach allerlei Konzeptänderungen steht nun fest: Da kommt noch was! Und zwar im Frühling 2013.

Razer Edge: Luxus-Tablet für PC-Spieler

10.1.2013, 0 KommentareRazer Edge:
Luxus-Tablet für PC-Spieler

Auf den namen Razer Edge hört das Gaming-Tablet nun, das vor einem Jahr unter dem Codenamen Project Fiona vorgestellt worden war. Mit Windows 8 und leistungsfähiger PC-Hardware möchte man vor allem wohlhabende Spieler vom Razer Edge überzeugen.

Project Fiona & Co: Die Tablets für Gamer kommen

7.10.2012, 1 KommentareProject Fiona & Co:
Die Tablets für Gamer kommen

Ob wir es wollen oder nicht - sie kommen: die Gaming-Tablets! Mobile Touchscreen-Geräte mit entsprechenden Tasten oder Sticks wollen in den nächsten Monaten den Markt erobern. Und auch der unter ambitionierten Gamern beliebte Zubehörhersteller Razer hat schon länger ein entsprechendes Gerät in Planung.

\

21.2.2014, 8 Kommentare"Pro-Tablets":
Eine Idee, die nur auf dem Papier funktioniert

Tablets sind ohne Zweifel Kassenschlager, zumindest solange sie iOS oder Android als Betriebssystem haben. Aber will man sie als Laptop-Ersatz benutzen, stößt man schnell an ihre Grenzen. Manche sehen "Pro-Tablets" als logische Weiterentwicklung. Aber wer würde sie wirklich brauchen?

Repräsentative Studie: Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

28.11.2013, 0 KommentareRepräsentative Studie:
Besitzer von iPad- und Android-Tablets ticken unterschiedlich

27 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland nennen mittlerweile einen Tablet-PC ihr Eigen, die Hälfte davon ein iPad. Eine Untersuchung von Fittkau & Maaß zeigt, in welchen Punkten sich die Besitzer von Apples Tablet von denen von Android- und Windows-Geräten unterscheiden.

Test Livescribe 3 Smartpen: Digitale Tinte für Papier

22.11.2013, 6 KommentareTest Livescribe 3 Smartpen:
Digitale Tinte für Papier

Der Livescribe 3 Smartpen soll zu Papier gebrachtes Handgeschriebenes schnell und einfach digitalisieren und auf ein per Bluetooth angebundenes Smartphone oder Tablet übertragen. Wie zuverlässig dies funktionierte und ob dies im Berufsalltag von Nutzen ist, soll der Livescribe 3 Smartpen im neuerdings-Test unter Beweis stellen.

Barbiefoot: Ein Kicker für Barbie

13.6.2009, 1 KommentareBarbiefoot:
Ein Kicker für Barbie

Wer diesen Kicker in seinem Büro oder Keller stehen hat, dürfte entweder reich, oder ein Bastler sein

FitBark: Wie fit ist dein Hund?

6.5.2013, 1 KommentareFitBark:
Wie fit ist dein Hund?

FitBark ist ein kleiner Plastikknochen fürs Hundehalsband, mit dem man bis zu zehn Tage ohne Aufladung in Echtzeit erfahren kann, was der tierische Kumpel so treibt. Möglich wird dies durch einen integrierten Drei-Achsen-Beschleunigungssensor, einen Mikrocontroller, etwas Arbeitsspeicher und Bluetooth 3.0.

9.12.2012, 3 KommentareLook Lock:
Smartphone als Hilfe für schönere Kinderfotos

Fotoshootings sind nie einfach. Wer aber versucht mit Kindern lebensfrohe und unverfälschte Portraits zu schießen, braucht zum einen viel Zeit und zum anderen am besten einen Assistenten, der den Blick der kleinen Fotomodelle immer wieder in Richtung Kamera lenkt. Oder man versucht es mit Look Lock von Tether Tools und schnallt sein Smartphone vorn an seine DSLR und überlässt die Kinderbespaßung dem iPhone.

ReadyCase: iPhone-Hülle mit USB-Stick, Multiwerkzeug und Linsenaufsatz

17.10.2012, 4 KommentareReadyCase:
iPhone-Hülle mit USB-Stick, Multiwerkzeug und Linsenaufsatz

Ein paar nette Extra-Features bietet das ReadyCase: Die iPhone-Hülle kommt mit eingebautem Ständerwerk, USB-Stick, Multiwerkzeug und Linsenaufsatz. Mehrwert ist Trumpf, das Design rückt nach hinten.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort