Android:
Googles Nexus 4 jetzt offiziell vorgestellt

Die große Präsentation ist zwar wegen des Hurricane Sandy ausgefallen, aber die wartenden Android-Fans wird das weniger stören: Google hat das neue Android-Handy Nexus 4 nun offiziell vorgestellt. Das Unternehmen bringt es wie erwartet gemeinsam mit LG auf den Markt. Auch die weiteren Eckdaten entsprechen dabei dem, was schon im Netz kursierte.

Das Nexus 4

Das Nexus 4

Das Nexus 4 hat ein Display mit 4,7 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 1.280 x 768 Pixel. Im Innern arbeitet ein Snapdragon S4 Pro Prozessor, dessen vier Kerne mit 1,5 GHz getaktet sind. Laut Google soll es die schnellste derzeit erhältliche CPU sein. Auf der Rückseite des Gehäuses findet sich eine Kamera mit 8 Megapixel, vorn mit 1,3 Megapixel. Auch die weiteren Eckdaten lesen sich gut. Dazu gehören 2 GB RAM, WLAN 802.11 b/g/n, NFC, Bluetooth. Der Akku wird mit 2.100 mAh beziffert, was für 10 Stunden Gesprächszeit reichen soll. Was allerdings fehlt ist LTE.

Google Nexus 4
nexus-4-13nexus-4-12nexus-4-11nexus-4-10
nexus-4-9nexus-4-8nexus-4-7nexus-4-6
nexus-4-5nexus-4-4nexus-4-3nexus-4-2
nexus-4

Das Design des Geräts entspricht dabei exakt dem, was man in den letzten Tagen bereits im Netz sehen konnte. Nach dem ersten Ausprobieren war Joshua Topolsky von The Verge sehr angetan. Das Design wirke in echt sehr viel besser als auf den Fotos. Tatsächlich sei das Smartphone optisch edler als sein technisch ähnlicher Bruder LG Optimus G. Das Display könne dabei locker mit dem des iPhone 5 mithalten oder sei sogar in mancherlei Hinsicht noch besser. Und die Performance, die sich aus dem Datenblatt erhoffen lässt, zeigte sich auch beim kurzen Test.

Das Nexus 4 kommt dabei ebenso wie das parallel angekündigte Tablet Nexus 10 mit der neuen Android-Version 4.2, die unter anderem Widgets auf dem Lockscreen mitbringt sowie eine “Photosphere” genannte Fotofunktion, die einer Aufnahme von Google Street View ähnelt.

Man bekommt das Nexus 4 mit 8 GB Speicher für 299 Euro. Mit 16 GB Speicher sind es 349 Euro. Zum Vergleich: Ein Samsung Galaxy SIII mit 16 GB kostet aktuell bei Amazon 469 Euro.

Das Nexus 4 soll ab 13. November im Google Play Store u.a. für Deutschland erhältlich sein. Hier gibt es das Nexus 4 bereits zu sehen. Über Termine und Preise für Österreich und die Schweiz wurde noch nichts bekannt.

Technische Daten des Nexus 4 auf einen Blick
  • Display: 4.7 Zoll, 1.280 x 768 Pixel (320 ppi) WXGA IPS, Corning Gorilla Glass 2
  • CPU: Qualcomm Snapdragon S4 Pro
  • Maße: 133,9 x 68,7 x 9,1 mm
  • Gewicht: 139 g
  • Kameras: 8 Megapxiel hinten, 1,3 Megapixel vorn
  • Mobilfunk: Unlocked GSM/UMTS/HSPA+
  • Speicher: 8 oder 16 GB
  • RAM: 2 GB
  • Anschlüsse: Micro USB, SlimPort HDMI, 3,5 mm Klinke
  • Drahtlos: WiFi 802.11 b/g/n, NFC (Android Beam), Bluetooth
  • Akku: 2.100 mAh Lithium-Polymer
  • Betriebssystem: Android 4.2 (Jelly Bean)
  • Sensoren: Beschleunigung, Kompass, Umgebungslicht, Gyroskop, Barometer, GPS

Weitere Informationen zu den heutigen Neuvorstellungen in Googles Pressemitteilung.

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

goTenna: Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz  senden und empfangen

22.7.2014, 3 KommentaregoTenna:
Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

goTenna ist ein Unternehmen, das handliche kleine Langwellen-Sender und -Empfänger herstellt. Diese verbinden sich via Bluetooth Low Energy mit Android- oder iOS-Smartphone und ermöglichen den Versand und das Empfangen von Nachrichten auch ohne Mobilfunknetz oder WLAN.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

LG KizOn: Buntes Minimal-Handy plus GPS-Tracker für Kinder

10.7.2014, 1 KommentareLG KizOn:
Buntes Minimal-Handy plus GPS-Tracker für Kinder

Mit dem Armband „KizOn“ will LG allen Eltern helfen, die über den aktuellen Standort ihres Kindes auf dem Laufenden bleiben wollen. Damit die Kleinen das etwas klobig geratene Gerät auch tragen wollen, kommt es mit bunten Accessoires daher.

Hilfe für Millionen Diabetiker könnte teuer werden: Schweizer Pharmariese Novartis stellt Googles schlaue Kontaktlinse her

18.7.2014, 1 KommentareHilfe für Millionen Diabetiker könnte teuer werden:
Schweizer Pharmariese Novartis stellt Googles schlaue Kontaktlinse her

Der Basler Pharmariese Novartis hat bekannt gegeben, dass er Googles smarte Kontaktlinse bauen wird. Diese soll Diabetikern die Last abnehmen, ständig den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Doch Novartis hat sich den Ruf eingehandelt, ein Preistreiber zu sein.

Google Cardboard: Papp dir deine Oculus Rift

30.6.2014, 7 KommentareGoogle Cardboard:
Papp dir deine Oculus Rift

So ist das eben manchmal: Da arbeitet Google an etlichen Fronten an Zukunftstechniken und das, was am meisten Presse bekommt ist ein Stück Pappe. Na, okay: Cardboard ist ein bisschen mehr. Es ist eine Art Billig-Version der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift – und dabei erstaunlich gut.

Google I/O: Auffällige Abwesenheit innovativer Ideen

26.6.2014, 10 KommentareGoogle I/O:
Auffällige Abwesenheit innovativer Ideen

Die Keynote zu Googles-Entwicklerkonferenz I/O war voller Dinge, bei denen das Unternehmen zur Konkurrenz aufschließen will oder muss und bei denen verpasste Chancen der Vergangenheit deutlich wurden. Sie bestach zugleich durch die komplette Abwesenheit eines einstiges Prestigeprojekts: Google Glass.

Android Wear: Google-Smartwatches von LG und Samsung im Schatten der Moto 360

26.6.2014, 0 KommentareAndroid Wear:
Google-Smartwatches von LG und Samsung im Schatten der Moto 360

Die LG G Watch und die Samsung Gear Live sind die ersten beiden Smartwatches mit Googles nagelneuem System Android Wear. Jetzt kann man sie für 199 Euro vorbestellen. Sie haben allerdings einen schweren Stand – gegen Motorolas Moto 360.

Angefasst: Android-Smartphone LG G3 im Video

4.6.2014, 0 KommentareAngefasst:
Android-Smartphone LG G3 im Video

Beim Kampf um die Smartphone-Krone hat LG mit dem nagelneuen G3 ganz schön aufgetischt. QHD-Display, superdünne Ränder, Laser-Autofokus und mehr. Aber wie fasst es sich an? Im Zuge der Computex hatte Johannes Knapp nun für uns die Chance, es einmal in die Hand zu nehmen.

LG G3: Kampf um die Smartphone-Krone – jetzt mit Laser

28.5.2014, 0 KommentareLG G3:
Kampf um die Smartphone-Krone – jetzt mit Laser

Ein atemberaubendes Display, ein blitzschneller Autofocus mit Laser-Unterstützung sowie zahlreiche weitere Eckdaten und Ideen sollen LG beim nagelneuen G3 eine Chance im Kampf um die Smartphone-Krone geben. Wir ordnen die Daten des Neulings für euch ein.

Nexus 5: Der Nachfolger des Nexus 4 im Vergleich zu Galaxy S4 und HTC One

31.10.2013, 4 KommentareNexus 5:
Der Nachfolger des Nexus 4 im Vergleich zu Galaxy S4 und HTC One

Mit dem Nexus 5 will Google erneut selbst im Markt der Android-Smartphones mitmischen. Vor allem ist der Nachfolger des Nexus 4 zugleich die Bühne für das kommenden Android 4.4. Aber wie gut steht das Nexus 5 im Vergleich zur Konkurrenz da? Wir haben uns die technischen Daten des Nexus 5 angesehen.

LG Optimus G Pro und HTC One: Die alten Krieger wachen auf

19.2.2013, 0 KommentareLG Optimus G Pro und HTC One:
Die alten Krieger wachen auf

Das LG Optimus G Pro bietet eigentlich alles, was man von einem modernen Smartphone oder Phablet erwartet: einen leistungsfähigen Prozessor, ein randloses Display und dabei einen Akku, der so schnell nicht schlapp machen dürfte. Die Koreaner senden damit verheißungsvolle Klänge in Richtung des Mobile World Congresses: Die vertriebenen Platzhirsche wollen ihr Terrain zurück erobern. Doch dazu müssen sie noch viel mehr tun.

Vom iPhone 4 zum Nexus 4 (2): Erste Schritte auf fremdem Terrain

14.1.2013, 29 KommentareVom iPhone 4 zum Nexus 4 (2):
Erste Schritte auf fremdem Terrain

Endlich ist es da: Das Nexus 4, das mein iPhone 4 beerben soll. Aber was heißt "soll": Das hat es bereits getan, schneller als gedacht. Hier meine ersten Eindrücke von der Hardware, dem Betriebssystem Android und dem ganzen Drumherum eines Wechsels vom iPhone.

5 Kommentare

  1. Tja… wieder kein Vanilla für mich. Auch wenn ich verstehe, dass Google aufgrund des Marktes kein perfektes Gerät liefern kann, so wäre dennoch eben ein SD-Slot ganz nett gewesen. 16GB interner Speicher sind mir einfach zu wenig. Auch, weil manche Dinge eben nur per SD-Karte gehen.

    • Ja, die minimale Speicheraustattung ohne Erweiterungsmöglichkeit ist tatsächlich ein Minuspunkt – allerdings so ziemlich der einzige, den ich im Moment anhand der Daten sehe. Alles in allem finde ich das Nexus 4 ein sehr gutes Angebot. Jetzt kommt es mal aufs Ausprobieren an…

  2. Und wieder wurde ein Super Gerät auf der Zielgeraden versaut. Bei 16GB Speicher gibts auch nix zu testen, das ist einfach zu wenig, egal worin er verpackt wird.

  3. In Österreich ists Nexus 4 ein richtiges Schnäppchen! http://derstandard.at/135…November-um-549-Euro

  4. Es ist für mich immer fraglich, wieso man mehr als 16GB in seinem Smartphone haben muss? Für Apps und den alltäglichen Gebrauch reichen doch sogar schon 8GB?

4 Pingbacks

  1. [...] Windows Phone 8 vor. Nur eine Stunde davor platze Google mit einem Blogpost des neuen Nexus 4, einem Nexus-7-Tablet mit 3G und einem neuen Nexus-10-Tablet dazwischen. Microsoft Deutschland [...]

  2. [...] wir uns auf die Suche nach neuen Gadgets, über die wir euch berichten wollen. Manche wie das Nexus 4, das iPhone 5 oder Microsofts Surface kündigen sich durch Gerüchte lange an und werden von vielen [...]

  3. [...] man das durchaus so stehen lassen. Es ist mehr als Marketing-Sprech: Der Chip, der unter anderem im Google Nexus 4 zum Einsatz kommt, gehört zur Spitzenklasse und Qualcomm will ihn mit den beiden neuen Serien noch [...]

  4. [...] also halte ich mein Nexus 4 in Händen. Die technischen Daten erspare ich euch, die könnt ihr hier nachlesen oder an Millionen anderen Orten. Nach den ersten paar Tagen des Ausprobierens und Nutzens kann ich [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder