Lexar Echo ZE im Test:
Kleiner Stick ganz groß

Der Lexar Echo ZE ist ein USB-Stick mit Datensicherungssoftware für Windows und Mac, der so klein ist, dass er einfach im USB-Schacht bleiben kann. Wir haben ihn im Test unter die Lupe genommen.

Lexar Echo ZE Backup - kleiner gehts kaum

Lexar Echo ZE Backup - kleiner gehts kaum

„Ooh! Ist der süß!“, war die erste Reaktion meiner Töchter, als sie den Lexar Echo ZE sahen, der vom Hersteller aus unter der Bezeichnung Datensicherungslaufwerk geführt wird. Ich bleibe einstweilen beim USB-Stick, denn das ist der Lexar Echo ZE im Prinzip ja – wenn auch ein ganz besonderer. Wir haben schon einmal über den Echo ZE berichtet. Jetzt konnten wir ihn persönlich testen.

Dieser winzige Stick, den es mit 8, 16 und 32 GB Speicherkapazität gibt, spricht nicht nur halbwüchsige Töchter an. Besonders sicherheitsbewusste Digitalnomaden dürften die Zielgruppe sein, die Lexar mit dem Echo ZE anvisiert.

Wer ständig mit dem Laptop oder Netbook unterwegs ist, kennt die Angst vor Datenverlusten und das Gefühl der Hilflosigkeit, wenn man den Stick zur Sicherung mal wieder in der falschen Tasche gelassen hat.

Der Lexar Echo ZE ist so klein, dass er einfach in den USB-Schacht gesteckt und dort gelassen werden kann. Zum Transport kann man ihn ins Kleingeldfach der Geldbörse stecken. Und dank der mitgelieferten Software werden Daten automatisch gesichert, auf Wunsch auch inkrementell und verschlüsselt.

Lexar Echo ZE - daumennagelgroßes Datensicherungslaufwerk
Lexar Echo ZE Backup mit SchutzkappeLexar Echo ZE SchreibgeschwindigkeitLexar Echo ZE LesegeschwindigkeitLexar Echo ZE Backup Software mit Versionierung
Lexar Echo ZE Backup Software AuswahlLexar Echo ZE Backup im USB-SchachtLexar Echo ZE Backup einrichtenLexar Echo ZE Backup am MacBook
Lexar Echo ZE Backup am MacBookLexar Echo ZE Backup - kleiner gehts kaumLexar Echo ZE 2 GB kostenloser Online-Speicher

Lexar Echo ZE Backup Software Auswahl

Lexar Echo ZE Backup Software Auswahl

Die Software zur Datensicherung befindet sich gleich auf dem Echo ZE, in einer Version für Windows® XP (Service Pack 2 wird empfohlen), Windows Vista® und Windows 7 sowie in einer für Mac OSX ab 10.5.x. Es handelt sich dabei um die kostenlose Software Dmailer Backup, die auch von anderen großen Speicherspezialisten verwendet wird.

Die Software überwacht ausgewählte Ordner und Dateien auf dem Rechner und sichert sie automatisch bei Veränderungen oder zu bestimmten Zeiten. Auf Wunsch werden die Sicherungen automatisch mit 128-Bit AES verschlüsselt.

Lexar Echo ZE Lesegeschwindigkeit

Lexar Echo ZE Lesegeschwindigkeit

Der Lexar Echo ZE ist nicht gerade ein Geschwindigkeitswunder, aber andererseits sind 11 – 12 MB/s Schreibgeschwindigkeit und rund 22 MB/s Lesegeschwindigkeit ganz ok. Die großen Vorzüge des kleinen Lexar Echo ZE liegen eher in seiner Winzigkeit bei großer Speicherkapazität und in der mitgelieferten, einfach zu bedienenden Software zur Datensicherung.

Lexar Echo ZE Backup im USB-Schacht

Lexar Echo ZE Backup im USB-Schacht

Wer einen Flash-Speicher sucht, um die wichtigsten Daten seines Notebooks oder Netbooks zu ganz einfach zu sichern, wird mit dem Lexar Echo ZE sicher glücklich werden. Einfach in den USB-Port, Backup Software starten und sich darauf verlassen, dass sich im Falle eines Falles die wichtigsten Daten auf dem kleinen USB-Stick befinden, der gerade mal 9 mm aus dem USB-Schacht hervorragt.

Mehr Infos über den Lexar Echo ZE gibt es auf der Seite des Herstellers. Die Preise liegen für den Lexar Echo ZE mit 16 GB (Affiliate-Link) bei 41 Euro, der Lexar Echo ZE mit 8 GB (Affiliate-Link) kostet rund 25 Euro.

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

19.12.2012, 1 KommentareTransporter:
Die persönliche Dropbox auf dem Schreibtisch

Das Kickstarter-Projekt "Transporter" ist eine Mischung aus Backup-Festplatte und Filesharing-Angebot, kommt dabei aber ganz ohne Speicherplatz im Web aus. Damit kann man also beispielsweise im Team zusammenarbeiten, ohne dass dazu eventuell sensible Daten in der Cloud gespeichert werden müssten.

Kingston DataTraveler HyperX 3.0: Wer die Cloud nicht liebt...

21.11.2011, 0 KommentareKingston DataTraveler HyperX 3.0:
Wer die Cloud nicht liebt...

Kingston stellt mit dem DataTraveler HyperX 3.0 einen Memorystick mit bemerkenswerter Performance vor. Für manch einen mag dieser kleine Speicher eine handfeste Alternative zur Cloud sein.

Lexar Echo MX Backup Drive im Test: 64 GB mit Anzeige und Backup-Software

25.7.2011, 2 KommentareLexar Echo MX Backup Drive im Test:
64 GB mit Anzeige und Backup-Software

Lexars Echo MX Backup Drive ist ein USB-Stick mit richtig viel Platz, sehr guter Geschwindigkeit und einer Speicherplatzanzeige, die auch funktioniert, wenn der Stick nicht im Rechner steckt. Wir haben den MX Backup Drive für Euch getestet.

Lexar Echo ZX Backup Drive: Winziger USB-Stick setzt auf Sicherheit

6.8.2011, 1 KommentareLexar Echo ZX Backup Drive:
Winziger USB-Stick setzt auf Sicherheit

Lexar hat einen neuen Winz-Stick im Programm, der so klein ist, dass er einfach im USB-Schacht verbleibt. Das mitgelieferte Sicherungsprogramm verschlüsselt Dateien auf Wunsch 128 Bit AES.

Jetzt verfügbar: Olympus TG810, Stöpsel-Tasse,  Eee-Slate EP121, Intel SSD 510

17.3.2011, 0 KommentareJetzt verfügbar:
Olympus TG810, Stöpsel-Tasse, Eee-Slate EP121, Intel SSD 510

Die folgenden Produkte sind seit ihrer Vorstellung auf neuerdings.com anderswo online erhältlich oder vorbestellbar geworden.

Lexar Echo S und ZE: Datensicherung per Stöpsel

14.1.2010, 3 KommentareLexar Echo S und ZE:
Datensicherung per Stöpsel

Lexars Datensicherungslaufwerke Echo SE und Echo ZE werden einfach in den USB-Schacht gesteckt und sichern Daten auf Windows-Rechnern automatisch.

Fuz Designs EverDock Go: Kfz-Ladedock für alle Smartphones

2.4.2014, 2 KommentareFuz Designs EverDock Go:
Kfz-Ladedock für alle Smartphones

Fuz Designs sammelt nach dem Erfolg seines EverDock nun auf Kickstarter Geld für die Finanzierung eines Ladedocks, das nicht auf dem Schreibtisch, sondern im Auto seinen Platz finden soll. EverDock Go wird im Becherhalter platziert und soll mit nahezu jedem Smartphone kompatibel sein.

FiiO E18 Kunlun im Test: Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

13.3.2014, 1 KommentareFiiO E18 Kunlun im Test:
Kopfhörerverstärker mit DAC ist auch Reserveakku

Der neue FiiO E18 ist der erste Kopfhörerverstärker, der auch als Digital-/Analog-Wandler (DAC) für Android-Geräte genutzt werden kann. Darüber hinaus dient er auch noch als Reserveakku. Wir haben ihn ausprobiert.

Compleat Foodskin: Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

27.2.2014, 3 KommentareCompleat Foodskin:
Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

Compleat Foodskin ist eine Lunchbox der besonderen Art. Die stilvolle Box passt sich dem Inhalt durch ihren flexiblen Silikondeckel an und ist leer so flach, dass sie im Schrank oder in der Aktentasche kaum Platz beansprucht.

ODrive: Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

3.2.2014, 4 KommentareODrive:
Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

ODrive ist ein kleiner Kartenleser für bis zu drei Micro-SD-Karten, der als externes Laufwerk für Mobilgeräte dienen soll. Nicht nur für Android-Tablets und Smartphones, sondern auch für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss

SanDisk Connect Wireless Flash Drive: Kabellose Speichererweiterung für iOS, Android und Kindle Fire

29.1.2014, 2 KommentareSanDisk Connect Wireless Flash Drive:
Kabellose Speichererweiterung für iOS, Android und Kindle Fire

Sandisk Connect Wireless Flash Drive ist ein Micro-SD-Kartenleser mit integriertem WLAN-Modul, verpackt in Form eines USB-Sticks. Wir haben ihn ausprobiert

PNY StorEdge: Speicherkarte für die MacBook-Familie

6.9.2013, 1 KommentarePNY StorEdge:
Speicherkarte für die MacBook-Familie

Speicherspezialist PNY stellt seine StorEdge Speicherkarte für Apples MacBook-Familie vor. Der semipermanente Flash-Speicher wurde exklusiv für MacBooks entwickelt und erhöht die Speicherkapazität um 64 GB oder 128 GB.

SanDisk DualDrive: USB-Stick für Smartphone, Tablet und Rechner

2.3.2014, 7 KommentareSanDisk DualDrive:
USB-Stick für Smartphone, Tablet und Rechner

SanDisk hat mit dem DualDrive einen kleinen USB-Stick auf den Markt gebracht, der dank zusätzlichem Micro-USB-Stecker auch für Smartphones geeignet ist, die USB-On-The-Go (OTG) unterstützen. Wir haben ihn ausprobiert.

Keepod Unite: Betriebssystem to go für ausrangierte PCs

8.2.2014, 3 KommentareKeepod Unite:
Betriebssystem to go für ausrangierte PCs

Wie verschafft man 5 Milliarden Menschen den Zugang zu einem PC? Die Organisation Keepod Unite will das mit alter Hardware und einem neuen Linux-Stick lösen: Nimm dir einen ausrangierten PC und bring dein modernes Betriebssystem einfach selbst mit.

ODrive: Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

3.2.2014, 4 KommentareODrive:
Bis zu 192 GB mehr Speicher für Smartphones und Tablets

ODrive ist ein kleiner Kartenleser für bis zu drei Micro-SD-Karten, der als externes Laufwerk für Mobilgeräte dienen soll. Nicht nur für Android-Tablets und Smartphones, sondern auch für Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss

6 Kommentare

  1. Hat jemand einschlägige Erfahrung mit der Backup-Software? Ich ärgere mich immer noch über das nicht funktionierende Non-Stop-Backup von Acronis True Image Home 2010. Seit bald einem Jahr auf dem Markt und die schaffen es tatsächlich nicht, das Ding zu fixen, bewerben es aber natürlich frisch fröhlich weiter, als sei alles in Butter. (Die Stimmung auf dem Support Message Board wird immer angriffiger – verständlicherweise.) Möchte nicht nochmals so ‘nen Reinfall erleben.

    • Im Prinzip handelt es sich beim Backup Programm um Dmailer Backup, das von der Seite des Herstellers kostenlos heruntergeladen und auch mit anderen Sticks und Laufwerken verwendet werden kann. Einfach mal ausprobieren.

  2. Danke Frank, die Funktionalität tönt recht gut (ähnliche Non-Stop-Backup von Acronis TIH2010), der Preis (gratis) sowieso. Das mit dem “Einfach-mal-ausprobieren” hat sich bei Acronis TIH2010 leider gar nicht bewährt. Einmal so viele Stunden Gebastel und so viel Ärger ohne Resultat reicht. Deshalb: Bevor ich Dmailer Backup ausprobiere, wäre ich doch froh, zuerst von allfälligen Unzulänglichkeiten zu hören. Wer also Probleme mit Dmailer Backup hat(te), möge sich bitte melden. Danke!

  3. Ich ich habe viele Backup- Suites getestet und unter anderem auch Acronis. Aber die SW die mich absolut überzeugen konnte ist Allway Sync…

  4. Nehmt besser mal den link rein http://de.lexar.com/produ…ensicherungslaufwerk der andere funktioniert nämlich nicht mehr ;-)

4 Pingbacks

  1. [...] der LaCie MosKeyto, beim Lesen sind es immerhin gut 13 MB/s. Ein anderer getesteter Winz-Stick, der Lexar Echo ZE ist da rund doppelt so [...]

  2. [...] USB-Stick kennen wir zur Genüge, hier auf neuerdings.com haben wir zum Beispiel schon über den Lexar Echo ZE berichtet oder über den LaCie MosKeyto. Der Intelligent Drive U819V von PQI soll diesen [...]

  3. [...] uns das kleine SSD-Laufwerk genauer angesehen. Verbatim Store'n'go USB 3.0 external SSDUSB-Sticks haben wir hier ja schon einige getestet. Die kleinen praktischen Datenspeicher haben jedoch meist [...]

  4. [...] einem guten Jahr haben wir den Vorgänger des Lexar Echo ZE testen können, der ebenfalls durch seine winzigen Abmessungen [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder