Motorola Razr i:
Handy-Klassiker kommt neu mit Intel

Motorola Mobility und Intel stellen das neue Razr i vor, das auf einem 2-Gigahertz-Intel-Atom-Prozessor basiert und auch sonst mit Android 4 und 8-MP-Kamera auf der Höhe der Zeit ist.

Motorola razr i: ein Handy-Klassiker kommt neuDie ersten sind sie nicht: Bereits zur IFA stellte ZTE ein Smartphone auf Basis eines Intel-Prozessors vor. Jetzt gibt es mit Motorola einen weiterer Hersteller, der sein neues Razr mit Atomkraft betreibt. Die Intel-CPU wird dabei von 2 Gigahertz angefeuert und hat zwei Kerne.

Entsprechend flott soll es zur Sache gehen, verspricht Motorola: so sei die Kamera innerhalb einer Sekunde schussbereit, und man könne ohne Unterbrechung zwischen verschiedenen Anwendungen umschalten. Die Kamera löst bis zu 8 Megapixel auf und bietet einen eigenen Auslöser an der Seite des Gehäuses sowie einen Serienbildmodus mit bis zu 10 Aufnahmen je Sekunde. Besonders stolz ist man auch auf das nahezu “randlose” AMOLED-Display mit 4,3″ Diagonale.

Motorola Razr i
Motorola Razr iMotorola Razr iMotorola Razr iMotorola Razr i

Auch der Akku soll besser sein als der Mitbewerb: mit 2000 Ah habe er 40 Prozent mehr Leistung als das iPhone 4s (zum iPhone 5 noch kein Vergleich).

Als Betriebssystem setzt Motorola auf Android 4.0.4 (Ice Cream Sandwich), ein Upgrade auf Jelly Bean ist geplant. Motorola setzt ganz auf Google bei den Goodies in diesem Smartphone und offeriert neben Google Maps und der kostenlosen Google Navigation auch Google Voice, mit dem SMS-Nachrichten verschickt oder andere sprachgesteuerte Aktionen durchgeführt werden können. Außerdem gibt es einen NFC-Chip, mit dessen Hilfe Kontakte, Links und andere direkt von Gerät zu Gerät transferiert werden können – vorausgesetzt, das Gegenüber-Gadget verfügt auch über NFC und Android Beam.

Der Name Razr hat bei Motorola eine lange Tradition, man denke nur an die legendären Klapphandys, die auch von Modefirmen wie Dolce und Gabana herausgegeben wurden. Das Razr von damals war einzigartig, das neueste Smartphone sieht aus wie jedes andere auch und muss sich vor allem durch die inneren Werte beweisen – auch wenn das Gehäuse aus Flugzeugaluminium besteht und die Rückseite mit Dupont Kevlar beschichtet ist. Immerhin sollen dadurch auch die Platinen innen geschützt sein.

Das Motorola Razr ist ab Oktober in Schwarz für ca. 400 Euro (ohne Vertrag erhältlich). Hier noch ein kurzes Promovideo:

 

Mehr lesen

Sony Xperia Tablet S, Xperia T, Vaio Tablets, Bravia 4K-TV: Tür auf in die nächste Produktgeneration

30.8.2012, 2 KommentareSony Xperia Tablet S, Xperia T, Vaio Tablets, Bravia 4K-TV:
Tür auf in die nächste Produktgeneration

Auf der IFA präsentiert Sony seine neuesten Produkte, die mit vielen Details Technik der nächsten Generation integrieren.

Samsung Galaxy Chat: Denn zum Tippen sind sie da

5.7.2012, 7 KommentareSamsung Galaxy Chat:
Denn zum Tippen sind sie da

Das Samsung Galaxy Chat greift das aus der Mode gekommene Design auf und spendiert seinem Android-4.0-Gerät eine Tastatur.

HTC Desire C im Test (1): 200 Euro für ein Top-Smartphone?

25.6.2012, 8 KommentareHTC Desire C im Test (1):
200 Euro für ein Top-Smartphone?

Das HTC Desire C scheint im ersten Moment viel zu schwach, um das neueste Android 4.0 flüssig zu bedienen, doch weit gefehlt. Statt auf Gigahertz setzen die Taiwanesen auf Ausdauer und die Rechnung geht auf.

Moto Stream: Simple und preisgünstige Musikstreamingbox

4.6.2014, 12 KommentareMoto Stream:
Simple und preisgünstige Musikstreamingbox

Wie bekommt man seine Musik drahtlos von Smartphone, Tablet oder Computer auf seine Hi-Fi-Anlage oder Aktivboxen? Das ungewöhnlich designte Moto Stream hat darauf eine einfach Antwort: Nutz doch Bluetooth. Und das kostet nicht einmal viel Geld.

Android für alle: Motorolas neue \

14.5.2014, 0 KommentareAndroid für alle:
Motorolas neue "Gut genug"-Klasse

Erst das Moto X, dann das Moto G, nun das Moto E: Motorola arbeitet sich im Alphabet nach vorn und in der Preisklasse nach unten. Das neue Moto E bietet viel für wenig Geld. Zugleich hat Motorola zwei wesentliche Kritikpunkte am Moto G behoben.

Android Wear: Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

19.3.2014, 0 KommentareAndroid Wear:
Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

Die Techwelt ist in Aufregung, denn nun hat Google "Android Wear" vorgestellt, seinen Vorstoß in den vieldiskutierten Markt der "Wearables". Erste Produkte sollen zwei Smartwatches von LG und Motorola werden, die im Sommer auf den Markt kommen. Das Konzept klingt interessant, aber es bleiben noch viele entscheidende Fragen offen.

Motorola Razr XT910 im Test (2/2): Ganz nah ran mit der Kamera

17.2.2012, 0 KommentareMotorola Razr XT910 im Test (2/2):
Ganz nah ran mit der Kamera

Nach einem beeindruckenden Auftreten, muss das Motorola Razr XT910 nun auch innere Stärke beweisen. Können Klang und Kamera überzeugen?

Motorola Razr XT910 im Test (1/2): Scharf und dünn

13.2.2012, 4 KommentareMotorola Razr XT910 im Test (1/2):
Scharf und dünn

Die Razr-Serie blickt auf eine erfolgreiche Historie zurück. Mit dem Motorola Razr XT910 ist ein Smartphone auf den Markt gelangt, dass seiner Konkurrenz das fürchten lehrt. Dieser Test wird zeigen warum dem so ist.

Motorola Droid Razr: \

19.10.2011, 3 KommentareMotorola Droid Razr:
"Dünner, schlauer, stärker" als was?

Mit dem Motorola Droid Razr erhält man ein dünnes, widerstandsfähiges und sogar wasserabweisendes Smartphone auf Android Basis.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

Stan: Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

2.7.2014, 5 KommentareStan:
Vielseitiger Retro-Halter für Tablets, Smartphones und E-Reader

Stan ist ein sehr flexibler Halter für mobile Geräte jeder Art: Smartphones, Tablets, E-Reader. Der Halter kombiniert das Gestell einer klassischen Architekten-Lampe mit einem flexiblen Halter, der Geräte von 113 bis 201 mm aufnimmt.

Amazon Fire Phone: Wie man Apple nachahmt und überholt

19.6.2014, 3 KommentareAmazon Fire Phone:
Wie man Apple nachahmt und überholt

Mit dem Amazon Fire Phone steigt der Internetriese in einen umkämpften Markt ein und will mit exklusiven Features sowie dem eigenen Ökosystem punkten. Jeff Bezos ist drauf und dran, Apple mit den eigenen Mitteln Konkurrenz zu machen.

Ein Kommentar

  1. Wollte nur kurz anmerken, dass das Razr i einen Prozessor mit einem Kern besitzt und zwar Typ Intel Atom Z2480 (Medfield-Plattform), Single-Core, 2 GHz, jedoch durch Hyper-Threading für das OS zwei Kerne simuliert werden.

    MfG

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder