Bandee Gadgettasche im Test:
Praktische Schärpe für Taschenhasser

Bandee ist der Name einer Gadgettasche, die im Prinzip aus einem Gurt mit vier Fächern besteht, der getragen wird wie eine Kuriertasche ohne Tasche.

Bandee Gadgettasche (Bilder:frm)

Bandee Gadgettasche (Bilder:frm)

Bandee ist eine Tasche für Gadgeteers, die eigentlich keine Tasche mit sich herumtragen wollen, die aber doch zu viele Utensilien mit sich führen, um sie Tag für Tag von einer Hosen- oder Jackentasche in die andere zu transferieren. Vielleicht ist man auch nur vergesslich und möchte nicht mit rotem Kopf und vollem Einkaufswagen an der Kasse stehen, weil man seine Geldbörse in der anderen Jacke gelassen hat?

Bandee kann solche Situationen verhindern. Der Schultergurt besitzt 2 abnehmbare, aber gesicherte Taschen sowie zwei versteckte Fächer, in denen man sein Smartphone mit wichtigem Zubehör, Papiere, Schlüssel oder Ähnliches unterbringen kann. Reduktion auf das Wesentliche lautet hier das Motto.

Der Vorteil: anders als bei den üblichen Umhängetaschen läuft man mit dem Bandee nicht Gefahr, unnötigen Ballast mit sich herumzuschleppen, weil sich die Tasche auf geheimnisvolle Weise immer weiter füllt, wenn man nicht alle paar Wochen mal ausmistet.

Bandee Gadgettasche: Praktische Schärpe für Taschenhasser
BandeeBandee GadgettascheBandee GadgettascheBandee Gadgettasche
Bandee GadgettascheBandee GadgettascheBandee Gadgettasche

Bandee bietet dafür gar nicht genug Stauraum. Hier bekommt man sein Handy oder seine Schnappschusskamera unter, seine Geldbörse, Stifte und Schlüssel. Es gibt

  • 1 durchsichtige Tasche mit Klettverschluss für Handy etc. aussen (14x6x2cm)
  • 1 blickdichte Tasche mit Klettverschluss für Handy etc. aussen (14x6x2cm)
  • 2 Gummilaschen für Stifte an dieser Tasche
  • 2 Fächer mit Reißverschluss für Geld und Dokumente innen (22x8cm)

iPhone oder iPod-Touch lassen sich auch durch die durchsichtige Tasche bedienen. Diese und die blickdichte Tasche sind am Schultergurt festgeklettet und können einfach abgenommen werden. Damit aber ein eventueller Taschendieb sie nicht einfach abreissen und sich davonmachen kann, sind beide Taschen durch einen zusätzlichen Klickverschluss gesichert.

Eine Gummierung auf der Innenseite des Schultergurtes sorgt dafür, dass Bandee nicht verrutscht und die Taschen ihre Position behalten. Die Feineinstellung kann man ebensfalls per Klettverschluss vornehmen und Bandee etwas weiter stellen, wenn man die Gadgettasche über eine dickeren Jacke trägt, beziehungsweise enger, wenn man nur ein T-Shirt anhat.

Bandee ist nicht ganz unauffällig, ermöglicht es aber, die wichtigsten Utensilien direkt am Körper zu tragen, ohne dass man Gefahr läuft, sie zu verlieren, zu vergessen, oder sich auf sein Smartphone zu setzen.

Bei GetDigital bekommt Ihr die Bandee Gadgettasche für EUR 29,95 in zwei Grössen und mehreren Farben. Braun, rosa und hellgrün sind die Farben, die der kleinen Version für die Konfektionsgrössen XS-M vorbehalten ist, die einen Umfang von rund 100 cm besitzt. Die grössere Variante mit circa 130 cm für die Grössen M-XXL gibt es in den Farben schwarz, rot und dunkelgrün.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

myFC JAQ: kleinstes Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt als Reserveakku

28.2.2015, 4 KommentaremyFC JAQ:
kleinstes Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt als Reserveakku

Das schwedische Unternehmen myFC (FC = Fuel Cell = Brennstoffzelle) hat sich auf die Entwicklung und produktion mobiler Brennstoffzellen spezialisiert. Nachdem das erste Produkt Powertrekk noch etwas klobig ausfiel, stellt myFC jetzt mit dem neuen JAQ auf dem Mobile World Congress in Barcelona das kleinste Brennstoffzellen-Ladegerät der Welt vor

Bulbing: LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

29.11.2014, 3 KommentareBulbing:
LED-Leuchte mit 3D Effekt als leuchtendes Design-Vorbild

Bulbing ist ein LED-Lichtobjekt, das aussieht wie das Drahtgittermodell einer riesigen Glühbirne. Schaut man jedoch genauer hin, bemerkt man: die scheinbar dreidimensionale Lichtskulptur ist ganz flach. Wunderbar schlichtes Design, bei dem man zweimal hinsehen muss. Das lässt die Augen von Ästheten strahlen.

Powerlace: Schuhe schnüren ohne Hände

20.11.2014, 2 KommentarePowerlace:
Schuhe schnüren ohne Hände

Powerlace ist ein System zum automatischen, freihändigen Schuhe schnüren. Es soll ohne Batterien, Akkus oder Motoren funktionere, allein durch das Gewicht des Anwenders. Auf Kickstarter sammeln die Entwickler Geld für die Finanzierung der Produktion.

2.4.2015, 1 KommentareMonatsbilanz:
Die 10 meistgeklickten Gadgets im März 2015

Bei einigen der meistgeklickten Gadgets im März 2015 könnte man glatt auf die Idee kommen, es handele sich um einen Aprilscherz. Damit das nicht passiert, erscheint unser Rückblick auf den letzten Monat nicht am 1. April, sondern einen Tag später

Meowlingual Cat Translation Device: Ein Übersetzer, um Katzen zu verstehen

17.2.2015, 0 KommentareMeowlingual Cat Translation Device:
Ein Übersetzer, um Katzen zu verstehen

Wer wissen möchte, was sein Haustiger denkt und fühlt, der stößt auf ein Buch mit mehr als nur sieben Siegeln. Ein japanischer Übersetzer soll für mehr Klarheit schaffen. Nun ja...

10.10.2014, 0 KommentareFrei verfügbare Prototypen der iSmartwatch:
Die Apple Watch zum Ausdrucken

17.4.2015, 1 KommentareDoxie Go WiFi Scanner ausprobiert:
Klein, praktisch, leider teuer

Doxie ist eine Scannermarke des Unternehmens Apparent, die nach eigenen Angaben Smart Devices und Software produzieren, die rocken. Die Doxie Scanner zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders klein und leicht zu bedienen sind. Wir haben den Doxie Go WiFi ausprobiert

26.2.2015, 2 KommentareSinuscase:
Klangvolle Koffer mit Hunderten von Watt

Sinuscase ist ein kleines Unternehmen aus dem Berliner Wedding, das alte Koffer in Handarbeit in mobile Boomboxen verwandelt. Durch dieses Upcycling entstehen ganz individuelle Klangkoffer, die jede Menge Watt bieten

1.2.2015, 1 KommentareDoxie Go Plus und Doxie Go Wi-Fi:
Mobile Einzug-Scanner digitalisieren überall

Doxie hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit kleinen, trasportablen Scannern dem papierlosen Büro zum Durchbruch zu verhelfen. Neueste Ergänzungen der Produktreihe sind zwei Doxie Go-Modelle, der Doxie Go Plus und der Doxie Go Wi-Fi. Beide können dank integriertem Akku bis zu 300 Seiten digitalisieren, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen. Ein Rechner ist dazu nicht erforderlich

Freitag F152 Harper ausprobiert: Messenger Bag mit viel Platz

12.7.2014, 7 KommentareFreitag F152 Harper ausprobiert:
Messenger Bag mit viel Platz

Die Messenger Bag F152 Harper von Freitag ist laut Unternehmen das Ergebnis von 20 Jahren Erfahrung. Wir haben ausprobiert, wie sich das im Alltag bemerkbar macht.

Mighty Purse: Mini-Handtasche mit integriertem Akku

5.1.2014, 1 KommentareMighty Purse:
Mini-Handtasche mit integriertem Akku

Schon klar, was in die Clutch der Dame von Welt gehört: Lippenstift, Wimperntusche, Schlüssel, Smartphone – und natürlich auf jeden Fall ein Akku. Die Mighty Purse ist eine stylische Mini-Handtasche, in der der Akku nicht einfach herumfliegt, sondern seinen festen Platz hat, inklusive Kabel.

La Fonction No.1: Das Büro zum Aufklappen

3.12.2013, 4 KommentareLa Fonction No.1:
Das Büro zum Aufklappen

Die Designagentur piKs Design hat die Marke La Fonction gegründet, um sich eine kreative Spielwiese für Ideen jenseits von Kundenaufträgen zu schaffen. La Fonction No. 1 ist das erste Produkt der Marke - ein Büro zum Umhängen, das Lounge-Arbeitern mehr Privatsphäre bietet.

Demgo Smart Home LED: Konkurrenz für Philips Hue? Im Praxistest!

9.4.2015, 6 KommentareDemgo Smart Home LED:
Konkurrenz für Philips Hue? Im Praxistest!

Doro Liberto 820 Mini im Test: Wie gut ist das Smartphone für Senioren?

29.3.2015, 3 KommentareDoro Liberto 820 Mini im Test:
Wie gut ist das Smartphone für Senioren?

Ein 4“-Display, Android 4.2.2 und ein Preis von rund 170 Euro: Das neue Smartphone von Doro will nicht mit innovativen Leistungsdaten punkten, sondern mit einem perfekt abgestimmten Gesamtpaket für Senioren. Gelingt das? Wir haben das Liberto 820 Mini getestet.

Blue Microphones Mo-Fi Headphones: Solide Kopfhörer mit ungewöhnlichem Look und integriertem Verstärker

14.3.2015, 0 KommentareBlue Microphones Mo-Fi Headphones:
Solide Kopfhörer mit ungewöhnlichem Look und integriertem Verstärker

Blue Microphones ist ein us-amerikanisches Unternehmen, das seit seiner Gründung 1995 vor allem - der Name lässt es vermuten - Mikrofone produziert hat. Mit den MoFi Headphones betritt der Hersteller neues Terrain. Die Kopfhörer sollen vor allem für Nutzer mobiler Geräte HiFi bieten. Wir haben sie ausprobiert

5 Kommentare

  1. WOW! Gibt’s dass auch von Jack-North-Mammut für den ,,Audifahrer in Deichmann Schuhen” ?! ;-p

  2. Wie hübsch, im Müllmann-Look, damit es auch gleich jeder sieht – irgendwo zwischen “prollig” und “bitte klauen”.

  3. coole idee. hab eben mal auf deren homepage geshcaut, ddie handytasche gibts ja auch in schwarz mit einer kleinen tasche wo auch noch mehr was rein geht. vieleicht ist das was für mich zum rad fahren – danke.

  4. hab nochwas gefunden zum thema.

    wens interessiert, ein super witziger werbefilm von denen.)
    http://youtube.com/watch?…G291642aFAAAAAAAAAAA

  5. Suuuuper ! Die sind wirklich klasse ! Wir haben die auch bei uns im Geschäft – (Für alle Österreicher :) ) http://erfinderladen-salzburg.at/?p=430
    Wir sind übrigens alle treue neuerdings.com-Fans und Leser – deswegen freut uns das gleich noch mehr, dass ihr hier die gleichen Themen habt :)

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder

  • Sponsoren:


  • Neueste Artikel

  • Newsletter

    Jeden Freitag stellen wir für euch die sieben spannendsten Gadgets und Artikel der Woche zusammen.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    Bitte treffen Sie eine Wahl im Feld "Auswahl".
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.
  • Neueste Tests