Onkyo ABX-N300 iOnly Stream:
Musik nur für Apple?

Eine Kompaktanlage mit “Airplay”? Etwa mit Luftgitarre? Nein, es geht um die Apple-Musik-Schnurlosanbindung. Das iDings darf man aber auch ganz normal in die Dockingstation stecken.

ABX-N300 Front (Bild: Onkyo)

ABX-N300 Front (Bild: Onkyo)

Das neue Top-Modell der “iOnly”-Serie von Onkyo heißt ABX-N300 iOnly Stream. Es handelt sich dabei sozusagen um eine “digitale Kompaktanlage”, deutlich mehr als ein einfaches iDock, aber doch um die Apple-Geräte herum zentriert – ein normaler Radioempfang ist nicht vorgesehen, jedoch Internetradio via WLAN. Das Gerät ist also ein Webradio mit iDock, aber im höheren Qualitäts- und Preislevel (knapp 300 Euro) angesiedelt, und zudem mit drahtloser Übertragung der Musik per “Airplay” ausgestattet. Dann allerdings wird der jeweilige iDings nicht geladen. Nützlich ist diese Funktion daher eigentlich nur ohne iDings, aber mit einem Mac.

Dank integrierter Unterstützung für Airplay lassen sich die gewünschten Audiotitel am iPod touch, iPhone, iPad oder am Mac/PC mit iTunes bequem zur Wiedergabe auswählen und kabellos über das heimische Netzwerk zum ABX-N300 streamen.

ABX-N300 von der Seite (Bild: Onkyo)

ABX-N300 von der Seite (Bild: Onkyo)

Aber auch Nutzer von Medienservern und PCs ohne AirPlay (und vielleicht auch Android-Smartphones, aber das verrät Onkyo lieber nicht, sonst bekommen sie nämlich Haue von Apple) kommen auf ihre Kosten (also doch nicht “iOnly”): Einmal über das WLAN angebunden, ermöglicht das iOnly Stream die Wiedergabe einer ganzen Reihe von Audioformaten, einschließlich hochauflösender Formate wie FLAC, WAV und WMA Lossless. Eine breite Auswahl von Internet-Radiostationen und die Unterstützung personalisierter Cloud-Musikdienste ergänzen die eigene Musiksammlung

Das ABX-N300 hat eine digitale Dockingstation für iPod/iPhone, ein grafisches LC-Display mit einer Auflösung von 128 x 64 Punkten zur Anzeige von Titelinformationen sowie versteckte Sensortasten auf der flachen Geräteoberseite im Hochglanz-Design. Eine verschiebbare Abdeckung aus gebürstetem Aluminium schützt Dock und Bedienelemente wenn sie gerade nicht verwendet werden – in visueller Einheit mit dem ebenfalls aus Aluminium gefertigten, beleuchtbaren Standfuß.

ABX-N300 mit iPhone (Bild: Onkyo)

ABX-N300 mit iPhone (Bild: Onkyo)

Zwei Vollbereichs-Bassreflex-Lautsprecher in separaten Gehäusen sollen kräftigen Wumms ohne gegenseitige Beeinflussungen bringen. Das kompakte Audiosystem soll mit seiner flachen Rückseite und der geringen Tiefe so gut wie überall Platz finden, ob im Wohnzimmer, in der Küche, im Schlafzimmer, auf dem Klo oder im Büro – und ist dank der glatten Oberfläche leicht zu reinigen. Muss aber auch oft gereinigt werden, weil man jeden Fingerabdruck besonders gut sieht…

Tipp zum Weiterlesen: 11 Sound-Docks für iPhone, iPad und iPod

 

Mehr lesen

1.5.2015, 2 KommentareLibratone Diva:
Soundbar, Airplay-Lautsprecher und Designerstück

Das skandinavische Unternehmen Libratone ist bekannt für seine hochwertigen Audio-Produkte, die zudem ein ganz eigenes Design besitzen. Libratone Diva ist ein TV-Soundbar, beziehungsweise ein kabelloses Musiksystem mit eingebautem Subwoofer und einem Klang, der über eine kostenlose App gesteuert werden kann. Wir haben die Diva ausprobiert

D-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 Music Everywhere: Airplay für alle.

5.12.2014, 2 KommentareD-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 Music Everywhere:
Airplay für alle.

Der neue D-LINK Wi-Fi Audio Extender DCH-M225 mit dem Namenszusatz Music Everywhere ist ein kleines Multitalent. Das Gerät erweitert ein WiFi-Netzwerk (IEEE 802.11 n/g/b) und versorgt Aktivboxen oder Stereoanlagen über DLNA oder AirPlay kabellos mit Musik. Wir haben den Audio Extender ausprobiert

Five Ninjas Slice: Multimedia-Player mit Raspberry Pi im Innern

21.8.2014, 1 KommentareFive Ninjas Slice:
Multimedia-Player mit Raspberry Pi im Innern

Unter dem Namen Slice bieten Five Ninjas auf Kickstarter einen Multimedia-Player mit 1-TB-Festplatte auf der Basis von Raspberry Pi und XBMC an.

Wishbone im Test: Das heiß erwartete Thermometer, das sich als Technik-Schrott erwies

5.8.2015, 7 KommentareWishbone im Test:
Das heiß erwartete Thermometer, das sich als Technik-Schrott erwies

Wishbone startete als Crowdfunding-Projekt mit einem Höhenflug, legte aber in meinem Test eine astreine Crash-Landung hin. Mein Ergebnis ist eindeutig: Dieses Gadget ist ein Flop. Warum? Das verrate ich hier.

tizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel: Das passt immer.

10.12.2014, 0 Kommentaretizi Flip Lightning-auf-USB-Kabel:
Das passt immer.

tizi hat sein Produktsortiment erweitert und bietet jetzt auch von Apple zertifizierte Lightning-auf USB-Kabel. Das tizi flip gibt es in einer kurzen Version mit 10 cm Länge und in einer längeren mit 90 cm. Der Name flip deutet außerdem schon an, dass tizi den Kabeln natürlich noch ein gewisses Etwas mitgegeben hat: Der USB-Stecker passt immer, egal, wie herum man ihn in die Buchse steckt.

Venus of Cupertino: Stilvolle Docking-Stations für das iPad

21.9.2014, 2 KommentareVenus of Cupertino:
Stilvolle Docking-Stations für das iPad

Dieses iPad-Zubehör ist mehr als nur eine simple Halterung. Diese Figuren sind echte Kunstwerke und Hingucker. Und nichts, was sich jedermann leisten kann.

Dura Case: Mehr Power und mehr Schutz fürs iPhone - auf zum Outdoor-Trip!

23.8.2015, 0 KommentareDura Case:
Mehr Power und mehr Schutz fürs iPhone - auf zum Outdoor-Trip!

Was ist der Sinn von Handyhüllen? Sie sollen das Mobiltelefon schützen. Doch sind wir mal ehrlich: Viele Cases sehen zwar schick aus, aber einen echten Rundum-Schutz bieten sie nicht. Nahezu alle Hüllen lassen Staub und Wasser durch. Nicht so das Dura Case von einem deutschen Entwicklerteam.

Brikk Lux iPhone 6S: Das ganz besondere iPhone 6S, das bis zu 200.000 Dollar kostet

12.8.2015, 0 KommentareBrikk Lux iPhone 6S:
Das ganz besondere iPhone 6S, das bis zu 200.000 Dollar kostet

Während Apple schweigt, startet eine Luxus-Schmiede bereits den Vorverkauf des iPhone 6S. Das ist allerdings nicht ganz billig.

Wishbone im Test: Das heiß erwartete Thermometer, das sich als Technik-Schrott erwies

5.8.2015, 7 KommentareWishbone im Test:
Das heiß erwartete Thermometer, das sich als Technik-Schrott erwies

Wishbone startete als Crowdfunding-Projekt mit einem Höhenflug, legte aber in meinem Test eine astreine Crash-Landung hin. Mein Ergebnis ist eindeutig: Dieses Gadget ist ein Flop. Warum? Das verrate ich hier.

HiFi-Man HM-901 im Test: Besser hören als mit Äpfeln in den Ohren

25.9.2014, 0 KommentareHiFi-Man HM-901 im Test:
Besser hören als mit Äpfeln in den Ohren

Der Apple iPod ist zwar der bekannteste MP3-Spieler, aber natürlich nicht der Beste, auch wenn er auch unkomprimierte Formate wie FLAC abspielen kann. Einer der besten tragbaren Musikspieler am Markt ist der HiFi-Man HM-901. neuerdings.com hat ihn getestet.

Wall of Sound 2.0: Furchteinflößender Dreieinhalbzentner-Lautsprecher

8.11.2013, 4 KommentareWall of Sound 2.0:
Furchteinflößender Dreieinhalbzentner-Lautsprecher

Wall of Sound 2.0 ist ein großer Name für einen großen Lautsprecher. Die Entwickler sagen: der größte iPod-Lautsprecher der Welt. Angesichts eines Gewichts von dreieinhalb Zentnern, Abmessungen eines Sideboards und einer Leistung von 1.600 Watt könnten sie damit recht haben.

Alterdings: Sony lässt den letzten MiniDisc-Player vom Stapel laufen

2.2.2013, 13 KommentareAlterdings:
Sony lässt den letzten MiniDisc-Player vom Stapel laufen

Sie sollte einst die Audiokassette ersetzen, aber ein Erfolgekrieg, hohe Einstiegspreise und der bald einsetzende Boom beschreibbarer CDs verhagelten der MiniDisc den Siegeszug. Ende März lässt Sony nun den letzten MD-Walkman vom Band laufen. Ein Rückblick.

15.1.2015, 2 KommentareSakral-ironische Reliquien:
Der Schrein für die Apple Watch

Sakral-ironische Reliquien: Der Schrein für die Apple Watch

19.2.2013, 0 KommentareSakrale Tonkunst:
Dinkel hat's wieder getan

Georg Dinkel hat es wieder getan: einige Monate reichten ihm aus, um ein iPad-Dock der besonderen Art zu erschaffen. Und dabei herausgekommen ist wieder ein Stück sakraler Tonkunst für die digitalen Gerätschaften von heute.

Bose SoundDock: Mehr Klang für Lightning

17.1.2013, 0 KommentareBose SoundDock:
Mehr Klang für Lightning

Bose stellt mit dem Bose Sounddock Serie III sein ersten Musik-Dock für Apples aktuelle iPhone- und iPod-Modelle mit Lightning-Connector vor.

Alpine CDE-136BT und CDE-135BT: Digital-Autoradios mit DAB+ oder Webradio

30.7.2012, 7 KommentareAlpine CDE-136BT und CDE-135BT:
Digital-Autoradios mit DAB+ oder Webradio

Autoradios werden immer multifunktioneller: Neben dem eigentlichen Radioempfang spielen die aktuellen Spitzenmodelle auch Musiksammlungen von MP3-CDs, USB-Sticks oder iPods und iPhones ab. Von Alpine gibt es nun zwei Modelle mit "Digitalempfang".

Archos 35 Home Connect und Smart Home Phone: Android für alle Geräte

7.7.2011, 1 KommentareArchos 35 Home Connect und Smart Home Phone:
Android für alle Geräte

Archos stellt zwei Gadgets vor, die auf Google Android basieren, aber eher für den Heimgebrauch geeignet sind: ein Webradio und ein DECT-Telefon.

Chumby 8: Chumby wird groß und schön

24.3.2011, 1 KommentareChumby 8:
Chumby wird groß und schön

Chumby stellt den neuen Chumby 8 mit acht Zoll großem Touchscreen-Bildschirm vor - Internetradio, Wecker und mehr, der ab sofort bestellt werden kann und ab 5. April verschickt wird

3 Kommentare

  1. Wie so oft ist der Artikel reine Werbung…

    • Und wie so oft steht es jedem frei selbst Artikel in einem Blog zu schreiben. Dann darf man sich auch über sinnvolle Kommentare nichtszahlender Besucher freuen.

  2. Na, wenn dir meine Formulierung so gut gefällt, dass du sie gleich kopierst, mir solls recht sein.
    Die Ansicht, mein Kommentar sei sinnlos, teile ich nicht, denn ich wollte darauf hinweisen, dass der Artikel geradesogut von ONKYO geschrieben sein könnte. Wenn einem Blog die eingeblendete Werbung nicht mehr reicht und mehr als 25% der “Artikel” Werbung sind, dürfte das längerfristig negative Auswirkungen haben.
    Das Besucher nichts zahlen, ist bei einem Blog nun mal so, ein Blog ist ein Hobby und keine Haupteinnahmequelle.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

 
vgwort