Soulra FR:
Unterhaltung mit Muskelkraft

Soulra FR stellt auf der IFA drei Radios vor, mit denen man auch ohne Netzanschluss guten Empfang hat: entweder über ein Solarmodul oder durch Kurbeln. Und sie können mehr als nur Musik plärren…

Kurbelgetriebenes Radio Soulra FRX2 (Quelle: pd Soulra)

Kurbelgetriebenes Radio Soulra FRX2 (Quelle: pd Soulra)

Damit die Stimmung nicht auf dem Nullpunkt landet, wenn das beim Akku des Musikspielers der Fall ist und die nächste Steckdose meist unerreichbar weit weg scheint, kann man seine Geräte beim Soulra FRX2, FRX 3 und FRX360 durch den Einsatz von etwas Muskelschmalz wieder erwecken. Sie haben eine Kurbel, die einen Dynamo antreibt, der wiederrum den Akku wieder auffüllt.

Die Radios empfangen zunächst die entsprechenden Sender über den normalen Rundfunk (kein Digitalradio). Daneben enthalten alle drei Modelle eine Taschenlampe. Zudem bieten sie die Möglichkeit, ihrerseits ein Handy mit Strom zu versorgen.

Alternativ liegt ein Solarpanel bei, über eine Mini-USB-Buchse kann man den Akku vom Netzgerät oder Computer aus nachfüllen. Last but not least lässt sich bei den beiden größeren Modellen dem Strom mit schnöden AAA-Batterien unter die Arme greifen.

Das FRX2 (Foto oben) hat ein taschenfreundliches Format. In ihm wartet ein Analogtuner auf AM und FM-Empfang. Die eingebaute Taschenlampe mit drei weißen LEDs kann dem stromlosen heimleuchten. Um das FRX aufzuladen, muss man für 10-15 Minuten Strom etwa eine Minute lang die hinten am Gehäuse sitzende Kurbel drehen.

Soulra FX3

Soulra FX3

Das FRX3 ist etwas größer und quadratisch. Der Tuner agiert digital – empfängt aber nicht das gleichnamige Radio, sondern AM und FM sowie sieben Kurzwellenbänder – ein echter Weltempfänger also. Ansonsten verfügt er über die gleichen Funktionen – nur dass die LED-Funzel nur zwei dieser Leuchtelemente enthält.

Soulra FR370

Soulra FR370

Schönling im Trio ist der FR370. Sein weißes Gehäuse beherrbergt die gleiche Funktionen wie das FRX3, nur die Leuchte ist mit vier LEDs am stärksten, und sie bietet noch ein rotes Notlicht.

Alle drei Geräte enthalten auch eine Teleskopantenne für das Radio sowie einen Aux-Eingang für externe Mediaplayer. Das Soulra FX2 kostet 49 Euro, die beiden anderen je 69 Euro. Die Geräte können direkt beim Hersteller geordert werden.

 

Mehr lesen

HDigit Neo Play Bluetooth Lautsprecher: Teure Klangdosen

2.9.2012, 0 KommentareHDigit Neo Play Bluetooth Lautsprecher:
Teure Klangdosen

Bislang ist HDigit vor allem durch Internet- und Digitalradios bekannt, aber der neue Neo Play schlägt aus der Art. Es handelt sich dabei um einen auffällig gestalteten Bluetooth-Lautsprecher, der nicht nur den Ohren, sondern auch den Augen etwas bieten soll.

ZTE Grand X IN: Smartphone mit Intel inside

31.8.2012, 3 KommentareZTE Grand X IN:
Smartphone mit Intel inside

Der chinesische Handyhersteller ZTE präsentiert auf der IFA ein Handy mit Intel Atom-CPU.

4K und mehr auf der IFA: Es ist Zeit für wirklich große Bilder

31.8.2012, 0 Kommentare4K und mehr auf der IFA:
Es ist Zeit für wirklich große Bilder

Auf der IFA zeigen Hersteller mehrere Endgeräte, die mit Vierfach-Full-HD - auch 4K genannt - und höheren Auflösungen trumpfen. Wenn auch wenn sie von Größe und Preis noch nicht für den Consumer-Markt taugen, zeigen Sie doch, wohin die Reise geht.

Alterdings in Österreich: Die Funkhäuser des ORF

16.9.2014, 0 KommentareAlterdings in Österreich:
Die Funkhäuser des ORF

Der deutsche Rundfunk startete 1923 im Vox-Haus eher in einem Wohnzimmer. In Wien plante man kurz darauf weit größer, baute ein akustisch optimiertes Rundfunk-Gebäude, doch dann kam der Krieg dazwischen. Heute will der österreichische Rundfunk das denkmalgeschützte Funkhaus aufgeben. Wir waren zu einer Führung vor Ort.

Sonoro Stereo: Viel Klang auf kleinem Raum

5.12.2013, 0 KommentareSonoro Stereo:
Viel Klang auf kleinem Raum

Sonoro Audio hat vor ein paar Tagen sein schlicht benanntes Audio-System "Sonoro Stereo" vorgestellt, das speziell als Musiksystem für das Wohnzimmer entwickelt wurde. Das kompakte 2.1-Lautsprechersystem mit integriertem Hochleistungs-Subwoofer und digitalem Soundprozessor (DSP) soll die Heimstereoanlage ersetzen können.

Roberts Radio Revival RD60: Retro-Radio mit UKW und DAB+

10.4.2013, 0 KommentareRoberts Radio Revival RD60:
Retro-Radio mit UKW und DAB+

Das Revival RD 60 von Roberts Radio ist ein UKW- und DAB-Radio, das vor allem durch sein nostalgisches Design und seine große Farbauswahl besticht.

Xtorm Lava Solarlader: Reserveakku mit Solarzellen

13.8.2014, 0 KommentareXtorm Lava Solarlader:
Reserveakku mit Solarzellen

Der niederländische Hersteller Xtorm hat sich auf Ladezubehör für Smartphones, Tablets und andere „mobile Endgeräte“ spezialisiert. Wir haben den Reserveakku Xtorm Lava ausprobiert, der sich mit Sonnenstrom laden lässt.

Carbon: Solar-Armbanduhr als Ersatzakku fürs Smartphone

15.4.2014, 1 KommentareCarbon:
Solar-Armbanduhr als Ersatzakku fürs Smartphone

Wir können unterwegs nie genug Strom für unsere Gadgets haben und die „Carbon“-Armbanduhr fungiert dabei nicht nur als externer Akku, sondern lädt sich per Solarzelle auch selbst wieder auf.

Sonnenrepublik Clicc und ClicLite: Modularer Sonnenstrom für unterwegs

9.4.2014, 0 KommentareSonnenrepublik Clicc und ClicLite:
Modularer Sonnenstrom für unterwegs

Das Berliner Startup-Unternehmen Sonnenrepublik produziert Clicc - eine kleine, effiziente Solarzelle, um die herum ein ganzes System modularer Solargadgets entstehen soll. Momentan ist Clicc vor allem mit ClicLite benutzbar, einem Akku mit LED für das Schlüsselbund.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder