Xbox 720:
Gerüchte vs. Realität

“Xbox 720″? Kaum vorstellbar, dass sich Microsoft dazu hinreißen lässt, der dritten hauseigenen Konsole einen solchen Namen zu spendieren. Diese Bezeichnung wurde ohnehin nur in der Internet-Gerüchteküche gekocht. Von dort stammen nun auch neue Informationen, die eigentlich eher skeptisch machen sollten.

"All Your Entertainment. One Box" – so soll laut dem Dokument die Werbebotschaft zur nächsten Xbox lauten.

"All Your Entertainment. One Box" – so soll laut dem Dokument die Werbebotschaft zur nächsten Xbox lauten.

Vor ein paar Tagen tauchte ein 56-seitiges Dokument im Netz auf, das eine Microsoft-Präsentation sein soll. Auf Wunsch der Kanzlei Covington & Burling LLP, die tatsächlich für den Redmonder Konzern tätig ist, wurden die vermeintlich brisanten Inhalte unter anderem von Scribd.com entfernt. Gänzlich verhindern konnten die Anwälte die Verbreitung nicht, und so häuften sich die Meldungen über den Inhalt rasend schnell. Kein Wunder, ist doch von dem Xbox 360-Nachfolger die Rede.

Bilder aus dem angeblichen Microsoft-Dokument
xbox-720-dokument-10xbox-720-dokument-09xbox-720-dokument-08xbox-720-dokument-07
xbox-720-dokument-06xbox-720-dokument-05xbox-720-dokument-04xbox-720-dokument-03
xbox-720-dokument-02xbox-720-dokument-01

Alles in einer Kiste

Und die Angaben klingen wahrlich nach einer eierlegenden Wollmilchsau, die bereits 2013 in den Handel kommen soll – für anvisierte 299 Dollar. Für diesen Preis soll es eine leistungsfähige Multimedia-Kiste geben, die mit sechs bis acht ARM-Prozessoren ausgestattet ist. Dazu würden sich weitere Chips gesellen, die eine Abwärtskompatibilität zur Xbox 360 sicherstellen. Es heißt, die neue Hardware könnte bis zu sechs Mal leistungsfähiger als die jetzige Konsole sein. Verbaut wird ferner ein Blu-ray-Laufwerk, genauso ist von voller 3D-Tauglichkeit die Rede. Und Kinect, die Bewegungssteuerung der Xbox 360, wird in einer überarbeiteten Fassung gleich mit an Bord sein und sogar vier Spieler gleichzeitig unterstützen. Bei der jetzigen Version klappt es nur mit zwei Teilnehmern.

Als wäre das nicht schon erstaunlich genug, heißt es weiter, dass neben einer Wi-Fi-Anbindung auch das LTE-Mobilfunknetz unterstützt wird – ein Jahr später. Dank eines optimierten Power-Managements könne man problemlos mehrere Dienste parallel nutzen, beispielsweise das Abspielen von Medien und gleichzeitig das Verfolgen von Sportnachrichten – zum Beispiel per Bild-in-Bild-Fenstern direkt am Fernseher. Für 2014 plane Microsoft auch noch eine eine Art Augmented Reality-Brille namens Fortaleza, die als Revolution bezeichnet wird und perfekt mit der Xbox 720 harmoniert.

Windows 8 inside?

Da vermutlich Windows 8 als Betriebssystem zum Einsatz kommt, gäbe es auch die Möglichkeit, die neue Konsole als digitalen Videorekorder zu verwenden und Inhalte nahtlos von der Konsole zum Beispiel auf ein Smartphone oder Tablet zu bringen. Dieser Ansatz, den Microsoft auf der E3 als Smart Glass-Feature für die Xbox 360 vorstellte, ist also auch von großer Bedeutung. Cloud-Gaming und perfekte Vernetzung zu Mobilgeräten – für die Xbox 720 eine Selbstverständlichkeit.

Das alles gilt jedenfalls, wenn man besagtem Dokument Glauben schenkt.

Aber was ist nun dran?

Doch versuchen wir einmal, objektiv zu sein: Was kann davon stimmen? Zum einen sind die Informationen, sollten sie wirklich bei Microsoft entwichen sein, vom August 2010. Seitdem hat sich die mittlerweile betagte Xbox 360 auch weiter entwickelt. So sind längst diverse Streaming-Dienste verfügbar, genauso wird Smart Glass wohl im Herbst starten. Ebenfalls gibt es schon Xbox-Live-Apps für iOS und Android, die die Richtung andeuten. Dass aus dem jetzigen Kinect-Konzept weit mehr herauszuholen ist, als bei den meisten Xbox 360-Spielen, verdeutlichten längst clevere Entwickler beziehungsweise Tüftler – beispielsweise mit der Windows-Version der Sensortechnik. Trotzdem stellt sich die Frage: 299 Dollar für einen solchen Multimedia-Alleskönner, der auch noch deutlich flotter als die Xbox 360 sein soll und ein verbessertes Kinect enthält? Hier müsste Microsoft, Produktionskosten und Aufwand für Forschung und Entwicklung berücksichtigt, wohl jede Konsole ordentlich subventionieren. Das ist in diesem Sektor vor allem in den ersten Jahren einer neuen “Daddelkiste” zwar durchaus üblich, es ist nur schwer vorstellbar, dass Microsoft wirklich gewillt ist, in der dritten Xbox-Konsolengeneration erneut massiv “reinzubuttern”.

Und dann ist noch die große Frage: Kann 2013 beziehungsweise “Ende des nächsten Jahres” als Launchzeitraum der Xbox 720 stimmen? Phil Spencer, Vice President der Microsoft Studios, meinte erst kürzlich gegenüber dem Spieleportal Gamespot, dass die Xbox 360 erst langsam ihr volles Potential ausschöpfe und noch mindestens zwei Jahre für den Konzern von großer Bedeutung sei. Außerdem hieß es schon häufiger, dass Microsoft 2012 keine neue Konsole ankündigen werde – was aber sinnvoll wäre, wenn sie 2013 in den Handel kommen soll. Das Fernbleiben von der Gamescom und der wichtigeren Tokyo Game Show legt nahe, dass keine große Enthüllung in diesem Jahr vorgesehen ist.

Persönliches Fazit

Vielleicht mag das Dokument korrekt sein oder sogar Wahrheiten enthalten, doch wirklich überzeugen können mich diese vermeintlichen “Fakten” nicht. Zum einen enthält die Präsentation nur logische Schritte, die Microsoft mit den Apps für die Xbox 360 schon vor Monaten andeutete und die mit SmartGlass, Windows 8 und den kürzlich angekündigten Surface-Tablets fortgeführt werden. Die Xbox 360 scheint mehr und mehr zu einer Entertainment-Plattform zu werden, bei der die verbaute Technik – sofern sie noch ausreicht – nur Mittel zum Zweck ist. Vorstellbar ist für mich ein Hardware-Update in jedem Fall, schließlich steigen mit den Jahren die Ansprüche der Spieler und Multimedia-Liebhaber. Nur kann sich Microsoft mit der Produkt-Evolution Zeit lassen, schließlich genügt für die eigenen Zwecke die Xbox 360 unverändert. Die Augmented Reality-Brille halte ich selbst für eine hypothetische Spinnerei, quasi ein Gedankenspiel.

Daher mein Tipp: Vor (Ende) 2014 muss niemand mit einer Xbox 720 (oder wie sie heißen wird) rechnen. Mein Vorschlag für einen guten Namen wäre übrigens “die neue Xbox”…

 

Sven Wernicke

Sven Wernicke hat eine Vorliebe für verspielte Gadgets, kunterbunte LEDs und Technik, die unterhalten möchte.  Wenn ihm als Freiberufler noch etwas Freizeit bleibt, bastelt er an seinen eigenen Projekten,  darunter Polygamia.de und GamingGadgets.de.

Mehr lesen

Microsoft Surface Pro 3 im Test: Auch im dritten Versuch kein Fleischfisch

4.9.2014, 20 KommentareMicrosoft Surface Pro 3 im Test:
Auch im dritten Versuch kein Fleischfisch

Mit dem Surface Pro ist Microsoft ein starkes Stück Hardware gelungen. Einige Elemente der Benutzeroberfläche allerdings brachten uns im Test zur schieren Verzweiflung. Auch die dritte Version des eigenwilligen Ultrabook-Tablet-Hybriden schafft es im Praxistest nicht gänzlich zu überzeugen.

Microsoft Hyperlapse: So werden langatmige GoPro-Aufnahmen auf Knopfdruck beeindruckend

12.8.2014, 3 KommentareMicrosoft Hyperlapse:
So werden langatmige GoPro-Aufnahmen auf Knopfdruck beeindruckend

Wer seine Aktivitäten zu Lande, zu Wasser und in der Luft mit Actioncams aufnimmt, hat am Ende unüberschaubar viel Material – das sich in dieser Form niemand ansehen mag. Microsofts „Hyperlapse“-Projekt macht daraus sehenswerte Videos – mit einer gehörigen Portion Technik dahinter.

Windows Phone Revisited: Nummer Drei rockt die Nische und keiner kriegt es mit

11.8.2014, 41 KommentareWindows Phone Revisited:
Nummer Drei rockt die Nische und keiner kriegt es mit

Windows Phone ist mittlerweile die unumstrittene Nummer drei unter den Smartphone-Betriebssystemen. Was Funktionsumfang und App-Auswahl angeht, hat es mächtig aufgeholt. Dass Microsofts System dennoch aus seiner Nische nicht mehr herauszukommen scheint, könnte einen ganz banalen Grund haben: Es braucht einfach niemand.

Xbox One: Das Ende der klassischen Spielkonsole

22.5.2013, 13 KommentareXbox One:
Das Ende der klassischen Spielkonsole

Sind die Spieler mittlerweile zu verwöhnt oder liegt es an der allgemeinen Sättigung? Die neu vorgestellte Xbox One kann viele nicht so recht begeistern. Dabei ist doch der Ansatz gar nicht verkehrt? Ein Multimedia-Alleskönner fürs Wohnzimmer - alles in einer Kiste vereint?! Wieso bleibt die Vorfreude trotzdem aus?

Xbox One: Was Microsoft neue Konsole alles kann

21.5.2013, 8 KommentareXbox One:
Was Microsoft neue Konsole alles kann

Xbox One heißt die nächste Generation von Microsofts Spielkonsole. Das und vieles mehr wurde heute auf einem Event bekannt gegeben. Dabei soll die neue Xbox nicht nur Spieler ansprechen, sondern das gesamte Entertainment-Erlebnis im Wohnzimmer revolutionieren – bis hin zu interaktivem Fernsehen.

Elgato Game Capture HD im Test: Portabel, komfortabel, gut!

14.6.2012, 0 KommentareElgato Game Capture HD im Test:
Portabel, komfortabel, gut!

Der Elgato Game Capture HD eignet sich für alle, die Tutorials, Screenshots oder Walkthroughs für andere erstellen wollen. Mit nur drei Kabel ist die Box mit iPad, Smartphone, Spielkonsole oder PC verbunden.

The Console Wars: Xbox 720 vs PlayStation 4

3.4.2012, 10 KommentareThe Console Wars:
Xbox 720 vs PlayStation 4

2013 geht der Zweikampf zwischen Microsoft Xbox und Sony PlayStation in die nächste Runde. Bislang gibt es zu den oftmals "Xbox 720" und "PlayStation 4" genannten Konsolen nur Gerüchte. Von welcher kommenden Konsole erwartet ihr euch mehr?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder