Kickstarter-Projekt cookoo:
SmartWatch ohne Akkuprobleme

Kickstarter hat erneut ein Gadget für echte Geeks in seinen Top-Projekten: “Die erste Uhr, die sich mit deinem Smartphone verbindet und die man nicht aufladen muss”, wirbt die cookoo Smartwatch auf Kickstarter um Unterstützung.

cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)Nach dem Überraschungs-Erfolg der Pebble-Uhr auf Kickstarter, ist schon die nächste SmartWatch auf dem Weg zu unseren Handgelenken, um die digitale Welt ein kleines Stückchen einfacher zu machen. Das Kickstarter-Projekt cookoo SmartWatch verfolgt hier aber einen reduzierteren Ansatz: Anstatt zahlreiche Informationen auf einem wahrscheinlich doch zu kleinen Display anzuzeigen, soll cookoo einfach nur unauffällig auf neu eingegangene Informationen hinweisen.

Das Besondere an der cookoo, die ein wenig den wohlbekannten swatch-Uhren gleicht, soll vor allem die Batterielaufzeit sein: Mit einer einzelnen CR2032-Lithiumzelle soll cookoo etwa ein Jahr durchhalten. Gegenüber anderen SmartWatches ist das ein deutliches Alleinstellungsmerkmal.

Kickstarter-Projekt cookoo
cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)
cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)
cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)

So lassen sich dann in der zierlichen Armbanduhr Alarme für eingehende oder verpasste Anrufe, eingehende Text-Nachrichten, E-Mails, Facebook-Nachrichten oder Erinnerungen einrichten. Im Falle der Fälle signalisiert ein kurzer Vibrationsimpuls am Handgelenk den Alarm und ein kurzer Blick auf die Uhr reicht aus, um zu wissen, was gerade auf dem per Bluetooth verbundenen Smartphone los ist. Ständig das Handy aus der Tasche zu kramen, um kurz zu checken, ob man den heiß ersehnten Anruf der Vorabendbekanntschaft nicht doch verpasst hat, gehört damit der Vergangenheit an. Cookoo soll zu allen Smartphones kompatibel sein, welche die Version 4.0 des Bluetooth-Standards unterstützen und das sind derzeit die Android-Phones HTC One X und Samsung Galaxy S3 genauso wie Apples iPhone 4S und auch das neue iPad. Weitere kompatible Geräte werden sicher bald folgen.

Wer kommt auf so eine Idee

Peter Hauser, der Entwickler der cookoo SmartWatch, stellt seine Idee im folgende Video selbst vor:

Cookoo, deren Name tatsächlich von den Schwarzwälder Kuckusuhren inspiriert ist, soll wasserdicht sein und vor allem durch die einfache Bedienung überzeugen. Konfiguriert wird sie allein über die korrespondierende Smartphone-App. Damit lassen sich die auslösenden Alarme und Erinnerungen definieren und man kann festlegen, ob man bei den verschiedenen einstellbaren Events nur per Icon oder auch per Audiosignal und Vibration erinnert werden möchte.

Bedienung einfach gemacht

cookoo SmartWatch (Quelle: kickstarter)Die wenigen Bedienelemente der Uhr dienen dann auch vor allem dem Quittieren der aktiven Erinnerungen, darüber hinaus kann man aber auch weitere Aktionen programmieren: Zum Beispiel kann durch einen Druck auf den zentralen Knopf die aktuelle Position markiert werden, um später Notizen oder Bilder mit dieser Position zu verknüpfen. Smartphone-Benutzer, die dasselbe gern einmal verlegen, werden eine weitere Funktion der Uhr zu schätzen wissen: Ein Druck auf einen Button kann dann einen Hinweiston auf dem verbundenen Gerät auslösen, wodurch sich das vermisste Gerät (hoffentlich) leichter finden lässt. Weitere Funktionen sind möglich und es ist abzusehen, dass hier noch interessante Anwendungsmöglichkeiten auf uns zu kommen.

Crowdfunding sucht Unterstützer

Wie das bei Kickstarter-Projekten so üblich ist, versucht Peter Hauser zuerst einmal genügend Startkapital locker zu machen und übersichtliche 150.000 Dollar sollten es schon werden, damit er mit seinem Projekt loslegen kann. Etwas mehr als die Hälfte des Betrages hat er schon zusammen und bis zum Ende der Crowdfunding-Phase sind es noch über 40 Tage.

Weitere Informationen zur diesem Kickstarter-Projekt gibt es hier: cookoo SmartWatch.

 

Frank Busch

Frank Busch ist einer der Autoren von neuerdings.com. Er ist Internetintensivnutzer, technikaffin und arbeitet hauptberuflich für ein amerikanisches Software-Unternehmen.

Mehr lesen

Phonesoap: Die kompakte Reinigungskammer für Smartphones

25.2.2015, 8 KommentarePhonesoap:
Die kompakte Reinigungskammer für Smartphones

Wer sein Handy schnell und einfach von Bakterien und Viren säubern will, der könnte sich die Anschaffung der Phonesoap-Box überlegen. Für 70 Euro werden hier alle Krankheitserreger binnen fünf Minuten abgetötet.

DoorBird: Vielseitige Smartphone W-LAN Videotürklingel

23.1.2015, 1 KommentareDoorBird:
Vielseitige Smartphone W-LAN Videotürklingel

DoorBird ist eine Türklingel mit HDTV-Videokamera, die sich mit dem heimischen LAN oder WLAN verbinden lässt und Besucher an bis zu acht Smartphones oder Tablets meldet. Diese dienen dann als Gegensprechanlage.

Snail Games:Spielkonsole und Gaming-Smartphone mit Android. Ob das was wird?

11.1.2015, 1 KommentareSnail Games:Spielkonsole und Gaming-Smartphone mit Android. Ob das was wird?

Eine neue Spielkonsole und Handheld-Spielemaschine aus China? Was vielleicht nach weiteren Billig-Klonen klingt, könnte doch deutlich interessanter sein. Denn das Unternehmen Snail Games meint es mit der OBox und dem W3D ernst.

2.4.2015, 0 KommentareArctic P324 BT im Test:
Leichtes Bluetooth-Headset für die Fitneß

Sony Bluetooth Speaker BSP60: Rollender Lautsprecher mit Sprachsteuerung

12.3.2015, 2 KommentareSony Bluetooth Speaker BSP60:
Rollender Lautsprecher mit Sprachsteuerung

Sony spendierte dem BSP60 nicht wirklich einen schönen Namen, doch verbirgt sich hinter dem Bluetooth-Speaker ein interessantes Produkt für die moderne Wohnung. Denn wer möchte, kann mit der zehn Zentimeter kleinen "Kuller" sprechen.

Jabra Sport Pulse Wireless ausprobiert: I can hear your Heartbeat

16.2.2015, 3 KommentareJabra Sport Pulse Wireless ausprobiert:
I can hear your Heartbeat

Die neuen schnurlosen Sport-Kopfhörer von Jabra haben mehr zu bieten als die Konkurrenz. Mit der dazugehörigen App dienen sie als Herzfrequenzmesser und Trainings-Coach. Wir haben die Jabra Sport Pulse Wireless ausprobiert

5.4.2015, 3 KommentareLeef iBridge ausprobiert:
Praktischer USB-Stick als Speichererweiterung für iPhone, iPad und Co.

iBridge von Leef ist ein USB-Stick, der am anderen Ende mit einem Lightning-Stecker für aktuelle iOS-Geräte wie iPhone und iPad ausgestattet ist. Raffiniert ist auch die gebogene Form. Wir haben ausprobiert, wie gut sich der Stick als Speichererweiterung einsetzen lässt

DoorBird: Vielseitige Smartphone W-LAN Videotürklingel

23.1.2015, 1 KommentareDoorBird:
Vielseitige Smartphone W-LAN Videotürklingel

DoorBird ist eine Türklingel mit HDTV-Videokamera, die sich mit dem heimischen LAN oder WLAN verbinden lässt und Besucher an bis zu acht Smartphones oder Tablets meldet. Diese dienen dann als Gegensprechanlage.

Swissvoice Voice Bridge: Verwandelt Smartphones und Tablets in Festnetz-Telefone

8.1.2015, 5 KommentareSwissvoice Voice Bridge:
Verwandelt Smartphones und Tablets in Festnetz-Telefone

Zur CES 2015 stellt Swissvoice ein neues Produkt vor, mit dem man sein Smartphone zu Hause wie ein Festnetztelefon nutzen kann. Voice Bridge schlägt die Brücke zwischen dem regulären Festnetzanschluss und mobilen Geräten wie Smartphones und sogar Tablets. Diese lassen sich zum Telefonieren über das Festnetz nutzen

Ottobox: Steckdosen mit smarten Funktionen nachrüsten

5.5.2015, 5 KommentareOttobox:
Steckdosen mit smarten Funktionen nachrüsten

Das Smart Home ist einer der Trends der Zukunft. Einen Haushalt soll man mit Ottobox schnell nachrüsten können, indem man Steckdosen mit einer Art Adapter versieht.

SnapPower Charger: Der USB-Anschluss an der Steckdose

27.4.2015, 12 KommentareSnapPower Charger:
Der USB-Anschluss an der Steckdose

Wenn ein Crowdfunding-Projekt innerhalb kurzer Zeit überfinanziert ist, dann muss es sich dabei um eine revolutionär neuartige Erfindung handeln, oder? Nicht unbedingt. Im Fall von SnapPower Charger ist die Idee simpel, aber pfiffig.

Nanoheat Mug: Eine Kaffeetasse, die drahtlos den Kaffee warm hält

26.4.2015, 4 KommentareNanoheat Mug:
Eine Kaffeetasse, die drahtlos den Kaffee warm hält

Kein Kabelwirrwarr beim Genuss seines warmen Kaffees: Die Nanoheat Mug hält mit einem starken Akku das Bohnengebräu auf der richtigen Temperatur. Dafür wollen die Entwickler eine stattliche Summe über Crowdfunding einsammeln.

Ant Watch: Ein böser Scherz, der leider kaum jemandem auffällt

1.4.2015, 0 KommentareAnt Watch:
Ein böser Scherz, der leider kaum jemandem auffällt

Stell dir vor, es reißt jemand einen Scherz - und keiner lacht darüber, weil der Joke als solcher nicht sofort ersichtlich ist. So läuft es gerade bei der „Ant Watch“, die von vielen Webseiten und Lesern für bare Münze genommen wird.

Lux Watch: Diese Apple Watch kostet bis zu 75.000 Dollar

18.3.2015, 6 KommentareLux Watch:
Diese Apple Watch kostet bis zu 75.000 Dollar

Wem die Apple Watch noch zu günstig und wenig einzigartig ist, dem könnten die "Lux Watch"-Versionen von Brikk gefallen. Hierbei handelt es sich um besonders veredelte Varianten der Apple Smartwatch mit Gold, Platin und Diamanten.

Reserve Strap: Das Akku-Armband für die Apple Watch

10.3.2015, 5 KommentareReserve Strap:
Das Akku-Armband für die Apple Watch

Wem die kurze Laufzeit der Apple Watch nicht reicht, der benötigt eine zusätzliche Batterie. Reserve Strap bietet hierfür eine elegante Lösung an. Doch das Konzept hat noch ein Akzeptanz-Problem.

6 Kommentare

  1. Endlich kommt Bewegung in den Smartwatch Markt!
    Und das bei einer vernünftigen Batterielaufzeit!

    Ich bin gerade echt am überlegen, ob ich das finanziell unterstützen soll…

  2. Interessantes Projekt, nicht zuletzt wegen der langen Batterielaufzeit. Leider läuft das Uhrwerk autark, so dass man die Uhr, je nach Quarzwerk, nicht nur zweimal im Jahr nachstellen muss. Hätte ich ein Smartphone mit Bluetooth 4.0 würde ich mir eine Unterstützung des Projektes ernsthaft überlegen.

  3. Kickstarter-Projekt cookoo: SmartWatch ohne Akkuprobleme

2 Pingbacks

  1. […] Kickstarter-Projekt cookoo: SmartWatch ohne Akkuprobleme […]

  2. […] kommen in allen Formen und Farben, von den Kickstarter-geförderten Projekten Pebble, Leikr und Cookoo ebenso wie von Toshiba, Casio oder dem wohl interessantesten Modell, der […]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests