WeWatt We-Bike:
Immer in Bewegung bleiben – auch im Sitzen

Das “Bürofahrrad” We-Bike soll gleich mehrere Vorteile miteinander verbinden. Es dient der Gesundheitsvorsore, der Energieerzeugung und soll nicht zuletzt auch noch die Produktivität steigern. Und das alles passiert im Sitzen, neben der Arbeit.

We-Bike Bürofahrrad {WeWatt;http://wewatt.be/}

We-Bike Bürofahrrad (Quelle: WeWatt)

Mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren, hält zwar fit, der morgendliche Berufsverkehr birgt aber auch Gefahren. We-Bike soll bewegungsarmen Arbeitsdrohnen die Möglichkeit bieten, beim Arbeiten zu strampeln, um in Form zu bleiben.

Dabei geht es nicht darum, auf dem We-Bike ins Schwitzen zu kommen. Ganz lockeres Pedalieren ist das Ziel, eine halbe Stunde täglich soll ausreichen. Ganz nebenbei erzeugen die We-Bikes so nicht nur mehr Gesundheit, sondern auch noch Energie.

Im folgenden kurzen Clip wird das belgische Bürofahrrad vorgestellt.

WeWatt We-Bike
We-Bike BürofahrradWe-Bike BürofahrradWe-Bike BürofahrradWe-Bike Bürofahrrad
We-Bike BürofahrradWe-Bike BürofahrradWe-Bike BürofahrradWe-Bike Bürofahrrad

Wie man sieht, kann man auch informelle kleine Meetings auf den We-Bikes abhalten, ohne gleich außer Atem zu kommen. Zudem soll die Bewegung die Produktivität steigern. Dabei bezieht sich das Unternehmen auf eine niederländische Studie, nach der sich die Lesegeschwindigkeit um 30 Prozent steigert, wenn man mit rund 30 Prozent seiner persönlichen Maximalleistung in die Pedale tritt.

Über eine integrierte Steckdose kann man außerdem ein Gadget seiner Wahl laden. Leuchtet die zur Steckdose gehörige LED, reicht der Strom zum Laden aus. Falls nicht (zum Beispiel bei einem leistungsstärkeren Notebook), muss man eben ein paar Umdrehungen zulegen.

So praktisch die Kombination aus Fitnessgerät und Arbeitsplatz aber auch sein mag: Die Ergonomiescheint mir noch verbesserungswürdig zu sein. Um beim Strampeln ordentlich tippen zu können, ist die Ablage viel zu hoch. Das gibt nach kürzester Zeit verkrampfte Nacken- und Schulternmuskeln.

Für Privatleute sind die We-Bikes wohl eher nicht gedacht. Immerhin kostet ein We-Bike laut Gizmag 9.950 Euro. Das ist eine ganze Menge für ein Trimm-Dich-Rad mit etwas Zusatzfunktion und einem schicken Design.

Mehr Infos über We-Bike gibt es auf der Website des Herstellers.

via Gizmag

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Cobi: Smartphone wird Bordcomputer fürs Fahrrad

10.12.2014, 7 KommentareCobi:
Smartphone wird Bordcomputer fürs Fahrrad

Das Frankfurter Startup iCradle präsentiert mit Cobi eine Lösung, mit der das eigene Fahrrad zu einem smarten Begleiter wird. Alarmanlage, Navigationsgerät und ein modernes LED-System sorgen für Sicherheit. Und schon jetzt scheint das Interesse an der Peripherie groß zu sein.

Oto Cycles E-Bikes: Pedelecs mit Retro-Charme

10.8.2014, 1 KommentareOto Cycles E-Bikes:
Pedelecs mit Retro-Charme

Oto Cycles ist ein Familienunternehmen in Barcelona, das ungewöhnlich schöne Elektro-Fahrräder herstellt. Die stilvollen E-Bikes erinnern im Look stark an Rennmotorräder aus den Fünfzigerjahren.

CESA Cruise: Das Armaturenbrett fürs Fahrrad

5.8.2014, 0 KommentareCESA Cruise:
Das Armaturenbrett fürs Fahrrad

Mit dem CESA Cruise können Smartphones verschiedener Größen an den Fahrradlenker geklemmt und dank der Soundverstärkung ohne Strom unter anderem als Freisprecheinrichtung genutzt werden.

Huawei Talkband B1: Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

19.8.2014, 0 KommentareHuawei Talkband B1:
Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

Das Talkband B1 von Huawei ist ein weiterer Fitness-Tracker, der am Handgelenk getragen wird. Zusätzlich ist ein herausnehmbares Bluetooth-Headset integriert

Adidas Fit Smart: Fitness-Armband motiviert in Echtzeit

10.7.2014, 6 KommentareAdidas Fit Smart:
Fitness-Armband motiviert in Echtzeit

Das neue Adidas-Fitnessarmband Fit Smart misst Herzschlag, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit, Strecke und motiviert in Echtzeit. Damit begeistern die Franken heute niemanden mehr, die Konkurrenz hat im Schnitt allerdings auch nicht mehr zu bieten.

Withings Activité: Fitness-Tracker als analoge Uhr verkleidet

25.6.2014, 2 KommentareWithings Activité:
Fitness-Tracker als analoge Uhr verkleidet

Withings hat einen Fitness-Tracker vorgestellt, dem man sein modernes Innenleben nicht ansieht. Für den Uneingeweihten wirkt der „Activité“ wie eine ganz normale Armbanduhr mit analogem Ziffernblatt.

Monatsbilanz: Die 10 meistgeklickten Gadgets im Oktober 2014

1.11.2014, 0 KommentareMonatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im Oktober 2014

MultiDock: Aufgeräumt und vollgeladen - Der Minischrank für Smartphones und Tablets

27.10.2014, 5 KommentareMultiDock:
Aufgeräumt und vollgeladen - Der Minischrank für Smartphones und Tablets

Ist das ein antikes Radio? Ein Lautsprecher im Retro-Design? Ein kompakter Heizstrahler? Oder eine Mikrowelle? Falsch. Was auf den ersten Blick wie eine Mischung aus Musik-Anlage und Haushaltsgerät aussieht, ist ein durchdachte Aufbewahrungsmöglichkeiten für unsere mobilen Devices. Aber die ist nicht gerade billig.

Cyspo OmniStation: Ein Gerät, sie alle zu laden

22.8.2014, 2 KommentareCyspo OmniStation:
Ein Gerät, sie alle zu laden

Wer täglich mehrere elektronische Geräte aufladen muss, der sollte sich die Cyspo OmniStation anschauen. Die lädt bis zu neun Geräte gleichzeitig, eins davon auf Wunsch kabellos.

2 Pingbacks

  1. [...] reißt man seine Kilometer mit TreadDesk direkt am Arbeitsplatz runter. Ein Ansatz, den auch das Bürofahrrad We-Bike verfolgt. Der folgende Werbeclip zeigt, wie das Arbeiten am TreadDesk [...]

  2. [...] Aber vom Grundsatz her ist die Umwandlung von Bewegungsenergie in Strom sehr interessant und hier besonders schön gelöst. Eleganter als bei der K-Tor Power Box und besser ins Wohnzimmer integrierbar als das We Watt Bike. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder