Samsung Galaxy Kamera:
Android 4.1 Jelly Bean und 3G/4G an Bord

Auf der IFA stellt Samsung seinen neuesten Coup in Sachen Kamera vor – eine 16 Megapixel Kamera mit Android 4.1-Betriebssystem und Sim-Karte für eine direkte Onlineverbindung.

Samsung Galaxy Kamera Vorderseite (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy Kamera Vorderseite (Bild: Samsung)

So lesen sich die wichtigsten technischen Daten der neuen Android-Kamera: Der 16 Megapixel-CMOS-Sensor ist mit 1/2,3″ flächenmäßig größer als bei den meisten Kompaktkameras und lässt auf rauscharme Bilder hoffen. Das 21-fach Zoomobjektiv deckt den Bereich von 23 Millimeter Weitwinkel bis zu rund 480 Millimeter Telebrennweite ab, wobei ein optischer Bildstabilisator (OIS) gegen die Verwacklungsgefahr bei solch langen Telebrennweiten helfen soll.

Die Rückseite der Galaxy Kamera wird vollständig von dem 4,8″-Touchscreen eingenommen, der zur Bedienung des in der Kamera agierenden Handy-Betriebssystems genugzt wird – und nicht nur das: Einige Funktionen sollen sich sogar per Sprachsteuerung bedienen lassen. Siri wird das wohl keine Konkurrenz machen (…wer möchte schon gern den nächsten Patent-Streit lostreten?), aber spannend ist das allemal, wenn man im hellen Sonnenlicht nicht mehr herumfingern muss, sondern mit einem gesprochenen “Zoom-in” den Bildausschnitt verändern kann.

Samsung Galaxy Kamera
Samsung SCH-V770Samsung auf der CeBit 2005: Vorgängermodell des SCH-V770 (Foto: gar)Samsung Galaxy Kamera mit ausgefahrenem Objektiv (Bild: Samsung)Samsung Galaxy Kamera Vorderseite (Bild: Samsung)
Samsung Galaxy Kamera (Bild: Samsung)Samsung Galaxy Kamera Rückseite (Bild: Samsung)

 Der große Clou ist natürlich die 3G oder 4G-Verbindung, um Bilder sofort ins Netz hochzuladen und über soziale Netze mit Freunden zu teilen. Ebenso spannend ist das Android-Betriebssystem, mit dem sich die ganze bunte Welt der Android-Apps für den geneigten Foto-Geek auftut. Bildbearbeitung über entsprechende Funktionen und Programme – das macht dann auf dem 4,8″-LCD auch richtig Laune.

Update 02.09.2012:
Ich hatte heute kurz Gelegenheit, mit einem Produktmanager zu sprechen und habe mir die Galaxy Cam dabei auch live angesehen:
Die Galaxy Kamera ist wirklich ziemlich groß und einigermaßen schwer, das haben ja schon andere geschrieben. Das 21-fache Zoom fordert eben Tribut in Sachen Größe und Gewicht. Der Touchscreen reagiert noch sehr schwerfällig, das liegt aber wahrscheinlich an der nicht-finalen Software. Beim Hands-on sind mir spontan zwei (für Fotoenthusiasten interessante) Details aufgefallen: Die Galaxy bietet nicht nur die übliche Ansammlung von Motivprogrammen, sondern hat auch komplett manuelle Einstellmöglichkeiten (PASM). Und der eingebaute Blitz poppt etwa 2 cm aus dem Gehäuse heraus, was gut zur Vorbeugung gegen “Rote Augen” ist.

Wie lässt sich die Galaxy Kamera einordnen?

Klar, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Bereiche Foto und mobile Kommunikation auch in der Hardware weiter zusammenwachsen. Samsung ist da immer mal wieder Vorreiter gewesen und wechselt im Grunde mit der Galaxy Kamera nur die Bewegungsrichtung – nämlich aus Richtung Kamera zum Mobiltelefon. Andersherum – also durch Mobiltelefone mit besonders guten Kamera-Eigenschaften – hatte sich Samsung in den letzten Jahren immer wieder ins Gespräch gebracht.

Der Urvater der Handykamera: Samsung SCH-V770 (Quelle: gar)

Der Urvater der Handykamera: Samsung SCH-V770 (Quelle: gar)

Schon auf der CeBit 2005 stellte Samsung das Handy SCH-V770 vor, das leider nur für die asiatischen Märkte gedacht war. Es war mit dem “Sliding Lens System” (zum Nachlesen beispielsweise hier) des Kameraherstellers Pentax und einem 7-Megapixel-Sensor ausgestattet. Das gute Stück lag zwar harmlos in der Vitrine, aber wer genau hingesehen hat, konnte die Warnung an die gemütliche Kamera-Gemeinde darin erkennen.

Im Oktober 2007 kam dann das SGH-800 – mit optischem 3-fach Zoom (innenliegend, wahrscheinlich über Prisma umgelenkter Strahlengang). Das Besondere an diesen Geräten war der optische Zoom. Bei Mobiltelefonen hat sich die Verwendung von optischen Zoomobjektiven bisher nicht durchgesetzt – der Platz im Gehäuse ist begrenzt, und die Mechanik der Objektive ist doch relativ empfindlich.

Samsungs Annäherung aus der “anderen Richtung” ebnet nun den Weg, um das Zusammenwachsen von guten Kameras mit Smartphones weiter zu beschleunigen. Da macht es Sinn, dass – wie wir gerüchteweise gehört haben – die Galaxy Kamera in der Samsung-Vertriebsorganisation zu den Mobiltelefonen gehört und nicht zu den Foto-Leuten.
Update 02.09.2012: Die Information ist bestätigt worden. Mein Gesprächspartner meinte allerdings, das läge daran, dass die Handelspartner dann eventuell gleich Mobilfunkverträge mit verkaufen können/möchten. Dennoch ist diese strategische Entscheidung von Samsung sicherlich ein Signal an den Foto(fach)handel.
Ach ja: Es wird übrigens auch bei Samsung niemanden überraschen, wenn kurz nach Verkaufsstart die ersten Apps auftauchen, die aus der Galaxy Kamera ein Telefon machen – mit Bluetooth ist die Voraussetzung ja da.

Das mittlere Kompakt-Kamerasegment – also mittelmäßig-gut, mittelmäßig-teuer – ist ein Dinosaurier und legt sich langsam zum Sterben nieder. Über kurz oder lang wird diese Kameraklasse von Smartphone-Kameras verdrängt. Wir haben mit der Samsung Galaxy Kamera gerade einen weiteren Sargnagel erlebt.

Laut Samsung wird die GALAXY Kamera wird in den zwei Versionen 3G und WiFi, oder 4G und WiFi erhältlich sein. Detaillierte Informationen, Videos und Produktbilder sind außerdem auf Samsungs IFA 2012 Microsite erhältlich: http://samsungifa2012.com

Auch andere Marktteilnehmer haben die Zeichen der Zeit erkannt: Kürzlich hatte erst Polaroid, dann Nikon eine Kamera mit Android-Betriebssystem vorgestellt. Samsungs Meldung im Original findet sich hier.

Update 02.09.2012: Auch im Gespräch mit einem Samsung-Produktmanager gab es keine verwertbare Information zu Preisen und Verfügbarkeit. Man kann vermuten, dass ein Verkaufsstart um die Photokina herum geplant ist. Zum Preis hieß es: “Nicht so teuer, wie gerade von so Vielen spekuliert wird.”

 

Gabriele Remmers

Gabriele Remmers schreibt gelegentlich als freie Autorin bei neuerdings.com. Sie interessiert sich für Fotografie, aber auch sonst für alles, was irgendwie “klick” bei ihr macht.

Mehr lesen

Moment Objektive: Tele und Weitwinkel für iPhone und Galaxy

31.1.2014, 0 KommentareMoment Objektive:
Tele und Weitwinkel für iPhone und Galaxy

Das Unternehmen "Moment" will Smartphone-Fotografen mit "den besten Objektiven der Welt" ausrüsten. Je ein mehrlinsiges Weitwinkel- und Tele-Objektiv für iPhone und Galaxy sollen nahezu verzerrungsfreie, farbtreue und klare Bilder liefern.

Android-Smartphones: Die Samsung Galaxy-Familie auf einen Blick

9.2.2013, 3 KommentareAndroid-Smartphones:
Die Samsung Galaxy-Familie auf einen Blick

Samsung ist der erfolgreichste Hersteller von Android-Smartphones und sein Modellangebot ist zugleich fast unüberschaubar groß. Wir geben euch hier einen Überblick zur Galaxy-Familie und werfen dabei außerdem einen Blick in die Zukunft. Schließlich wird das neue Topmodell Galaxy S4 von vielen gespannt erwartet.

Samsung Galaxy S3: Direktvergleich der alten Hasen mit dem Neuling

3.5.2012, 8 KommentareSamsung Galaxy S3:
Direktvergleich der alten Hasen mit dem Neuling

Das Samsung Galaxy S3 im Direktvergleich - wieso man upgraden sollte oder doch nicht? Dieser kleine Vergleich zeigt, wie sich die technischen Daten an der Konkurrenz messen.

HDigit Neo Play Bluetooth Lautsprecher: Teure Klangdosen

2.9.2012, 0 KommentareHDigit Neo Play Bluetooth Lautsprecher:
Teure Klangdosen

Bislang ist HDigit vor allem durch Internet- und Digitalradios bekannt, aber der neue Neo Play schlägt aus der Art. Es handelt sich dabei um einen auffällig gestalteten Bluetooth-Lautsprecher, der nicht nur den Ohren, sondern auch den Augen etwas bieten soll.

4K und mehr auf der IFA: Es ist Zeit für wirklich große Bilder

31.8.2012, 0 Kommentare4K und mehr auf der IFA:
Es ist Zeit für wirklich große Bilder

Auf der IFA zeigen Hersteller mehrere Endgeräte, die mit Vierfach-Full-HD - auch 4K genannt - und höheren Auflösungen trumpfen. Wenn auch wenn sie von Größe und Preis noch nicht für den Consumer-Markt taugen, zeigen Sie doch, wohin die Reise geht.

GN Netcom Jabra Solemate im Test: Kleines Packmaß, großer Sound

30.8.2012, 14 KommentareGN Netcom Jabra Solemate im Test:
Kleines Packmaß, großer Sound

Die Jabra „Solemate” des Herstellers GN Netcom überzeugt mit gutem Klang, langer Akkulaufzeit und großem Coolness-Faktor.

Samsung Gear VR: Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

5.9.2014, 1 KommentareSamsung Gear VR:
Ein Blick auf Samsungs neue Virtual-Reality-Brille

Samsung kündigt mit Gear VR eine neue Virtual Reality-Brille an. Was diese bieten soll? Fassen wir mal zusammen....

IFA 2014: Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

5.9.2014, 0 KommentareIFA 2014:
Samsung Galaxy Note 4 im Hands-on-Video

Auf der IFA 2014 in Berlin hatten wir Gelegenheit, Samsungs neuestes Phablet Galaxy Note 4 in die Hand zu nehmen. In einem Video geben wir euch einige Eindrücke davon.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

Q-Pic: Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

8.9.2014, 1 KommentareQ-Pic:
Der stylische Fernauslöser für wackelfreie Selfies

Wer perfekte Selfies schießen will, benötigt eine ruhige Hand und den richtigen Abstand. Wer das mit seinen Armen nicht leisten kann, der kann zum neuen Smartphone-Fernauslöser Q-Pic greifen.

Kenu Airframe+ ausprobiert: Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

26.8.2014, 2 KommentareKenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

NoPhone: Handschmeichler ohne jegliche Smartphone-Funktion

21.8.2014, 4 KommentareNoPhone:
Handschmeichler ohne jegliche Smartphone-Funktion

Das NoPhone ist ein Smartphone-großes Placebo aus - ja aus was eigentlich? Es bietet keinerlei elektronische Funktionen, es soll aber gut in der Hand liegen. Ein Entwöhnungsmittel für Smartphone-Süchtige.

3 Kommentare

  1. 1/2,3″ flächenmäßig größer als bei den meisten Kompaktkameras und lässt auf rauscharme Bilder hoffen

    ich hoff auch daß unser Freibad mal bis Dezember benutzbar ist, leider physikalisch genauso unmöglich…

  2. ” aber spannend ist das allemal, wenn man im hellen Sonnenlicht nicht mehr herumfingern muss, sondern mit einem gesprochenen “Zoom-in” den Bildausschnitt verändern kann.”
    Das nutzt alles nix wenn man bei > hellem Sonnenlicht < nix auf dem Bildschirm sieht, und immer noch auf Sucher verzichtet wird….

  3. Ich finde es ist ein sehr interessantes Konzept. Ich würde es erst einmal probieren bzw. ein paar Resultate (Bilder) sehen wollen bevor ich mich hier über dieses Gerät Urteile. Mal schauen wann die ersten ausführlichen Tests kommen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder