ADE Rihanna:
Die iPod-Küchenwaage

Der deutsche Waagen-Spezialist ADE bringt Anfang 2010 Rihanna auf den Markt, eine Küchenwaage mit iPod-Dock.

ADE Rihanna - Küchenwaage mit iPod Dock

ADE Rihanna - Küchenwaage mit iPod Dock

Wer bei dieser Rihanna an Gesang denkt, hat nur zur Hälfte recht. ADE Rihanna macht nicht nur als iPod Dock Musik, sondern zeigt als Küchenwaage ganz nebenbei auch noch an, wie viel Mehl über den Lautsprechern schwebt. Ob es sich bei der Musik um leichte Unterhaltung oder schwere Kost handelt, kann ADEs Rihanna allerdings nicht messen.

Auf jeden Fall ist ADEs Rihanna wieder mal ein Beispiel für eine gut gestaltete Waage, die sich durch hippe Zusatzfunktionen aus dem Einerlei hervorheben will, so wie die Withings Wi-Fi Waage, über die wir schon berichtet haben.

ADE Rihanna - iPod-Dock mit Küchenwaage

ADE Rihanna - iPod-Dock mit Küchenwaage


ADEs Rihanna wird jedenfalls die erste Küchenwaage mit iPod-Dock sein, wenn sie Anfang des Jahres auf den Markt kommt. Und – meiner Meinung nach – auch die einzige. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Markt für Zwitter dieser Art so groß sein soll, dass es viele Nachahmer gibt, die dem Hamburger Traditionsunternehmen ADE nacheifern werden. Auch wenn die Kombination zugegebenermaßen recht schick aussieht.

Der iPod wird über dem 42,5 x 20 mm große LCD Display angedockt, der Sound kommt aus einem 2W Lautsprecher unter dem Sicherheitsglas der Wiegefläche. Zum Musikhören braucht man einen Stromanschluss, die Waage wird von einer Lithium-Batterie mit Energie versorgt und zeigt bis zu 5 kg in 1-g-Schritten an.

Wer sich die ADE Rihanna in die Küche stellen will, wird rund 70 € anlegen müssen.

via Gizmag

 

Frank Müller

Frank Müller ist Vater von 4 Töchtern (mit 1 Frau) und vielseitig interessierter Mac-Nerd, der auch Linux nicht abgeneigt ist. Er arbeitet hauptberuflich als Creative Director und Werbetexter und bloggt ab und zu.

Mehr lesen

Wall of Sound 2.0: Furchteinflößender Dreieinhalbzentner-Lautsprecher

8.11.2013, 4 KommentareWall of Sound 2.0:
Furchteinflößender Dreieinhalbzentner-Lautsprecher

Wall of Sound 2.0 ist ein großer Name für einen großen Lautsprecher. Die Entwickler sagen: der größte iPod-Lautsprecher der Welt. Angesichts eines Gewichts von dreieinhalb Zentnern, Abmessungen eines Sideboards und einer Leistung von 1.600 Watt könnten sie damit recht haben.

Alterdings: Sony lässt den letzten MiniDisc-Player vom Stapel laufen

2.2.2013, 12 KommentareAlterdings:
Sony lässt den letzten MiniDisc-Player vom Stapel laufen

Sie sollte einst die Audiokassette ersetzen, aber ein Erfolgekrieg, hohe Einstiegspreise und der bald einsetzende Boom beschreibbarer CDs verhagelten der MiniDisc den Siegeszug. Ende März lässt Sony nun den letzten MD-Walkman vom Band laufen. Ein Rückblick.

Das neue iPod-Lineup: Welcher iPod passt zu wem?

13.9.2012, 3 KommentareDas neue iPod-Lineup:
Welcher iPod passt zu wem?

Mit dem iPod hat Apple einst eine Wende im Unternehmen herbeigeführt und eine nicht vorhersehbare Marktherrschaft gewonnen. Mit dem gestrigen Aktualisierungs-Reigen für das iPod-Lineup will Apple wieder ein Zeichen setzen, auch wenn die Verkaufszahlen schon länger rückläufig sind.

Moboto: iPhone-Dock mit Eigenleben

27.6.2012, 0 KommentareMoboto:
iPhone-Dock mit Eigenleben

Mark Solomon ist Chef-Designer in HPs „Innovation Program Office“ und hat schon Designs für Google, Dr. Dre und Dreamworks Studios erstellt. Sein neues Projekt soll unter Eigenregie entstehen und steht deshalb bei Kickstarter zur Finanzierungsrunde. Es ist ein iPod-Dock mit Eigenleben mit dem Namen „Moboto“.

Dinkels Tonschreine: Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

23.6.2012, 1 KommentareDinkels Tonschreine:
Sakrale Audio-Docks für iPod und iPad

Wer bei Amazon und all den anderen Einkaufsportalen nicht das findet was er sucht, der muss selbst Hand anlegen. Ab und an entstehen dann sehenswerte Eigenbauten, wie die Tonschreine von Georg Dinkel.

Gear4 Airzone Series 1 im Test: Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

7.5.2012, 3 KommentareGear4 Airzone Series 1 im Test:
Kompaktes AirPlay-Dock zum guten Preis

Gear4 bietet mit dem Airzone Series 1 eine kompakte Airplay-Anlage mit integriertem Dock für iPad und iPhone, die durch ihren günstigen Preis auffällt

Ecooking: Komplette Küche in einer Säule

6.5.2013, 1 KommentareEcooking:
Komplette Küche in einer Säule

Die perfekte Lösung für das Platzproblem kleiner Wohnungen in Großstädten: Die Ecooking Vertical Kitchen von Massimo Facchinetti ist eine komplette Küche in einer Säule. Egal ob Herd, Spüle, Mikrowelle oder Espresso-Maschine - alles lässt sich bei Bedarf ausklappen. Und umweltfreundlich soll sie auch noch sein.

Rollie Eggmaster: Ei am Stiel

22.3.2013, 6 KommentareRollie Eggmaster:
Ei am Stiel

Rollie Eggmaster ist ein Eierkocher, der die Bratpfanne ersetzen will und den Rühreiern eine Form gibt, an die man sich erst einmal gewöhnen muss. Außerdem soll er besonders leicht zu reinigen sein.

Scanomat Top Brewer: So wird jedes iPhone zum Barista

17.4.2012, 2 KommentareScanomat Top Brewer:
So wird jedes iPhone zum Barista

Scanomat, ein dänischer Hersteller von Kaffee-Vollautomaten, stellt seine neueste Kreation vor: den Top Brewer. Die Besonderheit: Die Kaffeemaschine lässt sich per iOS-App fernbedienen. Zudem integriert sie sich elegant in die Arbeitsfläche einer Küche.

The Verdict Koffer mit eingebauter Waage: Nie mehr Übergewicht

13.5.2010, 2 KommentareThe Verdict Koffer mit eingebauter Waage:
Nie mehr Übergewicht

Der Koffer mit eingebauter Waage zeigt sein eigenes Gewicht an, sobald man ihn anhebt und vermeidet so Extrakosten bei Flugreisen und lange Arme.

Bodytrace eScale die Zweite: Die GSM-Waage funkt ins Internet

19.4.2010, 0 KommentareBodytrace eScale die Zweite:
Die GSM-Waage funkt ins Internet

Jetzt überträgt die elektronische Waage eScale von Bodytrace die Daten ohne PC direkt ins Internet.

Withings Waage im Test: Upload ja bitte, Twittern nein danke

23.2.2010, 14 KommentareWithings Waage im Test:
Upload ja bitte, Twittern nein danke

Withings Waage stellt Gewicht, Körperfett und alles andere an ermittelten Daten ins Netz. Braucht's das? Unbedingt - selbst, wenn man es niemandem sagen will.

2 Kommentare

  1. …und wieder eine der IErfindungen, auf die diese IWelt dringend gewartet hat…eine IWaage, wow, die wollte ich schon immer haben!
    Den IKlopapierhalter gibt es ja auch schon, weiterer ISchwachfug wird sicherlich folgen, warten wir das IWeihnachtsgeschäft ab, da werden täglich neue IDings folgen…IKoppIaufItischIklopp I!

  2. Unter uns: Wenn, dann hätte man den Player dazu bringen müssen, das Gewicht auch auf diesem anzuzeigen. Das wäre dann wirklich ein Spielzeug für Geeks gewesen.

    Zumal man hier noch nette Optionen, wie einer Log- & Speicherfunktion einbauen hätte können, sowie eine Sprachausgabe über den Player in zu eventuell integrierten Lautsprechern in der Waage.
    Diese hätten auch die Funktion gehabt, bei Rezepten – gespeichert am iPod – einen Warnton auszugeben, welcher auf die richtige Menge hinwe0sit.

    Ebenfalls hätte die Waage einen eingebauten Dynamo haben können, welcher den iPod automatisch beim Füllen und Entleeren der Zutaten – dank stetigem Gewichtsunterschied – lädt.

    Potenzial verfehlt. Schade.
    Eventuell kommt ja eine Version für das iPhone, welche diese Funktionen bietet.

    mfg SCORPiON

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder