Onandoff Magnum:
In-Ear-Headset mit Kabelmanager und Kopfhörer-Splitter

Onandoff wurde 2009 vom Isländer Petur Olafsson gegründet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hongkong und produziert in China. Das neue In-Ear-Headset Magnum zeichnet sich durch zwei Besonderheiten aus, die man in der Regel extra dazukaufen muss: den magnetischen Kabelmanager Magneat und einen Kopfhörer-Splitter.

Onandoff Magnum In-Ear-Headset {Onandoff;http://www.onanoff.com/collections/magnum}

Onandoff Magnum In-Ear-Headset (Quelle: Onandoff)

Die Magnum-Kopfhörer bestehen aus einem Aluminium-Gehäuse, in dem ein 7-mm-Treiber sitzt, der Frequenzen von 20 Hz bis 20 kHz bewältigt. Sie wiegen 13 g, besitzen eine Impedanz von 32 Ohm und sind in den Farben Schwarz, Weiß, Rot und Grau erhältlich. Soweit alles ganz normal, auch die Aussage, dass Magnum nach eigenen Aussagen volle Bässe, natürliche Mitten und präzise Höhen liefert.

Mit der integrierten Fernsteuerung am Mikrofon kann man zwar nicht die Lautstärke verändern, aber immerhin Telefonate annehmen oder beenden, den nächsten oder vorherigen Song auswählen und zwischen Play und Pause wechseln.

Das Design der Magnum-Kopfhörer ist eigenständig, sogar das Kabel hebt sich ab: es ist textilummantelt, was nach meiner Erfahrung gegenüber den üblichen Plastikkabeln mehr Flexibilität und Haltbarkeit verspricht.

Aber schauen wir uns doch im folgenden Clip Magnum genauer an, bevor wir auf die Besonderheiten Kabelmanager und Kopfhörer-Splitter eingehen.

Onandoff Magnum: In-Ear-Headset mit Kabelmanager und Kopfhörer-Splitter
Onandoff Magnum In-Ear-HeadsetOnandoff Magnum In-Ear-HeadsetOnandoff Magnum In-Ear-HeadsetOnandoff Magnum In-Ear-Headset
Onandoff Magnum In-Ear-Headset

Den integrierten Kabelmanager Magneat sieht man im Film nur kurz, aber zum Glück haben wir ihn auf neuerdings schon vor einiger Zeit getestet. Er sorgt für die perfekte Kabellänge und verhindert Kabelchaos.

Man kann ihn dank seiner starken Magnete sogar an dicken Lederjacken befestigen, ohne Spuren zu hinterlassen. Nur über Herzschrittmachern, Kreditkarten oder mobilen Festplatten sollte man ihn nicht befestigen.

Die zweite Besonderheit von Magnum ist der Love:Jack genannte 3,5-mm-Stecker mit einer integrierten Buchse. Hier kann ein Mithörer seine Kopfhörer einstecken. So teilt man sein Musikerlebnis ohne einen zusätzlichen Kopfhörer-Splitter. Bis zu drei weitere Kopfhörer mit Love:Jack lassen sich einstecken, das erspart fast einen Belkin Rockstar (Affiliate-Link), einen Mehrfach-Splitter den wir auch schon einmal vorgestellt haben.

Mit Magnum ersteht man also ein ansprechend gestaltetes In-Ear-Headset plus Kabelmanager und Kopfhörer-Splitter. Das Ganze kostet im Webshop von Onandoff 39,95 US-Dollar (32 Euro), was recht fair ist. Mehr Infos gibt es auf der Produktseite von Onandoff Magnum.

via Technabob

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

ReSound Linx: Erstes Hörgerät \

28.2.2014, 21 KommentareReSound Linx:
Erstes Hörgerät "Made for iPhone"

Der dänische Hörgerätespezialist GN stellt mit ReSound Linx Hörgerät vor, das “Made for iPhone” ist. Nach Aussage des Herstellers bietet das ReSound Linx ein völlig neues Hörerlebnis.

Velorapida electric bycicles: E-Bikes wie aus den Sechzigerjahren

26.2.2014, 7 KommentareVelorapida electric bycicles:
E-Bikes wie aus den Sechzigerjahren

Das mailändische Unternehmen Velorapida baut eine Reihe von E-Bikes, die aussehen wie wunderbar erhaltene, ganz normale Zweiräder aus den Sechzigerjahren. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um hochmoderne Pedelecs.

Salutoo Skins: Smartphone-Schutzfolien mit Hafteffekt

9.1.2014, 1 KommentareSalutoo Skins:
Smartphone-Schutzfolien mit Hafteffekt

Salutoo Skins sind Schutzfolien aus Kunststoff für Vorder- und Rückseite verschiedener Smartphone-Modelle. Hat man sein Smartphone mit einer Salutoo Skin versehen, kann man es an viele flache Oberflächen kleben. Eine Haftgarantie gibt es allerdings nicht.

Sol Republic Master Tracks XC: Kopfhörer zum Musik Produzieren und Konsumieren

8.10.2013, 2 KommentareSol Republic Master Tracks XC:
Kopfhörer zum Musik Produzieren und Konsumieren

Der Master Track XC ist der neueste Kopfhörer des erst zwei Jahre alten Unternehmens Sol Republic. Nach Vorgaben des DJs und Musikproduzenten Calvin Harris eingestellt, soll er nicht nur optimal für alle sein, die gerne Musik hören. Vielmehr soll er auch die gehobenen Ansprüche derjenigen erfüllen, die professionell Musik produzieren. Wir haben uns den Master Tracks XC angehört.

Sound Blaster Evo Zx: Headset mit eigenem Audio-Prozessor

24.9.2013, 2 KommentareSound Blaster Evo Zx:
Headset mit eigenem Audio-Prozessor

Das Headset Evo Zx von Sound Blaster aus dem Hause Creative besitzt einen integrierten Audio-Prozessor, der den Klang ganz nach eigenen Vorstellungen verändern soll - angepasst für die Situationen "Musik", "Film" und "Gaming". Wir haben ausprobiert, wie gut das klappt.

Sound Band: Bluetooth-Headset lässt die Ohren frei

9.8.2013, 1 KommentareSound Band:
Bluetooth-Headset lässt die Ohren frei

Mit einem kabellosen Knochenschall-Headset will Hybra Advance Technology auf Kickstarter begeistern. Der Vorteil: Die Ohren bleiben frei. Das ist allerdings auch einer der großen Nachteile.

XTZ 12 Sports Kopfhörer: In-Ears nicht nur für Sportler

15.1.2014, 0 KommentareXTZ 12 Sports Kopfhörer:
In-Ears nicht nur für Sportler

Der schwedische Audiospezialist XTZ hat eine "Sports"-Version seiner In-Ear-Kopfhörer XTZ 12 vorgestellt. Gleichzeitig kann der Nutzer eine neue Version der dazugehörigen Digital Sound Processing App herunterladen, die den Klang verbessern soll. Wir haben es ausprobiert.

Meze 11 Deco: Elegante Im-Ohr-Kopfhörer aus Buche und Aluminium

10.12.2013, 1 KommentareMeze 11 Deco:
Elegante Im-Ohr-Kopfhörer aus Buche und Aluminium

Designer Antonio Meze arbeitet an einer neuen Kopfhörer-Produktlinie, die den Namen Deco trägt. Die ersten Exemplare dieser Im-Ohr-Kopfhörer heißen Meze 11 Deco und wirken durch die Verwendung von Buchenholz heller und leichter als die Kopfhörer der Classic-Linie.

Jays a-Jays Five ausprobiert: Schwedische Bandnudel-Kopfhörer mit gutem Klang

18.11.2013, 1 KommentareJays a-Jays Five ausprobiert:
Schwedische Bandnudel-Kopfhörer mit gutem Klang

Die schwedischen a-Jays Five Kopfhörer erkennt man an ihrem breiten, flachen Kabel mit integriertem Mikrofon und Fernbedienung. Es gibt sie in drei Ausführungen: speziell für iOS, Android- und Windows-Phones. Wir haben die Version für iPhone und Co. ausprobiert.

Kabellose Sportkopfhörer The Dash: Da ist sie, die eierlegende Wollmilchsau

18.2.2014, 9 KommentareKabellose Sportkopfhörer The Dash:
Da ist sie, die eierlegende Wollmilchsau

Der deutsche Hersteller Bragi will die perfekten Sportkopfhörer erfunden haben: Die beiden "Dash"-Ohrhörer sind kabellos, lassen sich mit Bluetooth ansteuern, besitzen einen integrierten MP3-Player, sind wasserfest, gleichzeitig Fitness-Tracker, schirmen auf Wunsch vor lästigen Hintergrundgeräuschen ab und - ach ja - sollen nicht herausfallen und auch noch toll dabei klingen. Kann das alles wahr sein?

XTZ 12 Sports Kopfhörer: In-Ears nicht nur für Sportler

15.1.2014, 0 KommentareXTZ 12 Sports Kopfhörer:
In-Ears nicht nur für Sportler

Der schwedische Audiospezialist XTZ hat eine "Sports"-Version seiner In-Ear-Kopfhörer XTZ 12 vorgestellt. Gleichzeitig kann der Nutzer eine neue Version der dazugehörigen Digital Sound Processing App herunterladen, die den Klang verbessern soll. Wir haben es ausprobiert.

RunPhones und SleepPhones: Kopfhörer ins Stirnband eingebaut

8.1.2014, 0 KommentareRunPhones und SleepPhones:
Kopfhörer ins Stirnband eingebaut

Audiogerätehersteller Acoustic Sheep wurde auf der Elektronikmesse CES für zwei Stirnbänder mit integriertem Kopfhörer geehrt. Während eins davon für gesunden Schlaf sorgen soll, ist das andere der perfekte Begleiter beim Joggen, weil es ohne Earbuds auskommt.

Nite Ize Steelie: Magnethalterung für Smartphones und Tablets

31.3.2014, 5 KommentareNite Ize Steelie:
Magnethalterung für Smartphones und Tablets

Steelie ist der Name einer Familie von Magnethalterungen der Marke Nite Ize. Der starke Magnet wird auf die Rückseite von Smartphone oder Tablet geklebt. Dazu passend gibt es eine Gelenkhalterung für den Wagen oder zum Beispiel einen Griff für einhändiges Halten, der auch als Ständer auf dem Tisch dient.

Dock Artisan Sport Wallet Case: Elegante iPhone-Hülle mit Stauraum und einer guten Idee

11.2.2014, 5 KommentareDock Artisan Sport Wallet Case:
Elegante iPhone-Hülle mit Stauraum und einer guten Idee

Das Sport Wallet Case ist eine elegante Lederhülle für das iPhone, die Platz für Bankkarten und Scheine bietet. Der besondere Trick daran: Das eigentliche Case wird durch Magneten in einer Art Buchhülle gehalten und lässt sich blitzschnell entnehmen und wieder einsetzen.

XTZ 12 Sports Kopfhörer: In-Ears nicht nur für Sportler

15.1.2014, 0 KommentareXTZ 12 Sports Kopfhörer:
In-Ears nicht nur für Sportler

Der schwedische Audiospezialist XTZ hat eine "Sports"-Version seiner In-Ear-Kopfhörer XTZ 12 vorgestellt. Gleichzeitig kann der Nutzer eine neue Version der dazugehörigen Digital Sound Processing App herunterladen, die den Klang verbessern soll. Wir haben es ausprobiert.

Fuz Designs EverDock Go: Kfz-Ladedock für alle Smartphones

2.4.2014, 2 KommentareFuz Designs EverDock Go:
Kfz-Ladedock für alle Smartphones

Fuz Designs sammelt nach dem Erfolg seines EverDock nun auf Kickstarter Geld für die Finanzierung eines Ladedocks, das nicht auf dem Schreibtisch, sondern im Auto seinen Platz finden soll. EverDock Go wird im Becherhalter platziert und soll mit nahezu jedem Smartphone kompatibel sein.

FiiO E18 Kunlun im Test: Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

13.3.2014, 1 KommentareFiiO E18 Kunlun im Test:
Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

Der neue FiiO E18 ist der erste Kopfhörerverstärker, der auch als Digital-/Analog-Wandler (DAC) für Android-Geräte genutzt werden kann. Darüber hinaus dient er auch noch als Reserveakku. Wir haben ihn ausprobiert.

Compleat Foodskin: Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

27.2.2014, 3 KommentareCompleat Foodskin:
Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

Compleat Foodskin ist eine Lunchbox der besonderen Art. Die stilvolle Box passt sich dem Inhalt durch ihren flexiblen Silikondeckel an und ist leer so flach, dass sie im Schrank oder in der Aktentasche kaum Platz beansprucht.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort