Handpresso Wild:
Espresso-Maschine to go

Mit der Handpresso Wild bekommt man eine sehr handliche Espresso-Maschine, die die Armmuskulator trainiert.

Handpresso Wild - Kaffee per Muskelkraft

Handpresso Wild - Kaffee per Muskelkraft

Als jemand der keinen Kaffee trinkt, habe ich die Veränderung der Kaffee-Kultur in den letzten Jahren schon bemerkt. Statt langweiligen Filterkaffee gibt es jetzt halt überall Latte macchiato und den auch wenn möglich “to go”. Außerhalb der Zivilisation wird es allerdings schwer mit dem Espresso. Es sei denn, man hat diese Maschine im Koffer:

Dass die Handpresso Wild eine gewisse Ähnlichkeit mit einer Fahrradpumpe hat, ist kein Zufall. Denn der Druck, den man braucht um das heisse Wasser durch den Kaffee zu pressen, muss man selber herstellen. Das macht man tatsächlich mittels einer Handpumpe. Dass genügend Druck in der Kammer aufgebaut ist, sieht man an einer kleinen Anzeige.

Handpresso Wild - Schöne altmodische Druckanzeige

Handpresso Wild - Schöne altmodische Druckanzeige

Ist der Druck da, füllt man das heisse Wasser und Kaffee ein, und schon kann es los gehen. Lustige Idee, vor allem für Menschen, die ihre Unter- und Oberarm-Muskulatur aufbauen wollen. Ansonsten bin ich mir nicht sicher, was es bringen soll. Wenn man sich in die Wildnis begibt, wird man das knapp 500gr. schwere Gerät sicher nicht im Rucksack haben, nur um ab und an mal einen Espresso zu tinken.

99 Euro kostet die Maschine, die man bei Amazon bestellen kann.

 

Mehr lesen

\

30.7.2014, 5 Kommentare"Sollten alle In-Ear-Buds haben":
Clevere Lösung gegen Kabelsalat in Kopfhörern für Amazons Fire Phone

Amazons erstes eigenes Smartphone erhält von den Kritikern eine mittelmäßige Bewertung, und mit den Kopfhörern des Fire Phones sieht es nicht viel besser aus. Doch ein cleveres Detail der Kopfhörer lässt aufhorchen: Die Ear Buds sind magnetisch und sollen so den üblichen Kabelsalat vermeiden.

Blackberry: Späte Rettung durch Amazons Android-Apps?

19.6.2014, 1 KommentareBlackberry:
Späte Rettung durch Amazons Android-Apps?

Blackberry freut sich über Zuwachs: Anwendungen aus Amazons Appstore werten das Angebot des Blackberry Market auf. Davon profitieren dürfte aber vor allem Amazon.

Amazon Fire Phone: Wie man Apple nachahmt und überholt

19.6.2014, 4 KommentareAmazon Fire Phone:
Wie man Apple nachahmt und überholt

Mit dem Amazon Fire Phone steigt der Internetriese in einen umkämpften Markt ein und will mit exklusiven Features sowie dem eigenen Ökosystem punkten. Jeff Bezos ist drauf und dran, Apple mit den eigenen Mitteln Konkurrenz zu machen.

Wacaco Minipresso: Espressopumpe für unterwegs

8.10.2014, 3 KommentareWacaco Minipresso:
Espressopumpe für unterwegs

Wacaco ist ein Startup-Unternehmen aus Hongkong, das Kaffeeabhängigen die Versorgung mit der gewohnten Droge Koffein einfach machen will. Sogar beim Trecking und fern jeder Steckdose. Außer Espressopulver wir nur noch heißes Wasser benötigt.

Espresso Veloce V10 und V12: Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

2.4.2013, 1 KommentareEspresso Veloce V10 und V12:
Limitierte Espressomaschinen für reiche Rennsportfreunde

Die Espressomaschine V12 von Espresso Veloce ist handgearbeitet und weltweit auf 500 Stück limitiert. Außerdem sieht sie aus wie ein Zwölfzylinder-Motor und verfügt über ein Grappa-Reservoir für Caffè Corretto.

The Nomad Espressobereiter: Für stilvollen Espresso im Grünen

26.3.2013, 0 KommentareThe Nomad Espressobereiter:
Für stilvollen Espresso im Grünen

The Nomad ist eine modern gestaltete Espressomaschine, die ohne Strom einen stilvollen Espresso zubereiten kann - vorausgesetzt, man hat heißes Wasser zur Hand.

PopcornBall: Gewürzkugel für Popcorn-Freunde

23.10.2014, 1 KommentarePopcornBall:
Gewürzkugel für Popcorn-Freunde

Beim Spielen mit seiner 18 Monate alten Tochter kam Mike Baxter auf die Idee mit dem Popcorn-Ball. Der Behälter ermöglicht es, Popcorn spielerisch optimal zu buttern, zu salzen oder mit eigenen Würzkreationen zu durchmischen. Außerdem kann man seinen Snack im PopcornBall sicher transportieren

Compleat Foodskin: Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

27.2.2014, 3 KommentareCompleat Foodskin:
Lunchbox sitzt wie eine zweite Haut

Compleat Foodskin ist eine Lunchbox der besonderen Art. Die stilvolle Box passt sich dem Inhalt durch ihren flexiblen Silikondeckel an und ist leer so flach, dass sie im Schrank oder in der Aktentasche kaum Platz beansprucht.

Foodini: Ich geh mal eben mein Essen ausdrucken

27.12.2013, 3 KommentareFoodini:
Ich geh mal eben mein Essen ausdrucken

Mit Foodini soll man künftig jede Menge Zeit und Mühe sparen und sich sein Essen einfach ausdrucken. Noch sind die Möglichkeiten des 3D-Food-Druckers aber recht eingeschränkt.

Takara Tomy Beer Hour: Zapfhahn für die Bierdose

13.3.2011, 4 KommentareTakara Tomy Beer Hour:
Zapfhahn für die Bierdose

Das japanische Unternehmen Takara Tomy hat eine Art Zapfhahn für die Bierdose entwickelt. Der Aufsatz reichert das Getränk beim Einschenken mit Luft an und bildet so einen schönen standfesten Schaum wie frisch gezapft.

Photojojo Coffee Lens Mug: Nikon oder Canon?

21.1.2011, 4 KommentarePhotojojo Coffee Lens Mug:
Nikon oder Canon?

Photojojo bietet zwei Kaffeebecher im originalgetreuen Gehäuse eines Zoom-Objektivs für Spiegelreflexkameras.

Tuned Pale Ale: Das muskalische Sixpack

3.9.2010, 0 KommentareTuned Pale Ale:
Das muskalische Sixpack

Tuned Pale Ale ist ein Sixpack Beer, mit dessen Hilfe 6 und mehr Leute nicht nur ihren Durst löschen, sondern auch Musik machen können

4 Kommentare

  1. Darüber hat der WDR schon im November 2008 in der Sendung Markt berichtet:
    http://wdr.de/tv/markt/se…1124/02_espresso.jsp

  2. Tach zusammen,

    ich habe die Maschine seit über 1 Jahr und sie ist das geilste, was mir bisher untergekommen ist!!!

    Kein Mensch käme auf die Idee, Handpresso mit in die Wildnis zu nehmen (wo soll denn da das heiße (!) Wasser herkommen, hä ;-)

    Aber wie wärs denn mit dem Einsatzort BÜRO(!)Geschmacklich ist mit jeder semiprof. Espressomaschine zu vergleichen (vorausgesetzt man hat die wahren E.S.E.-Pads)…..und wer würde sich im Büro – so er denn dürfte – eine fette elekt. Maschine hinstellen?!

    Ich finds einfach genial!

    Tomi

  3. Habe mal gehört, wenn jemand etwas Übung im “Kaffee-Drücken” hat, soll der Espresso besser schmecken, als aus normalen Maschinen. Nur würde ich damit keine Runde im Büro ausgeben.

  4. Also Meerwasserentsalzungs Handgeräte werden ähnlich bedient wie dieses gerät – in der wildniss oder aufen ozean. Und es wäre sicher auch möglich,nach einem kurzen umbau esspresso damit zu machen.

3 Pingbacks

  1. [...] via Geschrieben in interestilicious, webalicious [...]

  2. [...] ist weder die erste noch die zweite Espressomaschine, über die wir berichten, aber dafür ist die Presso [...]

  3. [...] des Kaffees. Und immer wieder werden neue mobile Maschinen zur Zubereitung entwickelt, die mal mit Luftdruck arbeiten, mal mit Gaspatronen, mal mit Akku und sogar mit schierer [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder