Aleratec PortaCruiser Festplattenduplikator:
Doppelt gemoppelt

Der PortaCruiser Festplattenduplikator von Aleratec erstellt Eins-zu-eins-Kopien von Festplatten oder verwandelt 2 Festplatten in ein Raid, das per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen werden kann.

Aleratec PortaCruise Festplattenduplikator und RAID-Controller

Aleratec PortaCruise Festplattenduplikator und RAID-Controller

Der PortaCruiser Festplattenduplikator dürfte ein große Arbeitserleichterung für Sysadmins sein, die eine Reihe von Rechnern mit der gleichen Festplatten-Grundausstattung bestücken müssen. Denn PortaCruiser erstellt Sektor für Sektor eine Kopie von gehäuselosen Festplatten, die einfach in die 2.5” oder 3.5” SATA I/II-Schächte gesteckt werden.

Ein Rechner ist zum Klonen nicht nötig. Mit zusätzlichen IDE-Kabeln kommt der PortaCruiser Festplattenduplikator sogar mit DIE-Festplatten zurecht. Und das ist noch nicht alles.

Wer noch ein paar ordentliche Festplatten aus ausgeschlachteten Rechnern übrig hat, kann sie in den PortaCruiser stecken, alles per USB-Kabel am Rechner anschließen und sich so ein Raid einrichten. PortaCruiser fungiert dann als Dual Disk RAID Controller, der die Modi RAID 0, RAID 1 und JBOD Spanning beherrscht oder die beiden Festplatten einfach ganz normal anzeigt.

PortaCruiser arbeitet mit Windows 2000/XP/Vista/7, Mac ab 10.3 und Linux zusammen. Das reine Klonen von Festplatten funktioniert allerdings auch ganz ohne Rechner. Ganz billig ist der Komfort aber nicht. Runde 250 $ kostet der Spaß, also ca. 185 €.

Hier gibt es ein kleines Demo-Filmchen:

Mehr Infos über den Aleratec PortaCruiser Festplattenduplikator direkt beim Hersteller.

via Chip Chick

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

16.6.2015, 2 KommentareDatensicherung auf externe Festplatte im Test 2/2:
Was ist bei der Software zu beachten?

14.6.2015, 15 KommentareDatensicherung auf externe Festplatte im Test 1/2:
Was ist bei der Hardware zu beachten?

19.12.2012, 1 KommentareTransporter:
Die persönliche Dropbox auf dem Schreibtisch

Das Kickstarter-Projekt "Transporter" ist eine Mischung aus Backup-Festplatte und Filesharing-Angebot, kommt dabei aber ganz ohne Speicherplatz im Web aus. Damit kann man also beispielsweise im Team zusammenarbeiten, ohne dass dazu eventuell sensible Daten in der Cloud gespeichert werden müssten.

Darkfinity Gamepad: Controller für nahezu alle Smartphones und Tablets lässt sich ausziehen

29.5.2015, 3 KommentareDarkfinity Gamepad:
Controller für nahezu alle Smartphones und Tablets lässt sich ausziehen

Gaming-Controller für Smartphones und Tablets gibt’s mittlerweile zahlreiche. Aus Deutschland kommt nun eine noch recht frische Idee, die Spielern sehr viele Freiheiten gibt.

Senic Nuimo: Vielseitiger Controller für das Smart Home

16.5.2015, 1 KommentareSenic Nuimo:
Vielseitiger Controller für das Smart Home

Ein kleines, flaches und sehr stylisches Gerät, mit dem man durch Wischen, Drehen und Gesten Geräte steuern kann? Moment! Hatten wir das nicht schon einmal? Richtig. Flow heißt jetzt allerdings Nuimo.

Sinister: Modularer und ultra-flexibler Game-Controller

28.2.2014, 0 KommentareSinister:
Modularer und ultra-flexibler Game-Controller

Eine neue Art, Spiele zu steuern - das verspricht Sinister. Auf den ersten Blick wirkt die Idee von Tivitas Interactive schon recht freakig. Was steckt hinter dem individualisierbaren Controller?

LaCie Mirror: Die edle Designer-Festplatte fürs Nobel-Büro

23.5.2015, 1 KommentareLaCie Mirror:
Die edle Designer-Festplatte fürs Nobel-Büro

Was auf den ersten Blick eher wie ein nutzloses, aber schickes Accessoire wirkt, entpuppt sich als externe Festplatte. Leider hat LaCie sein teures Konzept nicht ganz zu Ende gedacht.

Brinell Drive SSD im Test: Rasante Schönheit

13.10.2013, 2 KommentareBrinell Drive SSD im Test:
Rasante Schönheit

Brinell ist ein deutsches Designbüro mit Ingenieur-Knowhow und Sitz in Karlsruhe. Das Unternehmen produziert externe Festplatten, USB-Sticks und seit neuestem auch externe SSD-Festplatten, die man sofort am ganz eigenen Stil erkennt. Wir haben eine der neuen Brinell Drive SSDs ausprobiert.

Brinell Drive SSD externe Festplatte USB 3.0: Schlank, schön und schnell

18.9.2013, 4 KommentareBrinell Drive SSD externe Festplatte USB 3.0:
Schlank, schön und schnell

Das Karlsruher Design- und Ingenieurbüro brinell hat seine Reihe extravagant gestalteter externer USB-3.0-Festplatten um externe SSDs im gleichen Look erweitert. Wie bei den herkömmlichen brinell Drive Festplatten sind in den brinell Drive SSD Materialien wie Edelstahl, Makassar-Ebenholz, Rindnappaleder oder Carbon verarbeitet.

Drobo Mini, Drobo 5D: Blitzschnelle Speicherriesen

25.7.2012, 2 KommentareDrobo Mini, Drobo 5D:
Blitzschnelle Speicherriesen

Wer viel Speicherplatz, Sicherheit für die Daten und dabei möglichst wenig Stress mit der Konfiguration haben will, hat vielleicht schon mit einem Drobo geliebäugelt. Jetzt sind zwei neue Modelle vorbestellbar, die vor allem auf eins setzen: mehr Geschwindigkeit. Der Drobo Mini ist zudem das erste portable Modell.

LaCie 2big Thunderbolt: Festplatte für die neue Blitzschnittstelle

17.2.2012, 0 KommentareLaCie 2big Thunderbolt:
Festplatte für die neue Blitzschnittstelle

LaCie stellt eine externe Profi-Festplatte vor, die via Thunderbolt angesprochen wird.

Sonnet Fusion F2QR: 1 TB RAID oder lieber 2 TB Speicher?

4.10.2011, 1 KommentareSonnet Fusion F2QR:
1 TB RAID oder lieber 2 TB Speicher?

Ein RAID-System sorgt für eine Sicherungskopie beim Speichern wichtiger Daten, die Sonnet «Fusion F2QR» sichert 1 TB Daten oder bis zu 2 TB wenn es nur um Geschwindigkeit geht.

4 Kommentare

  1. Hm ein Raid am USB Port? Das nenne ich mal lustig?
    Festplatten lassen sich viel schneller und super easy über einen SATA Stecker erstellen und das nutzt wenigsten die volle Schreibgeschwindigkeit aus.

  2. Ich seh schon die ersten vor Freude Tzaziki tanzen, wenns sie per 1 zu 1 Kopie versehentlich ihre volle Festplatte mit der leeren übergebügelt haben, weil sie die Kabel falschrum angeschlossen haben^^

    • Nun wenn man nicht weiss wie man die Festplatten richtig anschliessen muss (SOURCE – TARGET ist ja gross aufgedruckt), dann ist man zu blöd um so ein technisches Gerät zu haben.

  3. Kann man den PortaCruiser irgendwo in Europa kaufen?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder