Designstudie Winora:
Wandlungsfähiges E-Bike

Der iranische Designer Mahdi Momeni hat ein Faible dafür, das Fahrrad neu zu erfinden: Sein neuester Entwurf Winora ist ein “Urban E-Bike”, das sich flexibel an den Radfahrer und dessen Bedürfnisse und Wünsche anpassen lässt.

Winora Urban E-Bike

Winora Urban E-Bike

Fahrräder sind in der Regel Gefährte, die man sehr speziell für sich aussucht und entsprechend einstellt. Die Art des Fahrrads, die Optik, die Sitzposition – alles das spiegelt die Fahrerin oder den Fahrer wider. Man kann ein solches Fahrrad verleihen, aber man wird sich wohl in den seltensten Fällen eines teilen. Und wer ein Rennrad hat, der muss mit der entsprechend sportlichen Sitzposition leben und sich für andere Gelegenheiten im Zweifel ein weiteres Rad anschaffen.

Der iranische Designer Mahdi Momeni will mit seinem Entwurf Winora zeigen, dass es auch anders gehen kann. Sein E-Bike erinnert dabei auf den ersten Blick an die moderne Version eines Klapprads.

Winora Urban E-Bike
winora-urban-ebike-09winora-urban-ebike-08winora-urban-ebike-07winora-urban-ebike-06
winora-urban-ebike-05winora-urban-ebike-04winora-urban-ebike-03winora-urban-ebike-02
winora-urban-ebike-01

Der Rahmen selbst besteht aus Aluminium. Er wird ergänzt durch eine Verkleidung aus Sperrholz oder Kunststoff, die sich leicht anbringen und wieder entfernen lässt und dem Rad so einen individuellen Touch gibt – zudem bietet die Verkleidung einen Abstellplatz für eine Aktentasche. Das eigentliche Versprechen des Entwurfs ist aber, dass sich die Sitzposition schnell und simpel an verschiedene Fahrer und Bedürfnisse anpassen lassen soll. Wer mag, kann auch den gesamten Elektroteil des Rads entfernen und es im “Leichtgewichtmodus” für sportlichere Aktivitäten nutzen.

Das Winora E-Bike ist dabei nur ein Beispiel für die Ideen von Mahdi Momeni rund ums Thema Fahrrad. Auf seiner Portfolio-Seite finden sich noch andere interessante Entwürfe. Darunter ist beispielsweise ein Mountainbike, das durch Fahrtwind Strom erzeugt und ein Amphibien-Rad, das sowohl an Land als auch auf dem Wasser funktionieren soll.

Mahdi Momeni hat für seine Entwürfe zwar schon Designpreise abgeräumt, aber bislang wurden daraus noch keine kaufbaren Produkte. Es wäre allerdings nicht das erste Mal, dass ein Designer via Internet auf sich aufmerksam macht und das Interesse eines Herstellers weckt.

Gefunden bei Yanko Design.

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Phonebloks Concept: Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

11.9.2013, 8 KommentarePhonebloks Concept:
Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

Mit einer massiven Welle in Social Media will der niederländische Designer Dave Hakkens Unternehmen weltweit auf einen bislang unbefriedigten Bedarf aufmerksam machen: ein modulares Smartphone, dessen Komponenten sich individuell zusammenstellen und leicht austauschen lassen.

Zipcycle: Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

21.5.2013, 1 KommentareZipcycle:
Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

Der Designer Eric Birkhauser hat eine Vision: Er möchte das Fahrrad der Zukunft bauen, das noch mehr Menschen weg vom Auto und hin zum Zweirad bringt. Sein Entwurf eines Liegerads scheint dabei direkt dem Windkanal entsprungen.

Designstudie: Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

12.5.2013, 0 KommentareDesignstudie:
Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

Wenn Designer einmal ihrer Phantasie freien Lauf lassen dürfen, können interessante Dinge dabei herauskommen – in diesem Fall eine Digitalkamera, die zugleich vertraut und revolutionär scheint. Aber würde sie jemand kaufen wollen?

Jive Bike: Faltbares E-Bike mit Raspberry Pi

14.4.2014, 0 KommentareJive Bike:
Faltbares E-Bike mit Raspberry Pi

Aus London kommt der neueste Wettbewerber im Markt der Falträder mit Elektroantrieb: das Jive Bike. Mit interessanten technischen Details wie einem kettenlosen Antrieb will es sich von der Konkurrenz absetzen.

GiBike: Faltrad mit Elektroantrieb

24.3.2014, 4 KommentareGiBike:
Faltrad mit Elektroantrieb

Das leichteste und sicherste Falt-E-Bike soll das GiBike nach dem Willen seiner Macher werden. Und "smart" ist es auch noch. Demnächst wollen sie es via Kickstarter vorfinanzieren.

Commute Case: Zur Arbeit auf dem rasenden Aktenkoffer

21.3.2014, 3 KommentareCommute Case:
Zur Arbeit auf dem rasenden Aktenkoffer

Ein Aktenkoffer, der sich einen Elektroscooter verwandeln lässt? Nein, es ist nicht der 1. April, dieses Gefährt ist tatsächlich ernstgemeint.

Ein Kommentar

  1. Ist das evtl. schon eine Auftragsarbeit?
    Oder hat er einfach nur Frech Logo und Markenname von Winora geklaut?
    Man vergleiche einfach mal z.B. das town:exp evo³ von Winora mit den Bildern oben.

Ein Pingback

  1. [...] Wandelbares E-Bike: Die Studie Winora Urban E-Bike des iranischen Designers Mahdi Momeni zeigt ein Stadtrad mit optionaler Rahmenergänzung, die bei Bedarf eine Aktentasche aufnehmen kann. neuerdings.com [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder