RIM BlackBerry Curve 9380 im Test (2):
Schuster bleib’ bei deinen Leisten…

Der BlackBerry Curve 9380 zeigte sich im ersten Teil unseres Tests recht vielversprechend, doch bei den inneren Werten fehlt es ihm dann doch an Überzeugungskraft.

BB Curve 9380 (Bild: kaz)

BB Curve 9380 (Bild: kaz)

BlackBerrys umgibt eine ganz eigene Aura. Einerseits wirken sie konservativer, andererseits vielversprechend robust – “Understatement” eben. Doch wie so oft kommt es auch auf die inneren Werte an.

Kamera-Dings

Nachdem fast jedes Tele- und Smartphone eine Kamera beinhaltet, sollte man meinen, einen gewissen Grundstandard erwarten zu können. Der Curve gibt mit seinen 5 Megapixel jedoch nicht viel her: stark begrenzter Schärfebereich, klar zu erkennender Schärfefilter, wenig Details, Rauschen, überbetonte Rotwerte. Einzig der Weißabgleich überzeugt mich, doch im Vergleich zum Preis von rund 300 Euro (399 Euro sind die unverbindliche Preisempfehlung) ist das am falschen Ende gespart. Selbst das ZTE Skate für nur 200 Euro liefert eine deutlich bessere Detailqualität. Bei Sonnenschein und entsprechendem Motiv kann man jedoch durchaus ein paar gute Schnappschüsse erreichen, die sich auch für Ausdrucke eignen.

RIM BlackBerry Curve 9380 im Test
BB Curve 9380 - Fummeliger Kopfhörerausgang (Bild: kaz)BB Curve 9380 (Bild: kaz)BB Curve 9380 - Neutrale Farben, bis auf das grelle Rot, der Hintergrund läßt Details vermissen (Bild: kaz)BB Curve 9380 - Ein schöner Weißabgleich, trotz hellem Tageslicht bereits starkes Rauschen sichtbar (Bild: kaz)

Audio-Bums

BB Curve 9380 - Fummeliger Kopfhörerausgang (Bild: kaz)

BB Curve 9380 - Fummeliger Kopfhörerausgang (Bild: kaz)

Nun ist es ja so, dass man den höheren Preis zugunsten besserer Qualität in Kauf nimmt. Doch wie sehr der Hersteller RIM auch versucht das Image zu ändern: Das Hauptaugenmerk der BlackBerrys liegt auf Produktivität und Robustheit, nicht Multimedia. Der Kopfhörerausgang ist hakelig: Schnell verkantet sich der Klinkenstecker, wenn man nicht bewusst gerade aufs Loch zielt. So etwas kenne ich sonst nur von minderwertigen Geräten. Dieser Eindruck setzt sich fort beim Klang, denn die Höhen klingen beschnitten, der Mittenbereich flach und lustlos. Der einzige Ausweg ist die Bluetooth-Übertragung per A2DP-Protokoll, trotz Komprimierung klingt das Ergebnis besser, als aus dem Kopfhöhrerausgang. Wichtig für Podcast-Hörer und Autokapitäne: Der Lautsprecher klingt sehr laut und unverzerrt.

Marathon-Läufer

Dabei wäre der Curve 9380, zumindest von der Akkulaufzeit her, ideal für Dauerberieselung. Trotz Internetsurfen, Chatten, E-Mailverkehr und auch etwas Video und Musik ließ sich der Curve nicht aus der Ruhe bringen und lief und lief und… Mit rund anderthalb Tagen Laufzeit lässt RIM die Muskeln spielen und zeigt den anderen, wer hier die längste Ausdauer hat.

Fazit

Der Curve 9380 ist ein Arbeitswolf, gefangen im Pelz eines Multimedia-Schafes. Der Curve liefert Zuverlässigkeit und Ausdauer für die Arbeit und dem BlackBerry OS wird von vielen Seiten der hohe Sicherheitstandard bestätigt. Bei der Video- und Musikwiedergabe dagegen fällt die Hardware hinter der gut durchdachten Oberfläche zurück. Kehren also auch wir wieder zum alten Vorurteil zurück? Sind BlackBerrys nur für hochmotivierte Workaholics mit ein wenig Lust auf Videos und Fotos? Nein, das stimmt so nicht, aber dann muss man tiefer in die Tasche greifen. Es geht nämlich besser und der kommende Test des BlackBerry Bold 9790 wird das unter Beweis stellen.

 

Mehr lesen

Google nimmt den Markt auseinander: Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

18.8.2014, 11 KommentareGoogle nimmt den Markt auseinander:
Ein absichtlich verfrühter Nachruf auf alles, was nicht Android ist

Laut jüngsten Zahlen der Marktforscher von IDC vereint Android bei den mobilen Betriebssystemen 85 Prozent Marktanteil auf sich; bis auf Apple fällt der Rest unter ferner liefen. Einige Alternativen dürften bald vom Markt verschwinden, andere sind es schon. Um ihre Innovationen ist es schade. Ein Nachruf, teilweise absichtlich verfrüht.

Blackberry Passport und Classic: Smartphone-Pionier greift zum letzten Strohhalm

25.6.2014, 8 KommentareBlackberry Passport und Classic:
Smartphone-Pionier greift zum letzten Strohhalm

Gute Nachrichten von Blackberry: Das jüngste Geschäftsergebnis überrascht positiv, eine Kooperation mit Amazon bringt Android-Apps auf die Smartphones und nach einem Jahr hat Unternehmenschef John Chen erstmals zwei neue Smartphones vorgestellt, darunter das ungewöhnliche Telefon „Passport“.

Blackberry: Späte Rettung durch Amazons Android-Apps?

19.6.2014, 1 KommentareBlackberry:
Späte Rettung durch Amazons Android-Apps?

Blackberry freut sich über Zuwachs: Anwendungen aus Amazons Appstore werten das Angebot des Blackberry Market auf. Davon profitieren dürfte aber vor allem Amazon.

RIM BlackBerry Curve 9380 im Test (1): Klein, kompakt und verführerisch

10.4.2012, 1 KommentareRIM BlackBerry Curve 9380 im Test (1):
Klein, kompakt und verführerisch

Wer sich einen BlackBerry kauft, erhält eine langweilige Email-Maschine mit Tastatur? Nicht mit dem kleinen Touch-Modell BlackBerry Curve 9380.

Premiumlösung für Schwellenmärkte: Blackberry plant neue Phones mit dem alten Blackberry 7

4.4.2013, 3 KommentarePremiumlösung für Schwellenmärkte:
Blackberry plant neue Phones mit dem alten Blackberry 7

Wohl dem, der gleich zwei Betriebssysteme hat? Blackberry macht es ähnlich wie Nokia und will neue Einsteiger-Smartphones für Schwellenmärkte herausbringen. Die sollen nicht mit der neuen Hoffnung Blackberry 10 vorinstalliert sein, sondern mit dem Vorgänger Blackberry 7. Eine elegante Lösung, mit der man Nokia einige Kunden abspenstig machen könnte.

RIM: Alles, was ihr zum Start von Blackberry 10 wissen müsst

22.1.2013, 2 KommentareRIM:
Alles, was ihr zum Start von Blackberry 10 wissen müsst

Nach einem Jahr des Wartens und ohne nennenswerte Neugeräte steht RIMs Comeback vor der Tür. Blackberry 10 startet kommende Woche und wird durchaus mit Spannung erwartet. Was werden wir kommende Woche sehen und wird es reichen, um die angeschlagene Marke zu retten?

Blackberry 10 ausprobiert: Berechtigte Hoffnung auf das Comeback eines Smartphone-Pioniers

12.12.2012, 7 KommentareBlackberry 10 ausprobiert:
Berechtigte Hoffnung auf das Comeback eines Smartphone-Pioniers

Nicht einmal mehr jedes zehnte verkaufte Smartphone stammt heute aus dem Hause des einstigen Marktführers RIM. Die ganze Hoffnung des Unternehmens ist das neue System Blackberry 10. Nachdem bislang wenig darüber bekannt war, lud uns RIM zu einem ersten Überblick ein. Ein Hoffnungsträger, der in der Tat die Wende herbeiführen kann.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder