Asus Lamborghini VX7:
Laptop mit Heckspoiler

Asus hat seinen Lamborghini VX7 Laptop einem kleinen Tuning unterzogen und vor allem die Performance verbessert.

Asus Lamborgini VX7 - Auffällig und ziemlich flott (Bild: Asus)

Asus Lamborgini VX7 - Auffällig und ziemlich flott (Bild: Asus)

Warum sich manche Firmen mit anderen Marken zwecks Vermarktung zusammenschließen, ist manchmal ein Rätsel. Wer braucht ein “Prada”-Handy, das technisch nicht mal sonderlich gut ist? Im Falle von Asus und Lamborghini macht der Einsatz der Marke wenigstens halbwegs Sinn: Der Sportwagenhersteller steht für eigenwillige und sehr schnelle Fahrzeuge, der neue Rechner von Asus hat einen flotten Prozessor und ein Design, dass sich am Lamborghini Murcielago LP640 orientiert. Das ist nicht unbedingt jedermanns Geschmack.

Gefallen dürfte den meisten potentiellen Käufern aber der Intel Core i7-2630QM, der mit 2.0 GHz getaktet ist, und auf der neuen Intel Plattform basiert, die im letzten Quartal vorgestellt wurde. Der 4-Kerner kann acht Threads gleichzeitig bearbeiten und mittels Turboboost auf 2.9 GHz aufgeplustert werden. Das ist für ein Laptop schon ordentlich schnell. Asus gibt zudem an, dass man den Rechner mit bis zu 16 GB RAM bestücken kann, was aber nicht vom Prozessor unterstützt wird, wie Intel verrät.

Asus Lamborgini VX7 - Schwarz ist dann doch etwas dezenter (Bild: Asus)

Asus Lamborgini VX7 - Schwarz ist dann doch etwas dezenter (Bild: Asus)

Die Pixel werden von einer Nvidia GeForce GTX 460M Grafikkarte mit 3GB Grafikspeicher beschleunigt. Das Display misst 15.6 Zoll und hat eine FullHD Auflösung. Es gibt zwei 750 GB Festplatten, aber offenbar keine SSD für das Betriebssystem. In Sachen Kontakt zur Außenwelt bietet Asus WLAN, Bluetooth 3.0, USB 3.0, HDMI und eine 2-MP Webcam an. Ein Kartenleser ist auch eingebaut.

Das sehr auffällige Design muss man schon mögen, die Farbe Orange ist ja nicht immer gewünscht. Es gibt aber auch eine Variante in Schwarz. Auch der breite Abschluss hinter dem Display ist auch eher ungewöhnlich. Aber allzu oft wird man den Rechner sowieso nicht sehen, denn Asus hätte gerne satte 1995 Euro für den Lamborghini VX7, der an Ende April verfügbar sein soll.

 

Mehr lesen

Vergesst Windows: Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

23.1.2014, 21 KommentareVergesst Windows:
Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

Wie funktioniert das, wenn auf einem Laptop nicht Windows oder Mac OS installiert ist, sondern Android? Unser Test zeigt: Schon jetzt erstaunlich gut! Google hat hier eine Geheimwaffe im Arsenal, die Microsoft das Fürchten lehren könnte, aber scheut sich noch, sie einzusetzen. Warum eigentlich?

Marktübersicht Phablets: Kampf der Titanen

15.10.2013, 4 KommentareMarktübersicht Phablets:
Kampf der Titanen

Anfang des Jahres rätselten wir noch, ob die Hersteller in diesem Jahr die Lücke zwischen Tablets und Smartphones schließen würden. Unsere Prognosen waren zu konservativ: Mittlerweile hat beinahe jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, einen Sechszöller auf dem Markt oder in Vorbereitung. Eine Übersicht.

Asus Padfone Infinity: High-End zum kleinen Preis

19.9.2013, 0 KommentareAsus Padfone Infinity:
High-End zum kleinen Preis

Nach recht kurzer Zeit hat Asus ein neues Padfone vorgestellt. Dieses kann (muss aber nicht) in ein Dock gesteckt werden, um es auch als Tablet nutzen zu können. Das neue Padfone soll als High-End-Smartphone zum kleinen Preis erscheinen.

Intel Ivy Bridge Prozessoren: Da ist jetzt weniger drin

2.5.2012, 4 KommentareIntel Ivy Bridge Prozessoren:
Da ist jetzt weniger drin

Intel hat die lange erwarteten Ivy-Bridge-Prozessoren angekündigt: mit 22 nm-Technologie und 3D-Transistoren sollen sie mehr Leistung bei weniger Stromverbrauch bringen.

Apple iMac: Siegeszug des kleinen i

27.7.2010, 2 KommentareApple iMac:
Siegeszug des kleinen i

Apple stellt heute neue iMacs vor, die mit den neuen Intel-Prozessoren i3, i5 und i7 ausgestattet sind.

mySN QXG7: Erstes Notebook mit Intel Sechskern-CPU

18.3.2010, 0 KommentaremySN QXG7:
Erstes Notebook mit Intel Sechskern-CPU

Intel Core i7 (Sixcore) und leistungsfähige Ausstattung stecken in dem schlichten Gehäuse.

Es fährt ein Zug nach irgendwo: Google verschläft den Griff nach der Weltherrschaft

9.1.2014, 0 KommentareEs fährt ein Zug nach irgendwo:
Google verschläft den Griff nach der Weltherrschaft

Wer Angst vor Google hat, der könnte jetzt alarmiert sein: Die Systeme des Datenstaubsaugers sind nach Tablets, Smartphones und Laptops künftig auch auf PCs, Fernsehern und Autos zu finden. Er könnte sich aber auch entspannt zurücklehnen, denn einige Trendthemen hat Google nahezu sträflich verschlafen. Ein anderer Technikriese ist dafür aufgewacht.

Minnowboard: Intel spendiert dem Raspberry Pi einen großen Bruder

1.8.2013, 6 KommentareMinnowboard:
Intel spendiert dem Raspberry Pi einen großen Bruder

Bastler, Programmierer und Hacker erfreuen sich am günstigen Raspberry Pi und modifizieren das Board in verschiedensten Projekten. Intel möchte hier nun auch mitspielen und bringt mit dem Minnowboard einen Raspberry-Pi-Klon mit x86-Architektur heraus.

A Future of Retail: Wie Intel den Einkaufsdschungel roden will

24.7.2013, 2 KommentareA Future of Retail:
Wie Intel den Einkaufsdschungel roden will

Das lineare Einkaufen von früher ist Geschichte. Wie aber bekommt man den modernen Kunden noch dazu, dass er sich bei der Auswahl nicht überfordert fühlt und sich über das Einkaufserlebnis gar freut? Wie sieht die Zukunfts des Shoppens aus? Intel hat mit "A Future of Retail" eine ganz eigene Antwort auf die Frage.

Novena: Geekiger Open-Source-Computer startet Crowdfunding-Aktion

8.4.2014, 1 KommentareNovena:
Geekiger Open-Source-Computer startet Crowdfunding-Aktion

Novena ist ein Open-Source-Computer, den zwei Tüftler aus Singapur selbst zusammenstecken und der dank einer Vielfalt an Komponenten verschiedener Hersteller vom Radar der Geheimdienste verschwinden soll. Nur ganz billig wird der Spaß leider nicht.

Vergesst Windows: Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

23.1.2014, 21 KommentareVergesst Windows:
Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

Wie funktioniert das, wenn auf einem Laptop nicht Windows oder Mac OS installiert ist, sondern Android? Unser Test zeigt: Schon jetzt erstaunlich gut! Google hat hier eine Geheimwaffe im Arsenal, die Microsoft das Fürchten lehren könnte, aber scheut sich noch, sie einzusetzen. Warum eigentlich?

Novena: Tüftler schrauben sich eigenen Open-Source-Laptop zusammen

21.1.2014, 1 KommentareNovena:
Tüftler schrauben sich eigenen Open-Source-Laptop zusammen

Zwei Bastler haben einen eigenen Laptop allein aus frei verfügbaren Komponenten zusammengebaut. Das Gehäuse erinnert an einen schmalen Aktenordner, die Tastatur ist die eines ThinkPads. Angeblich war es Angst vor der NSA, die sie dazu brachte, den Traum vom wirklich eigenen Laptop wahr werden zu lassen.

3 Kommentare

  1. Grandsätzlich finde ich so Koorperationen wirklich witzig, so wie die Ferrari-Notebooks und neuerdings (!) die Ferrari Acer Liquid. Aber das Teil ist mit einen Zacken zu scharf. Ein wenig übertrieben wie ich finde.

  2. Stimmt! Und dann noch in Verbindung mit den richtigen Firmen. Sollte beispielsweise Bang&Olfusen (Jacob Jensen Design) ein Laptop auf den Markt bringen. Würde ich mich, selbstverständlich umgehend, von allen Äpfeln verabschieden.

  3. Schöner Beitrag!

    Viele Grüße,

    Olli

Ein Pingback

  1. [...] Original post: Lamborghini Blog on: Asus Lamborghini VX7: Laptop mit Heckspoiler [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder