Synthax MicW iShotgun:
Tele-Mikrofon für Videofilmer

Die Synthax GmbH hat mit MicW iShotgun ein neues Mikrofon im Programm, das vor allem für Videofilmer gedacht ist. Trotz des vorangestellten kleinen “i” ist es nicht für iOS-Geräte gedacht, sondern soll vielmehr den Ton von Videos aufwerten, die mit Camcordern oder Spiegelreflexkameras gedreht werden.

MicW iShotgun Richtmikrofon {pd MicW;http://www.synthax.de/de/download.html}

MicW iShotgun Richtmikrofon (Quelle: pd MicW)

Das MicW iShotgun ist ein spezielles Richtmikrofon für den Einsatz mit Camcordern, Smartphones und Spiegelreflexkameras. Schließlich liefern die neuesten Vertreter dieser Gattungen allesamt zwar passable Filmqualität, aber gerade mit dem Ton hapert es doch noch oft.

Hier soll das iShotgun Abhilfe schaffen. Das nur 14 cm lange Richtmikrofon lässt sich auf den Blitzschuh der Spiegelreflex oder des Camcorders stecken. Es besitzt am hinteren Ende einen handelsüblichen 3,5-mm-Stecker, über den man es für reine Tonaufnahmen direkt mit einem Smartphone verbinden kann. Zum Filmen und für den Einsatz an Spiegelreflex und Camcorder gibt es ein kleines Spiral-Verlängerungskabel, so dass man das iShotgun optimal ausrichten kann.

Synthax MicW iShotgun
MicW iShotgun RichtmikrofonMicW iShotgun RichtmikrofonMicW iShotgun RichtmikrofonMicW iShotgun Richtmikrofon
MicW iShotgun Richtmikrofon

Das Mikrofon besitzt keine eigene Energieversorgung, sondern bezieht den nötigen Strom über die Klinkenbuchse des Aufnahmegeräts. Dadurch wiegt es nur 20 g und sollte keine Belastung für den Filmenden darstellen.

Das iShotgun besitzt die Charakteristik einer Superniere, die genau auf das Motiv ausgerichtet ist. Eine Halterung aus Gummifäden nimmt das iShotgun im Blitzschuh auf und entkoppelt es akustisch von der Kamera.

Mit dabei: Systemkoffer mit Angel

Wer beim Interview nicht mit Objektiv und iShotgun auf seinen Partner zielen will, kann auch die beiliegende Mini-Angel (1 m Länge) und das Dreimeterkabel verwenden, um nach dem besten Ton zu fischen. Das könnte einige Interview-Situationen etwas entspannen.

Mehr Infos über das iShotgun-Richtmikrofon und alle technischen Daten gibt es direkt beim Hersteller. Dort findet man auch eine Liste von Händlern, die das Mikro mit dem unverbindlichen Verkaufspreis von 249 Euro verkaufen. Auf Amazon findet man das iShotgun allerdings schon für 219 Euro. (Affiliate-Link)

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

MicW i825 Lavalier-Mikrofon Kit: Klein aber oho

4.11.2012, 1 KommentareMicW i825 Lavalier-Mikrofon Kit:
Klein aber oho

Das Unternehmen Synthax hat sich durch seine MicW-Mikrofone speziell für iPhone & Co. einen Namen gemacht. Wir haben das Lavalier-Mikrofon i825 Kit mit Zubehör getestet.

t-bone SC440 ausprobiert: Niedrigpreisiges Einsteigermikro für Podcaster

3.1.2014, 4 Kommentaret-bone SC440 ausprobiert:
Niedrigpreisiges Einsteigermikro für Podcaster

Wer qualitativ höherwertigere Audiosequenzen aufnehmen will, kommt mit einem Headset-Mikrofon meist nicht weit. Mikrofone gibt es in allen Preisklassen, doch muss man wirklich viel Geld ausgeben, wenn man einen Podcast aufnehmen will?

Blue Mikey digital ausprobiert: iOS Stereo-Mikrofon zum Anstecken

7.6.2013, 0 KommentareBlue Mikey digital ausprobiert:
iOS Stereo-Mikrofon zum Anstecken

Mikey digital stammt vom Mikrophonspezialisten Blue Micropohones. Das Unternehmen stellt Mikrofone jeder Art her, von Studio-Mikrofonen mit austauschbaren Kapseln und umschaltbarer Klangcharakteristik über USB-Mikrofone bis hin zu Mikrofonen speziell für iOS-Geräte. Das Mikey Digital ist ein Stereo-Mikro, das man direkt am 30-Pin-Dock (oder mit Adapter auch an der Lightning-Schnittstelle) von iPhone, iPad und iPod touch anschließen kann.

Kriterien & Marktübersicht: So findet man das passende Studiomikrofon

5.3.2013, 1 KommentareKriterien & Marktübersicht:
So findet man das passende Studiomikrofon

Wer ein Mikrofon für Aufnahmen im Homestudio oder für das Podcasting sucht, steht vor einer schwierigen Entscheidung. Schließlich gibt es unzählige Hersteller, eine noch viel unübersichtlichere Zahl von Mikrofonen und dann auch noch die unterschiedlichsten Charakteristika und Ausstattungsmerkmale. Dann stellt sich die Frage, für welchen Zweck ein Studiomikrofon besonders geeignet sein könnte – bestimmte Instrumente oder doch für die Stimme?

MicW iShotgun i825 Richtmikrofon im Test: Zielgerichtet aufnehmen

4.12.2012, 0 KommentareMicW iShotgun i825 Richtmikrofon im Test:
Zielgerichtet aufnehmen

Das MicW iShotgun ist ein Mikrofon für iPhone, iPad und Digitalkameras mit Videofunktion und 3,5-mm-Klinkenanschluss. Das Mikrofon verbesserte den Ton vieler Videoaufnahmen, da es sich durch seine Supernieren-Charakteristik besonders genau auf die Tonquelle ausrichten lässt. Wir habe es einem kleinen Test unterzogen.

MicW i825 Lavalier-Mikrofon Kit: Klein aber oho

4.11.2012, 1 KommentareMicW i825 Lavalier-Mikrofon Kit:
Klein aber oho

Das Unternehmen Synthax hat sich durch seine MicW-Mikrofone speziell für iPhone & Co. einen Namen gemacht. Wir haben das Lavalier-Mikrofon i825 Kit mit Zubehör getestet.

Test DJI Phantom (3/3): Kamera läuft!

23.5.2013, 5 KommentareTest DJI Phantom (3/3):
Kamera läuft!

Der Phantom von DJI ist eine einsteigerfreundliche Video-Quadcopter-Drohne. Im Test hat sie sich bewährt.

Digitales Fernglas Sony DEV-50V: Fern sehen und aufnehmen

29.4.2013, 3 KommentareDigitales Fernglas Sony DEV-50V:
Fern sehen und aufnehmen

Ferngläser sind bislang meist rein optische Produkte - von Nachtsichtgeräten einmal abgesehen. Sony bringt nun ein digitales Fernglas auf den Markt, das von allem etwas hat: Feldstecher, Nachtsichtgerät, Video- und Fotokamera. Und das bei Bedarf auch noch in 3D.

iCrane: Kamerakran für Smartphones, Tablets und Spiegelreflexkameras

15.10.2012, 1 KommentareiCrane:
Kamerakran für Smartphones, Tablets und Spiegelreflexkameras

Bei Startnext sammelt der deutsche Designer und Erfinder Carsten Waldeck derzeit Geld für die Erstserie eines besonders leichten, günstigen und schnell einsetzbaren Kamerakrans für Profi- und Amateuraufnahmen ein. Sein iCrane soll für unter 300 Euro in den Handel kommen und Kamerafahrten zum Kinderspiel machen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort