Meep:
Android-Tablet für Kinder

In den USA ist “Meep” seit ein paar Monaten erhältlich, jetzt soll das Tablet für Kinder auch nach Europa kommen. Ab Oktober verkauft Oregon Scientific das Gerät für unverbindliche 169,99 Euro. Klingt nach teurem Spaß für den Nachwuchs oder ist mehr dran?

Für Kinder zum Spielen und Lernen gedacht. (Foto: meeptablet.com)Für den Preis erhält man ein an sich vollwertiges Tablet mit einem 7 Zoll großen Touchscreen, der über eine Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten verfügt. Laut Herstelleraussagen besitzt der Display die neue zForce-Technologie des Unternehmens Neonode, die schnelle Eingaben problemlos meistern soll. Im Meep steckt ein 1 GHz schneller Cortex A8-Prozessor mit einem Rechenkern, der Unterstützung von 512 MB RAM und 4 GB Flash-Speicher erhält. Hinzu gesellen sich mittlerweile obligatorische Elemente wie WLAN, microSD-Kartenslot, G-Sensor, HDMI-Ausgang, Mini-USB und ein Kopfhörer-Anschluss. Die integrierte Kamera mit ihren 0,3 Megapixeln ist dagegen nicht mehr auf der Höhe der Zeit, vermutlich aber ausreichend. Einen Mikrofon-Eingang gibt es auch. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 zum Einsatz.

MEEP!-Tablet
meep_4meep_3meep_2Für Kinder zum Spielen und Lernen gedacht. (Foto: meeptablet.com)

Tipp zum Weiterlesen:
In einem aktuelleren Beitrag finden sich 5 Kindertablets auf einen Blick

Für Kids

Soweit klingt Meep also nicht nach einem außergewöhnlichen Tablet. Oregon Scientific richtet sich allerdings explizit an Kinder beziehungsweise die Eltern, die den Touchscreen-Computer im besten Fall kaufen sollen. So steckt das Gerät in einer Silikonschutzhülle, die zudem sicheren Halt verspricht. Vorinstalliert sind zahlreiche Spiele und andere Apps. Für Eltern ist der darüber hinaus sicherlich Kinderschutz von Relevanz. Beispielsweise kann man die Verwendung von Meep an einem anderen Computer oder Smartphone überwachen und einschränken. Ebenfalls steht ein separater Shop zur Verfügung, in dem man familienfreundliche Inhalte erwerben und herunterladen kann. Ob es zum Europa-Start auch entsprechende, lokalisierte Programme gibt, ist noch unklar. Immerhin will der französische Spielehersteller Gameloft einige Titel zur Verfügung stellen, darunter das Kartenspiel „Uno“.

Derzeit ist ebenfalls nicht bekannt, wieviel Lernsoftware und dergleichen Meep im Angebot hat. Im Zweifelsfall kann man sicherlich auf reguläre, bereits erhältliche Android-Apps zurückgreifen. Laut Herstelleraussagen ist das Tablet übrigens für Kinder ab 6 Jahren gedacht.

Wirklich ein Kindertablet?

Schaut man sich auf der offiziellen Webseite um, findet man recht wenige Alleinstellungsmerkmale des Tablets. Wieso nicht gleich zu einem ähnlich günstigen Standard-Gerät oder dem Amazon Kindle Fire greifen? Interessant macht das Meep hier vielleicht das Zubehör. So werden ein Mikrofon (Karaoke), Schlagzeug oder Piano separat veräußert, die man einfach mit Meep verbinden kann. Auch kann man das Spielgerät als Lenkrad verwenden oder ergänzende Joysticks erwerben – allerdings nur in den USA. Ob diese eventuell kreativitätsfördernden Geräte den Weg über den Ozean schaffen?

Sollte Oregon Scientific auf die Qualität der angebotenen Inhalte achten und genügend Apps zum Beispiel in deutscher Sprache zur Verfügung stellen, könnte Meep tatsächlich ein interessantes Tablet für die Kleinen sein. Es bleibt aber dabei: Ohne Aufsicht und Anleitung sollten Kinder trotzdem nicht bleiben, wenn sie ein solches Gadget in die Hände bekommen.

Abschließend ein weiterer Blick in die USA. Die Rezensionen bei Amazon.com sind zwar weitgehend positiv, einige kritisieren allerdings gravierende Software-Fehler. Die können zum Launch bei uns gerne noch entfernt werden…

Tipp zum Weiterlesen:
In einem aktuelleren Beitrag finden sich 5 Kindertablets auf einen Blick

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten,  darunter Polygamia.de und GamingGadgets.de.

Mehr lesen

19.10.2014, 2 KommentareVertu for Bentley:
Nicht für den Normalverbraucher geeignet - Ein edles Android-Smartphones für 12.500 Euro

Genius DX-7020 OTG Mouse: Diese Maus funktioniert auch mit Android

5.10.2014, 5 KommentareGenius DX-7020 OTG Mouse:
Diese Maus funktioniert auch mit Android

Genius stellt seine neue Maus mit dem schönen Namen DX-7020 OTG Mouse vor. Das Besondere daran: Sie lässt sich mit einem Kabel an den Micro-USB-Port von Android-Tablets oder Smartphone anschließen und tatsächlich als Maus verwenden.

Alcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test: Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

11.9.2014, 5 KommentareAlcatel OneTouch Idol 2 mini S im Test:
Langer Name, kleiner Preis, gutes Smartphone

Das Alcatel OneTouch Idol 2 mini S offenbarte bei uns im Test, dass die Einstiegsklasse mittlerweile alles bietet, was ein Smartphone-Fan braucht. Er muss dabei nur auf einige Spielereien verzichten - und mit einem etwas altbackenen Design Vorlieb nehmen.

Qual der Wahl: iPad mini oder iPhone 6 Plus?

11.9.2014, 4 KommentareQual der Wahl:
iPad mini oder iPhone 6 Plus?

Mit seinen neuen XL-iPhones schließt Apple zur Konkurrenz auf und sorgt zugleich für Entscheidungsprobleme ganz neuer Art: Sofern man sich das iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll anschafft, kann man sich doch dann das iPad mini mit 7,9 Zoll sparen – oder etwa nicht? Wir haben einmal das Für und Wider zusammengestellt.

IFA 2014: Sony Xperia Z3 Tablet Compact im Video

8.9.2014, 1 KommentareIFA 2014:
Sony Xperia Z3 Tablet Compact im Video

Wer sich für ein besonders leichtes und dünnes Tablet interessiert, sollte sich einmal das neue Sony Xperia Z3 Tablet Compact anschauen. Johannes hat das für euch auf der IFA 2014 in Berlin getan und ein Video mitgebracht.

Microsoft Surface Pro 3 im Test: Auch im dritten Versuch kein Fleischfisch

4.9.2014, 21 KommentareMicrosoft Surface Pro 3 im Test:
Auch im dritten Versuch kein Fleischfisch

Mit dem Surface Pro ist Microsoft ein starkes Stück Hardware gelungen. Einige Elemente der Benutzeroberfläche allerdings brachten uns im Test zur schieren Verzweiflung. Auch die dritte Version des eigenwilligen Ultrabook-Tablet-Hybriden schafft es im Praxistest nicht gänzlich zu überzeugen.

25 Kommentare

  1. Sowas gibt es doch auch schon günstiger. Ob es besser/schlechter ist, kann ich nicht beurteilen: das Arnova Childpad von Archos

    http://amazon.de/Kinder-T…ppsLib/dp/B00814N9KU

    • Das ist korrekt. Gibt auch das LeapPad 2 in den USA zum Beispiel. Aktuell sind da einige Geräte schon erhältlich, viele von ihnen aber nur in englischer Sprache. Wie das bei MEEP! ist, ist allerdings noch unklar. Am interessantesten ist sicher das Zubehör, das es in der Form nicht bei ähnlichen Kinder-Tablets gibt.

      Ich wollte auch gar nicht sagen, dass MEEP! etwas Einzigartiges ist. :) Kommt eben neu nach Deutschland. Interessant wäre sicherlich ein Vergleich der aktuellen Geräte…

  2. ich finde es ist viel zu teuer

  3. Also mein Sohn hat das neue Meep und ich kann nur sagen das wir nicht davon begeistert sind das Gerät hängt sich an dauert auf manche apps kann man gar nicht runterladen und man kann nur einen eltern acount erstellen mit Kreditkarte und ohne elternacount kann man sonst gar nichts damit machen lg

  4. @jacqueline dir istcdercSinn von dem elternaccount schon klar? Darum geht es doch gerade erst: du installierst mit deinem Eltern Account die apps. Dann kann dein kind spielen ohne das es “‘ausversehen” andere aps installiert oder ohne erlaubnis “in app” käufe tätigt und das man bei google/Android eine Kreditkarte braucht ist vollig normal. Kleiner Tipp: erst informieren dann kritisieren :-)

  5. Das mit den elternaccount ist mir schon klar das es Sicherheit für das Kind sein soll nur das man fast keine spiele runterladen kann is mir nicht klar da mehr als die Hälfte nicht funktioniert und das man eine Kreditkarte braucht sollte da schon wo geschrieben sein und den Tipp kannst du dir sparen den als wir das Gerät gekauft haben gab es keine ordentliche Information

  6. @ Jacqueline
    Vielen Dank für die Infos, ehrlich gesagt fand ich deine Meinung bisher am besten. Mein Sohn wünscht sich zu Weihnachten das Meep, jedoch hab ich jetzt dank deines Beitrages erfahren, das dies ohne Kreditkarte nicht geht. Ich hab keine, was macht man dann in so einem Fall??
    Ich versuche meinem Sohn auch das Childpad schmackhaft zu machen, witzig nur, das es nirgendswo zu kaufen gibt. Ebay=überteuert
    Amazon=nicht lieferbar
    Saturn/Media Markt &co= lieferung nicht erhalten.
    braucht man bei dem Childpad ebenfalls eine Kreditkarte? Was ist mit Eltern die keine haben?

    • Hallo Ihr Lieben Eltern,

      wir haben uns entschieden, unserem Ältesten auch ein MEEP zu schenken…
      bisher bin ich (noch) nicht unglücklich:

      - klar, die Leistung ist bei dem Prozessor und dem Arbeitsspeicher meines Erachtens bescheiden, da ist ein aktuelles Handy (ganz zu schweigen von den Premium-Tablets) schneller, aber für ein Kind reicht das allemal…

      - die Aktivierung mittels Elternaccount geht auch OHNE Kreditkarte…ein Anruf bei der Hotline genügt, einfach dort das Gmail-Konto des Elternaccounts angeben, das wars schon…(keine 3 Minuten, und eine SEHR höfliche angenehme Hotline (im Ernst)…

      - für den Kauf innerhalb des Meep-Stores muss mit Coins gezahlt werden (ungefäht 1 Cent pro Coin…) – dummerweise müssen die Coins per Kreditkarte bezahlt werden (da ist auch ein PayPal ähnlicher Bezahldienst, den ich aber noch nicht näher kenne)…

      - im App-Store von Google ist Zahlen per Kreditkarte ODER (das hab ich aber bisher nur mit dem Handy probiert) auch über die Handyrechnung möglich… ob das so geht beim MEEP, kann ich noch nicht sagen…

      - ansonsten sind eigentlich sehr viele Spiele und Apps schon vorinstalliert, manche scheinen Probeversionen zu sein…bin noch nicht so weit… Aber definitv mehr, als beim Storio 2 von V-Tech, den wir wieder verkauft haben – der war das wenige Geld nicht wert und die Spiele bzw.. Apps hierfür viel zu teuer…

      - der Aktualisierungsvorgang für das Betriebssystem war auch (anders als bei Amazon oder so beschrieben) eine Sache von vieleicht 15 Minuten… absolut easy (und ich bin kein IT-Spezialist)

      - die “Fernsteuerung” per Elternaccount (und die Überwachung) funktioniert reibungslos und gefällt, wobei da sicherlich nicht zu befürchten ist, dass man das Kind vollständig auf Tritt und Schritt überwachen kann/muss ;-)))

      - was mich aber schon jetzt stört ist die Kamera – die ist so grottig, wie ich befürchtet hatte, da geht nur bei Sonnenlicht etwas…ist aber sicherlich nicht die Hauptanwendung…seufz…

      soweit meine bisherigen Erfahrungen seit gerstern Abend…

      LG

  7. Tja der meep ist wohl ein Reinfall auf ganzer Linie…. Zur Registrierung eines Elternaccounts wird eine Kreditkarte verlangt. das brauch ich bei anderen “normalen” Tablets nicht um einen Googleaccount einzurichten. Die Loginseite funktioniert nicht….

    Werden das Ding wohl wieder zurückgeben… und ein normales Tablet kaufen

  8. also ich muss sagen bin bis jetzt alles andere als begeistert von dem gerät meine kleine schwester hat sich das meep tablet zu weihnachten gewünscht und auch bekommen haben das teil auch registriert aber irgendwie funktioniert da gar nichts man kommt nich in den store um die gutscheine einzulösen die mit dabei waren etc. D: und ich muss schon sagen kenn mich eigentlich gut mit solchen sachen aus aber mit dem ding kommt man gar nicht klar-.- und die website ist auch der absolute horror total lahm bzw. teilweise erreicht man die seite gar nicht und all sowas

  9. Hallo,

    ich habe meinem Sohn zu Weihnachten ein Meep geschenkt. Wir sind damit überhaupt nicht zufrieden und wollen das Ding wieder abgeben. Zum ausprobieren musste ich ein Elternkonto anlegen, welches ich jetzt wieder löschen möchte.
    Hat jemand eine Ahnung wie man das macht?….ich habe bis jetzt noch keine Funktion dafür gefunden :-(

    Liebe Grüße
    Romy

  10. Hallo,

    geht mir genauso. Katastrophe! Erst Chrome installieren, wenn man die HP überhaupt erreicht, und dann klappt gar nichts!
    Übrigens befindet sich auch ein Kriegsspiel mit Reichskriegsflagge darauf! Amerikanisches Gerät halt, da ballern ja auch schon die Kleinsten!

    Wie löscht man den Elternaccount wieder? Vielleicht weiß ja jemand eine Lösung!

    Danke

  11. Finger weg!!!!

    eine einzige Katastrophe!!!

    Zwei Geräte haben wir für unseren Kinder kurz vor Weihnachten besorgt. Das die Aktivierung nur mit Kreditkarte geht ( geht auch ohne jedoch kann man dann keine Coins kaufen und diese braucht man früher oder später auf jeden Fall es sei denn man möchte die Spiele in Litte Version spielen) war uns klar. Wir hatten uns vorher alle Rezessionen durchgelesen und die klangen alle sehr vielversprechend.

    Die Aktivierung dauerte für das erste Gerät 3 Stunden die Website ist sehr langsam immer wieder wird man herausgeworfen und die Seite ist masslos überlastet.
    Wahrscheinlich auch wegen Weihnachten mit dem Bum haben die wohl nicht gerechnet.

    Das zweite Gerät hat sich nicht wie versprochen nach 10 Minuten upgegradet und nach dem ersten mal ausmachen des Gerätes waren alle Spiele und Apps weg. Diese konnte man auch nicht mehr zurückholen. ich habe die halbe nacht vorm PC verbracht auf deren Seite es ging nichts!
    Nachdem wir es heute umgetauscht hatten erfuhren wir mit dem “neuen” Gerät genau das gleiche, kein Upgrade auf die Version 1.5.0. weiterhin Version 1.3.0.

    Auch hier wieder kein Erfolg beim erreichen der Hotline im Gegenteil irgendwann ging eine fremde genervte Frau ans Telefon die uns mitteilte das da irgendwas mit der Nummer nicht stimmt und wir denen( Oregon) mal eine Mail schicken sollten da schon viele Leute bei ihr angerufen haben.

    Da das eine Gerät für meinen Sohn ja funktionierte dachte ich mir nach dem Ärger mit dem anderen Gerät mal eine kurze Pause zu machen und ihm mal ein paar Coins zu kaufen mit meiner Kreditkarte.
    Die Transaktion über 500 Coins verlief erfolgreich und 4,10 wurden abgebucht. Die Coins jedoch wurden nicht gutgeschrieben im Menü stehen weiterhin 0 Coins.
    Auch einen Tag später nämlich heute keine Coins sichtbar. Da ich mittlerweile auch an meinen Fähigkeiten zweifelte führte ich eine zweite Transaktion durch diesmal 1000 Coins für 8,10 Euro.
    Resultat Transaktion erfolgreich Geld abgebucht (Bestätigung von meiner Bank erhalten) jedoch wieder keine Coins gutgeschrieben.

    Nase endgültig voll, Geräte bei Toys zurückgegeben ( dies erfolgte übrigens problemlos!)

  12. Den Eltern Account kann man nicht löschen wenn man das Meep zurück gibt wird das direkt vom Hersteller zurück gesetzt lg

  13. ich bin total enttäuscht….Meep Homepage versuche ich seit über 40 Std eine ordnungsgemäße Registrierung…..irgendwas funktioniert immer nicht…..die hotline ist nur besetzt….

  14. Tja damit wurde das ganze Weihnachtsfest versaut,unser Kind ist richtig traurig. Erklären sie mal dem Kind das das Teil nicht funktioniert. Das Upgrade startet erst gar nicht. Also kann ich mich dem entsprechen nicht anmelden.

  15. Noch ein Nachtrag(Dauermeldung):OOPS. Wir konnten die Anfrage nicht bearbeiten, bitte spater nochmal versuchen.

  16. Ich habe vor Weihnachten alles eingerichtet und installiert. Dies ging alles ohne Probleme.
    Habe im GooglePlay den kompletten LÜK gekauft und heruntergeladen. Mein >Sohn hat bis jetzt viel Spass damit.
    Ein paar Spiele musste ich vorab löschen (Ballerspiele oder Englische u. Testversionen.)
    Die Elternsteuerung konnte ich die letzten 2 Tage auch nicht aufrufen, heute ging es wieder. Dieses Problem gab es aber beim IPad auch wie ich gestern gehört habe.
    Wir sind zufrieden mit dem Tablet u8nd würden es auch weiterempfehlen.

    • So isses…

      Die letzten beiden Tage war die Webite wohl überlastet… was sollst, das Problem haben andere Sites über die Feiertage wohl auch gehabt…

      Ich hatte das Meep auch vor Weihnachten schon eingerichtet (so waren ja auch die Empfehlungen und das macht ja auch SInn…) bisher sind meine drei Jungs zufrieden (und ich also auch)…

      Also … cool down…

      Frank

  17. Hallo,

    Unser Sohn 6 Jahre ist absolut glücklich damit.sind schon Spiele drauf und die Finder unser Sohn Super..zb Angry Birds… Leider haben wir es nicht vor Weihnachten eingerichtet daher geht der meep store auch noch nicht da ich leider nicht rein komme vom pc aus.. :-( uns aber klar ist das diese Seite über die Weihnachtszeit einfach total überlastet ist.. Warten jetzt bis Januar und prob es dann nochmal.. Die Eltern hier sollten einfach mal etwas Geduld haben.. Wir haben ein Ausdruck bekommen wo drauf steht :
    Was wird es ab 2013 neues geben:
    Neben Alternativen zahlungsmöglichkeiten wird es auch in Kürze Apps für iOs und Android geben um die Elternkontrolle über das SmartPhone noch einfacher zu gestalten. Dazu werden mehr deutsch sprachige Spiele, Anwendungen , Videos und Musik in den Meep store integriert werden…

    Finde das hört sich ganz gut an.. Und alle die vor Weihnachten ihr meep registriert haben sind zu Frieden.. Daher warten wir jetzt einfach ab und so lange kann unsere Sohn die Vielen Spiele spielen die schon auf dem meep drauf sind.. :-)

  18. Ich habe meinem Sohn ein meep zu Weihnachten geschenkt jetzt wurde ich gern wissen wie man die Apps löscht

    • Einfach auf die App gedrückt halten, dann erscheint ein Kreuz. Darauf tippen, dann wird sie gelöscht.

  19. das teil macht mich total aggro -.- erstmal bin ich gezwungen crome zu laden ich hasse crome dann muss ich immer einloggen um in den play store zu kommen dann klappt es nicht findet wifi nicht obwohl es an ist ok in der woche klappt es dann doch komme auch in playstore rein aber instalieren will er nicht ok ich logge wieder über mein laptop ein und schalte alles frei was ich freischalten kann klappt immernochnicht meine tochter benutzt es kaum da sie immer zu lange warten muss oder er sich aufhängt schade um das geld für meinen sohn werde ich ein einfaches tablet kaufen und trotz meiner freischaltung blockiert er viele seiten

    • Ich würde das Teil zurückschicken. Haben wir auch gemacht. Da absolut gar nichts ging. Haben dann ein neues bekommen und direkt wieder zurückgeschickt und nach ein bis zwei etwas nachdrücklicheren Mails das Geld zurück bekommen. Unsere Tochter hat jetzt ein Samsung Galaxy Tab 2 7.0 und ist total zufrieden.

  20. Hallo mein Neffe hat schon etwas länger das Gerät aber leider ist da eine Blockierung drinn was oder wie kann Mann die Blockierung aufheben oder löschen ? Da kommt immer irgendwas mit Eltern und man kann nichts eingeben ;(

2 Pingbacks

  1. [...] Negativ fällt die veraltete Technik auf. An sich ist der Hauptprozessor nicht mehr zeitgemäß, andererseits dürfte dies Kinder weniger stören. Allerdings möchten diese ihre Konsole unter Android 4.0 sicherlich auch flüssig bedienen. Positiv stimmt andererseits der Preis. Wobei ähnlich geartete Tablets oder Mediaplayer in ähnlichen Regionen angesiedelt sind – beispielsweise das Meep!. [...]

  2. [...] Mehr über das Meep-Tablet lest ihr hier. Und weil das Interesse daran so groß war, haben wir euch hier 5 Kindertablets vorgestellt. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder