Gigabyte T1028 und M912:
Erstes Touchscreen Netbook in Deutschland

Das Touchbook von Gigabyte ist das erste Gerät mit Touchscreen und Netbook-Innereien für schlappe 450€.

Touchnote T1028 (Bild: Gigabyte)

Touchnote T1028 (Bild: Gigabyte)

Es wurde viel spekuliert, Asus machte den Anfang mit der Ankündigung eines Touchscreens in einem Netbook. Auch Gigabyte schob eine Pressemitteilung hinterher. Nun ist das Rennen entschieden:

Gigabyte ist der erste Hersteller der offiziell ein Netbook mit Touchscreen in Deutschland verkauft. Das dürfte Netbook-Käufer freuen, denn so wird der kleine Rechner noch flexibler:

Gigabyte, bekannt unter anderem für seine Motherboards, hat bei seinen Geräten noch eins draufgesetzt. So sind jeweils zwei Konfigurationen möglich, das T1028 ist entweder mit 1024*600(WSVGA) oder 1366*768 erhältlich. Ersteres ist die Standardauflösung für heutige Netbooks. Die kleinere 8.9 Zoll Variante M912 kann auch mit 1280*768 erworben werden.

Tabletmode des T1028 (Bild: Gigabyte)

Tabletmode des T1028 (Bild: Gigabyte)

Aktuell kostet das T1028 bei Litec-Computer mit WSVGA-Auflösung 550€. Die Ausstattung liest sich wie die eines gewöhnlichen Netbooks. Angaben in Klammern beziehen sich auf das Modell mit höher auflösendem Display:

  • 10.1 Zoll WSVGA LED-Touchscreen
  • Intel Atom N270 mit 1.6 GHz (N280, 1.66 GHz)
  • 160 GB SATA-HDD, 5400 rpm, 2.5 Zoll
  • 1 GB RAM, max 2 GB
  • 3 USB-Anschlüsse
  • WLAN(N-Draft) und Bluetooth Version 2.1
  • 4-Zellen Akku (6-Zellen)
  • 1.3 kg (1,48kg)
  • Windows XP Home

M912 im Tabletmode (Bild: Gigabyte)

M912 im Tabletmode (Bild: Gigabyte)

Das M912 kostet 450€, bei gleicher Ausstattung, allerdings kleinerem Display, zu haben bei Notebook.de.

Gigabyte gibt für den 4-Zellen-Akku 3.5 Stunden Akkulaufzeit an. Das würde rechnerisch für den größeren Akku etwas mehr als 5 Stunden machen, ein mittelprächtiger Wert für ein Atom-Netbook.

Wir wollen aber nicht verschweigen, dass das Asus T91 bei Cancom für rund 450€ zwar bereits gelistet ist, aber noch nicht geliefert werden kann.

Die (Preis-)Spiele sind eröffnet.

 

Mehr lesen

Fünf ist Trümpf: Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

3.6.2014, 1 KommentareFünf ist Trümpf:
Das fünffache Multitalent Asus Transformer Book V im Video

Das Asus Transformer Book V vereint Smartphone, Tablet und Laptop in sich und funktioniert sowohl mit Windows als auch mit Android. Insgesamt ergibt das fünf verschiedene Nutzungsmöglichkeiten. Wir haben es uns auf der Computex in Taipei einmal für euch angesehen.

Vergesst Windows: Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

23.1.2014, 22 KommentareVergesst Windows:
Android ist das bessere Laptop-Betriebssystem

Wie funktioniert das, wenn auf einem Laptop nicht Windows oder Mac OS installiert ist, sondern Android? Unser Test zeigt: Schon jetzt erstaunlich gut! Google hat hier eine Geheimwaffe im Arsenal, die Microsoft das Fürchten lehren könnte, aber scheut sich noch, sie einzusetzen. Warum eigentlich?

Marktübersicht Phablets: Kampf der Titanen

15.10.2013, 4 KommentareMarktübersicht Phablets:
Kampf der Titanen

Anfang des Jahres rätselten wir noch, ob die Hersteller in diesem Jahr die Lücke zwischen Tablets und Smartphones schließen würden. Unsere Prognosen waren zu konservativ: Mittlerweile hat beinahe jeder Anbieter, der etwas auf sich hält, einen Sechszöller auf dem Markt oder in Vorbereitung. Eine Übersicht.

Gigabyte Booktop T1132: Das 3-in-1-Notebook

2.12.2011, 0 KommentareGigabyte Booktop T1132:
Das 3-in-1-Notebook

Mit dem Booktop T1132 hat Gigabyte ein Notebook vorgestellt, welches sich dank einem Touchscreen als Tablet-PC und mit einer Docking Station auch als herkömmlicher Desktop-PC verwendenden lassen soll.

Gigabyte GA-E350N-USB3: Mini-ITX mit AMD Hudson-Chipsatz

8.1.2011, 0 KommentareGigabyte GA-E350N-USB3:
Mini-ITX mit AMD Hudson-Chipsatz

Das Gigabyte Mini-ITX GA-E350N ist eines der ersten Motherboards mit dem AMD Hudson-M1 Chipsatz für PC-Bastler.

Gigabyte T1028X: Touchscreen Netbook

12.8.2009, 2 KommentareGigabyte T1028X:
Touchscreen Netbook

Das Gigabyte T1028X ist ein Netbook mit Touchscreen und einer guten Auflösung.

Lenovos IdeaPad A10 im Test: Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

26.3.2014, 4 KommentareLenovos IdeaPad A10 im Test:
Wie gut arbeitet es sich mit dem Android-Netbook?

Android als Desktop-Betriebssystem ist die heimliche Leidenschaft dieses Autors. Lenovo hat ihm den Gefallen getan und das Netbook IdeaPad A10 mit Android ausgestattet. Im Test zeigt sich: Im Vergleich zu Windows 8 hat man sich hier schneller eingelebt, vermisst so manchen Komfort dann aber doch.

Sol Ubuntu Laptop: Solarzellen machen Stromzufuhr bei diesem Laptop überflüssig

7.8.2013, 3 KommentareSol Ubuntu Laptop:
Solarzellen machen Stromzufuhr bei diesem Laptop überflüssig

Die kanadische Firma Wewi hat mit dem Sol Laptop einen Computer entwickelt, der unabhängig von externen Stromquellen betrieben werden kann. Grund hierfür sind an den Laptop angebrachte Solarzellen, die den Akku automatisch aufladen.

Acer Aspire One 756: Atomkraft, nein danke!

14.7.2012, 1 KommentareAcer Aspire One 756:
Atomkraft, nein danke!

Acer stellt mit dem Aspire One 756 ein Netbook vor, das nicht wie üblich mit Atom- sondern mit einem Pentium-Prozessor angetrieben ist.

Apple: Kommt ein MacBook Touch?

23.8.2009, 6 KommentareApple:
Kommt ein MacBook Touch?

Es gibt Screenshots, die darauf hinweisen, dass Apple am 09.09.2009 ein MacBook Touch auf den Markt bringt.

iBasso DX 50: Highres-Audioplayer mit Touchscreen

13.1.2014, 0 KommentareiBasso DX 50:
Highres-Audioplayer mit Touchscreen

iBasso DX 50 ist ein Audioplayer für verwöhnte Ohren, der nicht nur die üblichen verlustbehafteten Formate MP3 und AAC abspielt, sondern auch OGG, APE, FLAC, WAV, WMA, ALAC und AIFF mit einer Auflösung von 24 Bit und einer Abtastrate von 192 kHz.

TruGlide Apex: Touchscreen-Stift, der anders ist

7.11.2013, 3 KommentareTruGlide Apex:
Touchscreen-Stift, der anders ist

Touchscreen-Stifte haben üblicherweise recht dicke Schreibspitzen. Nicht so der Truglide Apex: Dessen dünne Spitze hat dafür gesorgt, dass bei Kickstarter genügend Unterstützer für ein erfolgreiches Funding zusammen kamen.

Ubi-Software: Kinect und Beamer machen aus jeder Projektion einen Touchscreen

5.9.2013, 1 KommentareUbi-Software:
Kinect und Beamer machen aus jeder Projektion einen Touchscreen

Man nehme einen Beamer, Kinect für Windows und die Ubi-Software und schon hat man bei Präsentationen eine interaktive und steuerbare Projektion, wie bei einem Touchscreen. Diese kann sich an der Wand, auf einem Tisch oder einer Milchglasscheibe befinden.

4 Kommentare

  1. Das M912 gibt es seit April für 470€ (ich schaue seit 3 Monaten zu wie der Preis sich entwickelt)

    http://idealo.de/preisver…Product/1052981.html

    Ich hoffe das es nun nach der “NetBook” Inflation ein Umschwenken auf “TouchBooks” gibt.

  2. ES ist dick und hässlich. Next…

  3. Ich hoffe das es nun nach der “NetBook” Inflation ein Umschwenken auf “TouchBooks” gibt.

  4. Persönlich halte ich es auch für sinnvoll, dass der Trend mehr zu den Touchbooks geht. Allerdings sieht man an den großen Handys oder auch HTC Geräten, dass der Markt noch nicht so weit ist.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder