Nokia Lumia 610:
Erstes Hands-On

Das kürzlich vorgestellte Lumia 610 macht alles besser als das billig-wirkende Lumia 710 und soll gerade mal EUR 190 kosten.


Nokia Lumia 610 - Billiger als der Vorgänger und wertiger anmutend (Bild: kaz)

Nokia Lumia 610 - Billiger als der Vorgänger und wertiger anmutend (Bild: kaz)

Neben CES und MWC gerät die CeBIT etwas ins Hintertreffen. Da verwundert es nicht, wenn verschiedene Mobilfunkhersteller keinen eigenen Stand anmieten. Auch Nokia sparte sich diesen Aufwand und verzichtete auf die eigenen vier Messewände. Doch die neuen Smartphones tauchten trotzdem auf. Der neue Preisbrecher soll Nokia Lumia 610 heißen und ist ein wahres Schnäppchen: EUR 190 peilt man für das Windows-Phone-7.5-Gerät an.

Der Test des Lumia 710 war wenig schmeichelhaft und offenbarte, dass das Schnäppchen-Lumia sich nicht gegen die preiswertere Konkurrenz behaupten kann. Verschlechtert sich das fast EUR 100 billigere Smartphone noch mehr?

Nokia Lumia 610 - (Bild: kaz)Nokia Lumia 610 - Neben dem Lumia 710 dagegen fällt die Wahl leicht (Bild: kaz)Nokia Lumia 610 - Neben dem Lumia 800 wirkt der Bildschirm nicht ganz so überzeugend (Bild: kaz)Nokia Lumia 610 - Der gleiche Akku wie im Lumia 710 (Bild: kaz)
Nokia Lumia 610 - Billiger als der Vorgänger und wertiger anmutend (Bild: kaz)Nokia Lumia 610 - In fuchsia und cyan (Bild: kaz)

Nein. Stattdessen erhält man das Gefühl, man halte ein wertigeres, ausgereifteres Smartphone in der Hand: Kräftiges Plastik, kein Knarzen beim Drücken und eine insgesamt wohlgefällige Haptik. Ganz klar hatten die Ingenieure mehr Zeit um dieses Lumia zu durchdenken – das Lumia 800 profitierte von der Erfahrung mit dem N9. Doch das Lumia 710 erscheint in aller Eile entworfen zu sein.

Noch haben Hersteller bei Einsatz von Windows Phone 7.5 wenig Handlungsspielraum. Der Preis kommt zum einen durch die auf 800 MHz entschleunigte CPU (Lumia 710: 1,4 GHz) und den um die Hälfte geschrumpften Arbeitsspeicher von 256 MB. Davon war jedoch im kurzen Test am Microsoft Stand nichts zu bemerken, Windows Phone 7.5 scheint sehr genügsam mit Ressourcen umzugehen. Trotz des Preiskampfes darf man auf 8 GB vertrauen, erhält ein Corning Gorilla Glass und sogar eine 5 MP-Kamera mit Autofokus – eigentlich wird den billigen Smartphones nur eine EDoF-Kamera mitgegeben. Auch bei der Akkulaufzeit trifft man auf Rätsel: Nokia verbaut den gleichen Akku, gibt zwar eine höhere Standbyzeit an (580h, statt 400h beim Lumia 710), doch bei Nutzung bringt die langsamere CPU keinen Vorteil. Im MP3-Modus sinkt die Akkulaufzeit gar um 3 Stunden auf 35h.

Durch die rigiden Vorgaben darf man die gleiche Leistung wie bei anderen WP-Smartphones erwarten, dies jedoch zu einem weitaus geringeren Preis. Rein optisch und haptisch ist das Lumia 610 dem 710er weit überlegen. Und sollte ein folgender Langzeittest ein positives Urteil zutage fördern, muss sich die Konkurrenz auf einen harten Preiskampf einstellen.

 

Mehr lesen

Modecom Freeway AX: Android-Tablet-Navis für kleines Geld

13.3.2012, 0 KommentareModecom Freeway AX:
Android-Tablet-Navis für kleines Geld

Die «Freeway AX»-Tablets von Modecom definieren sich über den Preis und eine Ausrichtung auf Navigationsaufgaben. Ich stelle sie euch hier kurz vor.

Acer Aspire S5 und weitere Neuheiten: Thunderbolt ausfahren, bitte!

13.3.2012, 0 KommentareAcer Aspire S5 und weitere Neuheiten:
Thunderbolt ausfahren, bitte!

Acer ist stark bei Laptops und die Innovation hinter dem S5 sichert vielleicht den Vorsprung bei den Ultrabooks.

Movon MC710: Bluetooth-Headset mit Tastatur und Fernsteuerung für iPhones und Androids

11.3.2012, 0 KommentareMovon MC710:
Bluetooth-Headset mit Tastatur und Fernsteuerung für iPhones und Androids

Movon stellt mit seiner Bluetooth-Tastatur MC710 und MC720 eine Freisprecheinrichtung, eine Daumen-Tastatur und eine Fernbedienung in einem für Android und iPhones bereit.

Nach Microsofts Quadcore-Vorstoß: 17 brauchbare Smartphones unter 100 Euro

24.7.2014, 5 KommentareNach Microsofts Quadcore-Vorstoß:
17 brauchbare Smartphones unter 100 Euro

Microsoft hat das preiswerteste Einsteiger-Windows Phone im Preis halbiert und ihm einen Quadcore spendiert. Nun geht der Preiskampf bereits ab 99 Euro los. Was hat die Konkurrenz dem derzeit entgegen zu setzen? Eine Übersicht.

Kahlschlag: Microsoft streicht 18.000 Stellen, stellt Nokia X und Asha ein

17.7.2014, 1 KommentareKahlschlag:
Microsoft streicht 18.000 Stellen, stellt Nokia X und Asha ein

Microsoft macht Kleinholz aus dem, was einst Nokia war, und beendet dabei das Experiment Nokia X sowie auch die Feature-Phone-Plattform Asha. Künftig will sich der Konzern nur noch auf Windows Phone konzentrieren.

Wireless Charging Trousers: Modedesigner entwirft Hose mit integrierter Ladestation

21.6.2014, 1 KommentareWireless Charging Trousers:
Modedesigner entwirft Hose mit integrierter Ladestation

Der britische Modedesigner A. Sauvage entwirft derzeit eine Hose, die als kabellose Ladestation für ein Smartphone dienen soll. Klingt clever? Ist aber nicht unbedingt eine revolutionäre Idee, dafür eine elegante.

Nokia Lumia 900 im Test: Schöner, größer, besser

22.6.2012, 8 KommentareNokia Lumia 900 im Test:
Schöner, größer, besser

Ein Windows Phone mit allem was das Herz begehrt: das Lumia 900 behält das beliebte Design bei, verbessert im Detail und liefert damit ein Erlebnis, das die Schlichtheit von WP7.5 unterstreicht.

Nokia Blogger-Event in Düsseldorf (1/2): Viel Soft-, wenig neue Hardware

16.3.2012, 1 KommentareNokia Blogger-Event in Düsseldorf (1/2):
Viel Soft-, wenig neue Hardware

Das Nokia Blogger-Event erlaubte ein Hands-On der ersten Prototypen des Nokia 808 PureView - die Bildqualität ist tatsächlich überzeugend.

Nokia Lumia 710 im Test (1/2): Wackelkandidat mit Potenzial

15.2.2012, 6 KommentareNokia Lumia 710 im Test (1/2):
Wackelkandidat mit Potenzial

Das Nokia Lumia 710 spricht all die preisbewussten Käufer an, die beim Lumia 800 nicht zuschlagen wollten. Kann die abgespeckte Version überzeugen oder handelt es sich um eine Mogelpackung?

3 Kommentare

  1. na das is aber arg beschnitten an der hardware… das xperia neo bietet deutlich mehr für fast den gleichen preis.

  2. Da hast Du nicht ganz Unrecht, das Xperia Neo kostet zur Zeit jedoch 260€, 70€ mehr als das Nokia. Und beim Neo V gibt es einige Forenkommentare, dass die Qualitätssicherung nicht ganz aufgepasst habe. Aber klar: Mit Android 2.3, HDMI und 1GHz CPU hat das Neo V mehr Rumms als das Lumia 610.
    Ich kann noch nicht mal das Preisargument “UVP” geltend machen, da ich befürchte, dass die 190€ schon knapp kalkuliert sind und es keinen großen Preisverfall mehr geben wird.
    Das Neo V ist also klar ein starker Konkurrent – die schnellere CPU ist aber nicht zwangsläufig ein Vorteil, denn beim ersten Anfassen konnte ich keine Aussetzer oder Wartepausen feststellen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder