Motorola Fire XT:
Gingerbread Handy für Europa

Motorola bringt mit der Fire XT ein Mittelklasse Handy auf dem Markt, dass aber immerhin schon mit Android 2.3 läuft.

Motorola Fire XT - Schmaler Prozesor, gute Ausstattung (Bild: Motorola)

Motorola Fire XT - Schmaler Prozesor, gute Ausstattung (Bild: Motorola)

Android 2.3 – Millionen Motorola Kunden aus Europa, die ihr Smartphone nicht gerooted haben, träumen davon, denn die Upgrade-Politik von Motorola lässt zu wünschen übrige – aus den Verkaufsregalen, aus dem Sinn, scheint das Motto. Was sich im übrigen auch auf der Facebook Seite des Konzern hübsch nachlesen lässt. Dort treffen sich genervte Motorola-Kunden und machen ihrem Ärger Luft. Wenn man ein Gingerbread-Handy von Motorola haben möchte, muss man sich in die Mittelklasse umschauen. Dort erscheint demnächst das Fire XT.

Das neue Smartphone gehört, wie die dieser Tage vorgestellten LG Optimus Net und Nokia 500, in die Klasse der günstigen Einsteiger-Smartphones. Das merkt man vor allem am eingesetzten ARM-Prozessor, der mit 800 MHz getaktet ist, was Android 2.3 nicht gerade beflügeln dürfte. Beim RAM kann man auf 512 MB zurückgreifen.

Das Display misst angenehme 3.5 Zoll und hat eine Auflösung von 320 x 480 Pixel. Auf der Rückseite des Telefons findet man eine 5-MP-Kamera über die Motorola keine weitere Angaben macht. Auf der Vorderseite wartet eine kleine VGA-Kamera auf Arbeit.

WLAN, GPS, Bluetooth, UMTS und HSDPA (bis 7,2 Mbit/s) gehören zu den Ausstattungsmerkmalen des Smartphones. Damit dürfte man jederzeit den richtigen Anschluss ans Internet finden. Der Akku soll bis zu acht Stunden Sprechzeit ermöglichen.

Einen Preis nennt Motorola noch nicht – die Preise vergleichebarer Konkurrenzprodukt liegen bei ungefahr 200 Euro.

Update (16.9.2011): Mittlerweile ist das Motorola Fire XT (Affiliate-Link) bei Amazon für rund EUR 200 erhältlich.

 

Mehr lesen

Ausprobiert: Googles neue Kamera-App mit \

17.4.2014, 4 KommentareAusprobiert:
Googles neue Kamera-App mit "Lytro-Feature"

Google hat seine Kamera-App um interessante neue Features erweitert und sie für alle frei verfügbar in den Play Store eingestellt. Unter anderem versteht sie sich auf eine Art „Lytro-Feature“, bei der man die unscharfen Bereiche des Bildes im Nachhinein verändern kann. Klingt gut, hat aber seine Grenzen.

Nikon Coolpix S810c: Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

11.4.2014, 4 KommentareNikon Coolpix S810c:
Android-Kompaktkamera deutlich verbessert

Mit der Coolpix S810c hat Nikon nun einen ernsthaften Konkurrenten für Samsungs Galaxy Camera auf den Markt gebracht. An vielen wichtigen Stellen wurde die Kompakte gegenüber dem Vorgängermodell verbessert.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Motorola Defy Mini: Robustes Mini-Smartphone

10.2.2012, 0 KommentareMotorola Defy Mini:
Robustes Mini-Smartphone

Nach dem Defy und dem Defy+ bringt Motorola mit dem Defy Mini ein weiteres Smartphone, welches resistent gegen Umwelteinflüsse ist. Das Gerät bietet einen 3,2 Zoll grossen Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 px.

Samsung Galaxy Y Duos und Galaxy Y pro Duos: Zwei SIM-Karten und eine Tastatur

6.1.2012, 6 KommentareSamsung Galaxy Y Duos und Galaxy Y pro Duos:
Zwei SIM-Karten und eine Tastatur

Samsung kündigt zwei preisgünstige Android-Smartphones mit zwei SIM-Kartenslots an: Galaxy Y Duos und Galaxy Pro Duos.

Acer Liquid Express: Kontaktfreudiger Android

16.11.2011, 1 KommentareAcer Liquid Express:
Kontaktfreudiger Android

Acer stellt ein neues Android-Smartphone vor, das neben einem NFC-Chip auch die eigenen Inhalte via DNLA im Netzwerk anbietet.

Android Wear: Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

19.3.2014, 0 KommentareAndroid Wear:
Alles, was du über Googles Smartwatches wissen musst

Die Techwelt ist in Aufregung, denn nun hat Google "Android Wear" vorgestellt, seinen Vorstoß in den vieldiskutierten Markt der "Wearables". Erste Produkte sollen zwei Smartwatches von LG und Motorola werden, die im Sommer auf den Markt kommen. Das Konzept klingt interessant, aber es bleiben noch viele entscheidende Fragen offen.

Google verkauft Motorola an Lenovo: Alle Seiten gewinnen

30.1.2014, 6 KommentareGoogle verkauft Motorola an Lenovo:
Alle Seiten gewinnen

Es klingt nach einem Verlustgeschäft: Für 2,9 Millionen US-Dollar verkauft Google Motorola an Lenovo. Einst hatte man die Sparte für 12,5 Millionen Dollar übernommen. Aber Google behält die Patente, Lenovo kann mit Smartphones auf dem Weltmarkt einsteigen und Motorola erhält die Chance auf einen Eigner, der noch hoch hinaus will.

Moto X kommt nach Deutschland: Für wen sich Motorolas Spitzen-Smartphone lohnt

15.1.2014, 2 KommentareMoto X kommt nach Deutschland:
Für wen sich Motorolas Spitzen-Smartphone lohnt

Es kommt spät, aber es kommt: Motorola bringt sein Spitzenmodell Moto X am 1. Februar nun endlich auch nach Deutschland, Interessenten in der Schweiz und Österreich bleiben dagegen weiter außen vor. Aber für wen lohnt sich das Moto X eigentlich?

Erste Fotos aufgetaucht: Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

16.4.2014, 1 KommentareErste Fotos aufgetaucht:
Amazons Smartphone kommt mit sechs Kameras

Wie es aussieht, ist an den schon lange gärenden Gerüchten einiges dran: Amazon will noch dieses Jahr mit einem eigenen Smartphone auf den Markt kommen. Und das wird nicht nur eng an Amazons Dienste angebunden, sondern soll offenbar mit einigen exklusiven Gimmicks überzeugen.

Project Ara: Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

7.4.2014, 0 KommentareProject Ara:
Das modulare Smartphone bekommt Gesicht

Letztes Jahr noch war ein Smartphone mit modularer Hardware nicht mehr als die Phantasie eines Designers. Google aber arbeitet fleißig an „Projekt Ara“ und jetzt wurden weitere Details bekannt. Noch im April startet zudem die erste von mehreren Konferenzen für Entwickler. Die große Frage: Welche Chance kann die Idee haben?

Cerevo EneBrick: Tablet-Workstation für unterwegs

3.4.2014, 0 KommentareCerevo EneBrick:
Tablet-Workstation für unterwegs

Cerevo EneBrick aus Japan will gleich drei Dinge auf einmal sein: Tablet-Ständer, externer Zusatzakku sowie Adapter für USB-Tastaturen. Vor allem für reisende Vielschreiber könnte das interessant sein.

Ein Pingback

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder