Sonoro Troy:
Ablage-, Lade- und Soundstation im Filz-Design

Sonoro Troy ist eine echtes Universaltalent. Die Box mit dem Holzkorpus dient als Ablage, Ladestation und Lautsprecher im typischen sonoro Verve-Edge Design mit Filz-Veredelung.

Sonoro Troy {pd Sonoro;http://www.sonoro-troy.de/}

Sonoro Troy (Quelle: pd Sonoro)

Der 3-Zoll-Lautsprecher an der Vorderseite weist Troy von Sonoro auf den ersten Blick als Audiogerät aus. Über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse an der Unterseite kann man die Box mit einem Rechner verbinden. Unter dem Deckel auf der Oberseite verbirgt sich eine weitere Buchse, an die sich ein Smartphone oder MP3-Player anschließen lässt. Außerdem befinden sich hier noch zwei USB-Anschlüsse, über die man Tablet und Smartphones beliebiger Hersteller aufladen kann. Denn Troy ist nicht nur Lautsprecher mit Bassreflextechnik, sondern auch Ladestation. Die Anschlüsse liefern 1 A und 2,1 A, Troy ist also in der Lage, auch den Stromhunger des iPad 3 zu stillen, bzw. weniger anspruchsvolle Geräte sehr rasch aufzuladen.

Das folgende Video zeigt, wie vielseitig sich Troy einsetzen lässt.

Sonoro Troy
Sonoro TroySonoro TroySonoro TroySonoro Troy
Sonoro TroySonoro Troy

Unter dem Deckel kann man überschüssiges Kabel prima verschwinden lassen. Dreht man ihn herum, kommt eine praktische Halterung zum Vorschein, in die offensichtlich Tablets und Smartphones aller Hersteller passen. So wird Troy im Handumdrehen zum Halter für iPad, iPhone und Co.

Im August soll Troy lieferbar sein, als unverbindliche Verkaufsempfehlung gibt Sonoro einen Preis von 149 Euro an. Mehr Infos über Sonoro Troy gibt es auf einer eigenen Seite, auf der man das Universaltalent auch reservieren kann.

Bis zum 31. August erhält man dann ein paar In-Ohr-Kopfhörer mit Freisprecheinrichtung von Ministry of Sound gratis dazu.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Bluelounge Sanctuary 4 ausprobiert: Energietanke für die Familie

13.4.2014, 4 KommentareBluelounge Sanctuary 4 ausprobiert:
Energietanke für die Familie

Das Sanctuary 4 ist eine Energietankstelle und Ablagefläche für die Smartphones der ganzen Familie. Mehrere Smartphones und ein Tablet können gleichzeitig aufgeladen werden, egal ob Team Android oder Apple.

Slimo: Pflaster für das iPhone ermöglicht kabelloses Laden

20.3.2014, 5 KommentareSlimo:
Pflaster für das iPhone ermöglicht kabelloses Laden

Das Kickstarter-Projekt Slimo ist eine Qi-kompatible Lösung, mit der das iPhone kabellos aufgeladen werden kann, indem man es einfach auf einer Ladestation ablegt.

Bluelounge Sanctuary 4: Zufluchtsort zum Laden der Akkus

22.11.2013, 2 KommentareBluelounge Sanctuary 4:
Zufluchtsort zum Laden der Akkus

Bluelounge präsentiert mit Sanctuary4 eine Ladestation, die gleichzeitig vier Smartphones, ein Tablet und zwei Smartphones oder zwei Tablets laden kann. Eine abnehmbare gummierte Auflage verbirgt dabei störende Kabel vor den Blicken.

Spaced360: Britische Bluetooth-Box mit Rundum-Sound

14.4.2014, 0 KommentareSpaced360:
Britische Bluetooth-Box mit Rundum-Sound

Ein britisches Startup will den Markt der Bluetooth-Lautsprecher aufmischen: mit dem Spaced360. Diese Box soll nicht nur durch ihren Sound überzeugen, sondern verbreitet den auch noch rundherum im Raum. Mono und Stereo seien ja vollkommen von gestern, sagen die Macher.

Digital Habits Cromatica: Lautsprecherlampe mit Bluetooth

10.4.2014, 0 KommentareDigital Habits Cromatica:
Lautsprecherlampe mit Bluetooth

Das Team von Digital Habits in Rovereto, Italien, hat Cromatica entwickelt. Eine Kreuzung aus Bluetooth-Lautsprecher und mehrfarbiger Lampe mit einem Arduino-Herzen, die sich per App steuern lässt.

Vifa Copenhagen: Kabelloser Klang mit Stil

31.3.2014, 1 KommentareVifa Copenhagen:
Kabelloser Klang mit Stil

Copenhagen vom dänischen Hersteller Vifa ist ein Lautsprecher, der auf diversen Wegen Anschluss findet, toll aussieht und ebenso klingen soll.

Sonoro Troy im Test: Tolle Kiste zum Laden und Hören

21.8.2012, 2 KommentareSonoro Troy im Test:
Tolle Kiste zum Laden und Hören

Sonoro ist ein deutscher Hersteller hochwertige Audiosysteme, der seine Wurzeln in Köln hat. Die Produkte zeichnen sich in der Regel nicht nur durch ihren Klang, sondern auch durch ihr Design aus. Wir konnten testen, ob das bei der neuen Audio- und Ladestation Sonoro Troy auch der Fall ist.

19.2.2013, 0 KommentareSakrale Tonkunst:
Dinkel hat's wieder getan

Georg Dinkel hat es wieder getan: einige Monate reichten ihm aus, um ein iPad-Dock der besonderen Art zu erschaffen. Und dabei herausgekommen ist wieder ein Stück sakraler Tonkunst für die digitalen Gerätschaften von heute.

Bose SoundDock: Mehr Klang für Lightning

17.1.2013, 0 KommentareBose SoundDock:
Mehr Klang für Lightning

Bose stellt mit dem Bose Sounddock Serie III sein ersten Musik-Dock für Apples aktuelle iPhone- und iPod-Modelle mit Lightning-Connector vor.

Musik-Center Denon Cocoon Portable im Test: Streaming wird tragbar

21.11.2012, 1 KommentareMusik-Center Denon Cocoon Portable im Test:
Streaming wird tragbar

Denon stellte vor kurzem die Cocoon-Serie vor: Diese Modellreihe startet mit zwei Netzwerk-Streaming-Clients, wovon einer als portables System ausgelegt ist. Nun kann Denons neuer Cocoon Portable im Test zeigen, wie portabel er wirklich ist.

2 Kommentare

  1. hübsches design, aber komplett in mono oder was?

Ein Pingback

  1. [...] sondern auch eine Audio- und Ladestation des Kölner Unternehmens Sonoro. Vor kurzem hatten wir über Troy berichtet, jetzt konnten wir das Gerät zu Hause selbst [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder

 
vgwort