iSupport Cine Bundle:
Professionelle Videos mit dem iPhone

Mit dem iPhone 4S kann man recht gute Videos aufnehmen. Mit dem iSupport werden diese auch wackelfrei – vermutlich.


iSupport Cine Bundle {iSupport;http://www.isupport.tv/cine-bundle-1/}

iSupport Cine Bundle (Quelle: iSupport)

Es gibt viele Mythen: Die Existenz des Yetis, die Unsterblichkeit des «King of Rock ‘n Roll» oder dass man professionelle Ausrüstung für Videoaufnahmen benötige. Ihr wisst schon, diese grossen schweren Camcorder, womöglich noch mit optischem Zoom. Alles überflüssig. Mit dem «iSupport Cine Bundle» dreht man kinoreife Streifen mit einem iPhone 4 – vorzugsweise mit einem, das ein «S» im Namen führt.

iSupport erfüllt die speziellen Wünsche, ein iPhone für höherwertige Videoaufnahmen einzusetzen. So muss man sich nicht mehr mit dem kleinen Smartphone in der Hand begnügen, sondern kann geschwellter Brust sein riesiges Gestänge mit zwei Aufsätzen vor sich her balancieren. Das Gestell besteht aus Flugzeug-Aluminium mit einer schwarzen Pulverbeschichtung. Mit zwei Griffen trägt man seinen Aufbau vor sich her oder schraubt diesen auf ein Stativ.

iSupport Cine BundleiSupport Cine BundleiSupport Cine BundleiSupport Cine Bundle
iSupport Cine BundleiSupport Cine Bundle

Links und rechts der Basisplatte gibt es je ein Gewinde für Zubehör wie Videolicht und dergleichen, die über ein Kugelgelenk ausgerichtet werden. In der Mitte thront das iPhone in einer Gummihülle, die vor der Linse noch ein Filtergewinde vorweist.

Na gut, ich gebe es zu: Aus mir spricht der blanke Neid. Ich hätte auch gerne so ein Stativ für mein Handy, um Videos zu drehen. Nein, ehrlich…

Gesehen bei iSupport zum Preis von USD 190.00.

 

Mehr lesen

11.8.2015, 0 KommentareSparrowdock:
Das Dock für Apples MacBook mit nur einem USB-C-Anschluss

Nach Meinung vieler Nutzer hat Apple seinen Minimalismus beim MacBook mit 12" Retina-Display etwas zu weit getrieben. Es verfügt nur über einen einzigen USB-C-Anschluss, über den es auch mit Strom versorgt wird. Will man Zubehör wie Monitor, Tastatur, externe Festplatten oder auch nur mehr als einen USB-Stick anschließen, braucht man ein Hub. Oder das Sparrowdock, das gerade auf Indiegogo um Unterstützer wirbt.

SteelConnect A: So wird die Apple Watch zur Taschenuhr. Oder zum Schmuckstück, das man um den Hals trägt.

21.4.2015, 4 KommentareSteelConnect A:
So wird die Apple Watch zur Taschenuhr. Oder zum Schmuckstück, das man um den Hals trägt.

Ein kleiner Adapter bietet die Möglichkeit, dass man seine Apple Watch auch mit günstigen Armbändern von Drittherstellern versehen kann. Oder dass man die Smartwatch sogar in eine Art Taschenuhr verwandelt. Ein pfiffiges Konzept, dem es aber derzeit noch an Unterstützern mangelt.

Reserve Strap: Das Akku-Armband für die Apple Watch

10.3.2015, 5 KommentareReserve Strap:
Das Akku-Armband für die Apple Watch

Wem die kurze Laufzeit der Apple Watch nicht reicht, der benötigt eine zusätzliche Batterie. Reserve Strap bietet hierfür eine elegante Lösung an. Doch das Konzept hat noch ein Akzeptanz-Problem.

Polaroid Cube Actioncam: Würfelförmige GoPro-Konkurrenz

14.8.2014, 0 KommentarePolaroid Cube Actioncam:
Würfelförmige GoPro-Konkurrenz

Auf der CES 2014 hat Polaroid seine Actioncam Cube erstmals vorgestellt, jetzt kommt sie auf den Markt. Klein, wasserfest, stoßgeschützt, mit Magnetfuß und viel Zubehör könnte sie sich zum GoPro-Konkurrenten entwickeln.

SAMSUNG Smart-Blu-ray-Line: DVD auf Full-HD getrimmt

20.1.2012, 0 KommentareSAMSUNG Smart-Blu-ray-Line:
DVD auf Full-HD getrimmt

Wer kennt das nicht: Die DVD liegt im Regal, aber der neue Flachbildschirm verlangt nach Full-HD-Inhalten. Samsung hat hierfür mit der 2012er Generation seiner Blu-ray-Player nun eine Lösung parat: DVD-Inhalte, welche in 576i vorliegen, werden als echte 1080p-Quelle verfügbar.

Iain Sinclair Poco Pro: HD-Digicam im Scheckkartenformat

28.12.2010, 1 KommentareIain Sinclair Poco Pro:
HD-Digicam im Scheckkartenformat

Poco Pro ist der Name einer sehr ambitionierten Kamera im Format einer Scheckkarte, die das Designstudio Iain Sinclair entworfen hat und nun produzieren will.

Dura Case: Mehr Power und mehr Schutz fürs iPhone - auf zum Outdoor-Trip!

23.8.2015, 0 KommentareDura Case:
Mehr Power und mehr Schutz fürs iPhone - auf zum Outdoor-Trip!

Was ist der Sinn von Handyhüllen? Sie sollen das Mobiltelefon schützen. Doch sind wir mal ehrlich: Viele Cases sehen zwar schick aus, aber einen echten Rundum-Schutz bieten sie nicht. Nahezu alle Hüllen lassen Staub und Wasser durch. Nicht so das Dura Case von einem deutschen Entwicklerteam.

Brikk Lux iPhone 6S: Das ganz besondere iPhone 6S, das bis zu 200.000 Dollar kostet

12.8.2015, 0 KommentareBrikk Lux iPhone 6S:
Das ganz besondere iPhone 6S, das bis zu 200.000 Dollar kostet

Während Apple schweigt, startet eine Luxus-Schmiede bereits den Vorverkauf des iPhone 6S. Das ist allerdings nicht ganz billig.

Wishbone im Test: Das heiß erwartete Thermometer, das sich als Technik-Schrott erwies

5.8.2015, 7 KommentareWishbone im Test:
Das heiß erwartete Thermometer, das sich als Technik-Schrott erwies

Wishbone startete als Crowdfunding-Projekt mit einem Höhenflug, legte aber in meinem Test eine astreine Crash-Landung hin. Mein Ergebnis ist eindeutig: Dieses Gadget ist ein Flop. Warum? Das verrate ich hier.

4 Kommentare

  1. “kinoreife Streifen”. Mit eine Iphone? Schon klar. Das ist kein Mythos sondern Tatsache. Ich bitte euch. Klar macht das Iphone nette Aufnahmen für zwischendurch. Für ein Urlaubsvideo wird es reichen. Aber bitte verbreiten nicht den Mythos das man mit dem Iphone “Professionell” Arbeiten kann. Jeder der etwas von Videotechnik versteht wird dem widersprechen. Oder ist der ganze Artikel Ironisch gemeint?

  2. ich würde, ausgehend von der Informationsqualität hier auf neuerdings ganz stark von einer gehörigen Portion Ironie ausgehen

  3. Ironie? Tja, das kann man nie ganz ausschließen ;-)

    “womöglich noch mit optischem Zoom” – “sondern kann geschwellter Brust”

  4. Zudem wissen wir seit Blairwitch Project, dass Kinofilm nicht unbedingt teuer sein muss. Gehackte Digitalcameras werden mittlerweile immer wieder für feature length films eingesetzt, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Handycams da auch mitmischen. Ironie hin oder her.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder