Garmin Astro DC 40:
GPS-Halsband für verlorene Hunde

Garmin überarbeitet seine Hunde-GPS-Reihe Astro und liefert mit dem DC 40 endlich auch eine PIN-Verschlüsselung.

Garmin Astro DC 40 - Findet den Hund auch im dichtesten Gras (Bild: Garmin

Garmin Astro DC 40 - Findet den Hund auch im dichtesten Gras (Bild: Garmin

Garmin erkannte früh, dass die Smartphones mit GPS eine ernst zu nehmende Konkurrenz darstellen würden. Und so diversifizierte und spezialisierte man sich, z.B. auf GPS-Uhren für Ausdauersportler, Navigationsgeräte für Segler und auch GPS-Tracker für Hundebesitzer. Und endlich können wir aufjubeln, das lang ersehnte Update ist da, allerdings hebt sich der Nachfolger nicht sehr von seinen Eltern ab.

Die Astro-Serie soll Hundebesitzern helfen, ihre Lieblinge wiederzufinden, ob im Unterholz, auf der Jagd nach Wild oder wenn man sie für einen kurzen Augenblick aus den Augen gelassen hat.

Garmin Astro DC 40 - Auf den Spuren des eigenen Hundes (Bild: Garmin)Garmin Astro DC 40 - Die Nadel zeigt immer nach Norden, äh nein, zum Hund! (Bild: Garmin)Garmin Astro DC 40 - Bestimmt Standort und Bewegungsprofil des Hundes (Bild: Garmin)Garmin Astro DC 40 - Sieht aus, als würde der Hund telefonieren (Bild: Garmin)
Garmin Astro DC 40 - Ideal für die Jagd oder das Training in unbekanntem Gelände (Bild: Garmin)Garmin Astro DC 40 - Angeblich stört den Hund das Halsband überhaupt nicht (Bild: Garmin)Garmin Astro DC 40 - Wasserdicht und PIN-verschlüsselter Tracker (Bild: Garmin)Garmin Astro DC 40 - Lokalisiert den Hund und beherrscht alle Premiumfeature der Garmin Navis (Bild: Garmin)
Garmin Astro DC 40 - Findet den Hund auch im dichtesten Gras (Bild: Garmin

Dazu paired man zuerst den Tracker mit dem Astro 220 Empfänger und bindet dann den DC 40 am Hundehals fest. Ab diesem Zeitpunkt kann der Empfänger die Position zu jedem Zeitpunkt bestimmen und die Position wird in auswählbaren Zeitschritten von 5, 10, 30 oder 120 Sekunden aktualisiert. Je nach Häufigkeit erreicht man so eine Akkulebensdauer von 17 bis 48 Stunden, bei einem typischen Updateintervall von 30 Sekunden wären das 36 Stunden.

Garmin Astro DC 40 - Sieht aus, als würde der Hund telefonieren (Bild: Garmin)

Garmin Astro DC 40 - Sieht aus, als würde der Hund telefonieren (Bild: Garmin)

Der Hund darf dabei sogar Siebenmeilen-Stiefel tragen – solange er nur einen Schritt macht – denn die Reichweite beträgt bis zu 11 km (7 Meilen) auf offenem Gelände. Ob er damit die Beute zu Lande, zu Wasser oder unter der Erde sucht, ist dem DC 40 einerlei, denn dank IPX7 verträgt es auch einen Schwimmausflug zu den Enten.
Die amerikanische Website gibt als Trägerfrequenz einen VHF-Sendebereich an, der offiziell in Deutschland verboten ist(MURS: 151.820 – 154.600 MHz), auf der deutschen Website ist dazu nichts zu lesen.

Neben dem Novum der zeitweiligen Wasserdichtheit, wurde der DC 40 auch mit einem einstellbaren PIN-Code versehen, wer den Hund per GPS verfolgen will, muss den PIN-Code kennen. Sollte die Bedienungsanleitung Recht behalten, so gibt es bis auf diese kleinen Änderungen und einem leicht größeren Gehäuse und Gewicht (228 Gramm), keinen Grund wieso man sein altes Gerät ersetzen sollte.

Im dritten Quartal 2010 wird das DC 40 erhältlich sein, für wieviel es den Besitzer wechselt steht noch nicht fest. Preislich bewegt sich das Vorgänger Bundle aus Astro 220 und DC 30 in der Klasse eines Schosshundes (ungefähr 400 €).

Weitere Infos findet man bei Garmin.
Und hier Garmins Pressemeldung.

 

Mehr lesen

Garmin Swim im Test: Schwimmen statt zählen

26.9.2012, 0 KommentareGarmin Swim im Test:
Schwimmen statt zählen

Die Garmin Swim gehört zur Grundausstattung eines ambitionierten Schwimmers, der stets seine Leistungsadaten im Blick haben will. Wir haben sie ausprobiert.

Garmin Swim: Uhr hilft beim Schwimmtraining

2.7.2012, 0 KommentareGarmin Swim:
Uhr hilft beim Schwimmtraining

Mit der "Swim" hat Garmin speziell für Schwimmer eine intelligente Uhr im Programm, die Bahnenzählen überflüssig macht.

Garmin Forerunner 910XT: Des Triathleten Liebling!

9.10.2011, 4 KommentareGarmin Forerunner 910XT:
Des Triathleten Liebling!

Der Garmin Forerunner 910XT vereint Schwimmtrainer, Radcomputer und Joggingpartner in einem, wenn er tatsächlich so funktioniert wie beworben, kommen ernstahfte Sportler und Triathleten kaum an ihm vorbei.

Navin ZNEX Minihomer GPS: Wo fliegen Sie denn?

29.9.2011, 4 KommentareNavin ZNEX Minihomer GPS:
Wo fliegen Sie denn?

Navin erweitert den ZNEX GPS miniHomer mit Geschwindigkeits- und Höhenangaben.

Garmin Aproach S1: \

31.10.2010, 0 KommentareGarmin Aproach S1:
"Sie haben ihr Loch erreicht"

Der Garmin Approach S1 kennt fast 5'000 Golfplätze und zeigt die Distanz zum nächsten Loch an.

Garmin Chirp: Geocaching mit Peilsender

17.10.2010, 3 KommentareGarmin Chirp:
Geocaching mit Peilsender

Garmin erleichtert mit dem GPS-Peilsender Chirp das Auffinden von Geocaches.

2 Kommentare

  1. Richtig Ahnung hat der Schreiber zu Garmin Astro + DC 40 nicht.
    1. in Deutschland sind amerikanische Frequenzen verboten, zulassungsfähig bei der Bundesnetzagentur ist allerdings das skandinavische Systen Garmin Astro 220 Nordic.
    2. der Preis in Deutschland liegt bei 700 Euro ohne Topomap und Zulassung.
    3. DC 40 ist mit einem leicht größeren Gehäuse versehen, weil gegenüber DC 30 der GPS-Empfänger nicht mehr am Halsband oben sitzt , sondern im unten hängenden Gehäuse integriert ist.

    Besonders schwach von Garmin, dass es weiterhin nur englische, norwegische und schwedische Menüsprachen gibt.

  2. Die Reichweite ist ja wohl ein Witz!

Ein Pingback

  1. [...] Expansionskurs: «Wir planen Zukäufe in West- und Osteuropa», sagt Rauckman. …WeiterlesenJun12Garmin Astro DC 40: GPS-Halsband für verlorene Hunde – neuerdings.com (Blog)neuerdings.com (Blog)Und so diversifizierte und spezialisierte man sich, zB auf GPS-Uhren für [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder