Kamera-Smartphones im Vergleich (2):
Hier zählt nur die Bildqualität

Im zweiten Teil nehmen wir uns weitere Smartphones vor und schauen nochmals ganz genau hin, welche Modelle gute Bilder schießen.

Kamera-Smartphones im Vergleich, Teil 2 (Bild: kaz)

Kamera-Smartphones im Vergleich, Teil 2 (Bild: kaz)

Im ersten Teil haben wir die Bedeutung einer guten Smartphone-Kamera erklärt und dargelegt, nach welchen Kriterien die Bilder begutachtet werden. Nachdem wir nun die ersten drei Kandidaten ins Feld geschickt haben, warten die restlichen schon auf ihren Auftritt. Begrüßen wir die heutigen Kandidaten:

  • LG P880 aka Optimus 4X HD
  • Nokia 808 PureView
  • Nokia Lumia 900
  • Samsung GT-I9300 aka Galaxy S3
  • Sony LT26i aka Xperia S

Testfotos
vergleichs-tabelleDer große Smartphone-VergleichSony Xperia S (Bild: kai zantke)Sony Xperia S (Bild: kai zantke)
Sony Xperia S (Bild: kai zantke)Sony Xperia S (Bild: kai zantke)Samsung Galaxy S3 (Bild: kai zantke)Samsung Galaxy S3 (Bild: kai zantke)
Samsung Galaxy S3 (Bild: kai zantke)Samsung Galaxy S3 (Bild: kai zantke)Samsung Galaxy S3 (Bild: kai zantke)Nokia Lumia 900 (Bild: kai zantke)
Nokia Lumia 900 - Obwohl das Motiv im Bildmittelpunkt liegt, wird der Hintergrund fokussiert  (Bild: kai zantke)Nokia Lumia 900 (Bild: kai zantke)Nokia Lumia 900 (Bild: kai zantke)Nokia 808 PureView (Bild: kai zantke)
Nokia 808 PureView - Wunderschöner Bokeh-Effekt  (Bild: kai zantke)Nokia 808 PureView (Bild: kai zantke)LG P880 - Es ist klar die Texturierung zu erkennen (Bild: kai zantke)LG P880 - Es ist klar die Texturierung zu erkennen (Bild: kai zantke)
LG P880 (Bild: kai zantke)LG P880 (Bild: kai zantke)

LG P880

LG P880 (Bild: kai zantke)

LG P880 (Bild: kai zantke)

Diesen Quad-Core-Boliden bringt so schnell nichts ins Schwitzen, schon gar nicht die Aufgabe einer Kameraaufnahme. Allerdings benötigt das Starten der Kamera bis zu zwei Sekunden, weitere zwei können vergehen, bis ein Objekt scharfgestellt wurde. Schnappschüsse sind damit eher Glücksaufnahmen. Ist die Linse aber bereit, gibt es kein Halten mehr: Der ausgewogene Weißabgleich kommt selbst mit schwierigeren Lichtsituationen zurecht, die Farben sind neutral und kräftig und Details werden rauscharm wiedergegeben. Bei näherem Hinsehen hat man das Gefühl, die Fotos seien auf einer Leinwand aufgemalt, denn sie zeigen eine leichte Texturierung wie bei gewebtem Stoff. Anstatt dann den Digitalzoom zu bemühen, sollte man sich an die alte Fotografen-Weisheit erinnern: „Zoomen sollte man mit den Beinen”. Mehr Tipps zur Smartphone-Fotografie gibt übrigens Barbara Hess in diesem Post auf unserem Schwesterblog fokussiert.com. Aber so genau wollten wir gar nicht hinschauen und alles in allem bietet das LG herausragende Bildqualität für Ausdrucke, Facebook und die heimische Fotosession.

Nokia 808 PureView

Nokia 808 PureView (Bild: kai zantke)

Nokia 808 PureView (Bild: kai zantke)

Über solche Kleinigkeiten kann das Nokia 808 PureView nur müde lächeln, denn wo andere Smartphones aufgeben, da legt das Nokia erst los. Selbst die Bildauflösung mit 8 Megapixel stellt für das 808 eine Marginalität dar, wieso nicht in 38 Megapixel aufnehmen? Der große Sensor gepaart mit der Carl-Zeiss-Linse liefert Bilder, die selbst bei schlechten Bedingungen und hohen ISO-Zahlen noch Rauscharmut verheißen. Das sieht man auch gut in den Beispielfotos. Sogar die schönen Bokeh-Effekte, bei denen der Vordergrund scharf und der Hintergrund unscharf ist, wird rein physikalisch und nicht durch irgendwelche Digitalfilter erreicht. Die Brennweite der Linse beträgt ungefähr 8 mm, das ist unglaublich lang für ein Smartphone und zusammen mit der Apertur von f/2.4 ist eine klare Tiefenschärfe zu sehen. Doch so schön der Effekt bei dem Bild mit den beiden Rosen zu sehen ist, es gibt dabei auch einen kleinen Nachteil: Eine korrekte Fokussierung ist wichtiger. Die meisten Smartphones bieten einen großen Tiefenschärfebereich, ein paar Zentimeter näher oder weiter fallen bei der Fokussierung nicht auf, große Teile des Bildes werden trotzdem scharfgestellt. Hat man jedoch ein gestaffeltes Motiv, wo Objekte im Vorder- und Hintergrund zu sehen sind, muss man sich genau entscheiden, was man scharf sehen will oder in den vielfältigen Einstellungen die gewünschten Werte festlegen. Denn als einziges Smartphone im Test gibt es auch noch andere Einstellungsmöglichkeiten außer „Szenenmodus” und „Belichtungsmessung”. Und wenn das Licht ausgeht, bringt es als einziges mit einem extrem hellen Xenon-Blitz Licht ins Dunkel. Wem es um reine Bildqualität geht, der braucht ein Nokia 808 PureView (Affiliate-Link). Mit 520 Euro ist es jedoch nicht ganz billig. Eine gute Alternative wäre in diesem Fall das Nokia N8 (Affiliate-Link).

Nokia Lumia 900

Nokia Lumia 900 (Bild: kai zantke)

Nokia Lumia 900 (Bild: kai zantke)

Nokia schickt gleich zwei Kameras ins Rennen. Der zweite Anwärter verhält sich unauffällig und passt sich mit seiner 8 Megapixel-Kamera ins Testfeld ein. Die Kamera wird schon nach weniger als 1,5 Sekunden aktiv und schießt gute Fotos – so lange man Außenaufnahmen bei Sonnenschein macht. Unter schwierigen Lichtverhältnissen, bei bewölktem Himmel oder in Inneräumen mit künstlicher Beleuchtung, kommt es immer wieder vor, dass ein leichter Blauschleier die Bilder überzieht oder der Weißabgleich fehl schlägt. Hinzu gesellt sich ein Fokussierungsproblem: Obwohl die Sonnenblume in den angedeuteten Fokusklammern liegt, stellt die Kamera trotzdem den Hintergrund scharf. Das lässt sich zwar über die Einstellungen ändern und nachjustieren, doch die anderen können das automatisch. Selbst der Makromodus muss extra aktiviert werden. Dadurch eignet sich die Kamera im Lumia 900 zwar gut für gestellte Bilder, Panoramen und ähnliches, doch bei Schnappschüssen darf man nicht die gleiche Qualität erwarten. Und wer so viel Zeit für ein Motiv hat, der sollte gleich den Tipp von fokussiert.com beherzigen: Das „Smartphone mit beiden Händen stabilisieren” – noch mehr Antiverwackeltipps gibt es im oben schon erwähnten Beitrag der Kollegin auf fokussiert.com.

Samsung GT-I9300

Samsung Galaxy S3 (Bild: kai zantke)

Samsung Galaxy S3 (Bild: kai zantke)

Widmen wir uns wieder der „normalen” Klasse von Smartphones. Ein weiterer Quad-Core-Vertreter betritt die Bühne und dieser heißt Samsung Galaxy S3. Hier finden wir keine Megapixel-Schlacht, 8 MP sollen genügen, hier gibt es auch keine Carl-Zeiss-Linse und doch bringt das Samsung beeindruckende Bilder. Kein anderes Smartphone zeigt eindrücklicher, wie wichtig die richtigen Filter-Algorithmen sind: Selbst bei schlechten Lichtverhältnissen bleibt das Rauschen auf ein Minimum reduziert, große Farbflächen sind nur selten von Rauschen (Farbsprenkeln) durchzogen, trotzdem bleiben viele Details erhalten, während die Bilder sehr natürlich wirken. In manchen Fällen überzieht das Galaxy S3 seine Bilder mit einem leichten Blaustich, der aber nur in Extremfällen auffällt. Insgesamt bietet das Samsung Galaxy S3 erstaunlich gute Fotoergebnisse.

Sony Xperia S

Sony Xperia S (Bild: kai zantke)

Sony Xperia S (Bild: kai zantke)

Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, und bevor wir ein letztes Urteil sprechen, müssen wir uns auch dem letzten Kandidaten widmen. Müssen? Nein, beim Sony Xperia S ist es eine Freude hinzuschauen, denn wenn es stimmt, „viel hilft viel”, dann sind 12 Megapixel gerade gut genug! Lassen wir die Katze gleich aus dem Sack: Sony hat nicht nur eine größere Zahl auf die Verpackung geschrieben, die Detailvielfalt ist auch größer als bei jedem anderen Teilnehmer (vom Nokia 808 einmal abgesehen). Selbst feinste Konturen bildet der Sensor noch ab. Im Bild mit den vielen rosa-farbenen Blüten sind nicht nur die feinen Härchen zu erkennen, selbst die Spinnweben im oberen Drittel lassen sich noch erahnen – und das bei einem Abstand von ca. 50 cm. Möglich wird das jedoch nur durch einen äußerst behutsamen Entrauschungsfilter. In der Folge sieht man um so mehr Farbrauschen, um so stärker man ins Bild hineinzoomt. Für unsere Zwecke ist es jedoch das beste Kamerasmartphone im Androidbereich zur Zeit.

Fazit

Klick für eine größere Version

Klick für eine größere Version

Dieser Test sollte die Schnappschuss-Tauglichkeit bewerten, deshalb wurden Farbwiedergabe oder Weißabgleich höher bewertet als die Detailschärfe. Wider Erwarten gibt es eigentlich keinen echten Gewinner, sämtliche getesteten Geräte bieten ausreichend Qualitätsreserven für den heimischen Fernseher oder das schnelle Teilen über soziale Netzwerke. Die klaren Favoriten, das Nokia 808 PureView und das Sony Xperia S, liefern darüber hinaus Bilder, die auch für ernsthafteres Fotografieren in Betracht kommen könnten. Müsste ich eine Empfehlung abgeben, so gehörte auch der Preis in die Überlegung hinein. Die magische Grenze ziehe ich bei 400 Euro und dafür bekommt man sowohl schnelle Hardware, als auch gute Bilder: Das HTC One S steht ganz vorne, da es neben einer guten Kameraleistung mit kurzer Auslöseverzögerung auch potente Hardware liefert. Dicht dahinter folgt das pfeilschnelle LG Optimus 4X HD, auch hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis und der Quad-Core garantiert für zukünftige Android-Versionen genug Reserven. Eventuell muss sich LG den zweiten Platz mit Huawei teilen, denn die Kamera liefert bessere Bilder, doch die CPU gehört schon der etwas älteren Generation an – auch wenn das im Alltag nicht spürbar ist. Und als dritten Platz kann nur das Sony Xperia S folgen, das mit seiner feinen Auflösung von Details, dem außergewöhnlichen Design und dem stimmigen Hardware-Paket punkten kann.

 

Mehr lesen

Apple CarPlay: So will Apple unsere Autos erobern

4.3.2014, 6 KommentareApple CarPlay:
So will Apple unsere Autos erobern

Mit einem Paukenschlag hat Apple sein System "CarPlay" vorgestellt. Etliche große Automarken sind mit im Boot und Konkurrenten wie Microsoft oder Android schauen staunend zu. Wir zeigen euch, was CarPlay kann und erklären, warum es für Apples Zukunft ein so spannendes Projekt ist.

Handel und Startups jubeln: Apples dritter Frühling dank Bluetooth 4.0

3.2.2014, 3 KommentareHandel und Startups jubeln:
Apples dritter Frühling dank Bluetooth 4.0

Apples iPhone drohte in der Smartphone-Liga von Android verdrängt zu werden. Doch die frühe Unterstützung von Bluetooth Low Energy und der derzeitige Boom von Smart Devices und iBeacon spielen dem iPhone in die Hände.

Quartalszahlen: Apple stärker denn je, der Untergang muss warten

28.1.2014, 15 KommentareQuartalszahlen:
Apple stärker denn je, der Untergang muss warten

Manche Tech-Berichterstatter müssen wohl langsam umlernen: Wird Apple bislang häufig das Erfolgsmodell von Samsung vorgehalten, könnte man den Spieß nun umdrehen. Noch nie hat Apple so viele iPhones und iPads verkauft wie im vergangenen Quartal und auch die Mac-Zahlen sind erstaunlich stark. Der von manchen erhoffte Untergang des Unternehmens lässt weiter auf sich warten und das hat seine Gründe.

High-End-Smartphone: Das neue HTC One im Hands-on

26.3.2014, 0 KommentareHigh-End-Smartphone:
Das neue HTC One im Hands-on

HTC hat sich unter der Android-Konkurrenz am längsten Zeit gelassen mit seinem diesjährigen Spitzenmodell. Und auch beim HTC One M8 zeigt sich: So viel besser als die Vorversion ist das nicht, aber damit liegt man auf Linie mit der Konkurrenz.

HTC One M8: So schlägt sich das neue Spitzenmodell im Vergleich

25.3.2014, 0 KommentareHTC One M8:
So schlägt sich das neue Spitzenmodell im Vergleich

Das HTC One M7 galt als eines der besten Smartphones des vergangenen Jahres. An das M8 stellte die Fachwelt deswegen erneut hohe Ansprüche. Wie sich nach der Präsentation zeigt, dürften nicht alle Erwartungen erfüllt werden. Doch HTC hat sich wenigstens Mühe gegeben.

HTC M8: Die Gerüchte zum neuen HTC One im Überblick

13.2.2014, 1 KommentareHTC M8:
Die Gerüchte zum neuen HTC One im Überblick

Nächster Stopp in unserer kleinen Tour durch die Gerüchteküche: HTC. Der Hersteller hatte mit dem HTC One viel Lob bekommen, aber nicht den erhofften Verkaufshit gelandet. Wir fassen die bisgerigen Informationen zum HTC-One-Nachfolger mit dem Codenamen "M8" sowie seinen Schwestermodellen zusammen.

Huawei MediaPad X1 im Hands-on: iPad mini, sag Hallo zu deinem schlankeren Stiefbruder

27.2.2014, 0 KommentareHuawei MediaPad X1 im Hands-on:
iPad mini, sag Hallo zu deinem schlankeren Stiefbruder

Huawei hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei neue MediaPad-Tablets vorgestellt, die optisch an das iPad mini erinnern und sich technisch davor nicht zu verstecken brauchen, wie unser Hands-on zeigt.

CES 2014: Der Wettkampf um den besten Akku startet endlich

6.1.2014, 5 KommentareCES 2014:
Der Wettkampf um den besten Akku startet endlich

Huawei hat mit dem jetzt vorgestellten Ascend Mate 2 das Rennen um den besten Akku eröffnet - so bleibt zu hoffen. Zwei Tage soll es bei "voller Performance" durchhalten. Ein Feature des Geräts ist dabei ein kleiner Seitenhieb auf die Konkurrenz: Man kann mit dem Ascend Mate 2 andere Smartphones aufladen.

Huawei UltraStick: Mobiler WLAN-Hotspot im Gehäuse einer SD-Karte

4.10.2013, 1 KommentareHuawei UltraStick:
Mobiler WLAN-Hotspot im Gehäuse einer SD-Karte

Danke, Huawei! Den meist brach liegenden SD-Karten-Slot eines Notebooks kann man vielleicht bald doch noch zu etwas verwenden und das Notebook mit der passenden Steckkarte des chinesischen Herstellers endlich mit einem Mobilfunkchip ausstatten. Laptop-Hersteller müssen sich fragen, warum sie diese Idee so sträflich vernachlässigt haben.

Android Wear: Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

19.3.2014, 0 KommentareAndroid Wear:
Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

Die Techwelt ist in Aufregung, denn nun hat Google "Android Wear" vorgestellt, seinen Vorstoß in den vieldiskutierten Markt der "Wearables". Erste Produkte sollen zwei Smartwatches von LG und Motorola werden, die im Sommer auf den Markt kommen. Das Konzept klingt interessant, aber es bleiben noch viele entscheidende Fragen offen.

Quietschebunt, gebogen und vor allem groß: Das Smartphone-Jahr im Rückblick

23.12.2013, 1 KommentareQuietschebunt, gebogen und vor allem groß:
Das Smartphone-Jahr im Rückblick

Das Smartphone-Jahr 2013 hielt die Beobachter auf Trab: Der Trend ging weg von der Masse, hin zu klaren Marken. Drei neue Betriebssysteme gingen an den Start, zwei ältere wurden komplett überarbeitet. Android hängte alle anderen ab, der Hingucker des Jahres aber kommt aus Taiwan.

LG Chromebase: Tischcomputer mit Google Chrome OS im iMac-Style

18.12.2013, 4 KommentareLG Chromebase:
Tischcomputer mit Google Chrome OS im iMac-Style

Nach einer Reihe von Chromebooks in diesem Jahr, kommt mit dem LG Chromebase nun ein Tischcomputer mit Googles Chrome OS auf den Markt. LG war bisher noch gar nicht beim Thema Chrome OS aktiv geworden, attackiert nun aber eher Apple als Microsoft.

Trend zur Größe: Nokia und Microsoft können nicht mehr ohneeinander

22.10.2013, 3 KommentareTrend zur Größe:
Nokia und Microsoft können nicht mehr ohneeinander

Microsoft wünscht und Nokia baut: Die neuen großen Windows Phones der Finnen sind Beweis dafür, dass die beiden Konzerne nach der beschlossenen Übernahme auf einander angewiesen sind. Dazu passt auch das Windows-RT-Tablet Lumia 2520 - selbst wenn dies auf den ersten Blick wie ein Intrigant in den eigenen Reihen wirkt.

neuerdings.com Umfrage: Was haltet ihr von Microsofts Nokia-Übernahme?

3.9.2013, 4 Kommentareneuerdings.com Umfrage:
Was haltet ihr von Microsofts Nokia-Übernahme?

Microsoft übernimmt Nokias Mobilfunksparte, lizenziert zahlreiche Patente und wird künftige "Lumia"- und "Asha"-Geräte unter eigener Regie herausbringen. Die einst übermächtige Handymarke Nokia wird dabei nicht übernommen, sondern verbleibt in den Händen der Finnen. Zugleich kehrt der ehemalige Microsoft-Mitarbeiter und zwischenzeitliche Nokia-CEO Stephen Elop zurück. Was haltet ihr von der Übernahme?

Windows Smartphones: Nokias Lumia-Serie auf einen Blick

25.7.2013, 2 KommentareWindows Smartphones:
Nokias Lumia-Serie auf einen Blick

Das Lumia 625 ist Nokias größtes Smartphone bisher - allerdings bei Weitem nicht das best ausgestattete. Grund genug, die langsam etwas unübersichtliche Liste von Nokias Windows Phones einmal unter die Lupe zu nehmen.

Lumia 930: Nokia geht den Trend zur Größe mit

4.4.2014, 1 KommentareLumia 930:
Nokia geht den Trend zur Größe mit

Fast nur eine Randnotiz der Keynote von Microsofts Entwicklerkonferenz "Build": Nokia hat drei neue Smartphones vorgestellt. Das teuerste darunter, das Lumia 930, soll das neue Flaggschiff sein.

Nokia X im Hands-on: Die letzte Abenteuerreise der Finnen

27.2.2014, 10 KommentareNokia X im Hands-on:
Die letzte Abenteuerreise der Finnen

Eine der wohl interessantesten Neuvorstellungen auf dem Mobile World Congress ist das neue Nokia X, das erste Android-Smartphone der Finnen. Wir haben es vor Ort einmal in die Hand genommen und ausprobiert.

Nokia X mit Android offiziell vorgestellt: Google? Wer braucht schon Google?

24.2.2014, 9 KommentareNokia X mit Android offiziell vorgestellt:
Google? Wer braucht schon Google?

Nokia macht seine ersten drei Android-Smartphones offiziell: Mit einer stark angepassten Oberfläche kosten die drei Modelle X, X+ und XL nur um 100 Euro, richten sich an Einsteiger und dürften trotzdem auch so manchen Verfechter der Luxusklasse für sich gewinnen. Ein genialer Schachzug.

Smart Bulb: Samsungs schlaue Erleuchtung

28.3.2014, 0 KommentareSmart Bulb:
Samsungs schlaue Erleuchtung

Auf dem Markt für „schlaue Glühbirnen“ wird es enger: Samsung Smart Bulb ist der neueste Kandidat. Ähnlich wie die Konkurrenten von Philips, LG und anderen können sie drahtlos Verbindung zur Außenwelt aufnehmen.

Die Galaxy-S-Reihe im Rückblick: Wie viel Fortschritt steckt im Samsung Galaxy S5?

27.2.2014, 7 KommentareDie Galaxy-S-Reihe im Rückblick:
Wie viel Fortschritt steckt im Samsung Galaxy S5?

Wir haben uns für euch angesehen, welche Fortschritte Smartphones in den letzten vier Jahren gemacht haben. Untersuchungsobjekt: Samsungs "Galaxy S"-Reihe, gestartet 2010. Die Grundfrage: Wie groß sind die Unterschiede eigentlich zwischen dem aktuellsten Modell und seinen Vorläufern? Und damit auch: Für wen lohnt sich der Wechsel?

Samsung: Das Galaxy S5 im Hands-on

25.2.2014, 1 KommentareSamsung:
Das Galaxy S5 im Hands-on

Samsung hat gestern auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Galaxy S5 vorgestellt, das beste neue Smartphone aus eigenem Hause. Doch was kann das Gerät genau und was macht es besser als der Vorgänger? Wir haben es in einem Video unter die Lupe genommen.

Virtual Reality: Oculus Rift und Sony Project Morpheus im Vergleich

20.3.2014, 4 KommentareVirtual Reality:
Oculus Rift und Sony Project Morpheus im Vergleich

Auf der Games Developer Conference (GDC) in San Francisco kommt es zu einem spannenden Duell: Sony stellte mit "Project Morpheus" seine Vision einer Virtual-Reality-Brille vor. Das vieldiskutierte Startup Oculus präsentierte zugleich die zweite Entwicklerversion seiner Brille namens Rift. Und diese Geräte werden nicht nur fürs Gaming von Interesse sein.

Duell der Fitnessbänder: Samsung Gear Fit vs Sony SmartBand

25.2.2014, 5 KommentareDuell der Fitnessbänder:
Samsung Gear Fit vs Sony SmartBand

Mit Sony und Samsung steigen zwei große Namen in den Markt der Fitnesstracker ein. Samsung zeigte nicht nur das Armband Gear Fit, sondern stattet auch die beiden neuen Gear-Smartwatches mit entsprechenden Sensoren aus. Sony wiederum hofft auf ein ganzes Ökosystem rund um den Tracker "Core", der z.B. im neuen "SmartBand" sitzt.

Sony Xperia Z2: Großer Bruder ohne nennenswerte neue Eigenschaften

24.2.2014, 4 KommentareSony Xperia Z2:
Großer Bruder ohne nennenswerte neue Eigenschaften

Jedes halbe Jahr ein neues Spitzenmodell: Sony verwundert mit einem Xperia Z2, das im Vergleich zum Z1 kaum Veränderungen aufweist: es ist etwas größer, dabei leichter, soll bessere Fotos schießen und kann jetzt 4K-Videos aufnehmen. Das war es aber auch schon im Prinzip. Soll es am Ende gar kein neues Flaggschiff sein?

Ein Kommentar

  1. Und`s 5er ?

    ;-(…

    LG
    Flo

Ein Pingback

  1. [...] Smartphones folgen und eine übersichtliche Tabelle, in der die Testwerte aufgeführt sind. Alles das hier im zweiten Teil. Twittern Flattr .flattr { margin-top:0px !important; [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder