Fraunhofer IZM Solarhelm:
Kopfschutz mit Energiequelle

Zusammen mit der TU Berlin und der Firma Texsys entwickelt das Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM) einen High-Tech-Helm für Skifahrer. Er wird über ein Headset verfügen, das komplett über integrierte Solarzellen mit Strom versorgt wird. Die Bedienung soll über einen Bluetooth-Handschuh erfolgen.

Fraunhofer IZM Solarhelm {pd Fraunhofer IZM;http://www.izm.fraunhofer.de/de/news_events/tech_news/solarhelm_liefertstromaufderskipiste.html}

Fraunhofer IZM Solarhelm (Quelle: pd Fraunhofer IZM)

Bislang gibt es nur einen Prototypen des Solarhelms mit integriertem Headset und Solarmodul, aber schon Ende des Jahres soll eine Kleinserie zum Stückpreis von rund EUR 300 auf den Markt kommen – genau richtig für Weihnachten.

Skifahrer sind nur eine der Gruppen, die von der Entwicklung profitieren könnten, aber die niedrigen beziehungsweise stark wechselnden Temperaturen, die beim Skifahren üblich sind, stellen eine besondere Herausforderung dar: Zwar funktionieren Solarzellen bei tiefen Temperaturen sogar besonders gut, aber dafür spielt der Akku meist nicht mit. Normalerweise ist das Laden ab 0°C schlecht bis gar nicht möglich.

Die eigens entwickelte Mikrokontrollersteuerung passt das Laden an die Temperaturen an, so dass die Ladeelektronik sogar zwischen -30°C bis +60°C funktioniert. Ist es zu kalt, wird zwar der Akku nicht geladen, bei ausreichendem Licht wird das Headset aber stattdessen einfach direkt über die Solarzellen mit Energie versorgt.

Neben den Temperaturen stellte vor allem die gebogene Form in Verbindung mit der Bruchsicherheit eine Herausforderung dar, die laut Fraunhofer IZM aber gemeistert wurde.

Fraunhofer IZM Solarhelm

Fraunhofer IZM Solarhelm

Mit der neu entwickelten Technik ist ein Einsatz nicht nur in Skihelmen, sondern auch in Rad- und Reithelmen, Rucksäcken und in der Kleidung denkbar. Gängige Helme sollen sich mit dem Solarmodul nachträglich aufrüsten lassen, und liefern dann mit einer Nennleistung von 2 W genug Strom, um herkömmliche Smartphones mit Energie zu versorgen.

Wenn dann noch ein Bluetooth-Bedienelement in den Handschuh integriert wird, bekommt man nicht einmal kalte Finger, wenn man einen Anruf entgegennimmt. Die Schussfahrt sollte man aber schon unterbrechen – ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Telefonat dabei der Konzentration besonders förderlich ist…

Mehr Infos gibt es auf der Seite des Fraunhofer IZM.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Runsafer: Smarter Sportschuh warnt vor falschen Bewegungen

8.12.2013, 0 KommentareRunsafer:
Smarter Sportschuh warnt vor falschen Bewegungen

Ein smartes Sportschuh-System soll Läufer davor schützen, mit falschen Bewegungen Gelenke und Bänder zu schädigen. Daran arbeitet das Fraunhofer IPMS gemeinsam mit fünf Unternehmen. 2015 sollen die ersten Modelle mit dem "Runsafer"-System auf den Markt kommen.

Skully Helmet: Tony Stark würde diesen Motorradhelm kaufen

17.3.2014, 3 KommentareSkully Helmet:
Tony Stark würde diesen Motorradhelm kaufen

"Wir sind wie Google Glass, nur dass wir dein Leben retten können", hatte Skully-CEO Marcus Weller auf dem Tech-Event SXSW in Austin gesagt. Seine Firma arbeitet an einem Motorradhelm mit vielen nützlichen Augmented-Reality-Features.

Hövding: Schwedinnen bauen \

12.11.2013, 3 KommentareHövding:
Schwedinnen bauen "unsichtbaren" Fahrradhelm

Zwei Schwedinnen haben einen "unsichtbaren" Fahrradhelm gebaut. Die Bezeichnung ist geschicktes Marketing, eine kluge Idee steckt hinter dem so genannten Hövding aber so oder so. Spoiler-Warnung: Es ist es ein Airbag.

Hövding: Airbag für Radfahrer

27.10.2010, 5 KommentareHövding:
Airbag für Radfahrer

Radfahrer tragen Helm - oder einen Airbag, wie den Häuptling aus Schweden.

Fuz Designs EverDock Go: Kfz-Ladedock für alle Smartphones

2.4.2014, 2 KommentareFuz Designs EverDock Go:
Kfz-Ladedock für alle Smartphones

Fuz Designs sammelt nach dem Erfolg seines EverDock nun auf Kickstarter Geld für die Finanzierung eines Ladedocks, das nicht auf dem Schreibtisch, sondern im Auto seinen Platz finden soll. EverDock Go wird im Becherhalter platziert und soll mit nahezu jedem Smartphone kompatibel sein.

FiiO E18 Kunlun im Test: Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

13.3.2014, 1 KommentareFiiO E18 Kunlun im Test:
Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

Der neue FiiO E18 ist der erste Kopfhörerverstärker, der auch als Digital-/Analog-Wandler (DAC) für Android-Geräte genutzt werden kann. Darüber hinaus dient er auch noch als Reserveakku. Wir haben ihn ausprobiert.

Compleat Foodskin: Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

27.2.2014, 3 KommentareCompleat Foodskin:
Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

Compleat Foodskin ist eine Lunchbox der besonderen Art. Die stilvolle Box passt sich dem Inhalt durch ihren flexiblen Silikondeckel an und ist leer so flach, dass sie im Schrank oder in der Aktentasche kaum Platz beansprucht.

Logitech Wireless Solar Keyboard K760: Eine Tastatur für drei Geräte

31.5.2012, 2 KommentareLogitech Wireless Solar Keyboard K760:
Eine Tastatur für drei Geräte

Logitech stellt schon seine dritte Bluetooth-Tastatur vor. Das Logitech Wireless Solar Keyboard K760 punktet gleich mit zwei Eigenschaften, die man nur selten bei Bluetooth-Tastaturen findet.

Griffin Smart Talk Solar: Freisprech-Power aus der Sonne

27.4.2012, 4 KommentareGriffin Smart Talk Solar:
Freisprech-Power aus der Sonne

Griffin stellt mit Smart Talk Solar eine neue Bluetooth-Freisprecheinrichtung vor. Das Besondere daran ist die zusätzliche Energieversorgung über Solarzellen

SIStech Solarfold Chepre: Solarpower für unterwegs

10.3.2012, 32 KommentareSIStech Solarfold Chepre:
Solarpower für unterwegs

Für meine Weltreise-Vorbereitungen teste ich diverse Gadgets, die mir das Leben erleichtern sollen. Diesmal: Solarpanels von SIStech. Auch bei Solarpower für unterwegs gibt es erhebliche Unterschiede.

Sonnenrepublik Clicc und ClicLite: Modularer Sonnenstrom für unterwegs

9.4.2014, 0 KommentareSonnenrepublik Clicc und ClicLite:
Modularer Sonnenstrom für unterwegs

Das Berliner Startup-Unternehmen Sonnenrepublik produziert Clicc - eine kleine, effiziente Solarzelle, um die herum ein ganzes System modularer Solargadgets entstehen soll. Momentan ist Clicc vor allem mit ClicLite benutzbar, einem Akku mit LED für das Schlüsselbund.

Changers Kalhuohfummi im Test: Das Smartphone mit der Sonne laden

13.8.2012, 4 KommentareChangers Kalhuohfummi im Test:
Das Smartphone mit der Sonne laden

Mit dem Starter Kit der Firma Blacksquared soll man die Sonne zum Laden von Smartphones nutzen können. Ich habe mir das Solarmodul und den Akkupack mitr den interessanten namen „Kalhuohfummi” und „Maroshi” einmal angesehen. Lohnt sich ein Kauf?

Changers Kalhuohfummi: Energie sparen, mit CO2 zahlen

19.7.2012, 1 KommentareChangers Kalhuohfummi:
Energie sparen, mit CO2 zahlen

Außergewöhnliche Namen, erstaunliches Design und eine simple Idee dahinter: mit dem Changers Starter Kit des Berliner Start-Ups Blacksquared zieht man nicht nur Blicke auf sich, sondern auch Sonnenenergie. Und die wird durch CO2-Ersparnis erfasst und in echte Vergünstigungen umgerechnet.

Kolelinia Halfbike: Halbes Fahrrad, voller Spaß

20.3.2014, 0 KommentareKolelinia Halfbike:
Halbes Fahrrad, voller Spaß

Kolelinia Halfbike ist ein auffälliges Spaßvehikel für Kurzstrecken, das auch in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden kann. Auf Kickstarter wirbt der Hersteller um Unterstützer.

Neues Testgerät eingetroffen: Fitbit Flex - Aktivitätstracker am Handgelenk

10.2.2014, 3 KommentareNeues Testgerät eingetroffen:
Fitbit Flex - Aktivitätstracker am Handgelenk

Der Aktivitätstracker Fitbit Flex misst nicht nur die tägliche Bewegung, sondern auch die Qualität des Schlafs. Wir schauen uns in einem mehrwöchigen Test mal genauer an, wie gut das funktioniert.

Shooters Revolution Evo One: Smarter Basketball coacht direkt beim Korbwurf

29.8.2013, 3 KommentareShooters Revolution Evo One:
Smarter Basketball coacht direkt beim Korbwurf

Evo One ist ein Basketball des jungen Unternehmens Shooters Revolution, der dank einer Sensoreinheit mit Mikrofon direkt beim Wurf Feedback über die Qualität gibt und so als virtueller Coach helfen soll, die Trefferquote zu steigern

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder