Breffo Spider Podium im Kurztest:
Achtbeiniger Smartphone-Halter

Smartphone-Halter gibt es viele. Das Spider Podium von Breffo sieht aber nicht nur ungewöhnlich aus, sondern ist auch besonders vielseitig einsetzbar. Wir haben es ausprobiert.

Breffo Spider Podium (Bilder: frm)

Breffo Spider Podium (Bilder: frm)

Das spinnenartige Spider Podium von Breffo besteht aus einem rechteckigen Gummiring, von dem acht Drahtbeine abgehen, die ebenfalls mit Gummi überzogen sind. Das sieht sehr witzig aus, sowohl in der Packung als auch auf den Fotos, bei denen man sieht, wie vielseitig das Spider Podium einsetzbar ist.

Allerdings gehört eine gewisse Eingewöhnung dazu, denn im Gegensatz zu den meisten anderen Smartphone-Haltern erfordert das Spider Podium eine gewisse Kreativität. Es ist eben nur so vielseitig wie sein Benutzer einfallsreich ist. Zunächst steht man vor dem Gebilde und fragt sich, wie man es am besten in Form biegt.

Ein wenig Recherche im Internet genügt aber, um schnell praktikable Anwendungen zu finden. Nur zeigt sich in der Praxis, dass es für einen Grobmotoriker gar nicht so leicht ist, das Spider Podium gleichmäßig in Form zu biegen. Ein wenig Übung gehört schon dazu, bis es ungefähr so aussieht wie auf den Produktfotos. Der folgende Clip zeigt im Schnelldurchlauf, wie man den iPhone Halter von Breffo in Form bringt.

Breffo Spider Podium
Breffo Spider PodiumBreffo Spider PodiumBreffo Spider PodiumBreffo Spider Podium
Spider PodiumBreffo Spider Podium

Hat man die nötige Übung, macht das Spider Podium wirklich Spaß. Vielleicht ist es nicht ganz so perfekt gebogen wie auf den Produktfotos, aber für den Hausgebrauch reicht es.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sowieso nicht ständig daran herumbiegt, wenn man es erst einmal perfekt in Form gebracht hat. Meist genügt es, zu wissen, dass es noch viele andere Möglichkeiten gibt.

Die Gummierung macht den Ständer angenehm rutschfest, so dass man gar nicht unbedingt darauf angewiesen ist, sein Smartphone in den Klammergriff der Spinnenbeine zu pressen. Oft reicht es, das Spider Podium als Ablage zu nutzen und zwei Beine als Stütze.

Sehr praktisch ist dabei die Tatsache, dass der zentrale Ring groß genug ist, um einen Dock-Stecker hindurchzuführen, so dass beispielsweise das iPhone auf dem Spider Podium geladen und synchronisiert werden kann. Aber natürlich eignet sich der achtbeinige Halter auch für andere Smartphones, MP3-Player, Kameras oder sogar kleine Bücher. Und es findet nicht nur auf dem Schreibtisch Platz, sondern lässt sich auch an Lüftungsgittern in Fahrzeugen oder am Fahrradlenker befestigen, wie man auf der Seite von getDigital.de sehen kann, von denen auch unser Testexemplar stammt. Dort kostet das Spider Podium 16,95 Euro.

Fazit zum Spider Podium Smartphone-Halter

Das Spider Podium von Breffo ist ein wirklich ungewöhnlicher Halter – nicht nur für das Smartphone und nicht nur für den Schreibtisch. Wahrscheinlich wird man es nicht ständig in neue Formen biegen, weil das auf Dauer zu aufwändig ist, aber insgesamt ist dieser Halter der vielseitigste, der mir bisher untergekommen ist.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Ducky DK9008 Shine 2: Tastatur mit mechanischen Schaltern und Lightshow

7.7.2013, 2 KommentareDucky DK9008 Shine 2:
Tastatur mit mechanischen Schaltern und Lightshow

Das taiwanische Unternehmen Ducky baut Tastaturen, die mit mechanischen Cherry-Schaltern ausgestattet sind, die für Gamer und Vielschreiber das Nonplusultra an Tastaturtechnick darstellen. Die Tastatur Ducky Shine 2 besitzt darüber hinaus Tasten mit programmierbaren LEDs und lässt sich über DIP-Schalter leicht anpassen

Dream Cheeck Mail Melder: Die Email auf dem Schreibtisch

21.2.2012, 3 KommentareDream Cheeck Mail Melder:
Die Email auf dem Schreibtisch

Der Mail Melder, in Deutschland von getdigital.de vertrieben, ist ein kleines Gadget, das genau das tut, was der Name vermuten lässt: es vermeldet den Eingang neuer Mails.

GetDigital Ausschalter, Pirate Remote, Remote Blocker im Test: Drei Fernbedienungen, sie alle zu knechten

22.9.2011, 2 KommentareGetDigital Ausschalter, Pirate Remote, Remote Blocker im Test:
Drei Fernbedienungen, sie alle zu knechten

GetDigital bietet mehrere Fernbedienungen an, die vor allem einem Zweck dienen: die Hoheit über die Geräte im Wohnzimmer und anderswo zurück zu erobern.

Kenu Airframe+ ausprobiert: Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

26.8.2014, 2 KommentareKenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

The Ridge: Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

13.8.2014, 0 KommentareThe Ridge:
Faltbarer Universalhalter für MacBook Air, iPad und iPhone

The Ridge ist ein faltbarer, mobiler Universalhalter, der insbesondere MacBook Air und iPad in eine bessere Arbeitsposition bringen soll.

Cerevo Enebrick ausprobiert: Reserveakku macht USB-Tastaturen Bluetooth-fähig

3.7.2014, 0 KommentareCerevo Enebrick ausprobiert:
Reserveakku macht USB-Tastaturen Bluetooth-fähig

Enebrick von Cerevo ist ein Reserveakku, der sich auch als Ständer für mobile Geräte verwenden lässt. Das eigentlich Besondere aber: Enebrick verbindet eine beliebige USB-Tastatur über Bluetooth mit Smartphone oder Tablet - ideal für Vielschreiber

iPhone Projector: Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

28.8.2014, 2 KommentareiPhone Projector:
Hülle, Beamer und Akku in einem – eine gute Idee, aber…

Dieses Konzept bietet wie ein Überraschungs-Ei drei Dinge auf einmal: Es ist eine iPhone-Hülle mit integriertem Beamer und Akku in einem. Das klingt reizvoll, zumal der Preis fast schon lächerlich niedrig ist. Trotzdem hat das Crowdfunding-Projekt ein paar Schwächen.

Im Gerüchtecheck: Apples neues iPhone alias „iPhone 6“

27.8.2014, 9 KommentareIm Gerüchtecheck:
Apples neues iPhone alias „iPhone 6“

Apples iPhone ist derzeit die einzige Bastion, die Androids enormem Erfolg standhalten kann und wie es scheint, erlebt die überaus profitable Smartphone-Reihe die bislang radikalste Erneuerung. Wir haben uns in der Gerüchteküche umgeschaut und bewerten für euch, was wir gefunden haben.

NomadPlus: Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

4.8.2014, 1 KommentareNomadPlus:
Reserveakku und iPhone-Ladegerät in einem

Gar nicht doof: Wer sein iPhone-Ladegerät ohnehin immer mit sich herum trägt, braucht keinen Reserveakku mehr, wenn er den NomadPlus hat. Denn der kleine Stecker kombiniert beides.

Kenu Airframe+ ausprobiert: Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

26.8.2014, 2 KommentareKenu Airframe+ ausprobiert:
Minimalistische Autohalterung fixiert jetzt auch Phablets im Auto.

Kenu Airframe ist eine der einfachsten und dabei vielseitigsten Autohalterungen für Smartphones und ähnliche Geräte. Mit dem Kenu Airframe+ gibt es jetzt eine Aktualisierung, die vor allem Besitzer größerer Geräte freuen wird.

NoPhone: Handschmeichler ohne jegliche Smartphone-Funktion

21.8.2014, 4 KommentareNoPhone:
Handschmeichler ohne jegliche Smartphone-Funktion

Das NoPhone ist ein Smartphone-großes Placebo aus - ja aus was eigentlich? Es bietet keinerlei elektronische Funktionen, es soll aber gut in der Hand liegen. Ein Entwöhnungsmittel für Smartphone-Süchtige.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

2 Kommentare

  1. Creepy!

  2. Wenn es Hässlich noch nicht gäbe, es wäre damit erfunden.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder