Google Android 2.0:
Facebook voll integriert?

Die Android Community arbeitet offenbar mit Hochdruck an einer neuen Version des Google-Handy-Betriebssystems, die einige Neuerungen bringt.

Android - Die runden Ecken sind weg

Android - Die runden Ecken sind weg

Auch ein halbes Jahr nach dem Umstieg von Symbian auf Android 1.5 bin ich weiterhin begeistert:

Navigation und Menüführung sind klasse, die Möglichkeiten, sein Handy nach den eigenen Wünschen zu gestalten sind ebenfalls gut. Mit den richtigen Applikationen wird Android ziemlich unverzichtbar. Mittlerweile nehme ich für Mails und Facebook lieber das Handy, als den Laptop aufzuklappen. Natürlich gibt es aber etliche Dinge, die noch verbesserungswürdig sind. Der Markt für Android-Anwendungen ist unübersichtlich, und dass man nötige Updates für die Applikationen nur einzeln machen kann, ist nervig. In der Version 2.0, die angeblich noch in diesem Jahr auftauchen soll, wird wohl einiges anders aussehen, wie die ersten Screenshots verraten:

Android 2.0 Screenshots
android_4.jpgandroid_3.jpgandroid_2.jpgandroid_1.jpg
android_5.jpg

Man hat die offenbar die runde Ecken entfernt und setzt auf ein etwas kantigeres Design, was auffallend gut aussieht. Interessant ist aber vor allem, dass Android in der neuen version offenbar eine eingebaute Verwaltung für Facebook hat: Kontakte werden abgeglichen, und man kann auf seine Timeline zugreifen. Das könnte auch eine Erklärung dafür sein, warum es von Facebook selber keine vernünftige Anwendung für Android gibt – man geht hier gleich einen ganzen Schritt weiter.

Noch mehr Screenshots gibt es bei Boy Genius Report.

 

Mehr lesen

goTenna: Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

22.7.2014, 4 KommentaregoTenna:
Verschlüsselte Nachrichten auch ohne Netz senden und empfangen

goTenna ist ein Unternehmen, das handliche kleine Langwellen-Sender und -Empfänger herstellt. Diese verbinden sich via Bluetooth Low Energy mit Android- oder iOS-Smartphone und ermöglichen den Versand und das Empfangen von Nachrichten auch ohne Mobilfunknetz oder WLAN.

DotPen: Feiner Stift für Tablets und Smartphones

19.7.2014, 5 KommentareDotPen:
Feiner Stift für Tablets und Smartphones

Mit dem DotPen soll man besonders elegant Notizen, Skizzen und mehr auf seinem Smartphone oder Tablet anfertigen können. Auf Kickstarter suchen die Macher nach Unterstützern. Es gibt aber bereits mächtig Konkurrenz.

LG KizOn: Buntes Minimal-Handy plus GPS-Tracker für Kinder

10.7.2014, 1 KommentareLG KizOn:
Buntes Minimal-Handy plus GPS-Tracker für Kinder

Mit dem Armband „KizOn“ will LG allen Eltern helfen, die über den aktuellen Standort ihres Kindes auf dem Laufenden bleiben wollen. Damit die Kleinen das etwas klobig geratene Gerät auch tragen wollen, kommt es mit bunten Accessoires daher.

Microsoft Windows 8: Abschied vom Desktop

6.6.2011, 3 KommentareMicrosoft Windows 8:
Abschied vom Desktop

Microsoft hat die ersten Bilder des neuen Betriebssystems vorgestellt, das komplett anders aussehen wird.

15.2.2011, 17 KommentareNokiasoft:
Der logische Schritt

Nokia-Mobiltelefone mit Microsoft-Betriebssystem ergeben durchaus Sinn. Nüchtern betrachtet kommen tatsächlich Qualitäten zusammen, die genau am richtigen Ort liegen.

Steve Ballmer an der CES: 8 Millionen Kinect verkauft

6.1.2011, 0 KommentareSteve Ballmer an der CES:
8 Millionen Kinect verkauft

Steve Ballmer kündigt an der CES an, dass Windows die Transition zu neuen Geräten mit SoC mitmachen wird. Das Betriebssystem taucht jetzt schon auf etlichen Tablets auf.

Ich will nur deine Daten, Baby: Warum auch Facebook jetzt ins Fitness-Geschäft einsteigt

25.4.2014, 3 KommentareIch will nur deine Daten, Baby:
Warum auch Facebook jetzt ins Fitness-Geschäft einsteigt

Fitnesstracker wollen uns offiziell zu mehr Sport animieren. Doch sie sind für die Hersteller auch eine wunderbare Quelle weiterer Daten, die sich speichern und vielleicht vermarkten lassen. Da wollte auch Facebook nicht länger fehlen: Das Social Network hat die Fitness-App Moves übernommen und sich dabei gleich ein ganzes Ökosystem gesichert.

Zwei Milliarden Dollar für Oculus VR: Facebook wandelt auf den Spuren von Google

26.3.2014, 1 KommentareZwei Milliarden Dollar für Oculus VR:
Facebook wandelt auf den Spuren von Google

Für zwei Milliarden Dollar übernimmt Facebook das Virtual-Reality-Startup Oculus VR. Wie Rivale Google zeigt der Konzern damit, dass er sich nicht vor gewagten Investitionen mit einem extrem langfristigen Zeithorizont scheut.

Innovation gegen Daten: Warum Google und Apple nicht so weitermachen können wie bisher

11.10.2013, 14 KommentareInnovation gegen Daten:
Warum Google und Apple nicht so weitermachen können wie bisher

Lange Zeit war es uns erschreckend egal, ob eine neue Erfindung auch datensicher war, allein das Erlebnis zählte. Nach den Datenschutzskandalen der jüngeren Vergangenheit ist das Gegenteil der Fall: Keine neue Erfindung ist in den Augen kritischer Nutzer noch etwas wert, wenn unsere Daten nicht sicher sind. Die Großkonzerne müssen sich langsam darauf einstellen.

Hilfe für Millionen Diabetiker könnte teuer werden: Schweizer Pharmariese Novartis stellt Googles schlaue Kontaktlinse her

18.7.2014, 1 KommentareHilfe für Millionen Diabetiker könnte teuer werden:
Schweizer Pharmariese Novartis stellt Googles schlaue Kontaktlinse her

Der Basler Pharmariese Novartis hat bekannt gegeben, dass er Googles smarte Kontaktlinse bauen wird. Diese soll Diabetikern die Last abnehmen, ständig den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Doch Novartis hat sich den Ruf eingehandelt, ein Preistreiber zu sein.

Google Cardboard: Papp dir deine Oculus Rift

30.6.2014, 7 KommentareGoogle Cardboard:
Papp dir deine Oculus Rift

So ist das eben manchmal: Da arbeitet Google an etlichen Fronten an Zukunftstechniken und das, was am meisten Presse bekommt ist ein Stück Pappe. Na, okay: Cardboard ist ein bisschen mehr. Es ist eine Art Billig-Version der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift – und dabei erstaunlich gut.

Google I/O: Auffällige Abwesenheit innovativer Ideen

26.6.2014, 10 KommentareGoogle I/O:
Auffällige Abwesenheit innovativer Ideen

Die Keynote zu Googles-Entwicklerkonferenz I/O war voller Dinge, bei denen das Unternehmen zur Konkurrenz aufschließen will oder muss und bei denen verpasste Chancen der Vergangenheit deutlich wurden. Sie bestach zugleich durch die komplette Abwesenheit eines einstiges Prestigeprojekts: Google Glass.

Sony Xperia sola im Test: Kleiner Preis, große Leistung

24.8.2012, 3 KommentareSony Xperia sola im Test:
Kleiner Preis, große Leistung

Das Sony Xperi sola gehört zu den Smartphones der Einsteigerklasse, wenn es um den Preis geht. Doch die Leistung die dafür geboten wird, lässt sogar Geräte für 400 Euro und mehr erzittern.

Think Geek Andru Android-Ladegerät: Droid Power!

24.4.2012, 1 KommentareThink Geek Andru Android-Ladegerät:
Droid Power!

Think Geek hat ein Ladegerät namens Andru im Angebot, das besonders die Android-Fanboys freuen wird. Der kleine grüne Stecker sieht dem Adroid-Maskottchen verblüffend ähnlich.

Huawei Ascend D quad: Erster! Schnellstes Smartphone zur Zeit

27.2.2012, 5 KommentareHuawei Ascend D quad:
Erster! Schnellstes Smartphone zur Zeit

Huaweis Pressestelle war die Schnellste und so darf sich das Huawei Ascend D quad als schnellstes Quad-Core-Smartphone titeln, noch..

Binatone \

14.9.2013, 1 KommentareBinatone "The Brick":
Der "Knochen" ist wieder da!

Retro-Handys gibt es nicht nur mit Wählscheibe und Hörer. Binatone hat nun das erste echte Handy wieder auferstehen lassen, allerdings mit weit besseren technischen Daten.

Simvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test: Nach Hause telefonieren

4.1.2013, 4 KommentareSimvalley Mobile Kinder-Handy KT-612 im Test:
Nach Hause telefonieren

Dem Nachwuchs zur Sicherheit ein Handy mit in die Schule geben, ohne nachher Jamba-Klingelton-Abos und Beschwerden der Lehrer am Hals zu haben? Das geht mit einem speziellen Kinder-Handy. Wir haben uns das Simvalley Mobile KT-612 einmal angesehen.

Emporia Elegance im Test: Wie vertragen sich das \

18.12.2012, 5 KommentareEmporia Elegance im Test:
Wie vertragen sich das "Senioren-Handy" und die Zielgruppe?

Die demografische Entwicklung macht nicht nur Sorgenfalten, wenn es um die Renten geht. Sie sorgt auch dafür, dass Produkte speziell für Senioren auf dem Vormarsch sind. Das ist ganz sinnvoll, denn der Markt wächst. Aber nur weil "Senior" draufsteht, muss es der Zielgruppe ja nicht unbedingt gefallen. Oder?

3 Kommentare

  1. Für den Marketzugriff kann ich MyMarket empfehlen. Es ist übersichtlicher und zeigt z.B die Beschreibung eines Programms als Einblendung an, nicht als komplett neue Seite.
    Gerade das Update ist aber angenehmer gelöst: es such für alle installierten Apps nach Updates im Market, nicht nur für die, die man über den Market installiert hat. Das ist vor allem dann relevant wenn man eine App aus einem Backup von SD installiert hat und nicht durch die Market-Applikation.
    Es installiert die Updates dann zwar auch nur einzeln und startet dafür die normale Market Anwendung, kann aber auch automatisch nach Updates suchen und diese installieren. So muss man sich um Updates gar nicht kümmern, wird aber über die Notification Bar ganz normal über die erfolgte Installation informiert.

  2. Ich überlege auch den Umstieg von Symbian (e71) auf Android (HTC Magic). Mir fehlt allerdings noch ein anständiger Mailclient wie ProfiMail auf dem Nokia. Was ist Ihr Tipp? (K-9 kenne ich schon, kann mich aber noch nicht so recht mit anfreunden)…

  3. Soweit ich weiss gibt es derzeit nur 4 Mailprogramme für Android: Google Mail, das Standard E-Mail Programm, K-9 und ein Exchange-Client.
    Der Google Mail Client ist ganz gut, aber halt speziell Google. Von den anderen ist K-9 “am wenigsten schlecht”, muss man leider so sagen.
    Allerdings ist bei Android so klar wie bei keinem anderen System dass sich das bessern wird. Evtl. gibt es in 1.6 wenigstens Detailverbesserungen im Standardprogramm, bei 2.0 evtl. mehr.
    Wenn Du wirklich intensiv E-Mail nutzt bleib besser beim E71, allerdings wäre dann auch das Magic als reines Touchscreengerät auch nicht gerade die erste Wahl. Das Motorola Droid (Sholes) sieht verdammt gut aus was das angeht.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder