REM Headphones:
Kopfhörer zum Schlafen

Die REM Headphones des Designers Gregory Martin sollen so komfortabel sein, dass man sie sogar im Schlaf tragen kann. Um das zu erreichen greift sein Entwurf auf zwei Ideen zurück.

Designstudie REM Headphones

Designstudie REM Headphones

Manchem hilft es beim Einschlafen, sich von sanfter Musik oder einem Hörbuch einlullen zu lassen. Wenn man dabei aber Rücksicht auf einen Bettnachbarn nehmen muss, bleibt nur der Griff zu den Kopfhörern. Die aber sind in der Regel so unkomfortabel, dass man sie nicht die ganze Nacht in oder auf den Ohren lassen kann.

Ob Designer Gregory Martin diese Frage selbst betrifft, ist zwar nicht bekannt, aber er hat sich Gedanken um eine Lösung gemacht. Dabei hat er vor allem zwei Punkte ausgemacht, die bei anderen Kopfhörern und vor allem In-Ears stören. Zum einen sitzen solche In-Ears nie perfekt, weil Ohren einfach zu individuell sind. Im Verlauf einer Nacht werden sie bei vielen Menschen entweder drücken oder herausfallen. Nicht umsonst kann man sich für gutes Geld solche Kopfhörer auch individuell anfertigen lassen. Zum anderen stehen solche In-Ear-Kopfhörer in der Regel über, weshalb sie in Seitenlage unangenehm bemerkbar machen.

REM Headphones
rem-headphones-01rem-headphones-02rem-headphones-03rem-headphones-04

Der Entwurf von Gregory Martin nimmt sich dieser beiden Punkte an. So sollen sich seine REM Headphones an nahezu jedes Ohr anpassen lassen, in dem man kleine Silikonkissen mit einer kleinen Pumpe passend aufpustet. Und der außenliegende Teil ist so gestaltet, dass er den Druck möglichst sanft und großflächig ans Außenohr weitergibt. Weiteres Detail: Das umwebte Kabel soll sich nicht so leicht ineinander verheddern.

Alles in allem klingt der Entwurf des Designers nach einem In-Ear-Kopfhörer, der nicht nur nachts, sondern auch am Tag seine Stärken ausspielen könnte. Noch gibt es offenbar aber keinen Hersteller für Gregory Martins Idee.

Gefunden bei Yanko Design.

 

Jan Tißler

Jan Tißler ist Leitender Redakteur von neuerdings.com und Autor auf netzwertig.com. Er ist fasziniert von Technik und ein leidenschaftlicher Internetintensivnutzer.

Mehr lesen

Phonebloks Concept: Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

11.9.2013, 8 KommentarePhonebloks Concept:
Das komplett modulare Smartphone braucht deine Stimme

Mit einer massiven Welle in Social Media will der niederländische Designer Dave Hakkens Unternehmen weltweit auf einen bislang unbefriedigten Bedarf aufmerksam machen: ein modulares Smartphone, dessen Komponenten sich individuell zusammenstellen und leicht austauschen lassen.

Zipcycle: Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

21.5.2013, 1 KommentareZipcycle:
Futuristisches Liegerad sucht Unterstützer

Der Designer Eric Birkhauser hat eine Vision: Er möchte das Fahrrad der Zukunft bauen, das noch mehr Menschen weg vom Auto und hin zum Zweirad bringt. Sein Entwurf eines Liegerads scheint dabei direkt dem Windkanal entsprungen.

Designstudie: Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

12.5.2013, 0 KommentareDesignstudie:
Eine Digitalkamera wie ein Guckloch

Wenn Designer einmal ihrer Phantasie freien Lauf lassen dürfen, können interessante Dinge dabei herauskommen – in diesem Fall eine Digitalkamera, die zugleich vertraut und revolutionär scheint. Aber würde sie jemand kaufen wollen?

Kabellose Sportkopfhörer The Dash: Da ist sie, die eierlegende Wollmilchsau

18.2.2014, 9 KommentareKabellose Sportkopfhörer The Dash:
Da ist sie, die eierlegende Wollmilchsau

Der deutsche Hersteller Bragi will die perfekten Sportkopfhörer erfunden haben: Die beiden "Dash"-Ohrhörer sind kabellos, lassen sich mit Bluetooth ansteuern, besitzen einen integrierten MP3-Player, sind wasserfest, gleichzeitig Fitness-Tracker, schirmen auf Wunsch vor lästigen Hintergrundgeräuschen ab und - ach ja - sollen nicht herausfallen und auch noch toll dabei klingen. Kann das alles wahr sein?

XTZ 12 Sports Kopfhörer: In-Ears nicht nur für Sportler

15.1.2014, 0 KommentareXTZ 12 Sports Kopfhörer:
In-Ears nicht nur für Sportler

Der schwedische Audiospezialist XTZ hat eine "Sports"-Version seiner In-Ear-Kopfhörer XTZ 12 vorgestellt. Gleichzeitig kann der Nutzer eine neue Version der dazugehörigen Digital Sound Processing App herunterladen, die den Klang verbessern soll. Wir haben es ausprobiert.

RunPhones und SleepPhones: Kopfhörer ins Stirnband eingebaut

8.1.2014, 0 KommentareRunPhones und SleepPhones:
Kopfhörer ins Stirnband eingebaut

Audiogerätehersteller Acoustic Sheep wurde auf der Elektronikmesse CES für zwei Stirnbänder mit integriertem Kopfhörer geehrt. Während eins davon für gesunden Schlaf sorgen soll, ist das andere der perfekte Begleiter beim Joggen, weil es ohne Earbuds auskommt.

Ein Kommentar

  1. cool, REM haben endlich ihren eigenen kopfhörer!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder