ZTE PF200 und N910:
Zwei Smartphones mit LTE

Der chinesische Hersteller ZTE hat kurz vor dem Mobile World Congress zwei Smartphones enthüllt, die mit Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich sowie LTE daherkommen.


ZTE PF200 mit 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor {pd ZTE;http://wwwen.zte.com.cn/en/press_center/news/201202/t20120220_284910.html}

ZTE PF200 mit 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor (Quelle: pd ZTE)

Eines der wichtigsten Themen am diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona dürfte vermutlich LTE sein: Fast jedes der im Vorfeld vorgestellten Smartphones ist mit dem schnellen Mobilfunkstandard ausgestattet. Der hierzulande noch relativ unbekannte chinesische Hersteller ZTE hat mit dem PF200 und dem N910 gleich zwei Smartphones auf Basis von Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich vorgestellt, die mit LTE ausgestattet sind.

Das PF200 ist dabei mit einem 4,3 Zoll grossen Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 540 px und einem 1,5 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor ausgestattet. Das Gerät verfügt über eine Kamera mit 8 MP mit LED-Blitz zur Aufnahme von Fotos und Videos, eine Zweitkamera mit FullHD-Auflösung für Videotelefonie, GPS und NFC. Neben LTE sind auch UMTS, GSM, WLAN und Bluetooth 2.1 zur Datenübertragung verfügbar. Zu den Abmessungen, dem Gewicht und der Akkulaufzeit hat ZTE leider noch keine Informationen bekanntgegeben.

Das ZTE N910 ist mit einem 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor ausgestattet {pd ZTE;http://wwwen.zte.com.cn/en/press_center/news/201202/t20120220_284910.html}

Das ZTE N910 ist mit einem 1,2 GHz Dual-Core-Prozessor ausgestattet (Quelle: pd ZTE)

Das zweite vorgestellte LTE-Smartphone hört auf den Namen N910 und verfügt über einen mit 1,2 GHZ getakteten, leicht langsameren Prozessor. Der Bildschirm misst ebenfalls 4,3 Zoll in der Diagonale, allerdings ist dieser mit 800 x 480 px etwas weniger hoch aufgelöst. Die Kamera mit LED-Blitz bietet eine Auflösung von 5 MP, die auf der Vorderseite verbaute Zweitkamera kann Videos auch bei diesem Modell in FullHD-Auflösung aufnehmen. Zur Kommunikation unterstützt das Gerät abgesehen von LTE auch CDMA und EVDO.

Beide Smartphones sollen innerhalb der nächsten Monate im Handel erhältlich sein, in welchen Ländern und zu welchem Preis wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben. Aufgrund der unterstützten Netze dürfte das ZTE PF200 für den europäischen Markt gedacht sein, das ZTE N910 für den asiatischen- oder US-Markt.

 

Mehr lesen

Ausprobiert: Googles neue Kamera-App mit \

17.4.2014, 0 KommentareAusprobiert:
Googles neue Kamera-App mit "Lytro-Feature"

Google hat seine Kamera-App um interessante neue Features erweitert und sie für alle frei verfügbar in den Play Store eingestellt. Unter anderem versteht sie sich auf eine Art „Lytro-Feature“, bei der man die unscharfen Bereiche des Bildes im Nachhinein verändern kann. Klingt gut, hat aber seine Grenzen.

Nikon Coolpix S810c: Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

11.4.2014, 4 KommentareNikon Coolpix S810c:
Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

Mit der Coolpix S810c hat Nikon nun einen ernsthaften Konkurrenten für Samsungs Galaxy Camera auf den Markt gebracht. An vielen wichtigen Stellen wurde die Kompakte gegenüber dem Vorgängermodell verbessert.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Erste Fotos aufgetaucht: Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

16.4.2014, 1 KommentareErste Fotos aufgetaucht:
Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

Wie es aussieht, ist an den schon lange gärenden Gerüchten einiges dran: Amazon will noch dieses Jahr mit einem eigenen Smartphone auf den Markt kommen. Und das wird nicht nur eng an Amazons Dienste angebunden, sondern soll offenbar mit einigen exklusiven Gimmicks überzeugen.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Cerevo EneBrick: Tablet-Workstation für unterwegs

3.4.2014, 0 KommentareCerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

ZTE Nubia X6: 13 Megapixel für Selfies

27.3.2014, 0 KommentareZTE Nubia X6:
13 Megapixel für Selfies

Das Nubia X6 von ZTE ist ein neues Riesenphone aus China und kommt zugleich mit einer guten Nachricht für alle Selfie-Versessenen: satte 13 Megapixel vereint der Sensor der Frontkamera – exalt soviel wie sein Pendant für die Rückseite.

Marktübersicht Phablets: Kampf der Titanen

15.10.2013, 4 KommentareMarktübersicht Phablets:
Kampf der Titanen

Anfang des Jahres rätselten wir noch, ob die Hersteller in diesem Jahr die Lücke zwischen Tablets und Smartphones schließen würden. Unsere Prognosen waren zu konservativ: Mittlerweile hat beinahe jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, einen Sechszöller auf dem Markt oder in Vorbereitung. Eine Übersicht.

ZTE Open: Verlockender Preis für das Firefox Phone

2.7.2013, 6 KommentareZTE Open:
Verlockender Preis für das Firefox Phone

Mozilla, Verfechter des offenen Webs, hat gestern voll Stolz den Start der beiden ersten Smartphones mit dem eigenen Betriebssystem Firefox OS vorgestellt. Das ZTE Open soll in Spanien nur 69 Euro kosten. Und genau genommen nicht einmal das, wenn man die 30 Euro Startguthaben abzieht. Ein verlockender Preis, trotz der schwachen Hardware.

Ein Pingback

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder