Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (7/7):
Welches nehm’ ich denn jetzt?

Bei so vielen Headsets verliert man schnell den Überblick, deshalb eine Zusammenfassung mit Empfehlungen für welchen User sich welches Headset am besten eignet.


Motorola HX550 - Bescheidenes Auftreten, aber hervorragende Leistung (Bild: kaz)

Motorola HX550 - Bescheidenes Auftreten, aber hervorragende Leistung (Bild: kaz)

Alle Hersteller haben die Notwendigkeit der Geräuschunterdrückung erkannt und auch, dass man mit einem reinen Headset keinen Blumentopf mehr gewinnen kann. Es geht um Apps, um Mehrwert, um Style oder um all die drei in einem.
Wer einfach nur bequem telefonieren und nicht gleich ein Vermögen für ein Stück Plastik im Ohr ausgeben will, greift zum billigen LG HBM570. Für EUR 20 filtert es Nebengeräusche heraus und lässt einem freie Hand. Richtig glücklich wird man damit jedoch kaum.

Für mehr Komfort und Leistung empfehle ich das Motorola HX550, denn die Geräuschunterdrückung spielt ganz vorne mit, die Akkulaufzeit beträgt bis zu 8,5 Stunden und mit der vergrösserten Reichweite nutzt man die kabellose Freiheit maximal aus. Allerdings ist es derzeit (31.10.2011) noch nicht im Handel und kostet mit EUR 50 doch ein wenig mehr.

Jabra Supreme - Wuchtiges Aussehen, mächtige Ausstattung (Bild: kaz)

Jabra Supreme - Wuchtiges Aussehen, mächtige Ausstattung (Bild: kaz)

Neben Lärm gibt es auch häufig Wind, hier versagen alle Kandidaten bis auf das GN Netcom Jabra Supreme und das Aliph Jawbone Icon. Zwei Wettstreiter die verschiedener nicht sein könnten: Das Supreme zeigt den distinguierten Look eines Geschäftsmannes mit klaren Sprachansagen und sechs Stunden Akkulaufzeit. Statt auf viel Drumherum konzentrieren sich die Dänen auf Sprachqualität und -verständlichkeit indem eine Antischallblase Störgeräusche auf beiden Seiten des Telefons eliminert – für rund EUR 65 erhält man uneingeschränkte Leistung, die aber auch ordentlich dick aufträgt in der Hosentasche.

Das Aliph Jawbone Icon kann ebenfalls Umgebungslärm ausblenden und obwohl der Gesprächspartner mit Windgeräuschen geplagt wird, versteht er zumindest noch den Gesprächsinhalt. Bei gleichem Preis bietet Aliph verschiedene Stimmpakete und Erweiterungs-Apps für das Headset an. Wer Exklusivität und Personalisierung liebt, kommt um das Jawbone Icon nicht herum.

Plantronics M1100 Savor - Interessantes Design, bequemer Sitz und eine akzeptable Geräuschunterdrückung bei vernünftigem Preis (Bild: kaz)

Plantronics M1100 Savor - Interessantes Design, bequemer Sitz und eine akzeptable Geräuschunterdrückung bei vernünftigem Preis (Bild: kaz)

Das Plantronics M1100 Savor klingt etwas blechern, aber dafür sehr laut und verständlich, sieht superschick aus und ist eines der bequemsten im Ohr. Beim Kauf erhält man eine einjährige Lizenz für Vocalyst, einen Spracherkennungsdienst, der recht gut funktioniert. Leider patzt Plantronics bei Unterdrückung von Windgeräuschen. Das M1100 Savor kostet EUR 45. Wer sich öfter an lauten, windigen Orten aufhält, sollte sich fragen, ob er nicht EUR 20 mehr hinlegt. Ich würde den Aufpreis für das Jawbone oder Supreme wagen, beziehungsweise auf das Motorola HX550 warten.

Das Nokia J setzt alles auf eine Karte: Form. Es sitzt gut im Ohr, sieht edel aus und ist dabei auch noch aus Metall gefertigt. Doch die technische Seite wurde vernachlässigt. Zwar ist die Geräuschunterdrückung zuverlässig, doch der Lautsprecher klingt schlechter als der Rest, es kann mit Wind nicht umgehen und man bezahlt mit EUR 80 den höchsten Preis im Test.

Der Multimediakünstler Sony Ericsson MW600 ist ein Exot. Er kann Vieles aber Nichts so richtig. Am wohlsten fühlt sich das MW600 in der Freizeit: Ein wenig Fahrradfahren und Musikhören, mal kurz aus ruhiger Umgebung die Freundin angerufen und abends auf der Couch noch zwei Videos in Stereo geschaut. Mit bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit kann der Tag auch einmal länger werden. Doch als Business-Headset für wechselnde, laute Umgebungen taugt es nicht viel. Für EUR 25 ist es ein absolutes Schnäppchen und sollte für Wenigtelefonierer ganz oben auf der Liste stehen.

Ich habe eine weitere Sounddatei aufgenommen. Ein Staubsauger läuft während eines Telefonats im Hintergrund und ich sage meinen Satz auf. Später hänge ich meinen Kopf in den Windstrom des Staubsaugers und gebe damit den Headsets den Gnadenstoss. Damit kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden und seinen Favoriten herausfischen.

Jabra Sport - Universell einsetzbar, aber kurzatmig mit vier Stunden Laufzeit (Bild: kaz)

Jabra Sport - Universell einsetzbar, aber kurzatmig mit vier Stunden Laufzeit (Bild: kaz)

Für den harten, sportlichen Einsatz eignen sich im Grunde nur drei Geräte: Das GN Netcom Jabra Sport ist dabei das Vielseitigste. Es ist als einziges nach Militärstandards zertifiziert und kann problemlos unter fliessend Wasser abgespült werden. Das Headset fällt mit seiner schlanken Form nicht auf und sitzt äusserst bequem und rutschsicher. Gegen Langeweile hilft das Radio. Nur die Telefonqualität ist etwas bescheiden und vier Stunden Akkukapazität sind schnell ausgereizt. Für EUR 65 kein Schnäppchen, aber ein grundsolides Headset – in spezieller Apple-Variante verfügbar.

Auch das Motorola S10-HD lässt sich mit Wasser abspülen und klingt sogar noch eine Ecke besser. Würde es nicht so starr am Kopf sitzen und einengen wäre es der perfekte Begleiter für den Sport, alleine schon wegen der 8 Stunden Laufzeit. Wer einen schmalen Kopf hat, sollte unbedingt das Motorola ausprobieren, es lohnt sich! – Es ist das erste Mal, dass ich meinen Dickschädel bereue. Der Preis von rund EUR 65 geht völlig in Ordnung.

Nokia BH-111 - Wenn es heiss hergeht, dann muss das Nokia her (Bild: kaz)

Nokia BH-111 - Wenn es heiss hergeht, dann muss das Nokia her (Bild: kaz)

Das Nokia BH-111 verbindet zwei Welten miteinander. Einerseits ist es ein kabelloses Bluetooth-Headset in Stereo, andererseits passen normale 3,5 mm Kabelhörer in die Buchse. Es eignet sich überall dort, wo man mit dreckigen Fingern oder dicken Handschuhen den MP3-Player bedienen will. Der Clip sitzt bombenfest und die Klangqualität ist so gut, wie es Bluetooth erlaubt. In der flippigen Farbauswahl findet jeder etwas für seinen Geschmack. Für knapp EUR 30 eine gute Empfehlung für raue Einsätze.

Das Sony Ericsson HBH-IS800 ist weder Fisch noch Fleisch. Der Klang ist nicht schlecht, aber mit drei Stunden Akkulaufzeit hat man nicht viel davon. Das Design ist überragend und Sony Ericsson beweist einmal mehr, wie viel Technik die Japaner auf engstem Raum unterbringen können – alltagstauglich ist das Headset aber nicht.

Plantronics Backbeat 903+ - Guter Klang, bequemer Sitz und eine akzeptable Akkulaufzeit (Bild: kaz)

Plantronics Backbeat 903+ - Guter Klang, bequemer Sitz und eine akzeptable Akkulaufzeit (Bild: kaz)

Wer sich nicht daran stört, spätestens nach drei Stunden wieder ein Ladegerät anschliessen zu müssen, wird mit dem HBH-IS800 garantiert neidische Blicke auf sich ziehen.

Das Plantronics Backbeat 903+ ist nicht für sportliche Einsätze gedacht. Dafür klingt es sehr gut in ruhiger Umgebung und sitzt dank der vielen Einstellmöglichkeiten äusserst bequem. Die Telefonqualität ist erstaunlich und muss sich vor den Mono-Headsets nicht verstecken. Das Backbeat 903+ gibt es schon ab EUR 45, was einen angemessenen Preis darstellt.

Fazit

Im Test werden vor allem zwei Tatsachen klar: Qualität hat ihren Preis, wer eine zuverlässige Geräuschunterdrückung erwartet muss rund EUR 50 dafür ausgeben. Die Klangqualität bei Stereo-Headsets steht in direktem Zusammenhang mit der Wasserverträglichkeit – umso schweissresistenter der Kopfhörer, desto gedämpfter der Klang.

Viel Spass bei der Auswahl des geeigneten Headsets.

 

Mehr lesen

Aliph Jawbone UP: Der persönliche Gesundheits-Assistent

7.11.2011, 4 KommentareAliph Jawbone UP:
Der persönliche Gesundheits-Assistent

Das Aliph Jawbone UP verfolgt den körperlichen Zustand und soll zu mehr Gesundheit verhelfen.

Huawei Talkband B1: Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

19.8.2014, 0 KommentareHuawei Talkband B1:
Über diesen Fitness-Tracker kann man telefonieren

Das Talkband B1 von Huawei ist ein weiterer Fitness-Tracker, der am Handgelenk getragen wird. Zusätzlich ist ein herausnehmbares Bluetooth-Headset integriert

Vigo: Bluetooth-Headset mit Einschlafalarm

30.12.2013, 0 KommentareVigo:
Bluetooth-Headset mit Einschlafalarm

Vigo ist ein Bluetooth-Headset mit einer Zusatzfunktion: Es registriert die Lidfrequenz und alarmiert den Träger, wenn er einzuschlafen droht. Technisch gesehen kann das zumindest in einigen Fällen durchaus hilfreich sein - aber wer soll dieses Gestell bloß tragen?

Databrick USB-Sticks: Handgemachtes für Lego-Freunde

23.4.2013, 3 KommentareDatabrick USB-Sticks:
Handgemachtes für Lego-Freunde

Der Münchner Stefan Reiling bietet unter dem Namen Databrick auf Etsy und Dawanda handgemachte USB-Sticks, WLAN-Dongles etc. an, die er in Lego™-Steine und -Figuren einbaut.

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (6/7): Nokia BH-111 und ein Nachzügler Jawbone Icon

29.10.2011, 2 KommentareDer grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (6/7):
Nokia BH-111 und ein Nachzügler Jawbone Icon

Die zwei letzten im Test sind das Nokia BH-111 und das Aliph Jawbone Icon. Beide Headsets setzen viel Wert auf Aussehen und können mit guter Akustik überzeugen. Während das Nokia sich für Aktivitäten anbietet, bei denen es rauh zu geht, kommt das Jawbone Icon überall dort zum Einsatz, wo es laut hergeht.

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (5/7): Plantronics Backbeat903+ und Sony Ericsson HBH-IS800

28.10.2011, 0 KommentareDer grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (5/7):
Plantronics Backbeat903+ und Sony Ericsson HBH-IS800

Nachdem die beiden wasserfesten Sportskanonen ordentlich vorgelegt haben, warten auch das Plantronics Backbeats 903+ und das Sony Ericsson HBH-IS800 auf ihr Startsignal - wollen wir doch einmal sehen, was die beiden auf im Kasten haben.

Der grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (4/7): Jabra Sport und Motorola S10

24.10.2011, 7 KommentareDer grosse Bluetooth-Headset-Vergleichstest (4/7):
Jabra Sport und Motorola S10

Jetzt gibt's was auf die Ohren: Fünf Stereoheadsets für Jogging, Regen und Freizeit müssen halten, was Marketingabteilungen versprechen - Ausdauer, Sportsgeist und guten Klang. Ob sie diese Versprechen halten können?

GN Netcom Jabra Solemate im Test: Kleines Packmaß, großer Sound

30.8.2012, 14 KommentareGN Netcom Jabra Solemate im Test:
Kleines Packmaß, großer Sound

Die Jabra „Solemate” des Herstellers GN Netcom überzeugt mit gutem Klang, langer Akkulaufzeit und großem Coolness-Faktor.

Jabra UC Voice 750 im Test: UC-Allrounder für Firma und Spieler gleichermaßen

28.8.2012, 0 KommentareJabra UC Voice 750 im Test:
UC-Allrounder für Firma und Spieler gleichermaßen

Das Jabra UC Voice 750 lässt die Grenzen zwischen Arbeits- und Freizeitgerät weiter verschwimmen. Das Headset klingt nicht nur bei Konferenzen gut, sondern kann auch beim heimischen Film- und Musikgenuss überzeugen.

Jabra Supreme UC Bluetooth-Headset im Test: Sieg nach Punkten

26.6.2012, 0 KommentareJabra Supreme UC Bluetooth-Headset im Test:
Sieg nach Punkten

Das Bluetooth-Headset GN Netcom Jabra Supreme UC erweitert das bekannte Supreme um PC-Konnektivität über einen mitgelieferten Dongle.

28.10.2014, 3 KommentareLG 55EC930V:
OLED-TV erweckt WebOS zum Leben

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG stellt mit dem Smart-TV 55EC930V einen OLED-TV vor, welcher mit einem gewölbten 55-Zoll-Display ausgestattet ist und bei der Bedienung ganz auf WebOS setzt.

Smartwatches mit Android Wear: Was die Uhrzeit-Androiden können

4.9.2014, 4 KommentareSmartwatches mit Android Wear:
Was die Uhrzeit-Androiden können

Zur Elektronikmesse IFA 2014 in Berlin stellen etliche weitere Hersteller ihre Smartwatches mit Googles Android Wear vor. Ein guter Zeitpunkt, sich die Sinnfrage bei diesen schlauen Armbanduhren zu stellen. Ist ihre Zeit gekommen? Und falls ja: Warum sollte mich das überhaupt interessieren?

LG G Watch R offiziell vorgestellt: Jetzt geht\'s rund

28.8.2014, 1 KommentareLG G Watch R offiziell vorgestellt:
Jetzt geht's rund

Da ist LG im Vorfeld der IFA 2014 in Berlin aber ein schöner Coup gelungen: Ihre neue Android-Smartwatch „G Watch R“ ist ein Traum für Liebhaber klassischen Uhrendesigns. Im Gegensatz zur vielbestaunten Moto 360 ist sie dabei perfekt rund – ohne „Platten“.

Moto X2, G2, 360 und Hint: Motorolas neue Produktserie mit Hinguckern, aber auch Schwächen

5.9.2014, 1 KommentareMoto X2, G2, 360 und Hint:
Motorolas neue Produktserie mit Hinguckern, aber auch Schwächen

Motorola hat im Zuge der IFA in Berlin neue Versionen der Smartphones Moto G und Moto X vorgestellt. Auch der Moto Maker zur Personalisierung des Moto X kommt nach Deutschland. Darüber hinaus hieß es: Bühne frei für die sehnsüchtig erwartete Smartwatch Moto 360 und das interessante Headset Moto Hint.

Moto Stream: Simple und preisgünstige Musikstreamingbox

4.6.2014, 12 KommentareMoto Stream:
Simple und preisgünstige Musikstreamingbox

Wie bekommt man seine Musik drahtlos von Smartphone, Tablet oder Computer auf seine Hi-Fi-Anlage oder Aktivboxen? Das ungewöhnlich designte Moto Stream hat darauf eine einfach Antwort: Nutz doch Bluetooth. Und das kostet nicht einmal viel Geld.

Android für alle: Motorolas neue \

14.5.2014, 3 KommentareAndroid für alle:
Motorolas neue "Gut genug"-Klasse

Erst das Moto X, dann das Moto G, nun das Moto E: Motorola arbeitet sich im Alphabet nach vorn und in der Preisklasse nach unten. Das neue Moto E bietet viel für wenig Geld. Zugleich hat Motorola zwei wesentliche Kritikpunkte am Moto G behoben.

Windows Phone Revisited: Nummer Drei rockt die Nische und keiner kriegt es mit

11.8.2014, 41 KommentareWindows Phone Revisited:
Nummer Drei rockt die Nische und keiner kriegt es mit

Windows Phone ist mittlerweile die unumstrittene Nummer drei unter den Smartphone-Betriebssystemen. Was Funktionsumfang und App-Auswahl angeht, hat es mächtig aufgeholt. Dass Microsofts System dennoch aus seiner Nische nicht mehr herauszukommen scheint, könnte einen ganz banalen Grund haben: Es braucht einfach niemand.

Nach Microsofts Quadcore-Vorstoß: 17 brauchbare Smartphones unter 100 Euro

24.7.2014, 6 KommentareNach Microsofts Quadcore-Vorstoß:
17 brauchbare Smartphones unter 100 Euro

Microsoft hat das preiswerteste Einsteiger-Windows Phone im Preis halbiert und ihm einen Quadcore spendiert. Nun geht der Preiskampf bereits ab 99 Euro los. Was hat die Konkurrenz dem derzeit entgegen zu setzen? Eine Übersicht.

Kahlschlag: Microsoft streicht 18.000 Stellen, stellt Nokia X und Asha ein

17.7.2014, 1 KommentareKahlschlag:
Microsoft streicht 18.000 Stellen, stellt Nokia X und Asha ein

Microsoft macht Kleinholz aus dem, was einst Nokia war, und beendet dabei das Experiment Nokia X sowie auch die Feature-Phone-Plattform Asha. Künftig will sich der Konzern nur noch auf Windows Phone konzentrieren.

Plantronics M55 Bluetooth-Headset im Test: Für Quasselstrippen und Gelegenheits-Telefonierer

30.9.2012, 5 KommentarePlantronics M55 Bluetooth-Headset im Test:
Für Quasselstrippen und Gelegenheits-Telefonierer

Das Plantronics M55 Bluetooth-Headset ist das bisher ausdauerndste Exemplar mit elf Stunden Akkulaufzeit. Wind pariert es gut, nur Umgebungslärm wird lediglich schwach gefiltert. Diese und weitere Erkenntnisse in meinem Test.

Plantronics Voyager Legend im Test: Alte Schwächen und neue Stärken

27.9.2012, 7 KommentarePlantronics Voyager Legend im Test:
Alte Schwächen und neue Stärken

Das Plantronics Voyager Legend ist das beste Headset zur Zeit - so lange man in Innenräumen bleibt. Verlässt man die trauten vier Wände, hört der Spaß leider auf. Das ist eine Erkenntnis aus unserem Test.

Plantronics Voyager Legend: Bluetooth-Headset für unterwegs

19.9.2012, 1 KommentarePlantronics Voyager Legend:
Bluetooth-Headset für unterwegs

Die bisherigen Plantronics Business-Headsets können alles, was man sich von einem Headset wünscht, nur die Windabschirmung war ungenügend. Mit dem neuen Plantronics Voyager Legend soll sich das ändern.

5 Kommentare

  1. Danke für den Test. Ich bleibe für Gespräche vorderhand beim Jawbone ERA mit dem Noiseassasin 3.0, denn kein anderes Headset vermochte bei meinen Gesprächspartnern bisher das offene Dach und den laufenden CD-Player bei 120 Km/h auf der Autobahn “verstecken”. Und wenn ich mehrheitlich Musik hören will, telefonisch aber auch erreichbar sein möchte, dann nehme ich das Jabra BT3030.

  2. Boah, ich hab den Bericht verschlungen und dachte mir, jetzt geht es ran an die Krone der Schöpfung.
    Nun habe ich das Supreme bekommen. Leider scheint es das Entwicklungsstadium noch nicht verlassen zu haben. Es lauern eine Menge Unzulänglichkeiten, weil das Package einfach noch nicht fertig ist. Das beginnt bei einer App, die mit dem SGS 2 nicht funktioniert und laufend Abstürze verursacht, zieht sich über unmögliche Registrierung (Jabra fordert dazu auf, hat aber das Tool auf der eigenen Homepage noch nicht aufbereitet für das Supreme) und gipfelt dann in einem Support, der mit den Problemen nichts anfangen kann.
    Logo, die kennen ja nicht mal das App. Wenns fertig ist und funktioniert wirds bestimmt gut. So warte ich mal auf die Auslieferung eines Jawbone Era.

    • Hallo Carsten,
      Das ist ziemlich ärgerlich. Ich habe den Test mit iPhone 4S, Blackberry Bold 9900 und Nokia E7 durchgeführt – mein Android macht gerade eine Reparaturpause, deshalb kann ich zur App nichts sagen. Lass die doch weg und benutze es ohne, dann funktioniert es tadellos. Die drei Smartphones haben sich völlig unauffällig verhalten – mit jedem Headset.

      Natürlich stehe ich voll und ganz hinter meiner Bewertung. Kontaktiere mich persönlich unter meiner Blogwerk-Email (ganz oben unter dem Titel meinen Namen anklicken), ich werde dann einen entsprechenden Kontakt bei Jabra aufbauen und Deine Email weiterleiten – wäre doch gelacht, wenn das nicht klappt!
      Liebe Grüße
      kai!

    • @ Carsten: Und ich warte natürlich dann auf dein Feedback zum ERA – aber bitte vorher die Firmware aktualisieren und das Manual GUT lesen! Sonst wirst du schnell verwirrt sein… ;-)

  3. Hallo. Ich nutze das Supreme an meinem Galaxy Grand Duos. Leider ist die Sprachqualy so dermaßen schlecht, dass alle angerufenen sich bei mir beschweren wie schlecht ich doch klinge.
    Woran liegt das? Firmwareupdate habe ich schon gemacht. Leider ohne Erfolg.
    Sobald ich das Telefon am Ohr habe, sind alle wieder glücklich. Das ist beim Autofahren aber doof.
    Gruß

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder