Kickstarter Day Maker:
Mit dem iPhone-Toaster in den Tag

Das Kickstarter-Projekt Day Maker kombiniert eine iPhone-Ladestation mit dem Prinzip des Toasters und will so den Start in den Tag angenehmer machen.

Day Maker {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/71061659/day-maker}

Day Maker (Quelle: Kickstarter)

Gibt man das Stichwort “Wecker” im Appstore ein, erhält man über 200 Einträge. Offensichtlich besteht ein Bedarf, das iPhone als Wecker einzusetzen. Und ebenso offensichtlich sind alle diese Apps noch nicht die optimale Lösung. Darum gibt es das Kickstarter-Projekt Day Maker.

Egal, von welcher App man sich mit seinem iPhone wecken lässt, man kann den nervenden Ton nicht mit einem blinden Herumtasten abschalten oder indem man mit der Hand auf das iPhone haut wie auf seinen Wecker. Day Maker soll das ändern. Es handelt sich dabei um eine Ladestation im Toaster-Design, kombiniert mit einer Wecker-App. Der Prototyp im folgenden Clip veranschaulicht das Prinzip, das schon recht vielversprechend aussieht.

Kickstarter Day Maker: Mit dem iPhone-Toaster in den Tag
Day MakerDay MakerDay MakerDay Maker
Day MakerDay MakerDay MakerDay Maker
Day Maker

Wie man sieht, poppt das iPhone heraus wie eine Scheibe Brot aus dem Toaster, wenn die eingestellte Weckzeit erreicht ist. Ist man trotzdem noch nicht bereit, dem Tag gegenüberzutreten, drückt man das iPhone herunter und es herrscht wieder Ruhe.

Day Maker bietet Platz für zwei iPhones, die kostenlose App, die im Herbst fertiggestellt werden wird, soll statistische Informationen zu den eigenen Schlafzyklen bieten, Playlists und Wetterinfos.

Doch damit der Toasterwecker auch “den Tag macht”, wollen die Entwickler Michael Kritzer und Bill Roden mit ihrer Firma habitco mindestens 275.000 US-Dollar (207.249 Euro) einsammeln.

Wird gar die magische Grenze von 385.000 US-Dollar gesprengt, kann jeder der Unterstützer statt eines Day Maker für zwei iPhones zwei Daymaker für je ein iPhone bestellen.

So oder so: für das eigene Verlangen nach dem Wunderwecker muss man mindestens 100 US-Dollar (75 Euro) anlegen und ordert damit gleichzeitig einen zweischlitzigen Day Maker. Die Frist läuft noch bis zum 23. Juni 2012, wenn alles klappt, sollen die fertigen Day Maker im Februar 2013 geliefert werden.

Mehr Infos gibt es auf der Kickstarter-Seite zu Day Maker sowie auf der Seite von Habitco.

(via Gadget Sin)

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Balmuda GreeFan Cirq ausprobiert: Schicke kleine Windmaschine

16.7.2014, 1 KommentareBalmuda GreeFan Cirq ausprobiert:
Schicke kleine Windmaschine

Der GreenFan Cirq des japanischen Herstellers Balmuda ist ein Ventilator, der nicht nur im Sommer nützlich ist, sondern als modern designter Luftzirkulator auch im Winter die Heizrechnung positiv beeinflussen soll.

Pelty: Eleganter Bluetooth-Lautsprecher mit Kerzenantrieb

30.6.2014, 1 KommentarePelty:
Eleganter Bluetooth-Lautsprecher mit Kerzenantrieb

Pelty soll der ideale Bluetooth-Lautsprecher für ein romantisches Abendessen auf der Terrasse sein. Als Energiequelle dient ein Teelicht.

Creative Sound Blaster Roar SR20: Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

27.6.2014, 3 KommentareCreative Sound Blaster Roar SR20:
Vielseitiger Lautsprecher und Musikplayer

Creative stellt mit seinem SoundBlaster Roar SR20 einen mobilen Lautsprecher mit dem Formfaktor eines Buches vor, der sich auf vielerlei Art mit Musik bestücken lässt: per USB, via Bluetooth, Near Field Communication (NFC) oder Micro-SD-Karte.

Just Mobile AluCable Flat: Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

28.5.2014, 0 KommentareJust Mobile AluCable Flat:
Knotenfreies iPhone-Kabel in drei Farbvarianten

Just Mobile stellt mit dem AluCable flat ein Kabel für das iPhone her, dass gegenüber dem Original-Kabel von Apple ein paar Vorteile hat. Wir haben es ausprobiert.

Hangout Case: Endlich kann das iPhone Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden

9.5.2014, 0 KommentareHangout Case:
Endlich kann das iPhone Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden

Schon mal gewundert, warum sich jemand ein iPhone kauft, obwohl man doch für weniger Geld ein vergleichbares Smartphone bekommt? Das Hangout Case zeigt es mal wieder: Dank dieser Hülle kann das iPhone nun auch Flaschen öffnen und Zigaretten anzünden. Tja.

Covr: iPhone-Hülle für unbemerktes Fotografieren

4.5.2014, 2 KommentareCovr:
iPhone-Hülle für unbemerktes Fotografieren

Covr ist eine Schutzhülle für iPhone 5(S), die es möglich machen soll, unbemerkt mit dem iPhone zu fotografieren, um ungestellte Bilder zu erhalten.

StorkStand: Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

21.7.2014, 0 KommentareStorkStand:
Mobiler Aufsatz verwandelt Bürostuhl in Stehtisch

StorkStand ist ein mobiler Aufsatz, der einen normalen Bürostuhl mit wenigen Handgriffen in einen Stehtisch verwandeln soll. Er ist so konzipiert, dass er über 22 Kilo Tragkraft bieten soll.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

The Coolest Cooler: Diese Kühlbox ist eine Lebenseinstellung und auf dem Weg zu einem Kickstarter-Rekord

17.7.2014, 5 KommentareThe Coolest Cooler:
Diese Kühlbox ist eine Lebenseinstellung und auf dem Weg zu einem Kickstarter-Rekord

Ryan Grepper aus Portland im US-Bundesstaat Oregon will die coolste Kühlbox der Welt erfunden haben. Und nachdem der Betrachter seine Kampagne gesehen hat, muss er zweifellos feststellen: der Mann hat Recht. Und das honorieren seine Fans gerade mit einer rekordverdächtigen Summe auf Kickstarter.

Toasted Selfies: Der personalisierte Toaster

22.7.2014, 0 KommentareToasted Selfies:
Der personalisierte Toaster

Wie es der Name passend beschreibt, brennt der Toasted Selfies eben Selfies aufs Toastbrot – und auch andere Dinge, die man der Firma als Vorlage schickt. Ein Gimmick, das gar nicht so teuer ist wie man vermuten mag.

Bugatti Noun: Gläserner Toaster röstet Steaks und Shrimps, lässt sich per App steuern

21.4.2014, 0 KommentareBugatti Noun:
Gläserner Toaster röstet Steaks und Shrimps, lässt sich per App steuern

Ein italienischer Hersteller stellt das vor, was wir uns von Politik und Wirtschaft wünschten: Transparenz. In diesem Fall einen gläsernen Toaster. Der Bugatti Noun gart Brot oder Steaks mit Glasplatten und lässt sich dabei per App steuern. Das Auge kocht mit.

Haushaltsgerät mit Gefühlen: Brad, der eifersüchtige Toaster

2.4.2014, 2 KommentareHaushaltsgerät mit Gefühlen:
Brad, der eifersüchtige Toaster

Der italienische Produktdesigner Simone Rebaudengo hat einen smarten Toaster erfunden, der sich über das Netz mit anderen Toastern verbindet und damit feststellt, ob er viel oder wenig im Einsatz ist. Die Freude oder den Frust darüber kann er äußern, und wenn er zu wenig benutzt wird, kann er einen neuen Besitzer bestimmen.

aClock: Moderner Wecker mit App-Steuerung kann sein Gesicht verändern

7.7.2014, 0 KommentareaClock:
Moderner Wecker mit App-Steuerung kann sein Gesicht verändern

Braucht man heute noch einen Wecker, wenn man doch ein Smartphone hat? Ja, dachte sich Erfinder Jon Atherton und baute den vielleicht vielseitigsten Wecker der Welt. Den braucht man nicht, er sieht aber schön aus und wird niemals langweilig.

Nerviger Wecker mit integriertem Sparschwein: Willst du schlummern, musst du zahlen

26.2.2014, 1 KommentareNerviger Wecker mit integriertem Sparschwein:
Willst du schlummern, musst du zahlen

Angeblich aus Japan kommt dieser Sparschwein-Wecker. Will man den Alarm ausschalten oder auf die Schlummertaste drücken, erlaubt die Banclock das nur gegen eine Zahlung in harter Währung.

Baboomi: Lautlosen Wecker übers Smartphone programmieren

4.9.2013, 3 KommentareBaboomi:
Lautlosen Wecker übers Smartphone programmieren

Baboomi hat kein Zifferblatt, besteht aus zwei Teilen plus App und soll - unter dem Kissen liegend - Schläfer mit lautlosen Vibrationen sanft aus dem Schlaf summen. Der Wecker der anderen Art sucht Unterstützer auf Kickstarter.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder